MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Mainboards für Intel CPUs => Thema gestartet von: mo2402 am 03. März 2009, 22:55:51

Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: mo2402 am 03. März 2009, 22:55:51
Hallo,

ich habe für einen Verwandten eine PC zusammengestellt:

Intel E8400
MSI P35-Neo
4 GB Kingston Value (2x2gb 800mhz)
ATI 3650 (glaube 3650, bin mir gerade unsicher)

Ich habe schon das Update des Bios gemacht mittels der Diskette, nun komme ich ins Bios und der PC fährt auch hoch...aber da ist das 1. Problem:

Wenn ich den Stromstecker reinstecke und einschalte, geht der PC an, 5 sek später aus, dann wieder an, 5 sek später aus und das in einer Endlosschleife... Dann muss ich den PC erst wieder vollständig ausschlaten und neu einschalten, dann fährt er hoch.

Zum 2. Problem: Er meckert immer das CMOS Checksum falsh is (CMOS Checksum Bad) Naja ich dachte mir das ich das Problem behebe wenn wir ENDLICH Windows neu installiert haben und das Bios nochmal neu Flashe, leider komm ich im moment noch nicht soweit. Ich beginne die Windowsinstallation er Kopiert die Daten auf die Festplatte, dann startet der PC ja neu und beginnt die eigentliche Installation erst.

LEIDER fährt er dann nimmer hoch sondern landet wieder in dieser Endlosschleife. Was kann ich machen?


Habe die Suchfunktion genutzt aber dazu nix gefunden.
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: der Tobi am 03. März 2009, 22:59:04
Hallo Mo.

Zunächst mal gut, dass Windows noch nicht geht, denn das Live Update hat schon viele Boards getötet.

Ziehe bitte mal den Netzstecker und machen einen CMOS Clear. Diesen hast Du nach dem Update wahrscheinlich nicht gemacht.

Danach sollte die Meldung weg sein.
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: Kingnemesis am 03. März 2009, 23:09:27
Zitat
Ich habe schon das Update des Bios gemacht mittels der Diskette
@Tobi
Er hat das Update noch nicht über Liveupdate gemacht aber er hatte es noch vor.
@mo2402
Deshalb bitte nicht über Live Update versuchen das geht gerne schief.
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: der Tobi am 04. März 2009, 00:01:19
Lies meinen Beitrag nochmal.

Dort steht, dass es gut ist, dass Windows noch nicht funktionierte!!! Ergo sagt das, dass dadurch der erneute Flash mit dem Live Update, wovon ich im Zweiten Satz abgeraten habe, noch nicht und erst Recht nicht statt finden sollte und soll.
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: mo2402 am 04. März 2009, 07:25:37
Guten Morgen, erstmal danke für die schnellen Antworten .

CMOS Clear mittels Jumper hatte ich gemacht, danach steht da nicht mehr das mit der Checksum sondern was anderes. Gehe ich dann ins Bios und änder was, speicher das ab und fahre neu hoch kommt wieder der Fehler mit der Checksum :-(

Ist die Version 190 das Aktuellste für mein Mainboard? Empfiehlt es sich Trotzdem nochmal normal das Bios zu Flashen und nicht mit dieser Notfallprozedur???
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: Kingnemesis am 04. März 2009, 08:39:07
Zitat
Lies meinen Beitrag nochmal.
Deinen Satz hatte ich anders verstanden aber egal wir sind uns ja eins.  :]

Zitat
CMOS Clear mittels Jumper hatte ich gemacht, danach steht da nicht mehr das mit der Checksum sondern was anderes
Was stand denn nun da ?
War der Netzstecker dabei gezogen und wie lange hast du gewartet bis du den Jumper gesetzt hast und wie lange war der gesetzt ?

Zitat
kommt wieder der Fehler mit der Checksum
Lade mal die optimized Defaults und schau ob die Meldung dann immer noch kommt.
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: mo2402 am 04. März 2009, 09:01:16
Also werde morgen nochmal jumpern und die Jumperverbindung 5 min lassen (dabei paar mal den Netzschalter drücken aber KEIN NETZTEIL angeschlossen?)

Danach werde ich die Optimized einstellungen Laden, mal gucken ob der Fehler noch immer kommt.

Bei der Endlosschleife beim booten weis keiner rat ?
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: Kingnemesis am 04. März 2009, 09:08:28
Zitat
dabei paar mal den Netzschalter drücken aber KEIN NETZTEIL angeschlossen?
Netzstecker ziehen und ~15s warten bis sich die Kondensatoren entladen haben, zur Sicherheit ein paar mal den Ein/Aus Schalter dabei drücken.
Anschliessend den Cmosreset Jumper für ~10s setzen und wieder zurück, fertig.

Zitat
Bei der Endlosschleife beim booten weis keiner rat ?
Wann macht er das denn ?
Versuche mal mit nur einem Ram Modul zu starten.
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: mo2402 am 04. März 2009, 09:17:04
Naja wie gesagt: Haben von Windows XP CD gebootet, dann hat Windows alle Daten auf die Platte kopiert und startet ja dann neu um die eigentliche Installation zu beginnen.

Naja dann fuhr er halt runter, ging aus für 2 Sekunden und wieder an (denke mir das bei dem Mainboard ein Neustart so aussieht das das Mainbord und alles für 2 Sekunden komplett ausgeht) dann nach 5 Sekunden, Monitor blieb nur Schwarz, geht er wieder aus für 2 Sekunden und diese Prozedur macht er endlos. Habe ihn denn komplett ausgemacht und dann ging diese Procedur wieder von vorne los. Haben dann erstmal aufgehört und wollte am Donnerstag weiter machen.


Kanns sein das es am Kingston Value Selected Arbeitsspeicher liegt? Das der irgendwie nicht richtig unterstüzt wird? (Ist ja bekannt das Ram\'s manchmal inkompatibel sind)
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: Kingnemesis am 04. März 2009, 09:33:22
Zitat
Versuche mal mit nur einem Ram Modul zu starten.
Hast du das versucht ?

Ausserdem solltest du die Ram manuell einstellen.
Im Cell Menu:
FSB/Dram ratio 1:1,2
Timings unter Advanced Dram configuration, Cas 5, trp 5, trcd 5, tras 18
Dram Voltage auf 1,9V
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: mo2402 am 04. März 2009, 09:37:18
Also nicht mehr auf Auto? Gut

Mit einem Ram Modul auch schon 10 mal ausprobiert ^^ das selbe. Werde die Timings dann manuel einstellen. Dieses 1:1,2 ist für 800 mhz Rams?

Muss ich eigentlich einen Ram in Grün und den anderen in Orange stecken für Dual Channel?

/Super Forum und super schnelle Hilf ;)
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: Kingnemesis am 04. März 2009, 09:50:02
Zitat
Dieses 1:1,2 ist für 800 mhz Rams?
Genau bei deinem FSB von 333Mhz ergibt das 400Mhz bei den Ram und da wir von DDR Ram ( double data rate ) sprechen wird das mit 800Mhz angegeben.

Zitat
Muss ich eigentlich einen Ram in Grün und den anderen in Orange stecken für Dual Channel?
Ja entweder Slot 1 und 3 oder Slot 2 und 4.
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: mo2402 am 04. März 2009, 09:54:31
Prima werde ich alles mal ausprobieren morgen ^^ Hoffe läuft dann alles problemlos endlich und ich kann später nochmal nen Bios Update machen (über DOS) kann. Über Diskette wird ja nicht empfohlen (wobei ich Nagelneue Disketten da habe) ... werde mir das mal mit dem USB Stick angucken.
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: Jack am 04. März 2009, 09:54:54
Zitat
CMOS Clear mittels Jumper hatte ich gemacht, danach steht da nicht mehr das mit der Checksum sondern was anderes. Gehe ich dann ins Bios und änder was, speicher das ab und fahre neu hoch kommt wieder der Fehler mit der Checksum :-(

Ist die Version 190 das Aktuellste für mein Mainboard? Empfiehlt es sich Trotzdem nochmal normal das Bios zu Flashen und nicht mit dieser Notfallprozedur???

Dass das BIOS die Einstellungen nicht adequat speichert und nach jedem Einschalten bzw. Neustart eine CMOS Checksum Meldung bekommst ist durchaus normal, wenn Du das ursprüngliche Update mihilfe der AMI Recovery-Routine durchgeführt hast.  Um diese Situation zu lösen musst Du das BIOS auf herkömmlichen Wege erneut flashen.

Wenn Du noch kein Betriebssystem installiert hast, dann halt Dich am Besten an diese Anleitung:

Flashen ohne Diskettenlaufwerk! (http://www.msi-forum.de/thread.php?postid=74337#post74337)

Falls Du nach der Vorbereitung des USB-Stick Probleme hast, das System dazu zu bekommen, vom USB-Stick zu booten, dann zieh alle Festplatten, optischen Laufwerke und das Diskettenlaufwerk vom Board ab, so dass der USB-Stick das einzige angeschlossene bootfähige Medium ist.  Dem System bleibt dann eigentlich keine andere Wahl, als hiervon zu booten.
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: mo2402 am 04. März 2009, 10:16:04
Cool, werde das heute zuhause vorbereiten glaube ich ;)

Bei dieser Anleitung stehn unten 5 Files:
HP_USB_Boot_Utility.zip
freedos.zip
HP USB Disk Storage Format Tool 2.1.8.rar *
DOS-Dateien.zip
WinXP.rar *


Wenn ich die Anleitung richtig verstanden habe und den Stick unter Windows XP vorbereiten möchte brauche ich nur die Files mit dem * oder?

Dann der Schritt mit dem A.bat oder AUTOEXEC.bat:
Werden diese Datein automatisch erstellt und kopiert??? Brauch ich die überhaupt oder kann ich das auch ohne die machen?
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: Jack am 04. März 2009, 10:42:04
Nimm das Archiv \"DOS-Dateien.rar\" und entpacke die Files in ein Verzeichnis Deiner Wahl.  Dem HP-Tool musst Du dann dieses Verzeichnis angeben.

Zitat
Werden diese Datein automatisch erstellt und kopiert??? Brauch ich die überhaupt oder kann ich das auch ohne die machen?

Zwingend erforderlich ist keine dieser Dateien.  Du kannst den Flash-Befehl auch manuell in die DOS-Kommandozeile eingeben.  Um BAT-Dateien zu erstellen und in diese den Flash-Befehl im Vorraus einzutragen, erzeugst Du einfach eine TXT-Datei und benennst sie um.
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: mo2402 am 04. März 2009, 10:47:58
Gut werde ich mich dann mal ran wagen ^^ Habe gerade ne A.bat erstellt mit dem Inhalt:

Zitat
Afud408.exe A7360IMS.190 /P /B /N /C

Im Dos muss ich dann nur \"A\"/\"A.bat\" eingeben? :)
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: wollex am 04. März 2009, 11:08:21
Zitat
Im Dos muss ich dann nur \"A\"/\"A.bat\" eingeben?
Genau; am DOS-Prompt A:\\ gibst du nur den Befehl a.bat ein.
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: mo2402 am 05. März 2009, 19:56:02
Hallo,

die Endlosschleife entsteht wenn ich den Ram Automatisch erkennen lasse. Wenn ich ihn MAnuell einstelle klappt es aber ich kenne nicht alle Timings. Habe wusste nur CL5 aber der rest keine ahnung... da konnte man auch teilweise werte im Bereich von 25-55 oder so eingeben. Was sollte ich da am besten einstellen?

Rams: Kingston ValueSelected:
KVR800D2N5K2/4G

mo
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: der Tobi am 05. März 2009, 20:00:17
Schaue mal auf das Typenschild auf dem RAM.

Da steht sicherlich 5-5-5-15oder18

Dies kannst Du dann im Bios unter Advanced DRAM Timing einstellen.
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: mo2402 am 05. März 2009, 20:30:34
diese 15/18 stelle ich dann bei ALLEN Optionen ein wo man Werte über 6 auswählen kann? Da waren gute und gern 5-6 Optionen wo werte über 6 möglich waren (bis 50 oder noch mehr)
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: der Tobi am 05. März 2009, 20:35:55
Nein.

Du verstellst nur die oberen 4!!!! Mehr nicht

5
5
5
15 oder 18 je nachdem, was auf dem RAm steht.
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: mo2402 am 06. März 2009, 11:58:19
Achso gut habe ich auch so gemacht :) dann läuft der PC jetzt Problemlos. Woran kann es liegen das auf \"Auto\" der PC nicht mehr angeht? Der geht zwar an, bild bleibt schwarz und nach 5 sekunden geht er aus und direkt wieder an ... und das eben in der Endlosschleife. Erkennt das Mainboard die Rams nicht richtig?
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: mo2402 am 07. März 2009, 14:30:25
Also die Probleme haben LEIDER noch immer kein Ende:
Wenn der PC einmal läuft ist er Stabil und läuft gut. Wenn man den PC ausmacht (Herunterfahren) und dann nach einiger Zeit (z.b. eine Nacht) wieder einschaltet, kommt kein Bild, die LED des Monitors bleibt Orange und kein Post Piep kommt. Wenn man den PC dann durch langes drücken des Netzschalters ausmacht, anschließend wieder anmacht geht er irgendwann an (gerade nach dem 3. Versuch). Meine befürchtung waren die RAMs, aber da es nun wieder klappte ohne ein CMOS reset bin ich gerade ein wenig überfragt. Woran kanns liegen?

MfG
mo
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: Jack am 07. März 2009, 14:45:11
Was für ein Netzteil verwendest Du genau?  Im Einschaltmoment, insbesondere nachdem das System einige Zeit ausgeschaltet war, fließt spitzenartig für sehr kurze Zeit ein relativ hoher Einschaltstrom (Kondensatoren müssen aller erst geladen werden).  Es kann durchaus sein, dass das Netzteil diesen Einschaltstrom nicht richtig kompensieren kann und deshalb das System erst nach einigen Anläufen richtig anspringt.
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: mo2402 am 07. März 2009, 17:09:34
also ich hatte ihm ein corsair CMPSU 400CX empfohlen, denke eigentlich das 400 watt reichen und corsair sind ja eigentlich ganz gut:-) als grafikkarte hat er eine ati 4650, ist jetzt auch kein großer stromfresser:-) kanns sein das das mainboard eine macke hat und defekt ist? Vllt nen Kondensator hin oder so??? Das Problem ist das wir schlecht Prüfen können worans liegt da ich selber nen recht altes Syste habe und nicht meine Komponenten dort einbauen kann.
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: mo2402 am 09. März 2009, 07:38:22
Weis da keiner mehr Rat Weis nun nicht ob ich das Mainboard oder das Netzteil austauschen soll??? Ich vermute das Mainboard ist es weil das Netzteil eig. genug Power für den PC hat.
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: Kingnemesis am 09. März 2009, 09:39:12
Hast du dies alles im Bios genauso eingestellt ?
Zitat
Im Cell Menu:
FSB/Dram ratio 1:1,2
Timings unter Advanced Dram configuration, Cas 5, trp 5, trcd 5, tras 18
Dram Voltage auf 1,9V

Zitat
Ich vermute das Mainboard ist es weil das Netzteil eig. genug Power für den PC hat.
Das ist meiner Meinung nach keinem einzelnen Teil zuzuschreiben sondern eher der Kombination die du betreibst.
Eines auswechseln könnte die Situation beheben.
Ich glaube wenn du es mal mit anderen Ram versuchen würdest wäre das Einfachste und Billigste. ( stell nur sicher dass du die Sachen auch wieder umtauschen kannst )
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: mo2402 am 09. März 2009, 10:17:52
Also DRAM Voltage auf 1.9v habe ich noch nicht gestellt, hat mir der Mitarbeiter an der Supporthotline auch gesagt die Voltage des Ram und der CPU manuell einstellen. Auf dem Ram von Kingston steht aber 1.8 Volt, machen dem 1.9 Volt nix?

Ich habe auch ein Beta Bios Version erhalten, 1.A3, diese werde ich auch mal aufspielen da ich halt einen E8400 habe und der ja erst seit den neuen Bios Versionen unterstüzt wird, da wird die 1.A3 glaub ich nicht schaden !

Wenn es danach noch immer nicht gehn sollte werde ich anderen Ram testen...ne ne ne was ein stress^^ Danke für die vielen Tips
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: Kingnemesis am 09. März 2009, 10:24:49
Zitat
machen dem 1.9 Volt nix?
Die machen sicher nix da die Jedec Standarts sowieso 1,8V + - 1V vorschreiben und die Ram daher noch innerhalb der Norm betrieben werden.

Zitat
da wird die 1.A3 glaub ich nicht schaden
Falls du die vom Support erhalten hast sollte ein Versuch nicht schaden aber wie immer Vorsicht beim Flashen !!
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: Serge am 09. März 2009, 10:29:10
Von 0,8 bis 2,8V  8o 8o 8o

Du meinst sicherlich +-0,1V.  :D
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: mo2402 am 09. März 2009, 10:35:33
Zitat
Original von Serge
Von 0,8 bis 2,8V  8o 8o 8o

Du meinst sicherlich +-0,1V.  :D

 8o  wusste ja was gemeint ist ^^

Ja habs vom Support, werde über USB Stick Flashen und Ram / CPU Voltage manuell einstellen. Ich hoffe dann rennt der PC so wie er soll :)
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: Kingnemesis am 09. März 2009, 10:35:43
Zitat
Du meinst sicherlich +-0,1V.  
Genau  :thumb
Da hat sich doch wieder der Fehlerteufel eingeschlichen  =)
Titel: P35-Neo + e8400 Problem beim Hochfahren
Beitrag von: mo2402 am 18. November 2009, 07:59:11
Lange ists her, aber die Probleme waren nie ganz weg:

Mein Onkel beschwerte sich das der PC nun öfter mal garnicht angeht etc, das er den Ram rausnehmen muss und den Jumper wieder setzen muss. Dann gehts meistens wieder. Ist ja wirklich kein Dauerzustand und kann verstehn das ihm das auf die Nerven geht.

Aber vllt. hat ja jemand anders das selbe Problem gehabt und es in den Griff bekommen ... man weis ja nie ;)

MfG
Mo