MSI Endanwender-Forum

Modding und Overclocking => Overclocking Corner => Thema gestartet von: muecke21 am 01. Juli 2009, 11:45:49

Titel: MSI K9A2 PLatinum & 4 x 2GB Klingston HyperX <- und nur 400 mhz?
Beitrag von: muecke21 am 01. Juli 2009, 11:45:49
Hallo,
in meinem bios steht \"adjusted ddr memory frequency 800 mhz\".
warum zeigt mir dann cpu-z an das meine riegel nur mit 400 mhz betrieben werden?

(http://www.imgbox.de/users/public/images/i13893d163.jpg)

muss ich es erst manuell im bios einstellen? mit 2.1 V ??
eine kurze erklärung wäre nicht schlecht :-D

MfG
Titel: MSI K9A2 PLatinum & 4 x 2GB Klingston HyperX <- und nur 400 mhz?
Beitrag von: Jack am 01. Juli 2009, 12:47:31
Hallo,

erstens stellt der von Dir hier reingestellte Screenshot keinerlei Informationen über den momentanen Speichertakt, die momentanen Timings und die momentane Spannung zur Verfügung.  Was Dir angezeigt wird, sind die in den SPD-Chips der Module hinterlegten SPD-Profile für die jeweiligen Taktfrequenzen.  Um die momentane Frequenz und die momentan eingestellten Timings zu sehen, musst Du auf \"Memory\" klicken.

Darüberhinaus entspricht der Taktwert \"400 MHz\" einer effektiven Speichergeschwindigkeit von DDR2-800.  400 MHz wäre in diesem Fall der reale RAM-Takt.  DDR steht für \"Double Data Rate\".  Pro Taktzyklus erfolgen genau zwei Transaktionen.  400 Mega-Hz entsprechen also 800 Mega-Transaktionen pro Sekunden (800 MT/s, also DDR2-800).  266 MHz entsprechen effektiv DDR2-533 und 333 MHz dann folglich DDR2-667.  Der Umrechnungsfaktor ist immer x2.  Wenn Dir CPU-Z also 400 Mhz anzeigt, dann ist alles i.O.

Zitat
muss ich es erst manuell im bios einstellen? mit 2.1 V ??

Nein, eigentlich nicht.

Zitat
warum zeigt mir dann cpu-z an das meine riegel nur mit 400 mhz betrieben werden?

Weil DDR2-800-Riegel immer mit 400 MHz arbeiten.
Titel: MSI K9A2 PLatinum & 4 x 2GB Klingston HyperX <- und nur 400 mhz?
Beitrag von: muecke21 am 01. Juli 2009, 12:51:28
Zitat von: \'Jack t.N.\',index.php?page=Thread&postID=708368#post708368
Hallo,

erstens stellt der von Dir hier reingestellte Screenshot keinerlei Informationen über den momentanen Speichertakt, die momentanen Timings und die momentane Spannung zur Verfügung. Was Dir angezeigt wird, sind die in den SPD-Chips der Module hinterlegten SPD-Profile für die jeweiligen Taktfrequenzen. Um die momentane Frequenz und die momentan eingestellten Timings zu sehen, musst Du auf \"Memory\" klicken.

Darüberhinaus entspricht der Taktwert \"400 MHz\" einer effektiven Speichergeschwindigkeit von DDR2-800. 400 MHz wäre in diesem Fall der reale RAM-Takt. DDR steht für \"Double Data Rate\". Pro Taktzyklus erfolgen genau zwei Transaktionen. 400 Mega-Hz entsprechen also 800 Mega-Transaktionen pro Sekunden (800 MT/s, also DDR2-800). 266 MHz entsprechen effektiv DDR2-533 und 333 MHz dann folglich DDR2-667. Der Umrechnungsfaktor ist immer x2. Wenn Dir CPU-Z also 400 Mhz anzeigt, dann ist alles i.O.

Zitat
muss ich es erst manuell im bios einstellen? mit 2.1 V ??

Nein, eigentlich nicht.

Zitat
warum zeigt mir dann cpu-z an das meine riegel nur mit 400 mhz betrieben werden?

Weil DDR2-800-Riegel immer mit 400 MHz arbeiten.
Top, vielen Dank für all diese relevanten Antworten. :thumb
Ich habe mich nie wirklich damit befasst.

Glückwunsch zum 13000. Eintrag.