MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Rund um BIOS, VBIOS und EFI => Thema gestartet von: nacron am 21. Februar 2009, 20:24:58

Titel: nach erfolgreichen BIOS UPDATE
Beitrag von: nacron am 21. Februar 2009, 20:24:58
Habe bei meinem MSI K9A2 Platinum das BIOS 1.6 nach Anleitung erfolgreich mit USB Stick geflasht.

Nun Zur Frage:
Kann man auf dem USB Stick das BIOS 1.6 löschen und eine neuere Version ersetzten, oder muss man den USB Stick komplett mit dem HP Tool formatieren und wieder mit dem MSI tool installieren?
Titel: nach erfolgreichen BIOS UPDATE
Beitrag von: wollex am 21. Februar 2009, 20:29:48
Du kannst die BIOS-Datei auf dem Stick jederzeit durch eine andere Datei ersetzen. Der Stick muss dazu nicht erneut formatiert bzw. bootfähig gemacht werden.
Titel: nach erfolgreichen BIOS UPDATE
Beitrag von: nacron am 21. Februar 2009, 20:49:45
Danke für die Hilfestellung hier im Forum :winke
Titel: nach erfolgreichen BIOS UPDATE
Beitrag von: nacron am 22. Februar 2009, 14:16:31
Traue mich gar nicht mehr zu fragen!

Welche Datei muss ich ersetzten um ein anderes Bios auf den Stick zu laden?
habe alle Datein auf dem Stick kontrolliert aber ich sehe die Datei \"7376v16\" nicht.
(Ordneroption alle Dateien und Ordner anzeigen) um die eventuel zu ersetzten
Titel: nach erfolgreichen BIOS UPDATE
Beitrag von: Jack am 22. Februar 2009, 14:18:22
Ist auf dem Stick eine Datei namens BIOS.bin?
Titel: nach erfolgreichen BIOS UPDATE
Beitrag von: nacron am 22. Februar 2009, 14:20:13
Nein oder doch
bios VLc media file (.bin) 1.024 kb aber warum vlc ??
Titel: nach erfolgreichen BIOS UPDATE
Beitrag von: wollex am 22. Februar 2009, 14:21:59
Wie hast du denn den Stick vorbereitet, mit dem HP-Tool oder mit dem MSIHQ-Tool?
Titel: nach erfolgreichen BIOS UPDATE
Beitrag von: nacron am 22. Februar 2009, 14:23:43
mit dem MSIHQ-Tool?
 hat auch wunderbar funktioniert
Titel: nach erfolgreichen BIOS UPDATE
Beitrag von: Jack am 22. Februar 2009, 14:24:04
(Versteckte Dateien werden angezeigt und die Option \"Systemdateien nicht anzeigen\" ist deaktiviert?)

Im Grunde ist es auch egal.  Du kannst das MSIHQ-Tool einfach nochmal ausführen und halt ein anderes BIOS-Archiv auswählen, dann wird alles sachgerecht überschrieben.  Du kannst den USB-Stick auch erstmal komplett löschen (formatieren mit dem HP-Tool z.B.) und dann halt nochmal vorbereiten, wenn es nötig sein sollte, ein weiteres BIOS-Update vorzunehmen.  Was Du nun machst, bleibt im Grunde Dir selbst überlassen.

Zitat
bios VLc media file (.bin) 1.024 kb aber warum vlc ??

Weil Windows doof ist.
Titel: nach erfolgreichen BIOS UPDATE
Beitrag von: red2k am 22. Februar 2009, 14:25:11
Zitat
Original von nacron
bios VLc media file (.bin) 1.024 kb aber warum vlc ??
weil du deinen VLC player mit *.bin dateien verknüpft hast
Titel: nach erfolgreichen BIOS UPDATE
Beitrag von: nacron am 22. Februar 2009, 14:26:42
also einfach diese\" Vlc\" datei austauschen
Titel: nach erfolgreichen BIOS UPDATE
Beitrag von: wollex am 22. Februar 2009, 14:29:47
Dein neues, bzw. anderes BIOS einfach in bios.bin umbenennen und auf den Stick kopieren. Damit wird die \"alte\" BIOS-Datei überschrieben.
Titel: nach erfolgreichen BIOS UPDATE
Beitrag von: Jack am 22. Februar 2009, 14:30:07
Das ist keine VLC-Datei.  Wenn die Datei BIOS.BIN heißt, darauf kommt es an, dann kannst Du sie gegen das BIOS-File aus dem BIOS-Archiv ersetzen.  Das aus dem BIOS-Archiv entpackte BIOS-File muss natürlich dann auch BIOS.BIN heißen.  

In jedem Fall geht es schneller und unkomplizierter, wenn Du einfach das MSIHQ-Tool nochmal ausführst...
Titel: nach erfolgreichen BIOS UPDATE
Beitrag von: wollex am 22. Februar 2009, 14:45:19
Zitat
VLc media file (.bin)
Das nur nebenbei:

Wenn du die evtl. unerwünschte Dateizuordnung VLC -> bin loswerden möchtest:

Systemsteuerung -> Ordneroptionen -> Dateitypen -> im Fenster die Datei BIN suchen und Löschen -> die nächste Abfrage mit OK bestätigen