MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Mainboards für Intel CPUs => Thema gestartet von: Duke64 am 18. Dezember 2009, 01:12:27

Titel: 865PE Neo3-F zu schwach auf der Brust ? / schlechte Performance
Beitrag von: Duke64 am 18. Dezember 2009, 01:12:27
Aloha,

ich bin nun schon durch einige Foren und Nächte durch, so richtig vorwärts komme ich aber nicht.

Ich habe vor gut zwei Monaten entschlossen, noch etwas bissel Kleingeld in mein System zu stecken, da ich mit der Gaming Performance meines PCs nicht zufrieden war.
Angefangen habe ich da bei der Grafikkarte : die NVidia 6600GT wurde zur ATI Radeon x1950 Pro (AGP).
Nachdem sich kein bisschen die FPS verändert haben (!!!) habe ichs auf die CPU geschoben und mein Intel 506 gegen einen 650 eingetauscht. Was ist ? FPS verändern sich wieder nicht !

Ich zocke viel Warhammer 40k Soulstorm und nutze ein Replay als Messpunkt an einer bestimmen Stelle (wo mächtig was passiert). Ungelogen - die FPS bleiben in diesem Moment bei ~17.
Selbst Späße wie Auflösung und Detailstufe ändern bringen nichts.

Was ist da los ?

Ich bin nun wirklich nich auf den Kopf gefallen und beschäftige mich sehr aktiv mit dem Thema, bisher keine Verbesserungen.

Ich habe mittlerweile alles mögliche durch :
OnBoard Sound oder Lan deaktiviert, alle PCI Karten raus, unterschiedliche RAM Kombinationen, zich neue Win Installationen, andere Festplatten (IDE & eSata), andere Spiele, unterschiedliche Grafikkonfigurationen usw

Ich geb euch einfach mal die Eckdaten :
865PE Neo3-F (Bios V5.3, 8xAGP ist aktiviert laut PowerStrip, HT deaktiviert)
Intel 560
SDRAM : 2x512, 2x256 (also Dual, Liner Mode, alles 400MHz)
ATI Radeon X1950 Pro
WinXP Pro Sp3
OnBoard Sound
OnBoard LAN

Natürlich überall die neusten Treiber, Patches, Updates usw ;-)

Da es keine Performance Verbesserungen durch den Austausch der Grakas gab (und die sind gut paar Meter auseinander), liegt es eindeutig woanders. Jetzt, wo die CPU auch ausgeschlossen ist, bleibt nur der RAM.
Der ist allerdings ja nun nich soo verkehrt.
Die selben RAM Riegel nutzte mein Mitbewohner (das sind eben seine) auf seinem alten System, dort gings zocken prima. Sind Kingston und Infineon ...

Ich habe mit Hilfe von http://www.bios-info.de schon versucht was im Bios zu entlarven, bisher ohne Erfolg.

Ich habe schon von Leuten mit weit aus schwächeren Systemen gehört, die zB Warhammer oder Spiele mit Source Engine weit besser zocken konnten.
So verkehrt ist das System ja nun auch nicht ... zudem Warhammer nichtmal Doppelkern unterstützt.
Aber das ein CPU und Graka Austausch NICHTS bringt, finde ich schon argh verdächtig.

Ich bezieh mich jetzt immer auf die eine Stelle im Spiel, wo etwas passiert. Dennoch sollte der Rechner da locker mit halten können.
Nach dem CPU Wechsel konnte ich ~30 FPS mehr während der ersten 2min einer Spielrunde ausmachen.
Als aber wieder einige Einheiten mehr über die Karte wimmelten, wars vorbei.
Selbiges gilt für DoD:S und CS:S.

Ganz nutzlos war es also nicht. Dennoch fehlt die Leistung fürs richtige Gaming.

Ich bin mit meinem Latein total am Ende (und andere Foren im übrigen auch).

Vielleicht hat hier ja jemand eine zündende Idee - sei es noch so dämlich.

Ich werde die Tage Bilder vom BIOS posten, jedes Menü einzeln. Falls wer da was entdecken kann.

Vielen Dank für konstruktive Hilfe :)

Grüße
Tom

 :-(
Titel: 865PE Neo3-F zu schwach auf der Brust ? / schlechte Performance
Beitrag von: Duke64 am 18. Dezember 2009, 16:06:32
Hab nun mal das BIOS hochgeladen.
Die AGP Aperture Site liegt bei 128 MB (habe für diese Einstellungsseite nicht extra ein Foto geschossen).

*klick* (http://\'http://tom-dittrich.de/BIOS/bios.html\')

Was ich gerade bemerke - wieso steht bei DDR Clock (letztes Bild) 266Mhz obwohl alle vier Regel 400MHz sind ?
Titel: 865PE Neo3-F zu schwach auf der Brust ? / schlechte Performance
Beitrag von: Duke64 am 18. Dezember 2009, 20:26:25
Nächstes Update :
Ich habe mir heute mal 2x1GB DDR 400MHz Ram von Corsair gekauft (darf ihn zurück bringen, keine Sorge).
Jetzt wird auch im Bios 400 angezeigt.
Ich war großen Mutes, als im Intro von Warhammer 70fps dazu kamen, wahnsinn.
Im Spiel hats aber keinen Unterschied gegeben.

Kann es sein, dass der AGP Port ne Macke hat bzw ausgebremst wird ?
Habe nur ein 350W Netzteil aber dann würde der Rechner ja sofort ausgehen, huh ?
Habe dafür auch extra alle PCI Karten entfernt ...