MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Rund um BIOS, VBIOS und EFI => Thema gestartet von: DarkS am 21. Oktober 2007, 16:58:11

Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 21. Oktober 2007, 16:58:11
Hallo,

ich hab seit ein paar Tagen den P35 Neo Board in Betrieb. Dabei habe ich manchmal Probleme beim starten wenn der Rechner z.B. über Nacht aus war. Der BIOS macht dabei beim Laden 2-3 mal diesen Restart (der ja eigentlich nur einmal stattfinden sollte), danach piepst es mehrmals (etwa 8 - 10 mal, habs aber bisher nicht genau gezählt) und es passiert weiter nichts. Die Lüfter und so laufen, aber das Bildschirm bleibt schwarz. Wenn ich dann den Rechner ausschalte und wieder starte, bootet er normal (mit diesem einmaligen Restart am Anfang) durch.

Der Fehler tritt wie gesagt nur dann auf, wenn der Rechner längere Zeit aus war. Und dann auch nur ein mal. Danach startet er auch nach erneutem/mehrmaligen aus- und einschalten sauber durch.

Die Komponenten sind folgende:
MSI P35 Neo (BIOS Version 1.0)
Core 2 Duo E6750
Corsair TwinX 2x1024MB 800Mhz (4-4-4-12) @ 2.1V
Silverstone ST50EF-Plus (500 Watt)
2 x SATA2 Festplatten
1 NEC Brenner am IDE Port

Das ganze habe läuft nicht übertaktet, außer, daß ich bei dem Speicher im BIOS die richtigen Timings und Spannung eingestellt habe (weil BIOS sie aus dem SPD mit 5-5-5 gelesen hatte).

Hat vielleicht jemand ne Idee woran das liegen könnte?
Titel: RE: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Jack am 21. Oktober 2007, 17:22:27
Hallo DarkS,

nur erstmal der Vollständigkeit halber:

Was für eine GraKa ist verbaut?

-------------------------

Zitat
Das ganze habe läuft nicht übertaktet, außer, daß ich bei dem Speicher im BIOS die richtigen Timings und Spannung eingestellt habe (weil BIOS sie aus dem SPD mit 5-5-5 gelesen hatte).

Du hast also die Timings auf 4-4-4-12 gestellt und die RAM-Spannung auf 2.1V?

Wenn Du die Timings auf SPD stellst, und die Spannung auf 1.9V, tritt dieses Problem dann auch auf?

-----------------------
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Serge am 21. Oktober 2007, 17:46:20
Bios welche Version?
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: red2k am 21. Oktober 2007, 17:48:07
1.0, siehe erster beitrag ;)

ich frage mich nur ob die cpu auch richtig erkannt wird...
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: dalex am 21. Oktober 2007, 17:52:51
Ich frage mich mal wieder welches Neo genau? P35 Neo-F oder P35 Neo2-FR/FIR?

Das 8-10 malige Piepsen ist das erkennen der USB Geräte. soviele hast du angeschlossen.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Serge am 21. Oktober 2007, 17:53:27
Stimmt wer lesen ist klar im vorteil.

Biosupdate unbedingt nachholen aber Finger weg vom Liveupdate.

MSIHQ: USB Flashing Tool v1.15a - BIOS Flash leicht gemacht (http://www.msi-forum.de/thread.php?threadid=34023)
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 21. Oktober 2007, 17:56:21
Zitat
Originally posted by Jack the Newbie
Hallo DarkS,

nur erstmal der Vollständigkeit halber:

Was für eine GraKa ist verbaut?
Ups, hab ganz vergessen die Grafikkarte mit aufzulisten.

Es ist ne Gainward 8600GTS

Zitat
Originally posted by Jack the Newbie
Du hast also die Timings auf 4-4-4-12 gestellt und die RAM-Spannung auf 2.1V?

Wenn Du die Timings auf SPD stellst, und die Spannung auf 1.9V, tritt dieses Problem dann auch auf?
Hab ich noch nicht getestet. Werd es mal testet. Blöd ist nur, daß das Problem so nicht nachvollziehbar ist, sondern nur wenn der Rechner mehrere Stunden aus war.

Zitat
Originally posted by red2k
ich frage mich nur ob die cpu auch richtig erkannt wird...
Ich glaube schon. Im BIOS und im Windows wird sie richtig augelistet. Auch mit richtigen Einstellungen.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 21. Oktober 2007, 18:15:31
Zitat
Originally posted by dalex
Ich frage mich mal wieder welches Neo genau? P35 Neo-F oder P35 Neo2-FR/FIR?
Es ist ein P35 Neo-F Board

Zitat
Originally posted by dalex
Das 8-10 malige Piepsen ist das erkennen der USB Geräte. soviele hast du angeschlossen.
Ne, eigentlich nicht. Permanent hängt eigentlich nur der Scanner dran (also eingeschaltet). Ansonsten noch ne externe Festplatte (die aber normalerweise aus ist) und ein USB-Hub (an dem aber im Moment auch nichts dran hängt). Außerdem piepst es ja normalerweise auch nicht (bis auf den einen mal wo gesagt wird, daß alles ok ist), sondern nur wenn dieses Start-Problem auftritt.

Zitat
Originally posted by Serge
Biosupdate unbedingt nachholen aber Finger weg vom Liveupdate.

MSIHQ: USB Flashing Tool v1.15a - BIOS Flash leicht gemacht (http://www.msi-forum.de/thread.php?threadid=34023)
Welches BIOS sollte ich am besten nehmen? Original v1.2 (1.3 soll ja buggy sein) oder den Beta BIOS?
Sind die BIOS Versionen für Neo und P35 Platinum hier (http://www.msi-forum.de/thread.php?threadid=31968) aus dem Board eigentlich identisch?
Könnte ich Probleme bekommen falls ich den Beta-BIOS geflasht hab und das Board defekt sein sollte und ich es zurückschicken muß?
Kann (sollte) ich lieber über DOS-Diskette flashen oder ist die Methode mit USB vorzuziehen?

Viele Fragen, ich weiß. Will aber vermeiden irgendwas falsch zu machen.
Auf jeden Fall vielen Dank für eure Antworten.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Jack am 21. Oktober 2007, 18:19:59
Zitat
Sind die BIOS Versionen für Neo und P35 Platinum hier aus dem Board eigentlich identisch?

Nein.

Zitat
Kann (sollte) ich lieber über DOS-Diskette flashen oder ist die Methode mit USB vorzuziehen?

Wenn Du einen USB-Stick hast, dann nimm lieber den und mach es nicht per Diskette. Flashen tust Du auch damit unter DOS. DOS wird dann eben nur vom USB-Stick gebootet, und nicht von der Diskette.

Zitat
Original v1.2 (1.3 soll ja buggy sein) oder den Beta BIOS?

Das 1.3er BIOS für das P35 Plat/P35 Neo2 ist buggy.  Das für das P35 Neo eigentlich nicht.  Zumindest ist dazu nichts weiter bekannt.

Nimm wenn das aktuellste offizielle BIOS für Dein Board.  Du findest es hier.

http://global.msi.com.tw/index.php?func=downloaddetail&type=bios&maincat_no=1&prod_no=1215

Die BETA-BIOS Versionen aus dem Thread sind alle älter als das letzte offizielle BIOS.


(http://forum.msi.com.tw/Smileys/msi/nono.gif)
Auf keinen Fall aber darfst Du ein BIOS für das P35 Neo2/Plat. (MS-7345 v1.x) auf Deinem P35 Neo (MS-7360 v1.x) flashen, sonst kannst Du Dein Board im schlimmsten Fall erstmal abschreiben.
(http://forum.msi.com.tw/Smileys/msi/nono.gif)
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Serge am 21. Oktober 2007, 18:26:22
Zitat
1.3 soll ja buggy sein
Das ist mir neu, wo hast du das her?

Zitat
Sind die BIOS Versionen für Neo und P35 Platinum hier aus dem Board eigentlich identisch?
Zwei verschiedene Boards also auch zwei verschiedene Biosversionen.

Zitat
Könnte ich Probleme bekommen falls ich den Beta-BIOS geflasht hab und das Board defekt sein sollte und ich es zurückschicken muß?
Probleme bekommst du auch wenn\'s mit einem Final passiert. Reflash ist nur auf eigene Kosten möglich.

Zitat
Kann (sollte) ich lieber über DOS-Diskette flashen oder ist die Methode mit USB vorzuziehen?
Flash mit dem MSIHQ Flashing Tool läuft auch auf Bioseben und zwar deutlich bequemer.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 21. Oktober 2007, 18:46:47
Zitat
Originally posted by Serge
Zitat
1.3 soll ja buggy sein
Das ist mir neu, wo hast du das her?
Das habe ich so wie es aussieht einfach verwechselt. Hab hier im Forum vorab gelesen, und da stand immer, daß v1.3 Probleme mit der Speichererkennung hat. Ich wußte nur nicht, daß es ein ganz anderes BIOS war. Aber dank Jack the Newbie weiß ich jetzt bescheid.

Zitat
Originally posted by Serge
Zitat
Könnte ich Probleme bekommen falls ich den Beta-BIOS geflasht hab und das Board defekt sein sollte und ich es zurückschicken muß?
Probleme bekommst du auch wenn\'s mit einem Final passiert. Reflash ist nur auf eigene Kosten möglich.
Ich meinte vielmehr ob es Probleme geben könnte wenn ich Beta-BIOS erfolgreich drauf machen würde, aber das Board dann trotzdem zurückschicken müsste. Könnte ja sein, daß sie meckern würden wenn da nur ein Beta (also kein \"offizieller\") Bios drauf wäre.


Vielen Dank für eure Hilfe. Werde dann versuchen v1.3 zu flashen. Hoffentlich wird es das Problem beheben.

BTW: Wegen diesem einmaligen Restart beim starten. So wie ich gelesen hatte kann man das beim Neo2/Platinum durch setzten von \"PciEx4 Speed Controller\" auf 4x abschalten. Diese Einstellung habe ich bei meinem Bios aber nicht. Gibts bei meinem Board auch die Möglichkeit dieses Verhalten abzuschalten?
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: dalex am 21. Oktober 2007, 18:53:34
Das Board pieps beim booten bestimmt 1mal und dann noch 3 mal für USB Hub, Scanner und USB-Festplatte. Wenn du noch eine USB Tastatur und USB Maus benutzt piept er noch 2 weitere mal.

Beim Einschalten geht der Rechner inder Regel an, kurz darauf aus und dann gleich wieder an. Auchdieses Verhalten des Rechners ist normal und kein Fehler sondern von MSI so gewollt.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 21. Oktober 2007, 19:11:05
Zitat
Originally posted by dalex
Das Board pieps beim booten bestimmt 1mal und dann noch 3 mal für USB Hub, Scanner und USB-Festplatte. Wenn du noch eine USB Tastatur und USB Maus benutzt piept er noch 2 weitere mal.
Hab jetzt extra noch mal den Rechner neu gestartet. Er piepst tatsächlich 2 mal. Die Piepser sind aber sehr nah beieinander. Daher hab ich das früher wohl als ein Pieps gedeutet. :)
Ich weiß nicht ob er auch piepsen sollte wenn die USB-Kabel einfach eingesteckt sind, aber die Geräte ausgeschaltet sind, aber wenn nicht, dann passt es ja. 1mal pieps und noch mal für den eingeschalteten Scanner.

Zitat
Originally posted by dalex
Beim Einschalten geht der Rechner inder Regel an, kurz darauf aus und dann gleich wieder an. Auchdieses Verhalten des Rechners ist normal und kein Fehler sondern von MSI so gewollt.
Genau so verhält sich mein Board auch. Aber auch wenn es von MSI so gewohlt ist (warum auch immer), etwas nervig ist es trotzdem. Zumal ich mir gar nicht sicher bin ob das z.B. für die Festplatten so gesund ist, daß sie kurz anlaufen, gleich wieder abgeschaltet werden und dann nochmal anlaufen. Deswegen würde ich das (soweit möglich) auch gerne abschalten. Und wenn es mit Neo2/Platinum klappt, dachte ich, daß es für mein Board vielleicht auch irgendein Trick gibt.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: dalex am 21. Oktober 2007, 19:16:54
Ich kann dir nicht sagen was du genau im Bios dazu einstellen mußt. Aber du solltest im Cell Menü (sofern vorhanden) möglichts viel manuell einstellen. Da wären die Speicherlatenzen, der FSB, CPU Ratio, C1E und Eist deaktivieren. Einfach so wenig wie möglich auf Auto stehen lassen.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Jack am 21. Oktober 2007, 19:19:17
Zitat
C1E und Eist deaktivieren

Wenn sich das Doppel-Boot-Verhalten nur durch Abschalten der Stromsparfunktionen deaktivieren lässt, würde ich auf das Abschalten verzichten.  ;)
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 21. Oktober 2007, 19:54:33
@dalex
Danke, werde ich probieren.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Sandor am 21. Oktober 2007, 23:29:32
Hallo...

ich habe auch das Neo-F Board, mit dem Bios V. 1.3. Das Bios weist keinerlei Fehler auf - es ist gut.

Diese restarts hatte ich noch nie, auch nicht mit Bios V. 1.0.

Eist habe ich immer aktiviert. C1E ist im Bios offenbar nicht auffindbar, ich habe alles versucht.

Die Piepser beim booten sind normal und eigentlich doch recht angenehm anzuhören. :)

Gehe einfach noch einmal deine Bios Einstellungen in Ruhe durch und alles was irgendwie nach overclocking aussieht \"disabeln\" - stell es aus.

Ich denke, bei dem Neo-F ist der einmalige restart nicht üblich, bzw. normal.

Gruß Sandor
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Serge am 21. Oktober 2007, 23:35:41
Zitat
C1E ist im Bios offenbar nicht auffindbar, ich habe alles versucht.
Auch F4 im Bios gedrückt?
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 21. Oktober 2007, 23:41:30
Zitat
Originally posted by Serge
Zitat
C1E ist im Bios offenbar nicht auffindbar, ich habe alles versucht.
Auch F4 im Bios gedrückt?
Ich weiß (noch) nicht wie sich v1.3 verhält, aber bei v1.0 habe ich das ausprobiert. Da kommt nichts.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Sandor am 21. Oktober 2007, 23:42:41
Jawohl, auch die F4 Taste (überall) ausprobiert.
C1E ist futsch, ich finde es wirklich nirgendwo.

Sandor
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Serge am 22. Oktober 2007, 00:01:13
Im Bios im Hauptmenü ein Mal F4 drücken dann sollte unter CPU Feature C1E zum Vorschein kommen.

(http://msi-ftp.de/Test/T1/F42.JPG)
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Sandor am 22. Oktober 2007, 00:25:20
Also, ich habe es eben nochmal versucht.
C1E taucht nicht auf. Ich finde es ja auch komisch, es ist aber wirklich so.

Gruß Sandor

NS. Der \"execute bit support\", wofür ist der zuständig?
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Serge am 22. Oktober 2007, 00:32:38
Was für eine CPU hast du? Wurde nach dem Biosupdate ein CMOS reset mit gezogenem Stecker durchgeführt?

Zitat
Original von Sandor
NS. Der \"execute bit support\", wofür ist der zuständig?
http://de.wikipedia.org/wiki/NX-Bit
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Sandor am 22. Oktober 2007, 00:42:07
CPU ist C2D E6600.
CMOS wurde ordnungsgemäß resettet.

Das Phänomen war auch schon beim 1.0er Bios vorhanden.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Serge am 22. Oktober 2007, 00:46:07
Welche Rev.? Etwa auch B2?
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Sandor am 22. Oktober 2007, 00:52:00
Laut CPUZ:  stepping 6, Revision B2.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 22. Oktober 2007, 01:20:55
Hab gerade den v1.3 Bios geflasht. Vielen Dank für eure Hilfe (MSIHQ Tool is wirklich super easy und bequem). Ob das Problem damit behoben ist wird sich mit der Zeit (morgen) zeigen. Hab danach auch den CMOS reset gemacht. Ist es normal, daß ich dann beim ersten Start nen Fehler (ich glaub \"CMOS Settings Wrong\") bekam, daß bei CMOS die Zeiteinstellung fehlt (da ich ihn gelöscht hatte wahrscheinlich ja, aber ich frage lieber mal sicherheitshalber :) )?

Das \"Problem\" bzw. Verhalten mit dem Doppelboot ist immer noch da. Zumindest mit den Standardeinstellungen. Werde es noch etwas testen.
@Sandor
Komisch, daß es bei dir nicht kommt. Wird wahrscheinlich mit dem CPU zusammenhängen (hab hier irgendwo im Board sowas gelesen).

@Serge
Habs dein Vorschalg mir C1E auch grad noch mal probiert. Auch bei mir kommt nichts. Weder bei der v1.0 noch bei v1.3
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DH3AAK am 22. Oktober 2007, 14:51:33
@Darks
Im Bios:
Erhöhe mal VTT/NB wegen dem Doppelboot.
PCI-E4x-Controller auf 4x.
Spread Spectrum disabled

evtl. die RAM-Timings testweise entschärfen...z.B. 5-5-5-18-53-7-7-7-7
Und weiter rantasten.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 23. Oktober 2007, 00:34:16
So, das urspüngliche Problem mit dem Hänger beim booten scheint behoben zu sein (zumindest startete das Board heute sauber durch).

Allerdings habe ich noch ein Problem mit USB Geräten. Und zwar werden sie nicht erkannt wenn man sie nach dem Booten einsteckt bzw. einschaltet. Die Geräte, die während des Bootvorgangs eingeschaltet sind funktioneren dann weiterhin (ich glaube allerdings, daß sie auch nicht richtig funktionieren, denn mein Scanner \"zuckt\" beim scannen sehr oft, was er früher nicht gemacht hat). Nur neue Geräte werden nicht erkannt. Soweit ich bisher rausfand liegt das Problem bei den \"Intel Inf Drivers\" Gibt es irgendwo ein Fix für diese Driver? Werden die USB Driver aus dem Pack überhaupt gebraucht (Es heißt ja, daß Windows seine eigenen USB Treiber mitbringt und man keine zusätzlichen braucht)?
Oder weiß vielleicht jemand einen anderen Rat um das Problem zu lösen?


Zitat
Originally posted by DH3AAK
Erhöhe mal VTT/NB wegen dem Doppelboot.
Meinst du \"VTT FSB Voltage\" und \"NB Voltage\"? Und auf was sollte man sie optimalerweise stellen?

Zitat
Originally posted by DH3AAK
PCI-E4x-Controller auf 4x.
Das ist schwierig, da ich diesen Punkt in meinem Bios nicht habe.

Zitat
Originally posted by DH3AAK
evtl. die RAM-Timings testweise entschärfen...z.B. 5-5-5-18-53-7-7-7-7
Werde ich mal versuchen.

BTW: Ich habe heute gelesen, daß Abit bei seinem P35 Board ein extra Bios Update bringt um dieses Doppelboot Verhalten zu unterbinden. Weiß einer ob sowas auch bei MSI schon geplant ist?
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: der Notnagel am 23. Oktober 2007, 07:33:08
Der Doppelboot ist ein POST in POST und soll die Stabilität des Systems erhöhen. Ich weiß nicht, ob das System stabiler wird, wenn man das unterbindet
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 23. Oktober 2007, 20:32:36
Tja, die Freude war nur von kurzer Dauer. Heute hat es der PC wieder nicht geschafft zu booten. Das Verhalten ist ähnlich dem von der Bios v1.0. Allerdings hat er diesmal nicht gepiepst, sondern hat ne Fehlermeldung gebracht. Also er hat nach dem Einschalten wieder 3-4 restartet und dann kam ne Fehlermeldung, daß das Overclocking fehlgeschlagen sei, und das das System auf die Defaultwerte zurückgesetzt wurde.

Jetzt frage ich mich natürlich wie das Overclocking fehlschlagen kann wenn ich nichts overclockt habe. Ich hab nur den Speicher auf die Werte vom EPP gesetzt. Also im Grunde auch Standardeinstellung.

Kann mir jemand helfen das Problem zu lösen?
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: dalex am 23. Oktober 2007, 20:41:01
Braucht dein Arbeitsspeicher dazu eine erhöhte Spannung von sagen wir einmal 2.0 Volt? Die mußt du natürlich auch einstellen.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 23. Oktober 2007, 20:47:16
Ja, der braucht laut EPP und dem Aufdruck auf den Modulen selbst 2,1 V. Das habe ich im Bios auch auf 2,1 V eingestellt.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Sandor am 23. Oktober 2007, 20:55:50
Hallo DarkS.

Wird deine CPU unter \"Standard Cmos Features > System Information\" richtig erkannt?

Hast du unter \"Advanced Bios Features\" die \"MPS Table Version\" auf 1.4 gestellt?

Hast du \"DOT Control\" unter \"Frequency/Voltage Control\" disabled?

Hast du EIST enabled?

Und hast du den Speicher Teiler unter \"FSB/Memory Ratio\" auf 1 : 1.50 gesetzt?

Das sind einige meiner Einstellungen, evtl. hilft das ja irgendwie.

Gruß Sandor
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 23. Oktober 2007, 21:11:59
Zitat
Originally posted by Sandor
Wird deine CPU unter \"Standard Cmos Features > System Information\" richtig erkannt?

Hast du unter \"Advanced Bios Features\" die \"MPS Table Version\" auf 1.4 gestellt?

Hast du \"DOT Control\" unter \"Frequency/Voltage Control\" disabled?

Hast du EIST enabled?
CPU wird richtig erkannt. MPS, DOT und EIST waren schon standardmäßig auf die von dir genannten Werte eingestellt. EIST hatte ich zwar kurz ausgeschaltet gehabt (Doppelboot-Experimente), aber dann wieder zurückgestellt.

Zitat
Originally posted by Sandor
Und hast du den Speicher Teiler unter \"FSB/Memory Ratio\" auf 1 : 1.50 gesetzt?
Nein, das habe ich (bisher) nicht gemacht. Denn sonst wird der Speicher zu hoch eingestellt (der Wert wird ja unten angezeigt). Ist 800Mhz Speicher, und bräuchte den Teiler 1.2. Dieser Wert war im Bios v1.0 noch vorhanden. Aber bei v1.3 geht es erst mit (glaub ich) 1 : 1.3 los. Deshalb habe ich das im Moment auf Auto gelassen.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Jack am 23. Oktober 2007, 21:17:41
Zitat
Aber bei v1.3 geht es erst mit (glaub ich) 1 : 1.3 los. Deshalb habe ich das im Moment auf Auto gelassen.

Dann schau doch nochmal genau nach oder probier doch testweise mal 1:1.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 23. Oktober 2007, 21:31:00
Zitat
Originally posted by Jack the Newbie
Dann schau doch nochmal genau nach oder probier doch testweise mal 1:1.
Hab gerade noch mal nachgeschaut. Hatte mich etwas vertan. Es ging mit 1 : 1.25 los. Und es gibt tatsächlich noch den Teiler 1: 1.20. Nur die Sortierung ist komisch (geht bis 2.0 hoch und beginnt dann wieder mit 1.0), deshalb ist mir das wohl auch nicht aufgefallen.

Hab den Teiler jetzt auf 1 : 1.2 gestellt. Das Board zeigt dann auch die nativen 800Mhz.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Erazor87 am 23. Oktober 2007, 22:58:41
klingt vill etwas komisch kenne aber das selbe problem und bei dem rechner lag es an dem Cpu lüfter das er erstens falsch angeklemmt war und damit ganz einfach keine drehzalh auf dem cpu hatte sondern dann als system fan ... danach war es bei dem rechner alles i.O.

Mfg

Christian
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 24. Oktober 2007, 01:33:24
Ne, der Kühler scheint richtig zu sitzen. Zumindest dreht er sich und kühlt recht ordentlich.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Jack am 24. Oktober 2007, 09:41:05
Was für Einstellungen hast Du jetzt im Endeffekt also genau für den RAM eingestellt?

- Frequenz = 800 MHz / Ratio = 1:1.2 (richtig?)
- Spannung?
- Timings?

Zitat
Ich hab nur den Speicher auf die Werte vom EPP gesetzt.

Stell die Werte mal nicht auf die Enhanced Performance - Werte, sondern benutze testweise  nur Einstellungen, die näher am JEDEC-Standard liegen:

- 800 MHz / Timings @5-5-5-15 / Spannung 1.8V-1.9V
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 24. Oktober 2007, 11:19:14
Zitat
Original von Jack the Newbie
Was für Einstellungen hast Du jetzt im Endeffekt also genau für den RAM eingestellt?

- Frequenz = 800 MHz / Ratio = 1:1.2 (richtig?)
- Spannung?
- Timings?
Genau. Ratio 1 : 1.2 (seit Gestern Abend, vorher stand es auf Auto, wurden aber auch 800Mhz erkannt), Timings auf 4-4-4-12, Spannung auf 2,1V

Zitat
Original von Jack the Newbie
Stell die Werte mal nicht auf die Enhanced Performance - Werte, sondern benutze testweise  nur Einstellungen, die näher am JEDEC-Standard liegen:

- 800 MHz / Timings @5-5-5-15 / Spannung 1.8V-1.9V
Werde ich versuchen. Soll ich das dann am besten auf Auto (also \"read from SPD\" oder wie das dort heißt) stellen, oder lieber auf Manuell und die Werte dann von Hand eintragen?
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Jack am 24. Oktober 2007, 11:20:45
Zitat
Soll ich das dann am besten auf Auto (also \"read from SPD\" oder wie das dort heißt) stellen, oder lieber auf Manuell und die Werte dann von Hand eintragen?

Am Besten von Hand.

Danach zur Controlle die eingestellten Timings mit CPU-Z (Memory-Tab) überprüfen.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DH3AAK am 24. Oktober 2007, 14:06:33
Und ruhig  mal VTT/MCH beide testweise auf 1,35V stellen.
Stabilisiert.

0,1V mehr hat noch nie geschadet.
P35 hat default i.d.Regel 1,25V.

Oft liegt es auch an Streuungen des Chipsatzes und oben genanntes kann helfen  :]
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 25. Oktober 2007, 01:00:08
So, heute Abend, als ich nach Hause kam, ist es wieder passiert (also noch mit den alten Einstellungen und Speicher-Teiler auf Manual 1.2). Zuerst kamen wieder diese Piepser (8 Stück wenn ich richtig gezählt hab) und dann nichts mehr, dann habe ich restartet, und dann kam wieder die Meldung mit dem Overclocking.

Habe jetzt den Bios nach dem Vorschlag von Jack the Newbie einsgestellt. Bin mal gespannt wie er sich morgen Abend verhält.
Will das interessehalber erst mal so probieren, ohne die Spannungen zu erhöhen. Wenn das auch nicht hilft, versuche ich dann die Spannungen wie von DH3AAK vorgeschlagen zu setzen.

Zitat
Original von DH3AAK
Und ruhig  mal VTT/MCH beide testweise auf 1,35V stellen.
Stabilisiert.
In deinem vorigen Posting hattest du VTT/NB geschrieben. Also was ist jetzt richtig? Wenn VTT/MCH richtig sein sollte, was ist dann MCH? Hab das bei mir im Bios nicht gefunden.

Zitat
Original von DH3AAK
0,1V mehr hat noch nie geschadet.
P35 hat default i.d.Regel 1,25V.
VTT ist bei mir default auf 1,200. Ist denn 1,35V nicht zu viel? Denn schon bei 1,3V zeigt er mir, daß es Performance Einstellung ist. Und wenn er wirklich wegen dem Anheben der Speicher-Werte gemeckert haben sollte, dann kann es doch passieren, daß er bei 1,35V auch anfängt zu spinnen, oder? (Ist natürlich reine Vermutung, kenn mich auf dem Gebiet net so aus)
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 25. Oktober 2007, 13:12:38
Hab heute Morgen den PC testweise mal kurz gestartet. Der Bios hat sich wieder 4 mal restartet nd dann kam die Fehlermeldung mit dem Overclocking wieder.

Hab die VTT und NB Spannungen jetzt mal auf 1,35V gesetzt. Bin mal gespannt obs hilft.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DH3AAK am 25. Oktober 2007, 14:33:41
8x Beep

Das sagt das Bios-Kompendium bei AMI-Bios dazu:

Zitat:
8x kurz Display Memory Read/Write Error: Videospeicher nicht ansprechbar; Grafikkarte defekt oder nicht eingebaut (kein fataler Fehler); gegebenenfalls austauschen; eventuell übertakteter ISA-Bus.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 25. Oktober 2007, 15:30:18
Zitat
Original von DH3AAK
8x Beep

Das sagt das Bios-Kompendium bei AMI-Bios dazu:

Zitat:
8x kurz Display Memory Read/Write Error: Videospeicher nicht ansprechbar; Grafikkarte defekt oder nicht eingebaut (kein fataler Fehler); gegebenenfalls austauschen; eventuell übertakteter ISA-Bus.
Hmm, und was kann ich da tun? Ne zweite GraKa hab ich nicht.
Ich bin mir ziemlich sicher, daß die Karte eingebaut ist ;)
Wie kann sie denn defekt sein, wenn sie ansonsten tadellos funktioniert? Nur wenn der Rechner längere Zeit aus war, dann kommen diese Piepser (und selbst dann nur manchmal). Ansonsten kann ich den Rechner neustarten wie ich grad lustig bin. Er bootet (bisher) dann immer ohne Probleme.
Ich glaub inzwischen, daß das Board einfach nur ne Macke hat (auch wegen dieser Übertaktungs-Fehlermeldung beim nicht übertakteten Board und dem USB-Problem).

Kann man das mit dem ISA-Bus im Bios irgendwo nachschauen? Welche Werte müssen denn dort stehen?

@DH3AAK
Was ist denn mit deinem Posting über VTT/NB bzw. VTT/MCH. Wäre nett wenn du die Frage aus meinem vorletzten Posting beantworten würdest.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DH3AAK am 25. Oktober 2007, 16:15:13
VTT/NB 1,35V ist nicht zuviel, hatte ich doch schon im 1ten Post geschrieben.

1.Zuerst setz auf deinem Board die beiden Jumper auf FSB 333(Anleitung im Handbuch)

2. Führe ein Update auf Bios V1.63  durch
Beta Biose P35 Platinum/Neo (http://msi-forum.de/thread.php?threadid=31968&page=1)
Wie du richtig flashst weißt du bestimmt schon ;)?
Vor und nach dem  flashen CMOS-Clear bei gezogenem Netzstecker und nichtleuchtenden Mobo-LEDs durchführen.



3. Dann stell dein Cell Menue genau so ein-->


Cell Menue

Dot Control disabled
Intel EIST enabled
Adjust CPU Frequ FSB 333
Advance DRAM Configuration 4-4-4-12-42-6-6-6-6

FSB/Memory Ratio 1:1
PCIex4 Controller 4x
Adjust PCI Frequency 100
Auto disable DIMM/PCI Frequ enabled
CPU Voltage ( )
Memory Voltage 2,2V
VTT FSB Voltage 1,35V
NB Voltage 1,35V
SB I/O Power 1,6 V
SB Core Power 1,05V
Spread Spectrum disabled

*Werte in Klammern je nach deiner CPU ..ist dann default;-)

Der RAM kann auch ruhig 2,2V bekommen...keine Bange;)

Einfach machen und keine weitere Fragen ob das schädlich ist oder nicht:) ...sonst würde ich dir das bestimmt nicht an dieser Stelle  mitteilen.    ;)


PS: Der RAM läuft jetzt zwar mit DDR667. Den Rechner solltest du mal 2-3 Tage testweise beobachten ob überhaupt derartige Fehlerquellen wieder passieren. Darum gehts erstmal!!! Dann kann man weiter sehen.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 26. Oktober 2007, 13:49:37
Zitat
Original von DH3AAK
2. Führe ein Update auf Bios V1.63  durch
Beta Biose P35 Platinum/Neo (http://msi-forum.de/thread.php?threadid=31968&page=1)
Ich hab ein P35 Neo-F und kein Platinum. D.h. wenn ich v1.63 flashen würde, wäre mein Board wohl hin. ;)

Werde deine Einstellungen so wie du vorgeschlagen hast ausprobieren. Allerdings werde ich wohl kein v1.46 Beta Bios flashen. Denn so wie es bisher aussieht, werde ich wegen der ganzen Probleme das Board wahrscheinlich zurückgeben. Und da will ich nicht riskieren, daß es Probleme gibt wenn ich ein Beta Bios drauf hab.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Sandor am 27. Oktober 2007, 01:32:50
Hallo DarkS.

Mal ganz unfachmännisch: gib das Board zurück. Wenn ich das alles lese, so denke ich, da stimmt wohl mit dem Board etwas nicht.
Wie du schon weißt, habe ich auch das Neo-F und glücklicherweise absolut keine Problemme damit.
Und der einzige Unterschied bei dir und mir ist der Prozessor: du E6x50, ich E6600.
Das Neo-F funktioniert eben nicht ordnungsgemäß - also zurück damit.

Gruß Sandor
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: dalex am 27. Oktober 2007, 13:10:13
Zitat
Und der einzige Unterschied bei dir und mir ist der Prozessor: du E6x50, ich E6600.

Entschuldige, aber das ist Käse. Wenn ein 6600er auf dem Board auch nicht funktioniert ist es wohl hin. Wenn dieser aber läuft, dann braucht er ein Bios Update.

Kriegt er ein neu verpacktes Board mit alter Bios-Version als Ersatz (egal welcher Hersteller) steht er wieder vor dem gleichen Problem, daß sein Prozessor nicht läuft.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 27. Oktober 2007, 20:10:51
Zitat
Original von dalex
Entschuldige, aber das ist Käse. Wenn ein 6600er auf dem Board auch nicht funktioniert ist es wohl hin. Wenn dieser aber läuft, dann braucht er ein Bios Update.

Kriegt er ein neu verpacktes Board mit alter Bios-Version als Ersatz (egal welcher Hersteller) steht er wieder vor dem gleichen Problem, daß sein Prozessor nicht läuft.
Na ja, Bios Update habe ich ja gemacht. Zwar nicht auf die Beta, aber auf den aktuellsten offiziellen Bios (v1.3). Ich hab die Vorschläge hier ausprobiert, aber er läuft trotzdem nicht. Das Board hat nach wie vor Restart-Probleme. Die USB Geräte werden auch mal erkannt, mal nicht. Zumal es hieß ja, daß die Unterstützung von E6x50 (1333Mhz) von vorne rein gegeben sein sollte. Und wenn es trotzdem mit keinem (offiziellen) Bios funktioniert, dann ist entweder das Bios Schrott, oder das Board hat ne Macke. So oder so, aber ich finde das Board ist in dem Zustand nicht funktionstüchtig. Mal abgesehen davon glaube ich nicht, daß ich hier der einzige bin, der einen E6750 Prozessor hat. Und wenn es bei den anderen funktioniert, bei mir aber nicht, dann ist das Board wohl wirklich hin.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: dalex am 27. Oktober 2007, 20:35:32
Zu deinem Start-Problem habe ich mal eine Frage:

Hast du denn Rechner über Nacht komplett Stromlos gemacht mit einer abschaltbaren Steckdosenleiste?

Wenn ja, dann last dein Rechner mal einfach am Strom indem du die leiste nicht abschaltest. Startet der Rechner dann problemlos? Manche Boards mögen das nicht.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 27. Oktober 2007, 20:45:48
Nein, komplett Stromlos habe ich ihn nicht gemacht. Er hängt zwar an der Steckdosenleiste, aber ich schalte sie normalerweise nie ab. D.h. der Rechner ist über Nacht die ganze Zeit im Standby. Die Startprobleme kommen auch nach Zufallsprinzip. Mal startet er sauber durch, mal meckert er (Beim USB-Problem das gleiche). Und das ohne auch nur irgendeine Einstellung geändert zu haben.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Sandor am 28. Oktober 2007, 00:14:42
dalex:
Zitat
Entschuldige, aber das ist Käse. Wenn ein 6600er auf dem Board auch nicht funktioniert ist es wohl hin. Wenn dieser aber läuft, dann braucht er ein Bios Update.

Ich sagte nicht, daß ein 6600er nicht funktioniert, sondern wollte zum Ausdruck bringen, daß auf meinem Neo-F ein 6600er läuft und bei DarkS ein 6750er.
Ich will damit sagen, daß ich nicht glaube, daß die CPU für die Störungen verantwortlich ist.
Das Bios kann es auch nicht mehr sein, er hat ja auf Version 1.3 geflasht.
Und ich habe keinerlei Probleme, DarkS leider mehr als genug. Ich glaube einfach, daß das Board einen Fehler aufweist.

Gruß Sandor
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: dalex am 28. Oktober 2007, 07:32:06
Da kannst du dchon Recht haben. Leider habe ich zu oft in dem Forum gelesen, daß am Ende der Arbeitsspeicher für die Probleme verantwortlich war. Aber soll er ruhig mal das Board umtauschen. Wir werden sehen ob es dann besser läuft. Wird aber leider wohl nicht das selbe Modell sein. Dann kann man nicht mehr sagen was es wirklich war.
Titel: Habe das gleiche Problem - wie ist nun die Lösung
Beitrag von: Aschebescher am 21. November 2007, 13:35:39
Hallo Jungs,
ich habe genau das gleiche Problem mit dem Board :wall. Habt Ihr nun eine Lösung gefunden?! Oder ist das Board getauscht wurden durch ein gleiches (hats dann funktioniert) oder durch ein anderes.

Was sagt MSI dazu?!

Grüße
Asche :]
Titel: RE: Habe das gleiche Problem - wie ist nun die Lösung
Beitrag von: Jack am 21. November 2007, 14:01:49
Hallo Aschebescher und Willkommen im Forum,

es muss sich bei Dir nicht um das gleiche Problem handeln, wie bis hierhin besprochen.  Die gleichen Symptome können verschiedene Ursachen haben.

Deshalb:

Gib uns bitte eine vollständige Systemübersicht mit genauen Angaben zu allen verbauten Komponenten.  Schau auf die Komponenten selbst und vermeide, wenn es geht irgendwelche mit irgendwelchen Systemanalyse-Programmen ausgelesenen unendlich langen Systemübersichten.  

Was wir wissen müssen, ist:

- Mainboard: Modell-Bezeichnung und PCB-Version (Schau >>hier (http://msi-forum.de/thread.php?threadid=23207)<< zum Vergleich.)
- CPU: genaue Modellbezeichnung
- RAM: Anzahl, Typ, Hersteller, Kapazität, Leistungsdaten der einzelnen Module
- GraKa: genaue Modellbezeichnung
- Anzahl und Typ der verwendeten Festplatten und Laufwerke
- Netzteil: Hersteller, Modellbezeichnung, Stromstärken (A) auf +12V, 5V und 3.3V
- sonstige angeschlossene Geräte (Add-On-Karten, Card-Reader etc.)
- eventuell: BIOS-Version

Versuch diese Informationen zusammenzutragen und poste sie hier (Schreib aber bitte nicht einfach nur, dass Du 2Gb RAM oder ein 500-Watt Netzteil verbaut hast, das hilft nicht --> bitte am Besten gleich detaillierte Angaben, dann muss man nicht nochmal nachfragen).

Weitherhin:

Bitte versuche das was passiert oder nicht passiert in eigenen Worten zu beschreiben:

-springen Lüfter an (oder nicht), wird auf die Festplatten zugegriffen, gibt es ein Bild oder nicht
-startet das System neu oder bleibt es einfach an, aber es gibt kein Bild
- sind BIOS-Fehlertöne zu hören
- regt sich überhaupt irgendwas
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Aschebescher am 21. November 2007, 22:45:48
Hallo,
ich werde die Themen am Wochenende mal zusammenstellen, bin gerade auf Dienstreise.
- Mainboard: Modell-Bezeichnung und PCB-Version (Schau >>hier<< zum Vergleich.)
P35 MSI Neo F
- CPU: genaue Modellbezeichnung
6600 INtel
- RAM: Anzahl, Typ, Hersteller, Kapazität, Leistungsdaten der einzelnen Module
2x 1 GB (Hersteller muss ich nachschaun)
- GraKa: EVGA e-Geforce 8800GTS, 640MB, PCI-Express (glaube ich)
MSI
- Anzahl und Typ der verwendeten Festplatten und Laufwerke
2x Samsung 160 GB im Raid 0 Verbund mit externen Controller PCI Promise fast trak XXXX??
- Netzteil: Hersteller, Modellbezeichnung, Stromstärken (A) auf +12V, 5V und 3.3V
Be Quit 700 W Straight Power
- sonstige angeschlossene Geräte (Add-On-Karten, Card-Reader etc.)
- eventuell: BIOS-Version (Neuste oder Auslieferung ist von Atelco vor 4 Tagen gewechselt wurden)
Genaue Daten werde ich noch liefern.

Aber mich hätte interessiert, ob es nach dem Board Wechsel geklappt hat, oder ggf. die Grafikkarte, der Speicher, der Prozessor oder noch was anderes war. Netzteil habe ich schon gewechselt, daran lag es nicht.
Asche
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 21. November 2007, 23:51:52
Hallo,

sorry, hatte es irgendwie verpeilt mich zu melden. Ich habe das Board doch nicht zurück gegeben. Zum Teil weil ich zwar ein anderes Board schon bestellt hatte, aber die haben ewig gebraucht um das Board zu liefern (bzw. die haben ihn nie geliefert).

Aber der Hauptgrund warum ich das Board behielt war, daß der letzte Vorschlag (das mit dem Anheben der Spannungen) von DH3AAK funktioniert hatte. Deswegen hab ich dann erst gar nicht versucht das Board zu tauschen.
BTW: An dieser Stelle noch mal vielen Dank an DH3AAK für die Lösung.

Nachdem ich die Spannungen entsprechend seinem Vorschalg angehoben hatte (ohne das Bios upzudaten) hat das Board seitdem nie wieder Startprobleme gehabt. Auch die Probleme mit der USB-Erkennung und dem mehrfachen Start (an-aus-an) scheinen damit behoben worden zu sein. Keine Ahnung warum die werkseitigen Einstellungen nicht richtig funktionierten, aber so wie es aussieht war zumindest bei mir das Anheben der Spannungen die Lösung des Problems.
Titel: @Darks
Beitrag von: Aschebescher am 22. November 2007, 11:14:19
Hi Darkss,
vielen Dank für die schnelle Rückmeldung, wie gesagt bin noch auf Dienstreise, morgen aber wieder bei meinem Problemkind.
Ich habe in einem anderen Beitrag gelesen, dass das Problem mit den RAM zusammenhängt, ein RAM Tausch dort die Probleme gelöst hat. Anscheinend gibt es ggf. mit den Corsair Rams das ein Problem:
Link:
http://www.nickles.de/c/a3/538279594.htm (http://www.nickles.de/c/a3/538279594.htm)

Ich habe m.E. auch Corsair Twin Speicher drin 2x1GB (von Atelco, die wurden auch geprüft und funktionieren ja Problemlos, wenn der Rechner denn mal hochgefahren ist. Ansonsten müsste es ja öfters Probleme geben)

Jetzt die Fragen,
1. hast du alle der folgenden Einstellungen angezogen

\"Cell Menue

Dot Control disabled
Intel EIST enabled
Adjust CPU Frequ FSB 333
Advance DRAM Configuration 4-4-4-12-42-6-6-6-6

FSB/Memory Ratio 1:1
PCIex4 Controller 4x
Adjust PCI Frequency 100
Auto disable DIMM/PCI Frequ enabled
CPU Voltage ( )
Memory Voltage 2,2V
VTT FSB Voltage 1,35V
NB Voltage 1,35V
SB I/O Power 1,6 V
SB Core Power 1,05V
Spread Spectrum disabled\"

oder war der ausschlagebende Punkt :
Memory Voltage 2,2V und die anderen Einstellungen sind ggf. gar nicht ausschlaggebend (PCI Express, FSB Voltage etc.)?!


2.  Hast du auf dem Board umgejumpert FSB 333?! (Sry bin nicht so der Crack!)

1 und 2 Summary:Wäre gut, wenn du mir alle Einstellungen die du geändert hast(Hardware und Software) noch mal postest (auch welche Bios Version du jetzt Final hast), damit wir eine Art \"Abschlussdokumentation\" haben und ich das dann auch nachziehen und posten kann, was bei mir rausekommen ist. Hilft dann vielleicht auch ein paar anderen Verzweifelten!

3. Ist das mehrfache Beepen bei der USB Initalisierung jetzt auch weg oder Beept die USB Geräte  noch aber er fährt beim Starten nicht einfach mal wieder runter und bootet ordnugsgemäß.

Wäre jedenfalls super nett von dir!
Danke und Gruß
Asche
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: dalex am 22. November 2007, 17:11:42
Das USB-Beepen bekommst du nicht weg. Das An-Aus-An Verhalten ist vom Hersteller so gewollt, verschwindet aber bei diesen Einstellungen.

Ich verwende fast die gleichen Einstellungen, nur das bei mir allein die Spannung für das Ram angehoben wurde. Die restlichen Spannungen blieben so wie in Bios vorgegeben.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: DarkS am 22. November 2007, 23:51:14
Zitat
Original von Aschebescher
1. hast du alle der folgenden Einstellungen angezogen

\"Cell Menue

Dot Control disabled
Intel EIST enabled
Adjust CPU Frequ FSB 333
Advance DRAM Configuration 4-4-4-12-42-6-6-6-6

FSB/Memory Ratio 1:1
PCIex4 Controller 4x
Adjust PCI Frequency 100
Auto disable DIMM/PCI Frequ enabled
CPU Voltage ( )
Memory Voltage 2,2V
VTT FSB Voltage 1,35V
NB Voltage 1,35V
SB I/O Power 1,6 V
SB Core Power 1,05V
Spread Spectrum disabled\"
Fast.
FSB/Memory Ratio hab ich dann wieder zurückgesetzt. Tut auch.
PCIex4 Controller 4x habe ich bei meinem Bios nicht.
Alles andere hab ich so eingestellt wie von DH3AAK vorgeschlagen.

Zitat
Original von Aschebescher
oder war der ausschlagebende Punkt :
Memory Voltage 2,2V und die anderen Einstellungen sind ggf. gar nicht ausschlaggebend (PCI Express, FSB Voltage etc.)?!
Das weiß ich nicht. Ich wollte zwar mit der Zeit ausprobieren welche Spannungen man auf Standardwerte zurücksetzten kann, kam aber wegen Zeitmangel noch nicht dazu.

Zitat
Original von Aschebescher
2.  Hast du auf dem Board umgejumpert FSB 333?! (Sry bin nicht so der Crack!)
Nein, weil ich den Jumper nicht hab.

Zitat
Original von Aschebescher
1 und 2 Summary:Wäre gut, wenn du mir alle Einstellungen die du geändert hast(Hardware und Software) noch mal postest (auch welche Bios Version du jetzt Final hast)
Bios Version ist die 1.3.
Sonst habe ich an der Hardware nichts verändert. Und an der Software sowieso nicht. Die Software hat ja mit den Boot-Problemen wie ich sie hatte rein gar nichts zu tun. Ich hatte allerdings mit den USB-Treibern etwas rumgespielt weil neue USB-Geräte nicht immer erkannt wurden (siehe meine früheren Postings). Das hat aber auch nichts gebracht. Und seitdem ich die Einstellungen wie oben beschrieben vornahm trat dieses Problem auch nicht mehr auf.

Zitat
Original von Aschebescher
3. Ist das mehrfache Beepen bei der USB Initalisierung jetzt auch weg oder Beept die USB Geräte  noch aber er fährt beim Starten nicht einfach mal wieder runter und bootet ordnugsgemäß.
Nope, das Biepen ist noch da. Glaub ich zumindest. Hab nur den Scanner permanent eingesteckt und der Rechner biept beim Start genau einmal. Ich gehe mal davon aus, daß das das Biepen von USB ist.


Zitat
Original von dalex
Ich verwende fast die gleichen Einstellungen, nur das bei mir allein die Spannung für das Ram angehoben wurde. Die restlichen Spannungen blieben so wie in Bios vorgegeben.
Hmm. Werd mal probieren es auch bei mir so einzustellen. Wenn das bei mir dann auch klappt soll mir das nur recht sein. Unnötig will ich die Spannungen ja auch nicht anheben (bzw. angehoben lassen)
Titel: Danke
Beitrag von: Aschebescher am 23. November 2007, 06:25:28
Danke für die schnelle Antwort!
Bekomme heute neuen Speicher, den man auch etwas mehr Spannung geben kann.
Berichte dann wie es funktioniert hat
Asche
Titel: RE: Danke
Beitrag von: Aschebescher am 28. November 2007, 09:52:00
So,
also mein alter Speicher war der 2x 1024MB DDR2 Aeneon PC6400 CL 5, PC6400/800.
Bios Version 1.3
Nach Tausch und Einbau neuer Speicher

2048MB-KIT Corsair DHX, PC6400, CL4 800 Hz (siehe Atelco.de)

keine Probleme mehr.
Läuft nach Motherboardangaben automatisch auf 2.1Volt.
Keine Höhertaktung war notwendig.
fährt nicht mehr nach Start gleich wieder runter.

Das Biepen (habe 6 USB) war am Anfang komisch, stört aber nicht wirklich und scheint ein neues \"Feature\" zu sein. Alles funktioniert bestens im XP. Von daher kein Grund zur Sorge :-))

LG
Asche
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Tomse am 13. Dezember 2007, 13:23:43
Hallo erstmal,

ich hole den Thread hoch, weil ich ähnliche Probleme habe wie der Threadersteller.

Problem:

Wenn ich den PC starte, piept er 8 mal und macht dann nichts mehr. Nach diversen manuellen Startversuchen bootet er dann irgendwann und schmeißt mich ins Bios. Dann fährt er auch ordentlich hoch.
Dieses Problem tritt allerdings nicht immer auf.


Zusätzlich habe ich auch gelegentlich Probleme beim Zocken. Monitor wird schwarz, Sound läuft weiter aber ich kann nichts tun ausser einen reset. Er zeigt mir auch keine Fehlermeldung an. Auch dieses Problem tritt nicht ständig auf, mal kann ich stundenlang spielen ohne das was passiert.

Als Laie würd ich sagen meine Grafikkarte hat nen Hau weg, aber vielleicht bringt die eine oder andere Änderung im Bios ja Besserung, wäre für jede Hilfe dankbar!!

Mein System:

MSI P35 Neo-F   MS-7360  (laut Everes:t Bios V 1.3)
Core 2 Duo E6750
2048MB Kit Mushkin SP2-6400, CL5
Asus ATI Radeon x1950 Pro 256MB
Be Quiet! Straight Power 400 W
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: dalex am 13. Dezember 2007, 14:40:06
Erhöhe doch mal im Cell Menu die Ram Spannung von 1,8 auf 1,9 Volt. Vielleicht bringt das Stabilität in das System. Ändern kannst du die Spannung mit den + / - Tasten.

Die Spannungserhöhung ist unproblematisch für deinen Speicher.

Wie ist dein FSB/Memory Ratio eingestellt?
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Tomse am 13. Dezember 2007, 15:05:48
Zitat
Original von dalex
Erhöhe doch mal im Cell Menu die Ram Spannung von 1,8 auf 1,9 Volt. Vielleicht bringt das Stabilität in das System. Ändern kannst du die Spannung mit den + / - Tasten.

Die Spannungserhöhung ist unproblematisch für deinen Speicher.

Wie ist dein FSB/Memory Ratio eingestellt?
.
Hallo,

hab die Spannung jetzt mal auf 1,9 erhöht.

FSB/Memory ist auf 1:1,2 eingestellt.
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: dalex am 13. Dezember 2007, 15:09:08
Stell doch mal auch dies im Cell Nenu ein.

PCIex4 Controller 4x

Spread Spectrum disabled
Titel: P35 Neo Startprobleme
Beitrag von: Tomse am 13. Dezember 2007, 15:20:30
Zitat
Original von dalex
Stell doch mal auch dies im Cell Nenu ein.

PCIex4 Controller 4x

Spread Spectrum disabled

Werde ich auch mal einstellen, vielen Dank schonmal. Ob es auch was hilft werd ich wohl erst morgen fetsellen, da das Problem auch immer erst auftritt nachdem der Rechner eine Weile aus war.