MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Rund um BIOS, VBIOS und EFI => Thema gestartet von: Anapa am 22. Juni 2009, 21:56:07

Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: Anapa am 22. Juni 2009, 21:56:07
hallo,

 

ich habe eine problem,

 

ich wollte das msi k9a2 neo flashen weil ich die neue amd cpu athlon x2 250 -die ja laut cpu tabelle unterstützt wird-

einbauen wollte.über live update hat er mir ein bios rausgesucht 7388v19.soweit so gut,ich habe geflasht und es passiert nix mehr.

bildschirm bleibt schwarz und rechner resetet immer automatisch.

jetzt schaue ich bei dem board die biosversionen durch und finde dieses nicht.überall nur 7388v18,das ist ja die version die drauf war.

ich schaue aber in die cpu tabelle und sehe athlon x2 250 regor wir unterstützt in bios version 7388v19,die es ja nirgends gibt.

was ist da los?hat msi die ver rausgenommen weil fehlerhaft und ich hab mirs bios zerschossen?

wer kann helfen,was kann ich tun?

 

andere frage,für das msi ka780g gibt es ein neues bios in der ver 7551vg4 is vom 13.05.09,unterstützt diese bios die athlon x2 250 cpu?

weil in der cpu tabelle gibt es noch keine cpu die mit diesem bios gelistet ist.

 

danke für die hilfe im vorraus!!
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 22. Juni 2009, 22:08:22
Hallo

Versuch als erstes ein CMOS-Reset mit gezogenem Netzstecker, wenn es klappt und du wenigstens wieder ein Bild bekommst, dann schnapp dir einen USB-Stick und flashe die Version 1.A (http://\'http://download1.msi.com/files/downloads/bos_exe/7388v1A.zip\'). Gehe dazu am besten nach dieser Anleitung (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=78156\') vor.

Bringt ein CMOS-Reset keinen Erfolg, so beschaffe dir ein intern angeschlossenes Diskettenlaufwerk und versuche einen Recoveryflash: BIOS wie oben erwähnt herunterladen; die Datei A7388AMS.1A0 aus dem Archiv in amiboot.rom umbenennen und auf Diskette kopieren und dann nach diesen Anweisungen (Punkt AMI-BIOS) verfahren: Hilfe, es ist etwas schief gegangen (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=391309#post391309\').


Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: Anapa am 22. Juni 2009, 23:47:47
wollex danke dir,für deine prompte hilfe,

 

und es hat funktioniert,cmos reset und mit usb stick das neue bios geflasht.dank eurem genialen tool kinderleicht.

 

danke schön!!
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 23. Juni 2009, 17:02:41
Zitat von: \'Anapa\',index.php?page=Thread&postID=707374#post707374
und es hat funktioniert,cmos reset und mit usb stick das neue bios geflasht
Freut mich das es geklappt hat  :thumb

Zitat
andere frage,für das msi ka780g gibt es ein neues bios in der ver 7551vg4 is vom 13.05.09,unterstützt diese bios die athlon x2 250 cpu?
In diesem BIOS wurde u.a. der AMD AGESA Code auf die neueste Version aktualisiert; ich denke also das einem Betreiben deines gewünschten AM3 Prozessors nichts im Wege stehen wird.

Zitat
weil in der cpu tabelle gibt es noch keine cpu die mit diesem bios gelistet ist.
Kommt sicher noch, die \"MSI-Aktualisierungsmühlen\" mahlen oftmals viel zu langsam  :D


Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: Madman106 am 26. Juni 2009, 10:50:22
Hallo und moin zusammen,

ich habe selbe Problem wie Anap
a. Selbe Board und piept nach Reboot immer nur und startet wieder .

Hab wohl auch die 1.9 Online Version geladen und damit mein Bios gestreckt.

Per Usb krieg ich nicht mehr zu laufen.

Jetzt versuch ichs mit der Diskette, nur wie benenne ich die orginal Datei in die
[font=\'courier new\']REN A:[BIOSNAME.EXT] AMIBOOT.ROM .Komme mit dem Dos nicht zurecht
Wäre für jede Hilfe dankbar

thx
Madman


[/font]
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: Madman106 am 26. Juni 2009, 11:36:21
jetzt versteh die Welt nicht mehr . Hab mehrmals resettet und kam in das 1.9er Bios .

Dann neu gestartet und wieder dasselbe wie vorher . Piept 3 mal und startet immer wieder selber neu. ;-(
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 26. Juni 2009, 15:42:35
Versuch am besten noch einmal per mehrfachem Reset, ob ein Booten vom USB-Stick dadurch möglich wird. Die Anleitung zur Vorbereitung desselbem, steht ja schon oben.

Falls es nichts wird und du auf eine Diskette zurückgreifen musst, dann lade dir das BIOS-Archiv (Link oben) herunter und kopiere die BIOS-Datei (A7388AMS.1A0) auf eine leere Diskette und benenne diese Datei in amiboot.rom um. Du brauchst das nicht unter DOS bzw. am gleichen Rechner durchführen!

Anschliessend Diskette einlegen und alles weitere dieser Anleitung (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=391309#post391309\') entnehmen.


Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: Madman106 am 28. Juni 2009, 20:58:46
Bin jetzt 2 Tage am probieren , Diskette startet erst garnicht bin jetzt mehrere mal ins Bios und Win gekommen , aber nach Neustart und Diskette drin , piept nur wieder 3mal und startet selbst neu und das so oft bis ich Netzstecker ziehe.
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 28. Juni 2009, 21:13:12
Per Diskette hattes du das Szenario amiboot.rom und Strg+Pos1 ausprobiert, oder?

Probiere noch mal fogendes:

Als erstes alles unnötige vom Board entfernen. Übrigbleiben sollten lediglich CPU, ein RAM im ersten Slot, Netzteil, Graka, Floppy und eine PS/2 Tastatur. Alles andere abziehen/abklemmen!

Ziehe den Netzstecker, führe ein CMOS-Reset durch, lege die Diskette (BIOS 1.A umbenannt in amiboot.rom) ins intern angeschlossene Floppy-LW und starte den Rechner. Danach sofort die Tasten Strg+Pos1 betätigen; klappt das nicht sofort, dann mehrmals versuchen.


Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: Madman106 am 29. Juni 2009, 20:54:48
Habe es geschafft ins Windows zu kommen und hab dann mit WinSFI das 1.A Bios geflasht , jetzt piept er trotzdem beim Start noch.

Mit einem oder 2 Riegeln 2mal kurz und nochmal kurz.

Ram habe ich über Nacht mit Memtest getestet und es kamen keine Fehler.

Ist es richtig das die ersten beide Bänke mit den Rams belegt werden müssen ?

thx

greets

Madman
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 29. Juni 2009, 21:10:42
Zitat
hab dann mit WinSFI das 1.A Bios geflasht
Okay, nicht die risikoloseste Art unter Windows zu flashen, aber du hattest wohl keine andere Wahl.

Wurde ein CMOS-Reset durchgeführt? Wenn nicht, Netzstecker ziehen und bitte nachholen!

Zitat
jetzt piept er trotzdem beim Start noch
Die Pieptöne hattest du deinem Flash auf Version 1.9 noch nicht; du bist also sicher das es sich nicht um die USB-Status- Beeps handelt die für jedes angeschlossene USB-Gerät ein \"Tönchen\" abgeben?

Falls dein System, wovon ich jetzt mal ausgehe, nicht mehr ständig neustartet, würde ich einen Flash des gleichen BIOS (1.A) noch einmal unter DOS durchführen. Die Anleitung dafür findest du oben im zweiten Beitrag dieses Themas verlinkt. Anschliessend ein CMOS-Reset mit gezogenem Netzstecker durchführen.

Zitat
Ist es richtig das die ersten beide Bänke mit den Rams belegt werden müssen ?
Naja, müssen ist relativ; Fakt ist, sollen die Riegel im Dualchannel laufen, so sind sie entweder in DIMM1+2 oder in DIMM3+4 zu stecken.


Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: Madman106 am 29. Juni 2009, 21:15:15
Erstmal noch herzlichen Dank für Deine Hilfe !

Also die ersten 2 Pieps klingen anders als der letzte einzelne.

Mit dem 1.8 waren die Pieptöne auch da, mit dem 1.9er nicht !

Wenn ich richtig verstehe piept das Board auch für jeden USB Anschluß der belegt ist ?
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 29. Juni 2009, 21:32:54
Zitat
Wenn ich richtig verstehe piept das Board auch für jeden USB Anschluß der belegt ist ?
Ja, so ist es .... ziehst du die Geräte ab, sollte das Piepen verstummen. Überprüfe das am besten als erstes, nicht das wir auf dem falschen Ende suchen.


Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: Madman106 am 29. Juni 2009, 21:34:24
Ja ok mach sofort
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: Madman106 am 29. Juni 2009, 21:42:02
LOL Du hast recht !!!

alle USB ab und schon piept es nur noch einmal ! Das steht nirgendwo geschrieben , da werden sicher viele durch verwirrt !

Jetzt hab ich mir nach zig Tagen rumtesterei erstmal nen Bier aufgemacht.

Kann doch jetzt eigentlich alles so lassen wie es ist oder doch noch nen CMOS Reset durchführen und alles nochmal einstellen ?
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 29. Juni 2009, 21:44:41
Zitat
Kann doch jetzt eigentlich alles so lassen wie es ist oder doch noch nen CMOS Reset durchführen und alles nochmal einstellen ?
Nach einem BIOS-Update sollte generell ein CMOS-Reset mit gezogenem Netzstecker durchgeführt werden. Am besten du machst es und stellst dann alles noch einmal nach deinen Wünschen ein.


Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: Madman106 am 29. Juni 2009, 22:01:18
Ok mach ich und vielen Dank nochmal !

Bist nen Super Kerl und bleibst bei Newbies ruhig . Deine Art sollte es öfter geben . In vielen Foren hätte man nur gehört,

\" benutz mal den Suchmodus \" !

Also Hut ab und macht weiter so ! Wollte das MSI Brett schon aussem Fenster schmeissen , dank Dir bleibt es am Leben !

greets und schönen Abend noch

Madman
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: Hubisoft am 04. Juli 2009, 04:10:03
Hallo, wende mich jetzt absolut hilfesuchend an euch,
bin ein ziemlicher Computer-Depp, und habe durch das Liveupdate der gesamten Hardware nun genau das selbe Problem. Der Computer startet kurz, und schaltet gleich wieder ab. Da dies mein einziges MSI-Mainboard ist, klappt das mit dem USB Update nicht, hab mir das Programm auf mein Netbook geladen, wollte den USB STick damit formatieren, aber er bricht ab, mit der Meldung das er kein MSI Mainboard finden kann.

Mit dem Diskettenlaufwerk klappt es auch nicht, durch Strg + Pos1, startet zwar der Rechner nicht wieder neu, aber das Laufwerk wird nicht abgefragt.

Bitte helft mir weiter, das Board ist noch nicht mal 8 Stunden in meinem PC eingebaut und funktioniert jetzt schon nicht mehr.
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 04. Juli 2009, 07:56:54
Hallo

Das Problem an der Sache ist die BIOS-Version 1.9, welche immer noch als aktuellstes BIOS von Liveupdate angepriessen wird.

Versuche folgendes:

Jegliche Hardware, welche nicht zu Starten des Systems dringend benötigt wird, abziehen bzw. ausbauen. Übrig sollten nur CPU, ein Speichermodul, Grafikkarte und eine PS/2 Tatstaur bleiben. Alles andere, insbesondere alle USB-Geräte (ausser Stick) weglassen!

USB-Stick auf einem anderen Rechner vorbereiten; dazu dieses Tool (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Attachment&attachmentID=13599&h=bad7e5806d7bac5ae9975c978a7cf30ef18b908b\') (Create A DOS Startup Disk) und diese Dateien (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Attachment&attachmentID=11519&h=ad2ca0335b7c5051c9991fdcbf14f907bd70c025\') nehmen.

Anschliessend das BIOS-Archiv (http://\'http://download1.msi.com/files/downloads/bos_exe/7388v1A.zip\') downloaden, entpacken und BIOS-Datei sowie Flashtool zusätzlich auf den Stick kopieren.

Nachzulesen auch hier --> Flashen mit USB-Stick (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=390585#post390585\')

Führe als nächstes ein CMOS-Reset mit gezogenem Netzstecker durch und starte anschliessend das System. Versuche ob du nach Drücken der Taste F11 vom Stick booten kannst. Wenn das klappt, gibst du an der erscheinenden Eingabeaufforderung folgende Befehlszeile ein:

afud4310 a7388ams.1a0

Nach einem gelungenem BIOS-Update wiederholt ein CMOS-Reset mit gezogenem Netzstecker durchführen!

---------

Funktioniert ein Booten vom Stick leider nicht, so versuche es noch einmal per Diskettenlaufwerk (wichtig: intern!). Das Gerät also zusätzlich zur oben erwähnten Minimalkonfiguration des Systems einbauen, auf eine leere Diskette die BIOS-Datei A7388AMS.1A0 kopieren und in amiboot.rom umbenennen.
Oben erwähntes CMOS-Reset durchführen, System starten und die Tasten Strg+Pos1 betätigen. Klappt das Lesen von der Diskette nicht auf Anhieb, so verwsuche das Szenario mehrmals.


Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: Hubisoft am 04. Juli 2009, 16:08:14
Vielen Dank,

 

hab tatsächlich ein USB Gerät hinten im Mainboard vergessen :O, rausgezogen und schon für der PC hoch. Hab jetzt wieder auf 1.8 gesetzt. Läuft zum Glück wieder.

 

Dank Dir für die Hilfe.
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: br89 am 04. Juli 2009, 16:20:16
Hallo,

ich habe exakt das gleiche Problem wie Hubisoft vorhin beschrieben hat. Scheinbar liegt dies an der BIOS-Version 1.9. Da auf der MSI-Bios-Update Seite nur noch Version 1.8 angeboten wird, wollte ich fragen, ob auch die Version 1A fehlerhaft ist, oder ich diese bedenkenlos aufspielen kann. (oder lieber nochmal Version 1.8?)

Danke
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 04. Juli 2009, 16:29:55
Hallo

Zitat von: \'br89\',index.php?page=Thread&postID=708733#post708733
Scheinbar liegt dies an der BIOS-Version 1.9.
Richtig, es wurde beispielsweise >>hier<< (http://\'http://www.msi-forum.de/index.php?page=Thread&postID=705560#post705560\') schon ausgiebig darüber diskutiert.

Die meisten User sind mit dem BIOS 1.A0 wohl zufrieden, können zumindest keine, der mit der Vorgängerversion auftretende Probleme feststellen.

Zitat
ob auch die Version 1A fehlerhaft ist, oder ich diese bedenkenlos aufspielen kann. (oder lieber nochmal Version 1.8
Wie geschrieben, 1.A funktioniert ... wenn du allerdings auf der sicheren Seite sein willst und keinen neuen Phenom (z.B. 955) verbaut hast, bleib bei Version 1.8.


Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: br89 am 04. Juli 2009, 20:40:53
Ok, ich habe jetzt auf Version 1.8 geflasht und nach der Meldung \"Program ended normally\" den PC heruntergefahren und neu gestartet, woraufhin das Board 3 lange Pieptöne von sich gibt und nicht weiter startet. Woran liegt das jetzt?
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 04. Juli 2009, 20:47:22
CMOS-Reset mit gezogenem Netzstecker durchführen und anschliessend F1 betätigen um das BIOS-Setup aufzurufen.


Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: br89 am 04. Juli 2009, 21:12:59
CMOS-Reset habe ich durchgeführt, aber es wird nichts am Bildschirm angezeigt. Es drehen sich nur die Lüfter.
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 04. Juli 2009, 21:23:11
War beim CMOS-Reset der Netzstecker gezogen? Wenn nicht, dann nochmal durchführen.

Gibt das Board weiterhin bei jedem Neustart Pieptöne aus?

Was hattest du vorher für eine BIOS-Version drauf?

Hast du das BIOS per Live Update unter laufendem Betriebssystem oder unter DOS geflasht?


Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: br89 am 04. Juli 2009, 21:25:41
beim CMOS-Reset war der Netzstecker gezogen und auch danach gibt das Board jedesmal 3 lange Pieptöne aus. Vorher war die BIOS-Version 1.9 aufgespielt und wegen der bekannten Probleme mit den USB-Geräten habe ich dann Version 1.8 mithilfe einer Boot-CD unter DOS geflasht.
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 04. Juli 2009, 21:32:52
Reduziere mal dein System aufs Nötigste (HDDs ab, nur ein RAM-Modul verbauen und vor allem die USB-Geräte abziehen!) und führe noch mal ein CMOS-Reset durch. Versuche dann noch mal den Rechner zu starten.

Zitat
auch danach gibt das Board jedesmal 3 lange Pieptöne aus
Das ständige Auftreten von Pieptönen klingt erstmal nicht schlecht, zur Not wird ein Recovery-Flash durchführbar sein.


Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: br89 am 04. Juli 2009, 21:38:05
Auch mit minimaler Hardware keine Besserung.
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 04. Juli 2009, 21:57:01
Okay, dann ist beim Flash etwas schiefgelaufen.

Besorg dir, falls nicht schon vorhanden, ein internes (!) Diskettenlaufwerk, nimm eine leere, vorzugsweise neue Diskette und kopiere darauf das BIOS-File; in deinem Beispiel wäre das dann das A7388AMS.180 und benenne es in amiboot.rom um.

Diskette einlegen, nochmal CMOS-Reset machen und den Rechner einschalten; jetzt sollte der Recovery-Flash eingeleitet und von der Diskette gelesen werden. Falls kein automatisches Lesen der Diskette erfolgt, dann das System noch einmal neu einschalten und sofort die Tasten Strg+Pos1 betätigen. Klappt das nicht sofort, dann erneut versuchen.

Noch eine Frage: Da du vorher das BIOS 1.9 geflasht hast, einen Phenom 955 hast du jetzt nicht zufällig verbaut, oder?


Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: br89 am 05. Juli 2009, 10:48:54
Soll ich eine MS-DOS Startdiskette verwenden, oder einfach nur eine leere?
Edit: Entschuldigung für die vorschnelle Frage, google hat mir die Antwort schon gegeben.
Also versuche ich es jetzt einmal...
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 05. Juli 2009, 11:08:08
Zitat
google hat mir die Antwort schon gegeben
Hoffentlich die Richtige ...  :-rolleyes:

Steht übrigens auch in meinem letzten Beitrag:
Zitat von: \'wollex\',index.php?page=Thread&postID=708776#post708776
nimm eine leere, vorzugsweise neue Diskette

Viel Glück!


Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: br89 am 05. Juli 2009, 11:30:56
Das Diskettenlaufwerk gibt kurz nach dem Einschalten einen sehr kurzen Ton von sich, \"springt\" aber nicht an. Auch mit gedrückten Strg und Pos1 Tasten ändert sich nichts. Nach dem ersten Einschalten nachdem ich den Netzstecker kurz abgezogen habe, leuchten kurz die Betriebslichter der Tastatur, ohne Netzstecker ziehen tut sich hier gar nichts. Die Warnsignale ertönen unmittelbar nach dem Einschalten.
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 05. Juli 2009, 12:03:28
Zitat
Das Diskettenlaufwerk gibt kurz nach dem Einschalten einen sehr kurzen Ton von sich, \"springt\" aber nicht an
Beide Kabel (Strom + Data) sind richtig herum angeschlossen? Ausschliesslich das korrekt umbenannte BIOS-File befindet sich auf der Diskette? Das System ist auf Minimalkonfiguration zurückgebaut? CMOS-Reset wurde vor dem Einschalten durchgeführt? Dies bitte alles noch einmal prüfen ....

Was war mit dieser Frage:

Zitat
Da du vorher das BIOS 1.9 geflasht hast, einen Phenom 955 hast du jetzt nicht zufällig verbaut, oder?


Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: br89 am 05. Juli 2009, 12:49:54
Alles ist richtig angeschlossen (anders ist ja auch gar nicht möglich), auf der Diskette befindet sich nur die Datei AMIBOOT.ROM (vorher A7388AMS.180), es ist nur 1 Ram-Riegel, CPU, Grafikkarte, Diskettenlaufwerk angeschlossen (HDD und CD-Rom sind nicht mehr drauf), CMOS-Reset durchgeführt, kein Erfolg.

Ich habe keinen Phenom verbaut, sondern einen Athlon x2 5200+, auf Version 1.9 habe ich geflasht, da der PC immer wieder abstürzte und ich das Problem auf Kompatibilitätsprobleme mit dem Arbeitsspeicher zurückführen konnte, welche Version 1.9 beheben sollte.
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 05. Juli 2009, 13:13:45
Zitat
Ich habe keinen Phenom verbaut
Okay, die Frage war auch nur zur Sicherheit, da du z.B. mit dem 955er und BIOS 1.8 wohl Probleme bekommen hättest.

Was den Rest der Geschichte betrifft, so weiss ich leider auch keinen Rat mehr. Wenn du alles so wie beschrieben durchgeführt hast und der Bootblock noch in Ordnung ist, sollte es eigentlich problemlos funktionieren. Da nun warscheinlich bei deinem Flash etwas schiefgelaufen ist, könnte auch der Bootblock beschädigt sein und somit einen Recoveryflash verhindern. Letztendlich hilft dir dann nur noch das Einschicken des Boards zu MSI oder einem anderen BIOS-Service.

Was allerdings an dieser Sache verwundert, ist das stetige Auftreten der Beepcodes beim Start. Deswegen vermute ich, das da doch noch irgendetwas geht.

Der Clear-CMOS Jumper steckt korrekt in der Position \"Keep Data\"? Irgendwelche anderen Kabel (Stomversorgung CPU, Graka) hast du nicht ausversehen abgezogen? Alle verbliebenen Komponenten sind fest verbaut bzw. fest in den Slots (RAM und Graka überprüfen)?
Was für einen Tastatur hast du für den Recoveryflashversuch angeschlossen? PS/2? USB geht nicht.


Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: br89 am 05. Juli 2009, 13:20:27
Die Tastatur ist zwar eine USB-Tastatur, aber mittel Adapter an PS/2 angeschlossen, aber das sollte dann kein Problem sein, oder?
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 05. Juli 2009, 13:39:09
Weiss ich nicht genau, aber ich denke das dies kein Problem sein sollte. Im Zweifelsfall doch noch mal eine reine PS/2 Tastatur anschliessen; falls vorhanden.


Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: br89 am 05. Juli 2009, 14:45:54
Ok. Auch eine reine PS/2 Tastatur bringt nicht den gewünschten Erfolg und da das Kontrolllämpchen des Diskettenlaufwerks nicht aufleuchtet, wird es vermutlich auch gar nicht erkannt. Ich frage mich allerdings, was beim Flashen schief gehen konnte, wenn ich das ganze per DOS mache und schließlich die Meldung erscheint, dass alles ordnungsgemäß abgeschlossen wurde. Demnach sollte das BIOS eigentlich korrekt aufgespielt sein.

In der Annahme, hier auf einen MSI-Mitarbeiter zu treffen, möchte ich anmerken, dass der Flashvorgang aufgrund einer von MSI offiziell bereitgestellten defekten Software definitiv erforderlich war und das Flashen von mir absolut korrekt durchgeführt wurde. Von daher hoffe ich, bei der Behebung des Problems mit einem Entgegenkommen seitens MSI rechnen zu dürfen.
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 05. Juli 2009, 16:36:46
Zitat
Ich frage mich allerdings, was beim Flashen schief gehen konnte, wenn ich das ganze per DOS mache
Ein BIOS-Update ist generell nicht ganz ohne Risiko, selbst wenn es unter DOS durchgeführt wird. Was da und ob da was schiefgelaufen ist, kann ich dir leider nicht sagen.

Ich bin allerdings nach wie vor der Meinung, das aufgrund der Pieptöne doch noch irgendetwas geht. Kontrolliere am besten noch einmal alles und vergleiche die hier geschriebenen Beiträge mit deiner Vorgehensweise; vllt. hast du ja doch noch etwas übersehen oder nicht gemacht.
Besitzt du noch andere Hardware, speziell CPU oder RAM, so versuche es noch mal nach deren Austausch das System zu booten.

Zitat
In der Annahme, hier auf einen MSI-Mitarbeiter zu treffen, möchte ich anmerken, dass der Flashvorgang aufgrund einer von MSI offiziell bereitgestellten defekten Software definitiv erforderlich war und das Flashen von mir absolut korrekt durchgeführt wurde. Von daher hoffe ich, bei der Behebung des Problems mit einem Entgegenkommen seitens MSI rechnen zu dürfen.
MSI-Mitarbeiter lesen hier nur sehr selten mit; vllt. erkundigst du dich vorm Einschicken noch mal beim Support, beachte aber, das ein BIOS-Update generell auf eigenes Risiko geschieht!


Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: br89 am 05. Juli 2009, 17:53:32
Ich bedanke mich hier erstmal für deine Unterstützung und deine ausführlichen Erklärungen.

Als ich eben das Diskettenlaufwerk auf einem anderen PC anschloss, funktionierte es auch dort nicht mehr. Ich werde mal schauen, ob ich das ganze noch mit einem anderen (Disketten-)Laufwerk zum Laufen bekomme.

Zitat
Besitzt du noch andere Hardware, speziell CPU oder RAM
Damit siehts eher schlecht aus, aber diese Hardware müsste dann unabhängig vom Flashvorgang nicht mehr funktionsfähig sein, oder?
Titel: Bios Update K9A2 Neo
Beitrag von: wollex am 05. Juli 2009, 18:03:58
Zitat
Als ich eben das Diskettenlaufwerk auf einem anderen PC anschloss, funktionierte es auch dort nicht mehr.
Die Idee das FLW an einem anderen System zu testen, ist natürlich nicht schlecht. Wenn das Teil von vornherein nicht funktioniert, kann es ja an deinem Rechner auch nichts bewerkstelligen. Ich denke du wirst mit Sicherheit irgendwo ein anderes auftreiben können.

Zitat
aber diese Hardware müsste dann unabhängig vom Flashvorgang nicht mehr funktionsfähig sein, oder?
Normalerweise ja, aber die Vergangenheit hat gezeigt, das soetwas mitunter mal vorkommt. Nach dem Starten des Systems und dem anschliessenden Rückbau auf die \"alten\" Komponenten läuft alles wieder, warum auch immer.
Okay, das Ganze wäre ein Versuch bzw. die Bestätigung nichts unversucht gelassen zu haben.