MSI Endanwender-Forum

Modding und Overclocking => Overclocking Corner => Thema gestartet von: Bimbel am 25. August 2005, 18:04:51

Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Bimbel am 25. August 2005, 18:04:51
Hallo,
ich habe folgende Komponenten:
MSI 845PE MAX
P4 3,06GHz (Northwood) mit Arctic Cooling Freezer4
Kingston HyperX DDR333 512MB

Ich will jetzt mal erklären was ich vor habe und ihr seit bestimmt so nett und sagt mir ob das klappt oder nicht.

1. will ich den AGP/PCI Takt fest auf 66/33 setzen
2. FSB langsam erhöhen (5MHz schritte) und jedesmal ein Stabilitätstest starten
3. Wenn ich soweit gekommen bin, das er sich aufhängt will ich wieder einen Schritt zurück, Stabilitätstest nochmals laufen lassen.

Kann ich den Computer dann so dauerhaft laufen lassen?


danke und gruß
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Serge am 25. August 2005, 18:27:20
So weit so gut und für Anfang gar nicht mal schlecht, du darfst aber den Speicher nicht außer acht lassen. Es kann gut sein, dass dein Speicher schneller als die CPU an seine Grenzen stoßt.

Dann musst du mit den Timmings und Voltage spielen, wenn das nichts bringen sollte, was bei deinem Speicher eher nicht der Fall sein sollte, kannst einen Teiler setzen und immer schön die Temperturen beobachten.

Zitat
Kann ich den Computer dann so dauerhaft laufen lassen?

Meins läuft schon seit fast zwei Jahren 2.6@3.2 bei bedarf auch 3.5.
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Bimbel am 25. August 2005, 18:37:40
was verstehst du unter \"mit den timings und voltage spielen\" ?
meinst du die spannung des RAMs erhöhen? und wie kann man denn die timings verändern?
Welche Temperaturen meinst du speziell?

CPU ist klar, sollte nicht über 60°C kommen
ansonsten noch eine Temp max?
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Serge am 25. August 2005, 20:03:48
Zitat
meinst du die spannung des RAMs erhöhen?

Ja!

Zitat
und wie kann man denn die timings verändern?

Bios --> Advanced Chipset Features --> DRAM Timing Setting (Handbuch Seite 3-13)

Zitat
Welche Temperaturen meinst du speziell?

CPU, Mobo und NB.
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Steffön am 25. August 2005, 20:08:23
Kannst ja meinen Wert toppen, ich kam auf 3,7Ghz und er lief bei 3,65 stabil :)

Temps vom Maiboard und der CPU.. Mainboard nie über 45° und CPU beim OC nie über etwa 55° , wenn man das beachtet kann nix schiefgehen (Temperaturmäßig)
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Bimbel am 25. August 2005, 20:12:47
ich muss mich erst nochmal um die gehäusekülung kümmern, bevor ich jetzt loslege.

ich dachte an 2x80mm Lüfter (1x vorne und 1x hinten) quasi durchzug.

@Steffön
hast du auch einen Northwood mit original 3,06GHz?

Edit: was hast du für eine Kühlung? Der Freezer4 war der größte bei noch annehmbarer Geräuschkulisse. und ist bis 3,6GHz
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Steffön am 25. August 2005, 21:18:37
Ich hatte, ich hatte. Ist nun bei einem Kumpel unter einem Thermaltake Silent-Tower.

Ich hatte ihn unter dem Reserator ohne zusätzlichen 120er Radi, wie ich ihn jetzt hab.

Durchzug im Case ist immer gut, da dann ständig die Luft ausgetauscht wird.
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Bimbel am 25. August 2005, 21:50:11
bis Samstag spätestens Montag sollten dann neuer Tower, Netzteil, CPU Kühler und Ram bei mir angekommen sein, werde das dann alles strömungsgünstig neu verkabeln und testen.

im moment läuft die CPU noch mit einem Arctic Cooling TC (bis 3,06GHz) bei 50°C leerlauf und >65°C 100% deswegen kann ich erst anfangen, wenn der neue kühler endlich da ist.

Ich werde dann meine erzielten Ergebnisse natürlich hier mitteilen.
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: grimnir am 26. August 2005, 12:16:48
Man sollte auf das OC-Death Syndrom vom P4 achten !!!
Ab 1,8V CPU-Spannung ist die Chance sehr groß, das auch eine gut gekühlte CPU ganz schnell die Hufe hoch reißt.

Dabei ging es um sogenannte Elektronensprünge bei erhöhter Spannung. Diese führten beim vermehrten Auftreten an einer Stelle zum Kurzschluß zwischen  2 internen Leitungen und damit zum unsichtbaren TOD der CPU.


Also nicht übertreiben !   ;)
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Bimbel am 28. August 2005, 20:20:37
wie gesagt wollte ich nur mit dem FSB übertakten solange es geht, ich habe nicht vor die Spannung anzuheben, da mir klar ist, dass das die lebensdauer der CPU stark reduziert.
davon abgesehen sind 1,8V auch schon sehr viel, wenn man bedenkt das es original 1,55V sind.

PS:
Netzteil, Kingston HyperX, Freezer4, 2x80mm AC sind da, jetzt fehlt nur noch mein neues gehäuse, dann wird alles zusammen in das neue gehäuse wandern, und dann werd ich mal schreiben was ich so erreicht habe  :]
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Bimbel am 30. August 2005, 17:02:41
also, hab alles zusammengebaut, jedoch mit den lüftern etwas anders. 2 hinten die raus blasen und ein lüfter vorne der rein bläst, ansonsten ist die konfiguration wie oben beschrieben.

ich habe heute den pc mit Hot CPU Tester 30min laufen lassen, nun zu den temperaturen:

zimmer: ca.30°C
gehäuse: 35°C
Mainboard: 39°C
CPU: 59°C konstant

bin im moment bei 3,34GHz bei 1,55V (last) 1,6V (leerlauf).

PCI und AGP fest auf 33/66

Ram Frequenz auf auto -> läuft jetzt als PC2900 laut everest

Problem:
wenn ich den FSB weiter erhöhe und HOT CPU Tester laufen lasse stürzt der rechner ab und sagt: erstelle speicherabbild.......

kann man dagegen vorgehen? bzw. liegt das an windows oder an der CPU?
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: longi am 30. August 2005, 18:31:31
Hi

na versuch den Speicher halt mit 266 zu betreiben.
Wird ja beim OCen mit angehoben, evtl. geht ja noch was.
Wenn nicht, liegt es schon mal nicht am Speicher.
Wenns geht, kannst versuchen die Timings langsamer
zu stellen und es noch einmal mit 333 versuchen.

Cu
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Bimbel am 30. August 2005, 19:50:32
warum sollte ich den speicher mit 266 betreiben? das ist doch original ein PC2700 (333) der wird ja im moment mit mehr als 333 betrieben  :]
vielleicht mal auf 333 fix einstellen und nur fsb erhöhen?
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Serge am 30. August 2005, 21:12:25
Zitat
vielleicht mal auf 333 fix einstellen und nur fsb erhöhen?
Genau das ist nicht möglich, deshalb auch der Vorschlag von longi!!!  :]
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Bimbel am 30. August 2005, 21:18:38
wieso ist das nicht möglich?
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Serge am 30. August 2005, 21:49:28
Weil ein bestimmter Verhältnis (Teiler) zwischen CPU und RAM eingehalten werden muss!
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Bimbel am 31. August 2005, 22:27:45
alles klar.

also ich habe nun folgendes probiert:

RAM auf Auto und FSB bis auf 580MHZ -> stabil also 3,34GHz

RAM auf 266 und FSB 600MHz -> stabil nur ein MHz FSB mehr und er hängt während des bootvorgangs, woran kann das liegen? Vcore?
oder sind nun einfach nicht mehr als 3,45GHz drinne???

EDIT: die Infos aus everest:

CPU Geschwindigkeit:  
   CPU Takt   3333.43 MHz (Original: 3066 MHz, overclock: 9%)  
   CPU Multiplikator   23.0x  
   CPU FSB   144.93 MHz (Original: 133 MHz, overclock: 9%)  
   Speicherbus   181.16 MHz  

Chipsatz Eigenschaften:  
   Motherboard Chipsatz   Intel Brookdale i845PE  
   Speicher Timings   2.5-2-2-5 (CL-RCD-RP-RAS)  
   
  SPD Speichermodule:  
   DIMM1: Kingston K   512 MB PC2700 DDR SDRAM (2.0-2-2-5 @ 166 MHz)  

Speicher Lesedurchsatz:
P4   3333 MHz   Unknown   i845PE   PC2900 DDR SDRAM   2757 MB/s

Speicher Schreibdurchsatz:
P4   3333 MHz   Unknown   i845PE   PC2900 DDR SDRAM   912 MB/s

Speicherverzögerung:
P4   3333 MHz   Unknown   i845PE   PC2900 DDR SDRAM   2.5-2-2-5   94.4 ns  

sind die werte OK???
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Steffön am 31. August 2005, 22:42:40
Setz mal die Latenzen vom Speicher auf fette Möre -> 3-3-3-6

Dann etwas Spannung dem kleinen Knaben geben 1,65V aber mit Vorsicht!

Sonst kannst meinen haben-> Speicher auf 667 Mhz und fast 4.2Ghz ^^

Wer will ihn haben, meinen Rechner? 1400€  :D
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Bimbel am 31. August 2005, 22:52:19
kannste mir mal bitte erklären, warum ich am speicher die timings jetzt auf so fette werte einstellen soll? da wird der speicher doch langsamer oder?
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: jayray am 02. September 2005, 19:13:28
Mann-weils dann stabiler wird!
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: jayray am 02. September 2005, 20:03:43
Übrigens kommt mir deine CPU-Temp extrem hoch vor.Ich hab auch den Arctic Freezer 4 auf einem P4Northwood 2,4(FSB800)@3,01(FSB1000)@1,535Volt und der läuft gerade mit 36°(Dachwohnung)-bei Vollast komm ich bei der Hitze grade nie über45°!!
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Serge am 02. September 2005, 20:14:11
Meinst du die Werte sind realistisch?!
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: jayray am 02. September 2005, 20:40:28
Ja,glaub ich schon.Der Freezer wurde auf der Flachschleifmaschine plangeschliffen-war ziemlich wellig.Und drunter ist eine ganz dünne Schicht Arctic Silver5.Wenn ich reinfasse ist alles nur Handwarm.Bedenke-in sämtlichen Kühlertests ist der Freezer von der Kühlleistung besser als der Zalman 7000er!! Was mir an dem Freezer allerdings nicht gefällt ist, das er das Board nicht mitkühlt-daher hab ich ,wie Bimbel auch immer 37-ca.43°Boardtemp.
Als Netzteil verwende ich das LC-Power mit 120er Lüfter,das auch noch die warme Luft vom Kühler wegzieht.Hinten am Gehäuse(in die Richtung blast der Freezer durch die Kühlrippen) saugen noch 2 80er Arctic(tempgeregelt). Und vorne unten bläst ein 120er Noiseblocker S1 frische Luft rein(durch einen Filter).
Aber auch ohne die 3 zusatzlüfter hatte ich schon ähnliche temps.
Ich hatte die CPU/Kühler-Kombi auch schon auf einem Asusboard-gleiche Temps.

Edit:Ok -hab jetzt mal im Bios geschaut-CPU43°.Hatte meine Werte von Everest und Sandra :-(
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Serge am 02. September 2005, 22:52:12
43°C liegt schon eher im Bereich des Glaubwürdigen.  ;)
Titel: Northwood 3,06GHz übertakten?
Beitrag von: Bimbel am 05. September 2005, 14:31:31
@jayray

ich hab auch einen Northwood mit FSB533 @ FSB580 nicht wie du einen FSB800

ich hab echt besch... wärmeleitpaste, das zeug was original dabei war, war wie knetmasse und konnte ich kein stück verteilen, daher hab ich noch irgendwelche andere genommen die ich noch da hatte.

ps: lies mal deine temp aus, wenn du HotCPUTester ca. 30min leufen lassen hast.