MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Notebooks => Thema gestartet von: bjmg am 20. September 2005, 14:09:07

Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: bjmg am 20. September 2005, 14:09:07
Dieser Thread soll Informationen zur Festplattenabschaltung bei dem MSI S260 (und darauf basierenden Systemen) sammeln.

Einige haben berichtet, dass ihre Festplatte während des Betriebs nicht abschaltet. Ich konnte dieses Fehlverhalten unter Linux (getestet: Mandriva Linux 2006.0 - Kernel 2.6.12-12mdk) nicht nachvollziehen.
Ich schließe derzeit ein BIOS-Problem aus und tippe eher auf eine falsche Konfiguration oder ein Problem der Festplatte.

Aus diesem Grund denke ich, dass wir zunächst alle unser Festplattenmodell und auch das Betriebssystem (incl. verwendeten Dateisystemen) erwähnen sollten.

Ich fange mal damit an:
Fesplatte: Samsung MP0804H
System: Mandriva Linux - Kernel 2.6.12-12mdk
Kommentar:
Ich verwende unter Mandriva Linux den \"laptop-mode\" (muss man zusätzlich installieren). Damit lässt sich die Abschaltungsautomatik noch feiner steuern. Ein simples \"hdparm -y /dev/hda\" funktioniert auch. Allerdings fährt die Festplatte wieder hoch, sobald das Journal von ext3 oder ReiserFS geschrieben werden soll. Dies lässt sich eben auch durch \"laptop-mode\" steuern.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: notaus am 20. September 2005, 14:13:46
Ich habe eine Samsung MP0603H und die Festplatte möchte einfach nicht in den Standby.

das \"enable Spindown\" im CHC bewirkt, dass die Platte mal für ein paar Sekunden runterfährt, danach aber wieder hoch. Und das alle paar Sekunden.

Gibt es für Windows XP ein Tool, mit dem ich Festplattenzugriffe mitloggen kann? Evtl ists ja ein Service o.ä.

Christian
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 20. September 2005, 14:27:12
Fesplatte:  Samsung MP0804H
System: WinXP SP2 - Vollversion, aktuelle Updates enthalten.

Kommentar:
Kein Standby. Ständige Zugriffs- bzw. Arretierungsgeräusche. \"Enable Spindown\" im CHC bewirkt, dass die Platte kurz runterfährt, danach aber wieder hoch. Wiederholt sich.

Ich habe eine weitere Samsung und eine Toshiba im Gerät ausprobieren könne - die gleichen Phänomene.

Weitere User haben mir die gleichen Phänomene von ihren S260 rückgemeldet...

Grüße Euch - Abgar

Nachtrag: Biosversion 2,8 oder B.8 - keine Unterschiede...
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: bjmg am 20. September 2005, 14:29:14
Das Tool Inzider.exe ( http://www.cotse.com/wintools.htm ) könnte evtl. helfen. Ich weiß nur, dass man unter Linux mit \"lsof\" etwas anfangen kann. Ob dieses Tool das wirklich kann, weiß ich nicht.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: mpfaff82 am 20. September 2005, 14:31:55
Selbes Problem mit

HITACHI DK23FA-60
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: bjmg am 20. September 2005, 14:34:40
Schaut euch mal die Tools von SysInternals an...
http://www.sysinternals.com/
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 20. September 2005, 14:39:04
Hab ich schon mal laufen lassen und keine brauchbaren Ergebnisse erhalten.

Meine Vermutung war zwischenzeitlich, dass es Probleme bzgl. des dynamischen Grafikspeichers gibt und ständig irgend etwas in die Auslagerungsdatei geschrieben wird. Was, war aber nicht ausfindig zu machen..

Ist auch \'ne wacklige Theorie...  :D ;)

Grüße Euch - Abgar
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: das.pat am 20. September 2005, 14:42:30
ich schließe mich mpfaff82 an...

windows xp sp2 - home
hitachi dk23fa-60

beta-version des 2,8er-bios


sonnige grüße
das.pat
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: bjmg am 20. September 2005, 14:51:14
Abgar, wenn du vermutest, dass es am Swap liegt, dann deaktiviere ihn doch mal komplett. Außerdem habe ich gehört, dass Windows solche Rettungspunkte setzt. Vielleicht sollte man dies auch mal deaktivieren.
Vielleicht könnte auch mal jeder Linux (per LiveCD - z.B. http://sysresccd.org) probieren und dort die Festplatte per Befehl abschalten. Vielleicht gibt es ja tatsächlich auch Systeme, die unter Linux nicht schlafen wollen.
Gibt es denn eine Möglichkeit ein Windows auf einer LiveCD zu erstellen? Das könnte man auch noch probieren.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 20. September 2005, 15:04:18
So schnell werden Theorien lächerlich...  :lach

Die Deaktivierung der Auslagerungsdatei brachte keine Veränderung. Leider habe ich keine Zeit mehr und muss los...  ;(

Aber es sind schon seltsame Geräusche, die ich von anderen Books auch nicht kenne. Die Laufgeräusche ließen sogar auf unterschiedliche Geschwindigkeiten schließen, die ständig umgeschaltet werden. Dann Arretierung, De-Arretierung usw.

Drei Platten in zwei S260 wiesen die gleichen Phänomene auf...

Grüße Euch - Abgar
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: mpfaff82 am 20. September 2005, 15:09:58
EINSCHUB:  ;)

Bei mir kam gerade CHC Temperatur Warnung für die HDD (55°C) beim defragmentieren (lüfter ist aus)

wieviel hält denn die Platte aus? auf welchen Wert muss ich CHC stellen oder ist 55°C optimal? und man sollte sich nun gedanken amchen, da ja der lüfter erst bei 60°C anspringt?
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 20. September 2005, 15:14:26
Ich habe die Warnung deaktiviert. Bisher gab es keine Probleme. Selbst der Hochsommer stellte da keine Herausforderung dar...

Grüße Dich - Abgar
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: notaus am 20. September 2005, 15:42:41
Bernhard,

nochmals zur Sicherheit: Wenn Du Dein S260 im DOS Modus hochfährst, dann fährt die Festplatte nach einiger Zeit automatisch runter? (kein Rauschen mehr hören...)

Christian
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: bjmg am 20. September 2005, 15:52:53
Christian, keine Ahnung... Ich hab nur das FreeDOS... Ich werde das jetzt mal probieren.
Soweit ich weiß, hat das jemand in dem \"dauerlüfter\"-Thread geschrieben.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: bjmg am 20. September 2005, 16:19:02
Unter FreeDOS schaltet sich die Festplatte bei mir nicht aus - wieso auch? Die Festplatte hat ja auch nie einen Befehl erhalten sich nach X Minuten abzuschalten.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Me_Gan am 20. September 2005, 17:57:58
Hallo Leute
erst mal wollt ich mich recht herzlich für eure unermüdliche arbeit bedanken was die lüfter problematik angeht.
ohne dieses forum wär hät ich ja schon fast aufgegeben, da in anderen foren das thema irgendwann eingeschlafen ist. kein wunder solange wie sich das jetzt hingezogen hat.

mit der festplatte kann ich eigentlich gut leben - was allerdings ach daran liegen kann das sie mir sither dank lüfter nicht aufgefallen ist.

meinereiner hat die hitachi verbaut.
in chc den standby mal auf 1min gestellt.
nach einiger zeit wieder rangehört ..immer noch das altbekannte klappern - falls ihr das überhaupt meint.

allerdings läuft bei mir normalerweise eh f-secure was das schalten der Hd in en standby wohl verhindern wird.
muß ich mal schauen das ich dem das abgewöhn



noch O.T. mein wear level der batterie ändert sich unter chc auch manchmal positiv.
da ich ja öfters ohne batterie arbeite muß sich chc wohl irgendwie neu die daten suchen und ist sich dann auch nicht mehr so sicher hab ich das gefühl.
am anfang wies chc noch eine full capacity von ca 65WH aus. (medion Version)
mittlerweile nur noch 59 und ein wear level von 9-10 %
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Zulu80 am 20. September 2005, 18:13:49
vielleicht liegt es daran dass windows für eine schnellere suche immer index-dateien schreibt. das könnte man noch abschalten versuchen.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: bjmg am 20. September 2005, 18:24:35
Index-Suche - keine Ahnung was man bei Windows darunter versteht - wurde bei vielen schon abgeschaltet - ohne Erfolg.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 20. September 2005, 18:28:21
Es sind ja auch seltsame Geräusche - weniger Zugriff, sondern Arretierung. Zugriffe höre ich bei der vorliegenden Platte höchst selten. Zudem scheint sich die Geschwindigkeit zu ändern. Das bei Toshiba als auch bei zwei getesteten Samsung-Platten...

Grüße Euch - Abgar
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: bjmg am 20. September 2005, 18:36:19
\"Knallt\" denn die Platte auch, wenn der Rechner ausgeschaltet wird oder läuft sie ruhig aus?
Ein ähnliches Problem gab es mal im Kernel Linux-Kernel 2.6.3. Es könnte sich also um einen Fehler bei Windows handeln.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Gwitto am 20. September 2005, 18:41:00
Könnt ihr mich nur kurz aufklären. Das Problem bezieht sich auf das abschalten der Platte im laufenden Betrieb? Der Standby-Modus (des kompletten Geräts) ist davon nicht betroffen?

Wollte das bei mir mal nachvollziehen.

Gruß
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: mpfaff82 am 20. September 2005, 18:44:49
@Me_Gan
ich ben nix mehr auf WearLevel bei mir is es nu nauhc bei 8%. Und ich glaube hier im Forum kümmert sich auch keiner mehr darum. Diese Anzeige ist nicht wirklich exact. Erst wen nman wirklich einen dramatischen Rückgang der Laufzeit verbuchen kann, sollte man sich Gedanken machen. Das Geühl das es wirklich weniger geworden ist, habe ich nicht. Man müsste das mal mit einer Stopuhr testen.

An alle: oder sehe ich das mit dem Wearlevel falsch


Wegen HDD. also sie Klackt und läuft hal seltsamer weise einfach ab und an mal an...un dann klacks einfach wieder.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 20. September 2005, 18:52:37
Zitat
Original von Gwitto
Könnt ihr mich nur kurz aufklären. Das Problem bezieht sich auf das abschalten der Platte im laufenden Betrieb? Der Standby-Modus (des kompletten Geräts) ist davon nicht betroffen?

Standby des Gesamtgerätes ist nicht betroffen.

Es geht allein um den Standby und sonst seltsames Verhalten der HD im laufenden Betrieb des Rechnerns unter XP...

Grüße Dich - Abgar
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: bjmg am 20. September 2005, 18:54:38
War passiert denn, wenn der Kompatibelitätsmodus (gibt es überhaupt noch soetwas?) für die Festplatte aktiviert wird?
Ich könnte mich mittlerweile auch falsche Steuerbefehle durch den Treiber für den Festplattenkontroller vorstellen. Evtl. einfach mal einen Treiber ohne DMA-Unterstützung nehmen.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: christian82 am 20. September 2005, 18:57:47
@mpfaff Du siehst das richtig :-) Mache mir auch nicht wirklich einen Kopf um das Wear-Level.  Das neue KBC-Update ist übrigens Spitze. Jetzt kann man das Notebook getrost weiterempfehlen.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: bjmg am 20. September 2005, 18:59:08
... Leute ... Festplattenprobleme - nicht Wear-Level (dafür gibt es einen eigenen Thread) ;)
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Me_Gan am 20. September 2005, 21:15:02
Hihi ja sorry das ich das angestoßen hatte. eigentlich ineressiert das ja auch nicht wirklich.
wenn du aber schon willst das hier thema festplatte und standby behandelt wird...
meine externe festplatte (USB-IcyBox) schaltet sich nicht ab wenn der rechner in den ruhezustand geschickt wird. - geschweigeden beim standby des rechners :(
ich hoff das das wenigstens ein wenig das thema trifft
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: snowball am 20. September 2005, 22:11:16
Hallo!

Bei mir unter Debian geht die Festplatte (SAMSUNG MP0603H) mit installierten laptop-tools ebenfalls in den Ruhezustand und bleibt dort auch.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Hoelgi am 20. September 2005, 22:41:58
Also ... ich meine gehört zu haben, dass meine FP (Hitachi) im Dos nicht dauerläuft. Allerdings ist das schwer zu beurteilen, da im Dos der Lüfter läuft ! Ich habe auch schon testweise den DMA-Modus abgeschaltet, bringt aber auch nix. Und was halt auch auffällt, dass die Festplatte beim Abschalten des Gerätes, mit einem sehr komischen Geräusch runterfährt. Erst ein lautes Klick und dann ein langer surrender Ton...


Auch von mir nochmal ein dickes Danke für die Ausdauer beim Lüfter-Thema !!! Ihr seid SUPER !


MfG Hölgi
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: bjmg am 20. September 2005, 23:06:10
Hoelgi, das hört sich verdächtig nach einer falschen Ansteuerung des Festplattencontrollers an. Wie bereits vorher erwähnt: Linux 2.6.3 hatte bei einem ASUS L8400C (wahrscheinlich auch bei anderen Geräten mit ähnlicher Ausstattung) ebenfalls das Problem, dass es knackte beim Abschalten.
Folgende Vorschläge könntet ihr noch abarbeiten:
- IDE-Treiber von einem anderen Notebook mit gleichen Chipsatz nutzen
- älteres Windows (2000?) testen
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: das.pat am 20. September 2005, 23:11:15
Zitat
Original von Me_Gan
meine externe festplatte (USB-IcyBox) schaltet sich nicht ab wenn der rechner in den ruhezustand geschickt wird. - geschweigeden beim standby des rechners

das \"phänomen\" kenn ich auch... wenn der rechner an der stromversorgung
hängt und die usb-platte beim runter- oder in den ruhezustand fahren am
gerät lässt, bleibt sie an. das ganze hängt wohl mit der stromversorgung
der usb-anschlüsse zusammen. diese bekommen auch strom, wenn der
rechner aus ist.

wenn du aber in den akku-modus (ohne externe stromquelle) wechselst,
tritt selbiges \"problem\" nicht auf. du fährst runter oder in den ruheszustand
 und die externe platte geht aus...


grüße
das.pat
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: TEN am 20. September 2005, 23:13:52
Zitat
Originally posted by mpfaff82
Wegen HDD. also sie Klackt und läuft hal seltsamer weise einfach ab und an mal an...un dann klacks einfach wieder.
Mach\' doch nochmal die Aktion in Taiwan wie http://forum.msi.com.tw/index.php?topic=77016.0 :motz - ich glaube, auf Dich hören sie... :rolleyes: (dieses Mal sicher sogar vor 15000-20000 Hits - hatte ihnen da etwa jemand \"bedrohlich\" mit einer c\'t gewinkt? :])
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 21. September 2005, 00:21:20
Also zu den Bus-Treibern etc...

Ich habe jetzt einige ältere und den aktuellen direkt von Intel ausprobiert. Die jetzt probierten machen da alle keinen Unterschied... Die Platte kreist, verändert scheinbar die Geschwindigkeit (leise, und etwas leiseres Rauschen...), arretiert (?), komische Sache... und nervend, wenn man sich drauf konzentriert. Und das, wo der Lüfter so schön perfekt eingestellt ist...

Also, es sind wohl keine Lese/Schreib-Vorgänge - sondern Arretierung, De-Arretierung... ?!?!? Seltsam, seltsam... aber bei normalen Lese/Schreibvorgängen hören sich die Platten anders an...

Grüße Euch - Abgar

PS: Danke noch mal an unseren Mittelsmann nach Taiwan... und an alle hier aktiven... 20.000 Hits sind aber auch schon was... und nicht immer verderben viele Köche den Brei...

(http://www.mainzelahr.de/smile/froehlich/laola.gif)
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Xela am 21. September 2005, 14:38:59
Also ich habe mit der Platte keine Probleme.
Ist ne
TOSHIBA MK6025GAS die mit    44 °C  (111 °F) läuft.

Das B80 Bios ist das Barebone Bios, verbessert aber die FP Aktivität nicht.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Kasperle am 21. September 2005, 22:15:47
same problem as everybody...

hitachi dk23fa-60
windows xp sp2 - home


Die Platte ist jetzt auch ein massiver Wärmespender - was im Winter ja durchaus ganz nett sein kann, aber...

Standby deshalb aber neben Geräuschen umso wichtiger!

Irgendwelche neuen Ideen?
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: christian82 am 21. September 2005, 22:44:27
Also so ein richtiges Problem habe ich mit der Platte nicht...
Den Lüfter empfand ich schon als störend, aber die Platte? Gut sie schaltet sich scheinbar nicht ab, aber klacken hör ich bei mir nichts. Wenn ich direkt ich mein Ohr direkt über die Platte halte, dann hör ich ein leises Rauschen - mehr aber nicht. Weiter weg ist nichts zu hören. Bei mir ist eine FUJITSU MHV2080AH verbaut... achja und WinXP pro SP2
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: TEN am 21. September 2005, 23:42:49
Zitat
Originally posted by Abgar
Also, es sind wohl keine Lese/Schreib-Vorgänge - sondern Arretierung, De-Arretierung... ?!?!? Seltsam, seltsam... aber bei normalen Lese/Schreibvorgängen hören sich die Platten anders an...
Was auch immer es ist, es klingt mechanisch, und das heißt erfahrungsgemäß wohl:
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 23. September 2005, 19:43:12
@ mpfaff82

Konntest Du Deinem MSI-Kontakt diesbezüglich schon Informationen zusenden bzw. gab es Reaktionen auf diese Problematik?

Ich bin mittlerweile auch davon überzeugt, dass die Festplatte ständig die Geschwindigkeit ändert, die irritierenden Zugriffe scheinen Arretierungen zu sein.
An mehreren S260 in meiner Umgebung mit unterschiedlichen Festplatten treten -zumindest unter Windows- die gleichen Phänomene auf. Leider habe ich keine Zeit, jetzt gerade mit Linux nachzuforsten...

Herzliche Grüße in den Abend - Abgar
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: mpfaff82 am 23. September 2005, 19:52:49
Tut mir leid, jedoch war bisher noch nicht an Kontak zu denken ;) war bissi stressig hier. Werd mich aber gleich dran setzten....ich kümmer mich drum...jeh mer sich diesbezüglich aber auch zu Wort melden, desto besser ;) Ich bleib bar.

Einen schönen Abend an alle
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: limus am 23. September 2005, 21:54:05
Hi Leute,

ich bezweifle, daß es an bestimmten Festplatten liegt. Ich habe ja den S250/Medion mit einer Samsung MP0804H. Das Phänomen ist aber exakt das gleiche wie bei den 260ern.
Unter Windows mit CHC und der Spindown-Einstellung hört man das Parken der Köpfe (je nach Platte ist das ein mehr oder weniger lautes Klicken) und wie sie dann ausdreht. Bevor sie komplett steht, dreht sie wieder hoch, und das gleiche Spiel geht wieder von vorne los (Was natürlich der Platte auf Dauer schadet, da jedes Hochdrehen mehr Verschleiß bedeutet). Natürlich habe ich vorher das Auslesen der Temperatur abgestellt, da sie dann ja auch hochgefahren wird.
Unter Suse 9.3 allerdings stellt sie sich wirklich ab und bleibt auch aus, solange kein Prozess drauf zugreift. Das läßt einen natürlich an Treiber unter Windows denken, aber was sollte das sein? Das müßte doch dann irgend ein MSI-spezifischer Treiber sein, der auf beiden Notebooks gleich ist, obwohl die Hardware doch eigentlich sehr unterschiedlich ist.  Der Grafikspeicher bei meinem SIS-Chipsatz ist auch nicht dynamisch, es kann also auch nicht an der \"dynamischen\" Intelgrafik liegen. Das mit den scheinbar unterschiedlichen Geschwindigkeiten der Platte liegt wohl daran, daß die Platte unterschiedlich schnell wieder eingeschaltet wird, so daß sie bei verschiedenen \"Restdrehzahlen\" wieder hochfährt.

Na jedenfalls ein interessantes Problem.

Schöne Grüße,
Felix
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Me_Gan am 24. September 2005, 11:03:49
wie habt ihr eigentlich euer windows so abgespeckt dass ihr keine festplattenzugriffe mehr habt?
also bei mir klappert minütlich der explorer das root verzeichis ab, was einhergeht mit den arretierungsgeräuschen.

08:38:47 explorer.exe:2728 OPEN C:\\ SUCCESS Options: Open Directory  Access: All
08:38:47 explorer.exe:2728 QUERY INFORMATION C:\\ SUCCESS FileFsFullSizeInformation
08:38:47 explorer.exe:2728 CLOSE C:\\ SUCCESS
08:38:47 explorer.exe:2728 OPEN D:\\ SUCCESS Options: Open Directory  Access: All
08:38:47 explorer.exe:2728 QUERY INFORMATION D:\\ SUCCESS FileFsFullSizeInformation
08:38:47 explorer.exe:2728 CLOSE D:\\ SUCCESS
08:38:47 explorer.exe:2728 OPEN E:\\ SUCCESS Options: Open Directory  Access: All
08:38:47 explorer.exe:2728 QUERY INFORMATION E:\\ SUCCESS FileFsFullSizeInformation
08:38:47 explorer.exe:2728 CLOSE E:\\ SUCCESS

usw
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: mpfaff82 am 26. September 2005, 10:31:12
Aus Taiwan kam als erste Idee unter widndos bei den Power Schemen für die Festplatte-Ausschaltzeit 3min einzustellen.


Das ist aber ja nicht ganz das woran es liegt.

Edit:

Hab auch nochmal gesagt das es auch unter DOS das Problem gibt.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 26. September 2005, 14:00:52
Eben mit dieser Einstellung war mir aufgefallen, dass da irgend etwas nicht stimmt...   egal, ob mit oder ohne NHC... =)
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Hoelgi am 28. September 2005, 12:20:14
Hallo !

Ich habe grad mal mit dem Tool FilemonNT geschaut wer so alles auf meine Festplatte zugreift und da ist echt ne Menge los !!! Habe z.B. so ein Zusatzprogramm namens \"Speak&Win\" deinstalliert (das war fürs Vorlesen der Strassennamen bei Map&Guide zuständig, lief aber immer mit) und seit dem ist die Platte schon ein Stück ruhiger geworden !!! Aber es ist imernoch viel los, doch schaut am besten mal bei euch selbst nach... das Tool gibts kostenlos hier (http://www.sysinternals.com/Files/FilemonNt.zip) !

MfG Hölgi
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: notaus am 28. September 2005, 16:52:52
Hi,

ich habe mal das CHC auf \"Enable Spin-Down\" gesetzt und mit dem Tool geschaut: So wie es aussieht, lässt der Prozess svchost.exe die Platte wieder anfahren.

Mal genauer schauen, was SVCHOST.EXE so macht. Ich glaube irgendwas mit DLLs und Services.

Christian
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: jonas.eberle am 28. September 2005, 17:48:24
Danke Hoelgi, tolles Tool für unser Problem. Ich hab jetzt mal rund eine Stunde damit rumgespielt, um den Gesetzmäßigkeiten auf die Schliche zu kommen. Ich hab aber nicht genug Hardware-Ahnung, um immer genau deuten zu können, wo das BIOS, die Platte, der IDE-Controller bis hin zu Teilen des Windows-Systems dahintersteckt.

Daher hier alle meine Einstellungen zum Vergleichen:
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Notebook: Das MEDION-Gerät=S260, altes MEDION-BIOS (noch vor dem ATA-Freeze Lock Update), neuer EC v5.2
System: XP Home SP 2, alle Updates
Festplatte: Samsung HP0804, 8MB Cache (ist aber wohl unerheblich)
Dienste u.a.: Virenscanner (eTrust, Echtzeit für Test deaktiviert), Cyberlink Dienst für die Medion-Fernbedienung
CHC (Centrino Hardware Control)/NHC: deaktiviert für diesen Test
Systemsteuerung->Energieoptionen->Festplatten ausschalten: Nach 3 Min.
Geräte-Manager->Fetsplatte->Richtlinien: Schreibcache auf dem Datenträger aktivieren
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Nun also zunächst mal die Beobachtungen mit diesen Einstellungen:

Die Platte geht genau 30s-40s nach dem letzten Zugriff in den Ruhezustand, teilweise  dreht sie auch nur kurz hoch und geht dann wieder aus (manchmal mit dem seltsamen \"Klacken\" dazwischen), entgegen den Einstellungen in den Energieoptionen (3 Min.).
Dann steht die Platte höchstens  genau (!) 1 Minute still, danach werden manchmal allerlei Dinge geschrieben. Allerdings kann ich die Sache mit SVCHOST.EXE auf meinem System widerlegen.
Zwischendurch zeigt das File Monitor Tool einige \"OPEN\" und \"QUERY INFORMATION\"- Zugriffe (z.B. vom Virenscanner, aber auch die schon beschriebenen Rootzugriffe C:\\, D:\\ etc.. vom Explorer)  an, die die Platte jedoch nicht aufwecken. Dies scheint vermutlich über den internen Plattencache zu laufen.
Sehr interessant ist, dass die Platte manchmal, aber nicht immer (!) etwas schreibt, nachdem sie hochdreht. Ich halte es daher für unwahrscheinlich, dass ein interner Cache-Manager von XP sie dazu bewegt.
Auch wenn kein Programm etwas schreiben möchte, geht die Platte aus dem Ruhezustand heraus.
--------------------------------------------------------------------------------------------------

Nun verändern wir mal was...
1) Der Virenscanner im Echtzeit-Modus verändert nichts
2) Ich verändere die Einstellungen in den XP-Energieoptionen (Festplatten ausschalten: Nach 10 Min.): Keinerlei Veränderung!!
3) Bei gestarteten CHC/NHC (SMART ausgeschaltet) meine ich, das Kurz-mal-Hochlaufen-und-dann-wieder-Ausgehen findet öfter statt, ansonsten lässt sich das Ausschalten der Platte durch Wählen einer beliebigen anderen Option als \"Enable Spin Down\" deaktivieren. Das \"Acoustic Management\" zeigt bei meiner Platte keinerlei Auswirkungen...
--------------------------------------------------------------------------------------------------

Das hat mir jetzt alles nicht weitergeholfen, das Problem zu finden, aber vielleicht können wir ja wenigstens darauf aufbauen.

NICHTS ändert bei mir so richtig was an dem Verhalten, dass die sch**** Platte von alleine schon hat. Aber unter LINUX ist es trotzdem anders, also müsste es ja auch softwaremäßig beeinflussbar sein...
Also absolut ???????????????????????????????????????????? :irre :wall
Wie sagte schon limus: Na wenigstens ein interessantes Problem  :kaffee
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: notaus am 28. September 2005, 18:17:29
Also wenn ich hier \"Enable Spin-Down\" aktiviere, und die Platte dann nach kurzer Zeit runterdreht, dann ist SVCHOST.EXE der erste Zugriff. Immer. Und zwar auf die Datei objects.data in Windows / WBEM / FS oder so.

Stellt sich die Frage, ob das tatsächlich die Ursache ist. Möglicherweise wird nach dem Hochfahren einer Platte immer SVCHOST ausgeführt, müsste man mal auf einem \"gesunden\" System testen.

Dazu auch diese Diskussion: http://groups.google.de/group/microsoft.public.windowsxp.hardware/browse_thread/thread/e63ca7194c8ef06a/4af3171900b08fe6?lnk=st&q=harddisk+spin-down++power+options+svchost&rnum=1&hl=de (http://groups.google.de/group/microsoft.public.windowsxp.hardware/browse_thread/thread/e63ca7194c8ef06a/4af3171900b08fe6?lnk=st&q=harddisk+spin-down++power+options+svchost&rnum=1&hl=de)

Christian
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Hoelgi am 28. September 2005, 20:41:00
Mir fällt da auch das gleiche auf wie Me_Gan:

20:35:49   EXPLORER.EXE:316   OPEN   C:\\   SUCCESS   Options: Open Directory  Access: All   
20:35:49   EXPLORER.EXE:316   QUERY INFORMATION   C:\\   SUCCESS   FileFsFullSizeInformation   
20:35:49   EXPLORER.EXE:316   CLOSE   C:\\   SUCCESS      
20:35:49   EXPLORER.EXE:316   OPEN   D:\\   SUCCESS   Options: Open Directory  Access: All   
20:35:49   EXPLORER.EXE:316   QUERY INFORMATION   D:\\   SUCCESS   FileFsFullSizeInformation   
20:35:49   EXPLORER.EXE:316   CLOSE   D:\\   SUCCESS      
20:35:49   EXPLORER.EXE:316   OPEN   E:\\   SUCCESS   Options: Open Directory  Access: All   
20:35:49   EXPLORER.EXE:316   QUERY INFORMATION   E:\\   SUCCESS   FileFsFullSizeInformation   
20:35:49   EXPLORER.EXE:316   CLOSE   E:\\   SUCCESS      

Die Frage ist nur: WIESO ???  :irre

MfG Hölgi
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: notaus am 28. September 2005, 20:43:24
ist doch klar: der file explorer muss ja wissen, ob sich was auf der festplatte geändert hat. woher soll er\'s denn wissen, wenn nicht so?

nachtrag: die platte cached das sowieso, wenn sich nichts geändert hat, sodass dies nicht hinderlich für ein spin-down sein sollte.

christian
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Hoelgi am 29. September 2005, 11:53:14
Ich habe aber kein Programm geöffnet, wieso muss er dann die Partitionen abklappern ?

MfG Hölgi
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: notaus am 29. September 2005, 12:01:58
...weil der explorer integraler bestandteil von windows ist - sogar der desktop ist eine ab-art davon.  kannst ja mal versuchen, den explorer im task-manager zu beenden. :-)

aber das ist nicht der grund für die festplattentätigkeit, da sowas im normalfall, sollte es keine änderungen auf der platte geben, das eben vom platten-ram gecached wird.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: mpfaff82 am 30. September 2005, 10:19:40
Zitat
Unfortunately, I did not observe any abnormal symptom as you described that HDD will start pining every second.  BIOS engineer told me that there is nothing he can do to stop the HDD activity.  Can you observe your HDD LED light during idle mode under DOS?  The HDD LED light is supposes to flash whenever there is any reading or writing activity take place.  Will the LED light flash all the time?

Antowrt von MSI.....hmmmpf
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: jonas.eberle am 30. September 2005, 11:22:35
@notaus:
Dem Namen nach würde ich stark vermuten, SVCHOST.EXE ist der \"ServicesHost\", der Windows-(& 3rd Party!) Dienste zur Ausführung bringt. Das erklärt auch, weshalb immer parallel mehrere SVCHOST.EXE-Threads auf einem System laufen (und passt zu dem microsoft.public... Thread, den Du angegeben hast)!

Das heißt, wie Du richtig vermutest, verbergen sich hinter dieser .EXE auf jedem System andere Dienste. Dein /WBEM/FS Verzeichnis existiert bei mir z.B. gar nicht. Versuche mal, über Verwaltung->Dienste suspekte Dienste zu beenden. Bei mir laufen nur noch die im angehängten Bild zu sehenden Dienste (und kein Spybot S&D, CHC, etc. siehe in dem 2.Bild), und die Platte wachte auch auf, wenn gerade nichts explizit zu schreiben war.

@Hoelgi:
Diese Abfrage von explorer.exe gibt es bei mir auch, nur auch sie weckt die Platte nicht ultimativ auf!

Ausgehen tut sie immer noch ca. 30s nach dem letzten ungecacheten Lesen (den Notepad gestartet, der in dieser Session vorher noch nicht lief).

- Seltsam war jetzt gerade nur, dass die Platte nach genau 2 Minuten (vorher immer 1 Minute)!  wieder startete... (immer noch Energieoptionen->Festplatten ausschalten: Nach 10Min.) Ich dachte schon, sie würde endlich ganz ausbleiben, aber was anderes hab ich glaub nicht verändert :(

Könnt Ihr mal versuchen, die Zeitdauern bei Euch zu überprüfen, nachdem so wenig wie möglich Hintergrunddienste ausgeführt werden?
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Sven am 30. September 2005, 14:39:14
Hi,

über den nun stummen Lüfter freue ich mich sehr. Aber auch bei mir nervt nun umso mehr die Festplatte.

Ich habe eine SAMSUNG MP0804H. Stelle ich in CHC SpinDown ein, geht die Platte nach kurzer Zeit kurz aus und dann sofort wieder an ... und so weiter.
Steht CHC auf \'Without SpinDown\' macht die Platte in den gleichen Abständen, wo sie bei SpinDown ausgehen würde, diese komischen nervigen Klackgeräusche.

Das Platte nicht unten bleibt, ist ja das eine, aber dieses Klacken alle 20 - 30 Sekunden macht mich echt verrückt. Gibt es keine Möglichkeit, das System zumindest so einzustellen, dass die HD immer mit voller Leistung läuft? Die entsprechende Einstellung bei CHC \'max. Performance\' zeigt leider keine Wirkung.

Wenn zumindest dieses Klacken bei einer anderen Platte entfällt, wäre das für mich ein Grund, die HD zu wechseln.

Grüße,

Sven
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: mpfaff82 am 30. September 2005, 16:21:12
Schreibt doch bitte auch

MSI TW (michaellin@msi.com.tw)

an. damit steh ich dann net allein da. wie ihr oben lesen konntet scheint wohl das Problem noch nicht bekannt.

Also....bloß hinmailen.

Grüsse

Matthias

PS.

bin weiter dran
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: bjmg am 30. September 2005, 17:27:21
Nun hör ich unter Linux das klacken auch... Und soll ich euch was sagen? Ich hab mit hdparm (Festplattentuning) absichtlich falsche Werte eingestellt (z.B. Acoustic Management, Advanced Power Management, ...). Gleichzeitig habe ich meine laptop-mode-tools ausgeschaltet. Nach kurzer Zeit hört man dann ein klacken. Ich weiß nun sicher, dass es ein Treiberproblem sein muss, denn es lässt sich mit falschen Einstellungen produzieren und richtige Einstellungen verhelfen zu absoluter Ruhe. MSI wird also wohl nur durch einen neuen Windows-Treiber das Problem lösen können. Ich denke aber nicht, dass dafür MSI selbst zuständig ist, sondern eher Intel. Gibt es denn ähnliche Probleme bei anderen Notebooks mit ähnlicher Ausstattung (Chipsatz)?
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: mpfaff82 am 30. September 2005, 20:45:28
Also mitteilen. ;)
Titel: festplatte
Beitrag von: dooc am 01. Oktober 2005, 13:41:39
hab an msi gemailt.
Titel: RE: festplatte
Beitrag von: jonas.eberle am 02. Oktober 2005, 15:55:39
dito
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: jonas.eberle am 04. Oktober 2005, 11:55:23
@bjmg:
Belle Kuo aus Taiwan fragt gerade, in welchem Treiber Du das reproduzieren konntest. Hast Du mir da genauere Info dann schick ichs ihm?

Ich bekomme nun Mails von 2 MSI-Mitarbeitern (Belle Kuo bellekuo [bellekuo@msi.com.tw] und Michael Lin michaellin [michaellin@msi.com.tw]), die abwechselnd noch Fragen zu dem Problem haben. Es scheint sich was zu tun - aber lasst den Faden nicht abreißen und schickt bitte auch noch Mails an den Taiwan-Support
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: bjmg am 04. Oktober 2005, 13:15:12
Hi,

das mit dem hdparm ist ziemlich kompliziert. Wie gesagt: es waren ungültige/widersprüchliche Einstellungen für Advanced Power Management und Acoustic Management. Um diese zu setzen musste ich in den Quellen von hdparm Änderungen vornehmen. Ich werde nun einmal probieren dies auch ohne die Änderungen zu schaffen. Diese Einstellungen werde ich dann als Shell-Script zur Verfügung stellen - so es denn klappt. Die modifizierten Quellen von hdparm möchte ich nur ungern zur Verfügung stellen, da ich nicht sicher bin, ob diese nicht vielleicht die Festplatte zerstören können.
Wahrscheinlich reicht aber auch schon die Information \"widersprüchliche Einstellungen Advanced Power Management und Acoustic Management\" aus, um den Fehler im Windowstreiber zu lokalisieren.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: bjmg am 04. Oktober 2005, 13:29:57
Ich nochmal...

Hier die Testprozedur:
Mehrere Shells (mit root-Zugriff) öffnen (Shell vor Befehl in [] Klammern)
[1] hdparm -B1 -M128 /dev/hda
[2] ls -laR /
[1] hdparm -y /dev/hda

Nun sollte man ein leises klack- oder blopp-Geräusch hören. Sind die Werte außerhalb der Spezifikationen, ist es lauter. Aber ich denke, dass dies bereits reicht.

Noch eine interessante Tatsache: per dmesg kann man Fehlercodes auslesen und erhält unter anderem:
hda: status timeout: status=0xd0 { Busy }

ide: failed opcode was: unknown
hda: DMA disabled
hdb: DMA disabled
hda: drive not ready for command
ide0: reset: success
hda: drive_cmd: status=0x51 { DriveReady SeekComplete Error }
hda: drive_cmd: error=0x04 { DriveStatusError }
ide: failed opcode was: 0xfb
hda: status timeout: status=0xd0 { Busy }

ide: failed opcode was: 0xe6
hda: drive not ready for command
hda: status timeout: status=0xd0 { Busy }

ide: failed opcode was: unknown
hda: drive not ready for command
ide0: reset: success
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: jonas.eberle am 04. Oktober 2005, 14:52:15
Vielen Dank Bernhard, ich werde das weiterleiten!
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: mpfaff82 am 04. Oktober 2005, 17:02:48
Spitze das nun mehrere Leute dran sind. Nach dem Lüfterproblem hab ich net mehr ganz so die Zeit um mich darum zu kümmern....toll das es hier immer mehr werden die sich dem S260 annehmen. Auf das es Früchte trägt wie im Falle des nun doch so schööön schweigsamen Lüfters.

Viel Glück....ich bleib auch dran....nur hab ich net so viel Zeit im Moment ;(

Grüsse

Matthias
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 04. Oktober 2005, 18:15:27
Ich vermute, dass ein Controller da nicht sorgsam eingepflegt worden ist und entsprechend unter XP die Treiber Probleme bereiten. Ich habe jetzt noch mal einige weitere HD\'s ausprobieren können (von Toshi bis Samsung...). Alle wiesen die gleichen Phänomene auf. Auch ältere Bustreiber brachten keine Verbesserung.

Grüße Euch - Abgar
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: limus am 04. Oktober 2005, 22:27:56
Hi Leute,

dazu möchte ich noch anmerken, daß der S250/Medion ja genau das gleiche Problem hat. Der hat aber einen SIS-Chipsatz.
Was mich also stutzig macht ist, daß zwei Notebooks von MSI mit komplett verschiedenen Chipsätzen unter Windows das gleiche Phänomen produzieren, nämlich das Powermanagement der Festplatte auszuhebeln. Ich zweifle daher daran, daß das etwas mit den Treibern zu tun hat, da die ja eher direkt vom Chipsatzhersteller kommen.  Vielmehr liegt es wohl an der ACPI-Implementation im (MSI-)Bios, so wie ja offensichtlich auch das Lüfterproblem ein MSI-seitiges Problem war (leider beim S250 noch ist).
Daß es unter Linux funktioniert, liegt wohl eher daran, daß Linux sich um manche BIOS-Parameter nicht schert und sie einfach überschreibt. So ignoriert es ja z.B. auch die Platten-Größe, die das Bios angibt und liest ie selbst aus.

Schöne Grüße,
Felix
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: jonas.eberle am 08. Oktober 2005, 13:49:33
Also bisher scheinen die MSI-Mitarbeiter nicht von großem Sachverstand gesegnet zu sein: Auf meine Mail, dass wir einen User haben, der unter Linux eine korrektes HDD-Idle hat, kam ganz unbekümmert die Antwort: Windows und Linux sind unterschiedliche Systeme :LOL:
Aber noch viel geiler: \"You can close HDD from Power Management\" Das hab ich dann gleich als Frage formuliert wieder zurückgegeben..  :irre

Also haut bitte rein und schickt noch eine Problemschilderung aus Eurer Sicht an den MSI-Support, aus dass man sich unser annimmt.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 08. Oktober 2005, 16:16:49
Ja, Leute, schickt Eure Anfragen !!!

Immerhin sprechen wir hier von einem gediegenen Umtauschgrund: das Notebook unterstützt  n i c h t  eine reguläre, zugesicherte und beworbene Funktion. Dieser Fehler  i s t  gravierend und bedingt nachhaltig einen höheren Verschleiß u.a. der Festplatte. Insofern ist dieser Bug sogar relevanter als das ehemalige Lüfterproblem.

Das Problem ist zudem serienübergreifend in der S250-Reihe zu finden. Mich würde gerade interessieren, wie es mit den S270 steht. Zumindest in der Intel-Reihe wurde anscheinend der gleiche HD-Controller \'falsch\' programmiert. Und das  m u s s behoben werden.

Schreibt freundlich, aber nachhaltig. MSI sollte tätig werden. Die Geräusche der HD\'s werden nicht attraktiver mit der Zeit und der Missmut aktiver User ebenso nicht...

Grüße Euch - Abgar
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: mpfaff82 am 08. Oktober 2005, 17:43:43
Wollt grad mal wieder MSI schreiben...beide TW adressen gehen nemmer.....jemand ne Ahung warum?....

Grüsse

Matthias
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 08. Oktober 2005, 18:04:35
Ups, nicht das die Jungs Schwierigkeiten mit ihren Bossen haben - wegen eigenmächtiger Controller-Programmierung...

Der Patch zum S260-Lüfter ist ja auch noch nicht offiziell auf der MSI-Site zu finden. Hat jemand da bereits was bei jüngst erworbenen Books geändert finden können. Könnt ja sein, dass die ganze Sache eher \'halboffiziell\' und eher eigenmächtig in Angriff genommen wurde...

Aber vielleicht sind denen auch schlichtweg die Anfragen zu viel...

Grüße Euch - Abgar
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: jonas.eberle am 08. Oktober 2005, 18:13:35
Vielleicht ists auch eine Fehlkonfig. vom Mailserver.. Hoff ich jetzt mal inständig :winke
Wir GMXler sind wohl \"blacklisted\". In der Fehlermail war übrigens eine Adresse drin: diese (http://dsbl.org/listing?213.165.64.20/Giving_up_on_203.66.186.32./)

Dort sieht man dass sich da schon jemand drum gekümmert hat:

Dear guys from dsbl.

Many of our customers using gmx to contact us via email.
Now they have a problem, cause you have take the IP 213.165.64.20
on your list, which is from gmx.

So, it was nice from you, if you remove them.


Yours sincerely,

Werner Hess
IT-Systemadministration

Smarthouse Media GmbH
Hirschstra e 2
76133 Karlsruhe/Germany

Also müsste es bald wieder gehen. :lala
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 08. Oktober 2005, 18:50:40
Ich bin gespannt...

Auch wäre ich gespannt, wie sich das Temperaturverhalten der Books absehbar positiv verändert, wenn die HD \'buglos\' betrieben werden kann: Abschaltung, reibungsloses Spindown usw. Das wirkt sich außerordentlich auf die Temperaturen aus. Genauso wie das pausenlose Umschalten (oder was immer da auch tatsächlich geschieht...) sich negativ auf die Temperatur auswirkt... Ich bin gespannt. Eine Lösung dürfte dem Book den letzten Schliff geben - und MSI ordentlichen Auftrieb in der Käufergunst...

Grüße Euch - Abgar
Titel: auch ein geräuschproblem?
Beitrag von: batzi am 08. Oktober 2005, 20:29:33
ich habe das md 95600 = s260 vor 1 woche als b-ware bei medion gekauft und durch flashen des ec (5.2) das lüfterproblem beseitigt (und das 2.80 und/bzw B.80-BIOS aufgespielt).

ich weiß nach durchlesen des threads nicht, wovon ihr redet. das bedeutet entweder, dass ich das problem nicht habe, oder (was gut sein kann), dass ich ein bisschen deppert bin und es nicht erkenne.
allerdings dürfte es auch bei mir so sein, dass die hdd-led in 5 sek mindestens 1x kurz aufleuchtet, die hdd also nicht still steht, auch wenn ich nach den energieoptionen den monitor nach 1 min und die hdd nach 3 min abschalten lasse und chc beende.

störende geräusche höre ich allerdings nicht - abgesehen von einem ganz leichten surren, das ich bisher als permanente grundstufe des lüfters angesehen habe. es ist nur über dem book und, wenn man sich darauf richtig konzentriert, 1 - 2 m daneben, bei wirklicher stille im ganzen raum (wie manchmal die pumpe einer heizung) zu hören.

ich habe auch das md 96400 = s270, das ich aber zurückgeben werde, weil der lüfter auch mit dem neuen 3.7-bios nicht ruhig ist.

also bitte (nochmals) eine klare problembeschreibung.
Titel: Auswertung von 28 Min Filemon
Beitrag von: batzi am 09. Oktober 2005, 01:03:07
ich habe wegen der hdd-zugriffe Filemon 28 min mitlaufen lassen und das log ausgewertet.

es wurden 96.725 zeilen produziert.
dabei wurde registriert (meine auswertung hat einige ungenauigkeiten):

AVGUARD.EXE:1328    49.790x
explorer.exe:1176    17.222x
rundll32.exe:3676    6.525
explorer.exe:2880 4.280x
svchost.exe:784    3.150x
csrss.exe:468    2.638
AVWUPSRV.EXE:1340    1.733x
oodag.exe:1436    1.266x
oodcnt.exe:3468    678x
Skype.exe:1060    629x
winhlp32.exe:3108    582x
explorer.exe:3416    462x
explorer.exe:3648     443x
wuauclt.exe:2372    278
lsass.exe:548    51x
MGSysCtrl.exe:812    30x
services.exe:536    22x
k-mania.exe:1044    22x
CLMLService.exe:1404    18x
csrss.exe:3108    12x
SOUNDMAN.EXE:456    11x
winlogon.exe:492     9x
daemon.exe:956    8x
AVGNT.EXE:584    6x
rundll32.exe:2880    4x
csrss.exe:812    1x
svchost.exe:748    1x

zur interpretationshilfe:
die zeilen des  Filemon.log sind so aufgebaut:

1   21:20:57   explorer.exe:1176   OPEN   E:\\PC\\FilemonNt\\Filemon.exe   SUCCESS   Options: Open  Access: All   
2   21:20:57   explorer.exe:1176   QUERY INFORMATION   E:\\PC\\FilemonNt\\Filemon.exe   SUCCESS   Attributes: A   
3   21:20:57   explorer.exe:1176   CLOSE   E:\\PC\\FilemonNt\\Filemon.exe   SUCCESS      


4   21:20:57   explorer.exe:1176   OPEN   E:\\PC\\FilemonNt\\Filemon.exe   SUCCESS   Options: Open  Access: All   
5   21:20:57   explorer.exe:1176   QUERY INFORMATION   E:\\PC\\FilemonNt\\Filemon.exe   SUCCESS   Attributes: A   
6   21:20:57   explorer.exe:1176   CLOSE   E:\\PC\\FilemonNt\\Filemon.exe   SUCCESS      


7   21:20:57   explorer.exe:1176   OPEN   E:\\PC\\FilemonNt\\Filemon.exe   SUCCESS   Options: Open  Access: All   
8   21:20:57   explorer.exe:1176   QUERY INFORMATION   E:\\PC\\FilemonNt\\Filemon.exe   SUCCESS   Attributes: A   
9   21:20:57   explorer.exe:1176   CLOSE   E:\\PC\\FilemonNt\\Filemon.exe   SUCCESS
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: skunkjoe am 10. Oktober 2005, 13:35:06
Moin,

hab dem jetzt auch mal geschieben, bin gespannt was die antworten.
Meld mich dann!
Ist schon ein merkwürdiges Problem.

Allen die diesen Thread beobachten kann ich nur an Herz legen, an MSI
zu schreiben(wenn sie es nicht schon getan haben)...Nur so können WIR
etwas erreichen!

Grüße

skunkjoe
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Serdarinho am 11. Oktober 2005, 10:10:08
Hi,

mal eine frage in den raum:
wäre denn das, wenn auch seltenere (durch event. patch), trotzdem ständige ab- und anschalten der festplatte nicht schädlich?!

hab ne toshiba (80gb) drin und so unangenehm finde ich den geräuschpegel nicht.
völlige ruhe wäre natürlich noch besser aber wenn dadurch die lebenszeit der festplatte drastisch verkürzt wird (quelle:internet), dann würde ich mir die sache 2x überlegen.

was meint ihr?
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Hoelgi am 12. Oktober 2005, 18:17:13
Dieses ständige arretieren kann aber auch nicht gesund sein!!

MfG Hölgi
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 12. Oktober 2005, 18:29:17
Nun, selbst in den von mir früher verwendeten Desktops nd Notebooks hatte ich immer auch die Festplattenabschaltung aktiviert. Die HD\'s laufen heute teilweise noch daheim in externen Gehäusen, wenn ich sie nicht verschenkt habe... Zehn Jahre alte Geräte im Dauerbetrieb...

Die HD\'s sind für diesen Betrieb ausgelegt. Allerdings: wenn man eine HD hat, die Spin-Down, Acoustic-Management usw. unterstützt, dann möchte ich das auch frei wählend einsetzen. Das geht aber nicht dank (vermutlich) des Festplattencontrollers. Dies sind reguläre Funktionen aktueller Notebooks. Eine Nachbesserung ist absolut angebracht. Der Einsatz dieser Funktionen ist Computer-Alltag. \'Verschleiß-Ängste\' sind überflüssig.

(Ähnliche Argumente bringen auch Leute, denen man sagt: an Ampeln schaltet den Motor ab - spart Benzin, schont die Luft. Gegenargument der ewig Gestrigen: Nee, der Anlasser geht dann kaputt... Die Ölzirkulation im Motor kommt dann zum Erliegen - das kann dem Motor doch nicht gut tun... usw.
Alles Quatsch! Die Dinger sind dafür ausgelegt. Man spart Energie, schont seine Umwelt. Aber wer nicht umdenken möchte, lebt halt in der Panik, die er sich selber macht... und zahlt drauf...  8) =) )

Grüße Euch - Abgar
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: batzi am 15. Oktober 2005, 01:40:49
bitte helft mir auf die sprünge - hier nochmal meine frage. (http://www.msi-forum.de/thread.php?postid=152684#post152684)
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: mpfaff82 am 17. Oktober 2005, 10:49:42
leider noch immer keine antwort ;(
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: jonas.eberle am 18. Oktober 2005, 09:28:11
wer kein Problem hat der sollte sich auch keins machen..

Also mittlerweile können wir mit Sicherheit davon ausgehen dass die zwei MSI-Mitarbeiter nicht mehr bei der Firma sind. :(

Ich werde bei Gelegenheit noch mal eine Support-Anfrage über die Homepage stellen. Wer gerade Zeit hat, könnte das ja auch tun-
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 18. Oktober 2005, 14:56:47
Ups, wie bist Du an die Info gekommen?

Grüße Euch - Abgar
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: jonas.eberle am 23. Oktober 2005, 12:42:55
@Abgar: die Mails kommen nicht mehr durch. Ich vermute daher mal, dass sie nicht mehr da sind
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: das.pat am 23. Oktober 2005, 17:08:41
ich gehe mal nach dem ganzen \"email-terror\" davon aus,
dass sie eher die mail-adressen gewechselt haben...  

:]

das.pat
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 23. Oktober 2005, 18:35:16
Das liegt nahe. Die werden -nach unseren vehementen Aufforderungen hier  :lach - ordentlich was ins Postfach bekommen haben...

Die Frage ist, wo wir jetzt weiter auf unser Problemchen hinweisen. Ich halte das HD-Problem weiter für recht gewichtig  - und nicht für einen nachsehbaren Bug.

Grüße Euch - Abgar
Titel: blob-sound [systembenachrichtigung]
Beitrag von: batzi am 23. Oktober 2005, 19:39:57
ich höre in letzter zeit unregelmäßig einen sound (blob), der gemäß \'systemsteuerung/sounds und audiogeräte/sounds\'
\'windows/systembenachrichtigung\' zugeordnet ist.
weiß nicht, ob das hierher gehört.
die abstände sind zwischen kurz (ca alle 15 sek) und lang (paar minuten).
als ich das vor dem posting nochmal checken wollte, war das nach dem starten aus dem ruhemodus erstmal etwa ne halbe stunde (?) nicht da. dann aktivierte ich meinen kürzlich installierten virenscanner avast!, den ich in der vorausgegangenen \'sitzung\' deaktiviert hatte, und ab da blobte es wieder (auch wenn ich avast! deaktivierte und in dienste stoppte). jetzt war gerade wieder länger ruhe.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: skunkjoe am 25. Oktober 2005, 23:23:41
Und wie kommen wir jetzt an neue E-Mail Adressen von den Taiwan-Jungs?

Sollen wir es bei dem deutschen Support von MSI oder ggf. bei Medion nochmal versuchen?
Was denkt ihr?

Grüße

skunkjoe
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: jonas.eberle am 26. Oktober 2005, 12:30:00
Ja, bitte auch die normalen Support-Formulare benutzen!

Von Medion kam gerade die Antwort, dass sie \"ein wenig Zeit benötigen, um das Problem zu bearbeiten.\"   Ich würde sagen ein sehr guter Zeitpunkt für weitere Support-Anfragen, auch bei MSI etc. - denn wenn wir Glück haben, fangen die Drähte langsam an warmzulaufen!!  :lala

Als Anregung möchte ich den schönen Beitrag von Abgar (Seite 4) empfehlen:
Zitat
Immerhin sprechen wir hier von einem gediegenen Umtauschgrund: das Notebook unterstützt n i c h t eine reguläre, zugesicherte und beworbene Funktion. Dieser Fehler i s t gravierend und bedingt nachhaltig einen höheren Verschleiß u.a. der Festplatte. Insofern ist dieser Bug sogar relevanter als das ehemalige Lüfterproblem.

Und ein Hinweis auf dieses Forum ist sicher nicht verkehrt.

Auch die (schlussendlich) tolle Reaktion von MSI auf das Lüfterproblem darf erwähnt werden.

Glück auf, Kumpels!
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 26. Oktober 2005, 20:00:31
Also, es ist sicherlich wichtig jetzt, die normalen Service-Stellen mit entsprechenden Nachrichten zu bedenken. Das Book ist, wie es zur Zeit noch ist, nicht als technisch ausgereift zu bezeichnen. Auf diesen Umstand darf und muss hingewiesen werden - es ist eindeutig ein Service-Fall, wenn sich die HD\'s nicht per Energieeinstellungen regulieren lassen! Also u.U. sogar ein \'Reparatur\'/Nachbesserungs-Fall nicht unbedeutenden Ausmaßes!

U.U. wäre es erneut interessant, die schreibende Zunft der CT, Chip, PC-Welt mit einzubinden. Ein Service-Fall, der in mehrtausendfachen Einzelfällen nicht behoben wird, ist schon eine Schlagzeile wert...

Grüße Euch - Abgar

PS: Schalten sich bei Euch eigentlich angeschlossene USB-HD\'s ab? Bei mir tun sie es nicht. An meinem Toshi schon...
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: mpfaff82 am 26. Oktober 2005, 23:20:08
Bescheurt das es nur \"offiziell\" dieses Kontakt Formular gibt, welches sich noch nichtmal an Notebook besitzer wendet, sondern diese eine Hotline anrufen sollen.

Das mit den nichtmehr erreichbaren Mailadd. ist nun problematisch.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: batzi am 27. Oktober 2005, 05:14:37
bitte postet das direkte link zum msi-support-kontaktformular (für modem-nutzer wie mich).
gibt\'s auch ein link zum medion-support-kontaktformular?
Titel: erfolg! stille!!
Beitrag von: batzi am 27. Oktober 2005, 11:13:24
empfehlung von questionmark http://www.discountfan.de/forumneu/read.php?6,101307 :
deaktivierung aller nicht-microsoft dienste in msconfig + alles aus dem autostart raus.

daraufhin schaltete sich meine hdd im netzbetrieb tatsächlich nach 3 min zum erstenmal aus. stille ! :-) !

zunächst sprang sie nach 2-3 minuten nochmal an, gab aber bald wieder ruhe und erwachte erst nach 10 (?) min nochmal. nach erneutem spin-down war sie danach ziemlich lang aus. dann ist sie wieder aufgewacht.

nach defragmentierung usw. teste ich später erneut. dabei hatte ich den dienst wieder eingeschaltet und eingeschaltet gelassen, der voraussetzung zur lauffähigkeit meines defragmentierungsprogrammes o&o-defrag ist.

folge: kein spin-down - und dafür viele \'kratzenden/schwer beschreibbaren\' geräusche, die ich früher nie hatte (jetzt verstehe ich zum erstenmal diesen thread; ich hatte diese phänomene früher nicht, vermutlich weil meine hdd immer gut beschäftigt war).

nachdem ich den o&o-defrag-dienst wieder deaktiviert und im akkubetrieb neu gebootet habe, hat sich die hdd nach 3 min ausgeschaltet und ist jetzt schon 45 min still (ich poste mit ner anderen kiste).

fazit: es liegt (bei mir) an den diensten.
ich werde den spin-down-zeitpunkt auf 10/15 min einstellen, um im normalbetrieb häufiges anspringen der hdd (und verschleiß) zu vermeiden, und den defrag-dienst nur bei bedarf aktivieren.

ich hoffe, das bleibt auch im netzbetrieb so friedhofsruhig - als ich eben den netzstecker reintat gingen display+hdd für 3 min an und schalteten sich dann ordnungsgemäß wieder aus.

edit  ?(  :
im netzbetrieb war die ruhe erstmal nicht lang. jetzt, nach paar minuten, ist\'s aber wieder still - aber die hdd springt nach weiteren paar minuten wieder an .
das muss ich gelegentlich genauer testen. ob größere wärme eine rolle spielen kann?
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: notaus am 27. Oktober 2005, 11:35:46
batzi:
Dumm, ich brauch aber den AntiVir Service, den Intel Wlan Service...usw ! Auf meinem alten Vaio hats doch auch funktioniert! Ich tippe deshalb über einen falsch programmierten Systemtreiber o.ä. Alle Services deaktivieren ist keine praktikable Lösung!

Hast Du schon mal versucht, nur die die Intel und Microsoft-Sachen aktiviert zu lassen und den Rest nicht?
cs
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 27. Oktober 2005, 15:11:15
Die Diskussion mit den Diensten hatten wir doch schon. Bei manchen schaltet sich die HD auch ab, wenn eine Internetseite geöffnet ist - nur leider sehr sporadisch. Insgesamt läuft die HD aber ungebrochen in Konfigurationen, die unverändert in anderen Notebooks reguläre Abschaltung der HD ermöglichen.

Den meisten Diensten reicht der Cache für Zugriffe - hier aber wird die HD gleich angesteuert. Da wird MSI suchen müssen... oder schlichtweg einen Controller mal von anderen Firmen kopieren müssen, die es anständig gelöst haben. Hey, ich hab für etwas über 1000 Euro hier\' eine Lösung\' miteingekauft - da sollte ich mich als User nicht drum kümmern müssen... So langsam komme ich mir vor wie jemand, der in eine Waschstraße fährt, aber die Lappen selber mitbringen muss - ne danke...

@ batzi
Lieber batzi, so initiativ Deine Tests sind - wie gesagt: das haben wir schon alles durchprobiert. Die Lösung für das eigentliche Problem ist\'s aber nicht. Deine Lösung kommt vergleichsweise dem Kauf eines 200 km/h-Autos gleich, wo der Hersteller Dir sagt, dass Du aber nur so schnell sein wirst, wenn Du auf Anweisung ständig mit den Augen blinzelst, ein kurioses Liedchen singst und das Radio abgeschaltet lässt. Absurd, oder... ;-)

Grüße Euch - Abgar
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: notaus am 27. Oktober 2005, 15:16:15
Eine Frage am Rande:
Ich habe ein konfiguriertes BAREBONE System gekauft (von Alb-Comp.), ist da dann nicht mein Händler erster Ansprechpartner für das Problem, und nicht MSI?

Gruß
cs
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: mpfaff82 am 31. Oktober 2005, 08:57:06
Das kam als Antwort aus TW:

Zitat
When system is idle but not in standby, there are still some program running, you can check from Task manager and also I tried the utility Filemon, I saw process is running every minute, when system is idle there are still sending query, please find attached log file.

Linux and Windows XP are different frameworks, and Intel has no long provide IDE driver. This is no control parameter by BIOS, you can close HDD from Power Management

Grüsse

Matthias
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: batzi am 31. Oktober 2005, 10:38:35
den letzten beitrag verstehe ich nicht.
ist das der originaltext von msi und wie ist der absatz 2 zu verstehen/übersetzen?

auf filemonNT -das der anhang zum download anbietet- wurde im thread schon mehrfach hingewiesen.
das \'filemon.zip\' = filemon.log sagt nichts neues (und braucht nicht runtergeladen zu werden).
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: notaus am 28. November 2005, 20:10:13
Hallo,
 
zum Erscheinen der Rev.2 S260 möchte ich noch kurz daran erinnern, dass MSI seine Hausaufgaben bei der Rev.1 noch nicht gemacht hat und das Problem mit der Festplattenabschaltung noch immer existiert!  

Christian
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: trifon am 30. November 2005, 20:37:46
hallo,

ich spiele mit der überlegung mir ein s260 zuzulegen das einzige das mich im moment noch abschreckt ist d. problem mit der festplatte die so wie ich das verstehe im dauerzustand \"arbeitet\" inwieweit wirkt sich das auf die lautstärke des notebooks aus, wenn ich z.b. damit in einer stillen umgebung arbeite (uni bibliothek) ist dies warnehmbar?


und weil ich es gerade gelesen habe ist in nächster zeit mit einem erscheinen einer 2. revision des s260 zu rechnen ?
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: notaus am 30. November 2005, 21:40:42
Hi trifon,

ich würde mal sagen, wenn man nicht sensibilisiert ist, fällt einem das gar nicht auf. Ich würde schätzen, dass der grösste Teil der Nutzer keine Ahnung hat, dass ihre Platte nicht runterfährt. Viiiiiiieeeeel wichtiger war das Lüfterproblem!

Ich hab mein Book jetzt seit ein paar Monaten täglich im Einsatz - wär schön wenns ne Lösung gäbe - wenn nicht... dann halt nicht. bin trotzdem super zufrieden.

cs
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Abgar am 01. Dezember 2005, 06:48:44
Wenn ich mich nicht irre, läuft die Revision 2 gerade mit Integration des Bluetooth onboard gerade an...

Zur Platte: Im Alltag stört es nicht. Je nach verbauter Platte bekommt man es nicht mit - egal, wie laut/leise die Umgebung ist. Die meisten Platten sind kaum/gar nicht zu hören; nur einige Toshiba-Platten scheinen da eine Ausahme darzustellen. Aber auch bei denen hört man allenfalls die Zugriffe... wie in jedem Notebook. An der Uni hätte nicht einmal der Lüfter mit den alten Einstellungen gestört. Auch der war in einer solchen Umgebung nicht zu hören - und jetzt gar nicht mehr... In den Regelkreis des Lüfters ab 60°C kommt man höchst selten im Alltag. Und wenn doch, freut man sich eher beruhigt, dass es doch einen Lüfter gibt...  =) Das Book ist ansonsten eines der leisesten am Markt.

Grüße - Abgar
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: notaus am 04. Januar 2006, 11:14:01
Hallo,

ein frohes neues Jahr!

Um den Thread nicht einschlafen zu lassen: Gibts evtl irgendwelche News zur HDD Problematik?

.cs
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: mpfaff82 am 04. Januar 2006, 11:15:23
Sie besteht noch immer.....zumindest bei mir. ;(
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: erazortt am 10. Januar 2006, 01:34:23
wie wäre es denn mit der einstellung vom TweakUI (MS Powertoys) bei general:
\"Optimize harddisk when idle\"?

ich bilde mir ein es seien weniger seitdem ich das gemacht hab...
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: Me_Gan am 10. Januar 2006, 10:25:19
also ich würde das ja eher so übersetzen das die platte defragmentiert wird wenn sie nicht benutzt wird.
sprich ich übersetzte mal optimize mit defragmentieren. obwohl ja unter ntfs das defragmentieren eher 2.rangig ist
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: silverwing am 18. Januar 2006, 01:07:31
Moin,

Habe auch mal an MSI geschrieben, unter der angeblich gestrichenen Email Adresse aus Taiwann.
Die ging bei mir und ich erklärte dem das Lüfter prob.
Der sagte mir dann, ich hätte wohl ein prog das ständig auf meine HDD zugreifen würde.

Nun, das glaub ich zwar nicht, da nichts drauf ist, aber das konnte ich ihm leider nicht mehr mitteilen,

die Emailadresse von dem Kerl gab es beim zweiten mal nicht mehr. :-)

Anbei die Kopie von der Email die ich geshchrieben habe und die Antwort dazu:

Gruß

Jens


----------------------
Antwort aus TAiwan:


Hi,

When system is idle but not in standby, there are still some program running, you can check Task manager and see the \"process\". CPU and memory have dynamic changes. When system boot up to Windows, those kind of process are controlled by operation system, there is no additional IDE driver, it configure by XP itself.  

 

 
------------------------------------


Meine Frage:


Dear Reader,

 

I recently purchased a S260Note book and came to the conclusion, that the Hard Drive is working all the time.

 

It seems to spin for  a few seconds and than you hear a sound like a crash.

 

 

Even though there are no tasks open. What can I do about this?

 

Greetings

 

J. Hamschmidt
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: jonas.eberle am 18. Januar 2006, 11:28:52
das Problem ist immer noch da, aber man gewöhnt sich auch dran... Die ganz üblen Crash-Sounds sind bei mir weg (ich hab jetzt ne Samsung-Platte drin), aber sie geht trotzdem ständig an und aus und will mir kein Standby gönnen...

Der besserwisserische Support scheint sich da auf eine Standard-Antwort versteift zu haben, und man kann denen zehnmal sagen (ohne dass sie es blicken wollen), dass es
a) nur die normalen Windows-Tasks sind die drauf zugreifen und keine \"3rd party programs\" (siehe das Tool am Anf. des Threads, das wir dafür hergenommen hatten)
b) andere Notebooks in ähnlicher Konfiguration ihre Platten tatsächlich in den Idle-Mode fahren

Also schicken wir halt einfach nochmal ne Mail, hat mal wer ne gute Adresse vom taiwanischen Support? Nur her damit.. :)
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: twobnt am 13. Dezember 2006, 08:40:18
Hallo Leute,....

Ja auch ich habe mir so ein Baby zugelegt,....... und das Festplatten Problem besteht wohl immer noch,.... so auch bei mir.

fest Exakt die gleichen Symtome auch filmon sag ähnliches aus.

Gibt es inzwischen eine Lösung ???? für das Problem???

nervt nämlich.
 

Stefan
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: spunk am 13. Dezember 2006, 15:11:01
Genau, auch beim S262 besteht diese Problem :(
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: pagedde am 17. Januar 2007, 23:24:41
Hallo bin zufällig auf dies Forum getroffen, und hatte das gleiche Problem bei meinem NB (nicht MSI). Zumindest wenn es darum geht das die HDD nicht abschaltet obwohl in den Energieoptionen abschalten nach 3min eingestellt ist.


Habe mich dann auf die Suche nach den Diensten gemacht die im Hintergrund für Plattenzugriffe sorgen.

Konnte das Problem mit Hilfe der msconfig lösen zuerst alle Dienste und Systemstarts deaktiviert und Benutzerdefinierten Systemstart durchgeführt, danach schaltete die Platte sich nach ca 8min aus.
Dann nur die Dienste wieder aktiviert /  -> Benutzerdef. Neustart
- ohne Erfolg
Dann nur die hälfte der Dienste wieder aktiviert - Benutzerdef. Neustart
-Erfolg
Dann ein paar mehr Dienste wieder aktiviert - Benutzerdef. Neustart
- immernoch Erfolg
usw ...

Irgendwann hatte ich die Dienste und Systemstartelemente die die HDD ständig auf Trap hielten seitdem schaltet die Festplatte nach ca 8 min ab wenn nichts gearbeitet wird schaltet auch nicht wieder von selbst ein).
wer viele Programme und Tools installiert hat wird es aber wohl so nicht hinbekommen ohne einiges runterzuschmeissen.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: ladiko am 18. Januar 2007, 00:31:11
mein autostart ist eigentlich ziemlich leer und mit dem abschalten von windows-diensten tut man sich auch nicht immer ein gefallen. weißt du denn welche dienste du abgeschalten hast?

wenn du es nicht genau weißt, kannst du ja mal deine dienste mit denen aus dieser liste abgleichen --> http://www.windows-tweaks.info/html/dienste.html da steht dann auch jeweils gleich welches der standard-starttyp ist.
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: hacker3000 am 18. Januar 2007, 01:33:12
wäre auch sehr daran interessiert, wenn du die dienste, die das abschalten verhindern ein wenig eingrenzen würdest  :]
Titel: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Beitrag von: batzi am 18. Januar 2007, 01:55:26
wär auch interessiert.

bevor man dienste [nach sicherung] deaktiviert, könnte man den bestehenden zustand durch bildschirmkopien, die man in word einfügt [bei mir 4], optisch dokumentieren.