MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Grafikkarten => Thema gestartet von: Saesh am 21. Oktober 2004, 14:37:30

Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Saesh am 21. Oktober 2004, 14:37:30
Hallo

Habe mir gestern die NX6800LE gekauft, eingebaut und schon beim ersten Test im 3dmark die geschichte mit dem Stanby! Hab nix gemacht, nur System neu aufgesetzt, treiber installiert und das wars. nix mit Rivatuner oder sonst was dran rumgedingeslt.

Hab nun noch die ganze Nacht durch mich mit dieser 6800LE beschägtigt und bin zu folgendem Ergebniss gekommen:

Es handelt sich um ein Treiber-Problem!
Wie ich darauf komme? Ok.......

Ich testete jenste Treiber 61,76, 61.77, 66.81
Zurzeit habe ich den 61.77 von der Nvidia Page drauf.
Bei mir war das Problem, dass wenn ich 3dmark laufen lasse mein pc in den Standby geht (Wie bei anderen auch). Und die DirectX Diagnose funktionierte nur mit DX7, beim DX8 test gab es wieder den Black Screen.
Nun habe ich im Treibermenü die Vertikale Synchronisation eingeschaltet, und siehe da! 3Dmark und DirectX Diagnosen funzen.

Das Problem ist aber in den Games immer noch da. Bei Call of Duty, Elite Force2. (Beide basieren auf OpenGL, villeicht hat es damit was zu tun. (Auf meiner MSI hat es den Kleber von der Quadro drauf, es \"kann\" sein das deswegen die Treiber probleme machen. Ich weiss natürlich das das Quadro zeichen wegen der Kühlung drauf is, aber wer weiss....)

Der Grund wieso Nvidia, MSI und andere Hersteller schweigen, so glaube ich, ist weill sie von dem Treiber-Bug wissen und schon kräftig dran arbeiten einen neuen rauszubringen.

Ich stell mir das so vor: Die nvidia treiber, spezifisch angepasst auf die Graka, haben eine Grenze was die bilder pro sekunde angeht (fps). Bei den neuen Treibern ist diese Grenze irgendwie nicht da, und wenn es der Karte zu viele BPS/FPS werden, geht sie in den Stanby Modus.

Soviel erstmal von mir. (Das gelesene ist reine Spekulation und beschreibt nur meine erfahrung und die daraus resultierenden vermutungen)

Gruss Saesh

PS: Der Grund wieso es bei einigen geht kann daran liegen dass sie eine Karte mit einer neuen Revisionsnumer haben, wo dieser \"Bug\" in das Bios der Karte eingebaut wurde.

Ich erwarte das schnellstens eine Lösung gefunden wird, da ich keinen Bock drauf habe die Karte zurückzuschicken und 2 Wochen zu warten.
Kann doch nicht sein das so was normal ist.
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Saesh am 21. Oktober 2004, 15:02:02
Hier was zu meiner Treiber Theorie

Hier was zu meiner Treiber-Theorie: http://www.osnn.net/comments.php?shownews=11264

Villeicht ist das die Lösung?

Edit:
Ich muss meine obige aussage bezüglich 3Dmark 05 korrigieren.

03 läuft einwandfrei, was es vorher nicht tat, doch 05 geht immer noch nicht.

Gruss Saesh
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Tigerjan am 22. Oktober 2004, 08:35:20
Du kannst deine Beiträge durch Editieren ergänzen. Das Pushen ist nicht gestattet.
Titel: Jo
Beitrag von: Moskito-man am 26. Oktober 2004, 16:56:11
Jo, ich habe die gleiche Karte und auch das selbe Problem.
Es trat aber vom Anfang an auf. Zuerst habe ich an Treiber Probleme etc gedacht.

Aber 100% alles auf dem neuesten Stand icl Beta Treiber etc etc.

Dann habe ich mich in einigen Foren rumgtrieben und festgestellt das viele Karten betroffen sind.

Sobald ich ein Spiel starte, stürzt es ab. Habe ich auch schon in einem anderen PC getestet und am Netzteil liegt es nicht (500 Watt)

Durch einen Zufall habe ich aber meinen XP3200 nicht mit 200 Mhz laufen sondern nur auf 193 Mhz inkl der DDR Speicher.

nun scheint das Problem weg zu sein. Ich werde nochmal alle relevanten Spiele laufen lassen und mal sehen.

Ach ja, der fehler sieht so aus das im Spiel nach ca 10 sec der Winblöd Schirm oder black screen ist.

Mehr als ärgerlich ist, das ich die Graka ja brauche. An den Support von MSI habe ich mich schon gewendet. Doch die lassen nichts von sich hören!!

Nie wieder MSI! der Support ist der letzte!

Oder hat schon wer wegen der Karte ne Stellungnahme erhalten???
Titel: RE: Jo
Beitrag von: Saesh am 26. Oktober 2004, 18:00:10
Tja, es scheint sich um ein echt hässliches Problem zu handel. Ich kappier nicht wie MSI da ganz still sein kann. Fakt ist doch das wenn ich mir ne graka von msi kaufe auch anrecht auf support habe.

Und wenn ich dann lese das einige sich an den support wanden und zur lösung des problems solche antworten wie \"installieren sie den 61.77 Treiber\" oder \"installieren sie den xxxpatch, obwohl der bei sp2 schon drinnen ist und sie dann dies abstreiten\" dann frage ich mich echt wie es sein kann, das solche inkompetenten Personen eine solche wichtige Stelle besetzte können.

Ist den MSI nicht klar das mit dieser taktik \"kauft MSI und geht davon aus das es nicht geht und deswegen auch nichts gemacht wird\" schaden kann?

Diese Tatsachen lassen bei mir Fragen aufkommen, wie es denn sein kann das eine solche bekannte Firma wie MSI, nicht stellung dazu bezieht.

Ich glaube allmählich dass sie nur darauf aus sind, dem Kunden das Geld aus den Taschen zu zihen.

Saesh
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Thomas_Fischer am 26. Oktober 2004, 18:13:05
Tja, änliches Problem (oder daselbe?)

Mein Sys:

-AMD Athlon XP 2200+
-512 mb Ram cl 2,5 Kingston
-Gainward Geforce 6800 Gt 256 mb
-MSI KT6V Board

 Was jetzt einfach tierisch aufregt: ich habe die neusten Treiber installiert, u.a. 66.81, aber manchmal kommt es vor das einfach ein blackscreen erscheint das Monitor Lämpchen aber auf grün bleibt (grün= monitor an,  orange= monitor aus). So, der Monitor müsste ja eigentlich an sein, das sys ist auch keineswegs abgestürtzt, denn wenn ich strg-alt-entf drücken oder so hört man über die boxen immer noch den urtypischen sound, in games selbiges, die mukke spielt genauso weiter, der sound bleibt korrekt und wenn ich z.B. in irgendeinem game verwundet werde (ich sehs ja nimmer, ich kanns nur hören) hört man das auch noch. Also, ganz klar, das Sys ist nicht abgestürtzt, aber ich bin in einem standbyemodus aus dem ich nimmer rauskomme.

Also selbiges Problem nicht nur bei MSI Karten, sondern auch bei Gainward. Ich werde mir nun den 70.41 Unveiled ziehen, evtl nützt der ja was.

Zu Anfang dachte ich ja das es am board liegt, aber auch nach dem umtausch hat sich nix geändert, RAM ist ok weiß ich 1000% bleibt nur noch die Cpu (evtl. bremst die Graka die so aus das sie in einen falschen Standbye reingeht) und eben die GraKa.

Weiß jemand evtl einen problemlösung, den in so einer Situation hilft bei mir nur noch ein reset, obwohl die kiste ja gar ned eingefroren ist.

MfG

Thomas
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Saesh am 26. Oktober 2004, 18:23:05
Jup, klingt so zimlich nach dem selben problem wie die anderen zig XX msi graka besitzer auch haben
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Thomas_Fischer am 26. Oktober 2004, 18:28:05
Tjo, wie gesagt, der Fehler liegt ja gar ned an MSI weil ich ne Gainward habe, ich habe nur ein MSI MoBo, was mit der Grafik ja ziemlich wenig am Hut hat. Ich glaube eher das da Nvidia tief in der Scheiße steckt. Ein Irrtum wäre es wohl wenn ich sagen würde das die von MSI erscheinden Graka Treiber an dem Debakel schuld wären.

Denn:

MSI GraKa Treiber = Forceware + MSI eigene Mods

Generell kann ich also für meine Gainward auch einen MSi Treiber (was ich nicht tue) benutzen, nur hätte ich keinen Zugriff auf die MSI eigenen Mods (da andere Marke)

Naja, ich muss mal den neuen Forceware testen, evtl tut sich ja was. aber Anscheinded liegt der Fehler ned an MSi sondern an Nvidia!
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Saesh am 26. Oktober 2004, 18:34:03
Es stimmt schon das auch andere Hersteller wie, Gainward Aopen, Probleme haben.

Aber nicht ansatzweise so viel wie MSI. Also was die User anbelangt.

Ich glaube die anderen Hersteller haben dieses Problem ernst genommen und die ausslieferung gestoppt, und nur noch neue karten ohne diesen fehler ausgeliefert. Die karten die Probleme haben sind einfach aus der ersten generation, so was nennt man pech.
Aber MSI tut genau nix dagegen, sondern lacht sich halb tot über die tatsache das Geld reinkommt und sie kaputte Grakas verscherbeln.

Gruss Saesh
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Thomas_Fischer am 26. Oktober 2004, 18:44:33
Hallo,

Was hat das mit dem defekt der Karte zu tun? Die Karte ist deswegen nicht defekt sondern der Treiber stimmt nicht.  Sobald die zweite Generation anläuft wird es einen treiber geben der die Probleme behebt und genauso funktioniert dieser dann mit den Karten der ersten generation. Nur in der Übergangsphase sollte man eben nicht im Regen stehen gelassen werden. Klar, mit dem mitgelieferten treiber (der bei der Karte beilag) habe ich auch keine Probleme, aber ich lass mir nicht gute 25% Leistung nehmen, wär ja auch schön blöd!

Defekt sind die Karten trotzdem nicht, sonst hätten x tausende Besitzer Schrott zuhause, was so ja nicht geht!
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Thomas_Fischer am 26. Oktober 2004, 18:48:41
Zumal ich mit dem 70.41 bis jetzt keine Probs hatte, 3d Mark läuft grade und das Ergebniss poste ich,  falls der Bug auftritt natürlich auch den.
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Saesh am 26. Oktober 2004, 18:51:27
Aber es ist nicht sicher ob der treiber das problem ist. Ich glaube es ist eher das BIOS das problem. den die erste generation hat REVISION 1. bei der REVISION  2 soll es, anscheinend, keine probz geben.

Aber auch mit dem neuen 70.41, gibt es probleme.
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Saesh am 26. Oktober 2004, 19:05:27
Naja, ich hab meine Karte eh zurückgeschickt wo ich sie gekauft habe. die testen sie dann dort und dann erfahrich was sache ist. im besten fall bekomme ich ne neue graka und dann hoffentlich mit der neuen revision.

gruss saesh
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Thomas_Fischer am 26. Oktober 2004, 19:08:34
falls die neue revision notwendig ist, kann ich die ohne garantieverfall selber aufspielen. Aber im gegnsatz zu dir habe ich in der zwischenzeit eine karte die wenigstens halbwegs funtzt (im Moment sogar super 9687 punkte bei 03 ohne blackscreen).

Also, da spiele ich das neue Bios lieber selber auf und warte nicht erst einige wochen bis der hersteller das vorort macht!

MfG

Thomas
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Saesh am 26. Oktober 2004, 19:29:45
Ist ja schön und gut. Nur das Bios mit der Revision 2 für die NX6800LE ist nicht verfügbar. Und auch nirgends im Internet zu finden.

Und MSI will erst noch ein bisschen verdienen bevor sie die neue revision online stellen zum selber updaten.
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Thomas_Fischer am 26. Oktober 2004, 19:35:28
lol, weil es die revision 2.0 genausowenig gibt wie die 2te Generation. Wie soll es softwaremäßig etwas geben das noch nicht mal hardwaremäßig im Laden steht?

Und wenn es die Revision gibt, bzw. wenn sie final ist wird jeder Hersteller dieses Revision auch zum download anbieten, den was ist besser, ca 500kb auf nen Webspace hochladen, oder ein paar Milliönchen Verlust durch Retouren zu machen?

MfG

Thomas
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Saesh am 26. Oktober 2004, 20:27:51
Weiss ich doch nicht. Fakt ist, dass NX6800LE karten mit revision 2 ausgeliefert werden da die 1ste fehlerhaft war.

Und fakt ist, das es die 2te Revision zurzeit nirgends zum download gibt, weil MSI es noch nicht released hat.

So schwer ist das doch ned zu verstehen, oder nicht?

Greez Saesh
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Thomas_Fischer am 26. Oktober 2004, 21:48:58
:lach

Ich sag ja ned das es schwer zu verstehen ist, aber bei der revision 2 handelt es sich im endeefekt nicht um eine programmierarbeit seitens MSI, sondern da muss das BIOS erneuert werden. Und wer hat als einziger Zugriff auf Programmierarbeiten vom BIOS einer 6800er Karte? Ich sags dir gleich weil du nur wieder MSI sagst was falsch wäre: NVIDIA natürlich, weder MSI noch Gainward noch Aopen ist der Bösewicht bei diesem problem sondern nur und außschließlich Nvidia.

So und um es noch ein wenig zu erläutern:

MSI, Aopen, Gainward und wie sie alle heißen bekommen die GPU + BIOS für die GraKas von Nvidia zugeschickt, beim BIOS ist selbstverständlich gleich eine Revision dabei (in unserem falle 1.0). Nun haben alle GraKa Hersteller die Möglichkeit ob sie sich an die standartmäßigen Boardvorgaben (also die Platte auf die dann die GPU + Bios auch genagelt wird :D) von Nvidia halten, oder ob sie das Design verwerfen und selbst ein neues Design erstellen.

Zauber Zauber, MSI und alle anderen oben genannten haben doch tatsächlich ein anderes Design entworfen, und in unserem falle schneidet sich das leider Gottes mit der aktuellen revision, da kann aber weder MSI noch gainward noch sonst wer was dafür, weil in allen Fällen zuvor hat das auch wunderbar geklappt, nur hier gabs halt mal eine ausnahme.

das Problem ist aber bald um die Ecke, den eine neue Revision ist ja im Anmarsch, die neuen Karten werden nur noch mit Revision 2 Bios Steinen bestückt und für alle die sich zuvor eine gekauft haben wird selbiges und identisches Bios zum Download zur Verfügung gestellt. Je nach hersteller werden lediglich die neuen Revisionen dem Boarddesign angeglichen. Natürlich verfällt beim Update nicht die Garantie. Bei deiner Karte wird selbiges von igrendeinem MSI Futzi gemacht, eine neue die standartmäßig revision 2 drauf hat bekommst du auch nicht, und angesichts des arbeitsaufwands den du dir gemacht wegen einschicken usw kann ich nur lachen weils ja einfach auch geht, einfach nur mal warten!!!

MfG

Thomas
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Saesh am 27. Oktober 2004, 09:40:36
OK. Kann sein das es tatsächlich so geschehen wird wie du sagst.
NUR was nütz mir das? Wenn ich mir ne Graka kaufe, dann will ich die einbauen und benutzen, und nicht drauf warten dass Nvidia Revision 2 für meine Graka freigibt damit sie richtig funktioniert.

Fakt ist das MSI diese Karten aussgeliefert habe. Und die testen die Grakas natürlich auch bevor sie raussgehen. Du kannst mir nicht erzählen das MSI nix gemerkt hat.

Die anderen Hersteller haben zwar auch diesen Fehler gemacht, doch als sie es bemerkten, wurden gehandelt. Ich hab meine Karte gerade am freitag gekauft, was bedeutet das MSI immer noch die defekten Karten verkauft.

Klar, Nvidia ist die Wurzel des Bösen, doch MSI ist auch nicht ein Unschuldsengel. Sie sahen Profit darin und haben es schamlos ausgenutzt.

Saesh
Titel: Jo
Beitrag von: Moskito-man am 27. Oktober 2004, 15:57:15
Jo und der Support tut so als ob man zu blöd ist einen Treiber zu installieren. Komisch ich warte seit knapp 2 Wochen auf eine Antwort von MSI.

Mir würde ja langen: in absehbarer Zeit kommt ein Bios update, bitte gedulden sie sich noch etwas.  

Aber statt dessen ..... nichts. Problem ist nicht bekannt. :wall

Desweiteren finde ich es auch ne Zumutung ewig lange zu warten. Wenn eine Graka nicht richtig funzt, dann ist es echt blöd Monate lang auf ein update zu warten bis ich die Karte mal dazu benutzen kann wofür sie auch gedacht ist.
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Saesh am 29. Oktober 2004, 18:06:47
Ein Kolleg von mir hat sch 2 6800LE\'s geholt. Und beide von MSI!

Beide gehen NED!!!! Ist soch gestört!!!!

Eine freche zumutung ist dieses ganze Spielchen von MSI
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Saesh am 06. November 2004, 20:38:38
So da bin isch wida.

Habe neue Infokost, aber nichts fürs schwache gemüt.  ;)

Vor 2 Wochen gab ich ja meine  NX6800LE von MSI wider zurück weil ich ja auch dieses Problem mit dem Blackscreen hatte.

Nun habe ich endlich eine Antwort von meinem Händler bekommen. Also:
Nach langem hin und her mit MSI hat mir der Händler krasses berichtet. MSI hat zugegeben das es ein Problem is (Bisher haben Sie ja geschwiegen). Das eine Revision 2 der LE existieren würde der den Fehler behebt, haben sie abgestritten.
Nvidia jedoch soll schon an etwas arbeiten das dieses Problem beseitigen soll. Was und wie lange dies gehen wird, antwortete Nvidia mit \"no comment\".

Habe das Geld für meine Graka zurückbekommen und werde jetzt erstmal mit meiner alten Geforce2GTS vorlieb nehmen müssen. Zurzeit gibts ja eigentlich keine Graka die mich ansprechen würde. Die 6xxx Serie hat ja recht derbe Probleme und ATI hat in der Preisklasse der 6800LE rein gar nix zu bieten. Und alles bessere is halt zu teuer!

 Da jetzt das Weinachtsgeschäft vor der Tür steht, hoffe ich 1stens das ATI ein paar neue Grakas veröffentlicht und 2tens das die Preise für die aktuellen Karten fallen. Oder 3tens das Nvidia die Lösung bringt, dann hol ich mir halt wieder die LE, obwohl ich zurzeit gegen nvidia bin.
Was solls, allen die auch ne LE haben und diese Probz kann ich nur empfehlen das Geld zurück zu verlangen. Denn wie Nvidia halt ist kann das veröffentlichen der Lösung seehr lange gehen.

So das wars von mir, wünsche euch noch alles gute mit den LE\'s.

Saesh
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: civ-fanatic am 07. November 2004, 19:00:21
Wird wahrscheinlich am sinnvollsten sein auf die 6600GT für AGP oder deren Nachfolger (wird denke ich sehr bald kommen) zu warten.

Und nochwas: Ich würde alle Betroffenen bitten, beim Verbraucherschutz anzurufen. Zur Not eine E-Mail an Frau Ministerin Künast persönlich. Ansonsten sollte man mal Hunderte E-Mails an den MSI Support zu diesem Thema schicken. Die sitzen da nur mit 5 Leuten. Wenn das Postfach alle 5 Minuten überquillt, können die das problem nicht mehr ignorieren und fordern die Führungsebene des Konzerns vielleicht zum handeln auf.
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: chriss_msi am 07. November 2004, 20:27:28
Mich würds interessieren, ob man sich da bewerben kann, für den MSI-Support halt.
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Saesh am 08. November 2004, 18:12:40
Wenn ja, dann bekommt man Testfragen, auf der schwierigsten Stufe, wie:

Was benutzen Sie bei einer ATI grafikkarten? Catalyst oder Forceware  :lach

Wenn mann dies meistern sollte wäre mann schon kompetenter als die gesamte telefon-support crew!   :(

Saesh
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: lemonshark am 09. November 2004, 20:05:13
Gestern Abend habe ich von einem PC-Dealer eine krasse Theorie zum Thema LE-Abstürze gehört: es läge daran, dass die meisten Boards den AGP-Takt nicht richtig fixieren (trotz entsprechender Anzeige im BIOS) und speziell diese Karten keinerlei Toleranzen besitzen (im Gegensatz z.B. zur Radeon 9800).  

Und speziell von Gigabyte und Elitegroup Boards sei bekannt, dass die AGP-Spezifikation nicht genau eingehalten werden (z.B. 8,6fach AGP anstatt 8fach). Auch das vertragen die Karten nicht.

Keine Ahnung ob was dran ist. Würde aber z.B. dazu passen, dass Karten funktionieren, wenn der Prozessor runtergetaktet wird.
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Thomas_Fischer am 10. November 2004, 16:23:42
Da sich bei mir auch nichts an dem problem geändert hat, und Gainward bis zum heutigen tag keine revision 2.0 für meine Gt auf den Markt geschmissen hat (soll aber bald kommen) werfe ich einfach mal einen lösungsvorschlag in den Raum, wie man evtl das Prob. beseitigen kann:

Als erstes sollte man einfach mal sein OS formatieren, frisch ist besser. Nachdem dies getan wurde unbedingt forceware 66.93 (offiziell) aufspielen und natürlich auch die MoBo Treiber. Das eigentliche Probleme liegt ja bei den Shadern, einige Signale werden dort nicht korrekt verarbeitet was natürlich auf ein fehlerhaftes Bios (nicht Karte!) zurückzuführen ist. Die wahrscheinlichkeit das MSI, Gainward und zig andere Hersteller ca 50% fehlerhafte Karten ausgeliefert haben liegt bei eins zu einer Million. Wie schon erwähnt, eine Revision 2.0 gibt es nicht, aber da das ganze ja nur mit einer neuen Technologie zusammenhängen kann dachte ich einfach mal an SLI. Und jetzt kommt bitte nicht auf die Idee den SLI Treiber zu installieren, bringt nämlich rein gar nix, ich habs ausprobiert, im gegenteil das agnze crasht den PC schon nach dem Login. Aber mit dem neuen Detonator könnte das Funtzen, schließlich ist in dem SLI vollständig und offiziell komplett vorhanden.

Ansonsten bleibt wohl nur Warten, wenn das nichts bringt muss man wohl auf dieses verdammte 2.0er warten, und ich kann mir nicht vorstellen das das noch allzu lange dauert, schließlich steht weihnachten vor der Tür und da will jeder Zocken--> ohne Probleme, das wissen auch die Hersteller!

Thomas
Titel: ???
Beitrag von: Moskito-man am 11. November 2004, 23:53:21
Hym, ich habe mir auch so einige Gedanken gemacht. Komisch ist aber das wohl die Gf6800 GT und ultras nicht betroffen sind. jedenfalls sind ja wohl meist 6800 LE Karten betroffen. Ich habe meine MSI LE gerade rausgeschmissen und ne Aopen 6800 ohne LE reingemacht. Aber auch hier musste ich den Takt runtersetzen auf 190 Mhz.

Hym AGP tackt?? Ich habe eine NMC Elitegroup board N2U400-A.

Ich glaub ich werde mir noch mal ein anderes Board holen. Boards sind ja nicht so teuer als immer wieder neue Karten auszuprobieren.

Mal schauen ob jedenfalls meine Aopen nun funzt. COD und Americas Army laufen ohne Abstürze. daddel seit 45 minuten.
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Thomas_Fischer am 12. November 2004, 17:16:36
@Moskito-man: Falsch, die GT`s sind auch betroffen, z.B. meine von Gainward, die Ultras waren betroffen, aber Gainward hat mittlerweile ein Update für die Ultras zur Verfügung gestellt und seit dem sind die probleme Geschichte, zumindest bei den Ultras!
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Saesh am 12. November 2004, 17:30:58
So. Ein bekannter hat sich damals gleich 2 Karten gekauft und beide gingen ned. Jetzt hat er das Geld zurück bekommen.

Wer weiss villeicht hol ich mir auch ne ATI. hatte ja vorher ne 9700 und 0 Probleme..
Ich finds mist was nvidia da für ne abzocke macht. und MSI und andere erkennen dass und springen auch auf den zug um davon zu profitieren.

Die Welt ist echt geldgeil geworden, traurig traurig

Saesh
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Peter-aus-NRW am 13. November 2004, 14:35:33
Wenns ja nicht zum Heulen wäre würde ich ja Lachen.
Habe alles neu Installiert bei mir .... und was soll ich sagen, ist nix besser geworden. Als Treiber kam der 66.81 zum Einsatz, nen höheren gibts nicht zum Download bei NVidea.

Ich finds einfach nur noch zum  :kotz

Das kann so nicht angehen mit Kunden umzugehen. Man kann doch nicht von Kunden erwarten das diese Geld ausgeben und in der Packung (Beispiel) liegt dann nen Zettel das man noch ein paar Monate warten soll da es noch keine funktionierenden Treiber gibt  :irre

Ich werde noch 2 Wochen warten und wenn sich bis dahin nichts getan hat ist für mich MSI Geschichte. Veralbern kann ich mich auch allein ohne Geld auszugeben.

Peter

Anmerkung:
Finde es auch überaus geistreich das MSI ein Forum hat und sich selbst in keinster Weise zu einem solchen Problem äussert. Das mindeste wäre ein Beitrag von MSI das an der Lösung mittels neues Bios oder Treiber gearbeitet wird und innerhalb von X-Wochen zum Download bereit steht. Es entsteht sonst der Eindruck das MSI nur an die Kohle will und Kundenfreundlichkeit ein Fremdwort ist!
 
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: civ-fanatic am 14. November 2004, 11:42:51
Lösung für das Problem:

Jemand lädt das Gainward-Bios runter und passt die Taktfrequenzen und Shadereinheiteneinstellungen denen einer LE an.

Probieren kann man\'s ja mal.
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Peter-aus-NRW am 14. November 2004, 12:06:30
Nur zur Information............
Der Treiber 66.91 funzt auch nicht! Hat übrigens jemand ne Ahnung wie man die MSI-Tabs unter Display-Eigenschaften wieder entfernen kann?

Peter
Titel: Glück im unglück ?
Beitrag von: joggeli am 14. November 2004, 12:35:45
Hallo,
habe die Karte meinem Händlerzurückgegeben.
War anscheinend nicht der erste mit problemen mit der 6800 LE.
Er hat mir  die 6800 von ASUS bestellt (ohne LE)

Gruss joggeli
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Saesh am 14. November 2004, 14:33:30
Hmm, hab da mal ne frage zu was das mir auffgefallen ist.

Alle 6800LE karten die diese Fehler hatten (Blackscreen und so), waren Bulk oder? Da Bulk ja mehr für firmen ist wird beim testen der bulk variante nur die stabilität im allgemein betrieb getestet (also windows und so).

Bei der Retail sollte ja daher logischerweise der 3D betrieb intensiv getestet werde und dann sollte ja die wahrscheinlichkeit grösser sein das es läuft oder?

Hat den jeman ne Retail version, aber trozdem diese Probleme?

Gruss Saesh
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: civ-fanatic am 14. November 2004, 14:45:21
Das mit Bulk und Retail ist falsch. Bulk sind meist OEM-Versionen, die in den Handel gelangen. In den technsichen Spezifikationen (außer Kühlkörper) dürfen sie sich nicht unterscheiden !

Außerdem: Welche Firma kauft denn eine 6800LE ? Nur eine, die die Grafikleistung braucht. Und dann muss die Karte wiederum stabil laufen.

Warum geht eigentlich nie jemand auf meine Posts ein ???   :winke

Gruß

civ
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Peter-aus-NRW am 14. November 2004, 15:28:16
Naja CIV ......... Du erwartest doch nicht ernsthaft von jemanden der um die 500DM für ne MSI-Grafikkarte ausgibt selbst an Treibern rumschrauben soll. Bevor ich mir so etwas in erwägung ziehe sollte man eher über ne Sammelklage wegen Produkthaftung nachdenken.

Meine ironischen bermerkungen darüber das es bald Leerpackungen zu kaufen gibt zielen auf Gegebenheiten die leider schon üblich sind.
Bei Software hat man sich ja leider schon dran gewöhnt das ohne Ptch eh nix geht, also Fehlerhafte Ware verkauft wird. Wissentlich oder auch nicht ....egal.
Jetzt hat MSI aber einen 500DM-Artikel im Angebot der kaum läuft. Antworten von MSI wie PC zum Händler bringen und sonstige Fehler sind in meinen Augen schon fast eine Frechheit. Ok, die einzelnen Leutz beim Service können da ja nun auch nix für. Aber die sollten mal darüber nachdenken das solch ein Service ohne wirkliche Hilfe auch den eigenen Arbeitsplatz kosten kann. Spätestens wenn das Image von MSI völlig im Eimer ist und entsprechend weniger Umsatz gemacht wird stehen auch diese Arbeitsplätze auf der Kippe.

Denn !!! Die MSI FX5900XT lief problemlos, eine 4200TI ebenfalls und wenn ich dann Antworten bekommen würde nach dem Motto das urplötzlich mein AGP-Port im Eimer ist oder mein PC ....... naja ..... ich sage besser nicht was ich davon halte.

Sorry für die lange Ausführung. Aber so langsam geht mir die Strategie der Unternehmen auf den Keks. Wenn man überhaupt von einer logische Marktstrategie reden kann.

Peter
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Saesh am 14. November 2004, 18:38:09
Es gibt verschiedene mod treiber die man testen sollte ob die LE damit geht:

Nvidia Overdrive Apocalypse Edition 66.93:  http://www.transmontanumms.com/overdrive/drivers/66.93apoca.zip

Evolution drivers 66.93:
http://tixpo.free.fr/Evolution%20Driver.exe

Ich finde den Apocalypse besser.

Testet diese mal und schreibt dann hier rein was ist.

Gruss Saesh
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Saesh am 15. November 2004, 14:53:46
So. Hab mir nun die ASUS V9999/TD GF6800 128MB ram. bestellt.

Der Preis ist echt fair und es ist Retail, ist ein bissel teurer als ne \"grr\" MSI 6800LE. Bei dem Shop wo ich es bestellt habe, sprach ich das Problem mit der 6800LE von MSI an. Dieser Bestätigte mir das die MSI solche Probleme im 3D-Betrieb hat. Von der Asus jedoch haben sie schon über 70 Stück verkauft und bisher keine Probleme  ;)

Mal schauen, hoffentlich wird es diesmal was! Werde dann hier reinposten wie sich das entwickelt.

Naja das wars also mit MSI. Um die Produkte von denen was Grakas anbelangt werde ich einen WEITEN Bogen machen. Das empehle ich jedem.
Zurzeit werkel eine MSI Geforce2 in meinem PC. Diese läuft tadellos, hat aber auch viel damit zu tun das es MSI damals noch um den Kunden ging und nicht nur ums GELD!!!

Shame on you MSI, shame on you!

Gruss Saesh
Titel: Na denn
Beitrag von: Moskito-man am 15. November 2004, 16:18:24
Na denn hoff mal. Ich hatte auch noch Hoffnung. Der Verkäufer meinte auch ja die Le Karten.... Habe dann ne neue AOpen 6800 genommen. Und genau das gleiche in grün. Nur jetzt sogar mit 2 D Abstürzen wenn ich schnell farbige Seiten runterscrolle!!!
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: civ-fanatic am 16. November 2004, 16:01:39
Falls irgendjemand Lust hat das Problem loszuwerden:

6800LE Evtl. Lösung (Sieht selbst ;)) (http://msi.designlab.info/thread.php?threadid=12527)
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Saesh am 17. November 2004, 21:46:03
So da bin ich. Voller Stolz verkünde ich das meine Asus V9999/TD 6800 128 MB Ram tadellos funzt. Leider nur mit 12 Pipes da sonst Grafikfehler, aber dafür mit einer vertex unit mehr ;-)

Einige Benches: Treiber: Evolution 67.02.

Ohne 1ner vertex unit:
3Dmark03: 8278
3Dmark05: 3152

Mit 1ner vertex unit:
3Dmark03: 8380
3Dmark05: 3258

Habe nix OC und werde es auch ned tun. Bin zufrieden.
Endlich keine Blackscreens :-)

Gruss Saesh

PS: Haber ein 300W Netzteil ;-)
Titel: MSI-Never ever
Beitrag von: |TFP|Opa am 20. November 2004, 12:47:37
So meine MSI Geforce 6800LE wurde gestern Abend gegen eine neue Sparkle 6800 ausgetauscht und läuft nach 5 Stunden online zocken und 3D Benchmark einwandfrei.

Bei der Gelegenheit habe ich mir gleich ein neues ABit Motherboard mit einem Athlon 64 3400 + zugelegt.
Der Verkäufer empfahl mir MSI....worauf ich gleich die Frage stellte: \"Gibt´s da auch was von Ratiopharm?\"

will heissen, @MSI: niemals mehr werde ich irgendeines Ihrer Produkte kaufen.
Vielen Dank für den niemals vorhandenen Support und weiter so.... Viele Kunden werden es Ihnen danken, indem sie vorne  herein ein anderes Produkt wählen.

Für mich gilt: MSI-*never ever* X( :kotz
Titel: RE: MSI-Never ever
Beitrag von: Peter-aus-NRW am 20. November 2004, 13:55:38
Zitat
Original von |TFP|Opa
Der Verkäufer empfahl mir MSI....worauf ich gleich die Frage stellte: \"Gibt´s da auch was von Ratiopharm?\"

Für mich gilt: MSI-*never ever* X( :kotz

LOL  :lala der war gut *unterm Tisch lieg*
Kann ich nur unterschreiben. Notgedrungen bleibt die Karte noch etwas drin, ansonsten kann ich alles unterschreiben  :D

Peter
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: civ-fanatic am 20. November 2004, 16:40:23
Ich stimme zu. Bin zwar nicht mit der 6800LE reingefallen, aber mit nem K8T NEO FIS2R. Nie wieder MSI. Ab jetzt kaufe ich meine Mainboards wieder bei Abit und die Grafikkarten bei Gainward.
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: thinkred am 23. November 2004, 12:58:36
andere hersteller haben ähnliche probs (siehe gainward forum)
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: civ-fanatic am 23. November 2004, 16:11:19
Aber kaum jemand hat einen so schlechten Support wie MSI !
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Andy2211 am 25. November 2004, 17:01:09
genau das denke ich auch, ich habe mal eine mail an gamestar und pcgh geschrieben, die werden bei nvidia und msi etwas auf den zahn fühlen *g*
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Andy2211 am 25. November 2004, 17:14:45
eins muss ich noch sagen, bezüglich MSI support!

es ist nicht nur msi bei denen man nichts erfährt...nvidia, point of view, pny sagen auch nichts!!! ich glaube, dass nvidia denen gesagt hat, dass sie die klape zu halten haben, die fixen das problem dann klamm heimlich mit neuen treiber und sagen es hat nie existiert!
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Peter-aus-NRW am 25. November 2004, 17:28:59
So .... mein Modem hatte nach 5 Jahren den Geist aufgegeben, jetzt wieder mit neuem frisch ans Werk.

Habe zwischenzeitlich ein neues Board/CPU/Ram ...... das geht hier jetzt voll ab mit der LE auf 300/501.
Meine alte Hardware war wohl doch etwas überfordert und kam nicht nach. 3dMark hat zwar nicht die riesen Schritte gemacht aber bei den Game wars der Wahnsinn. Habe im Schnitt 200% mehr FPS. Zb. waren es bei GTR 23 FPS (beim Start) und jetzt sinds weit über 60 bei gleicher Einstellung. Das ganze mit 3xAA und 2xFA. Und so schaut bei fast allen games aus.

Also muss jetzt nur noch gewartet werden ob irgend etwas von MSI bezüglich der 6800LE passiert.

Peter
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: fattyfinn am 25. November 2004, 22:37:02
Tach!
Ich hatte auch das Problem (Black Screen) mit der 6800LE von MSI. Ich  kann mich über den Support nicht beschweren.  Hier den Support angeschrieben und innerhalb von 24 h eine Antwort bekommen.
Auch wenn ich nur die Antwort bekommen habe, ich sollte meine Garantieansprüche gegenüber meinen Händler geltend machen - so hat es mir weiter geholfen.
Ich habe also meine 6800LE zum Händler gebracht - und da es innerhalb von fünf Arbeitstagen geschehen ist - habe ich gleich eine neue 6800LE mit bekommen. Beim Gespräch mit dem Händler habe ich erfahren, dass von den 100 6800LE die er verkauft hat, meine erst die Dritte mit einen Defekt ist.
Jetzt habe ich die neue 6800LE angeschlossen und sie läuft. Auch mit einer MSI Clock von 700.
Jetzt stell ich mir also die Frage : Wieso behalten Leute ihre Grafikkarte, wenn sie das Probelm mit dem Blackscreen haben und die MSI Clock heruntertakten müssen??????????  :lala :lala :lala

Ich bin mit dem Support hier zufrieden. Ein defektes Produkt kann man immer mal bekommen.

MUNTER BLEIBEN!!!!!! :winke
Titel: Warum?
Beitrag von: Moskito-man am 25. November 2004, 23:35:27
Ganz eínfach, weil die Rückgabe nicht möglich ist und weil der Händler die Karte dann einschickt. dauer 2-6 Wochen!!! Und was mache ich in der zeit??? Ohne Graka ist ja wohl schlecht PC arbeit! Deswegen warte ich bis meine nicht MSI Karte X800 da ist. Sollte nun die Tage kommen und alles ist gut. Dann geht die MSI Karte für immer wech.

Die meisten Händler sagen das Probleme unbekannt sind. Wären ja auch doof wenn sie es nicht tuen würden. Naive gibts ja genug....

Als ich den MSI Support angemailt habe, kam auch innerhalb weniger Stunden ne Standart Antwort. Oder glaubnst Du das sich da ein techniker mit dem problem auseinander gesetzt hat?? Wohl kaum.

Und na klar gibt es tausende Karten die funzen. Aber genau so viele Karten gehen nicht. Und den herstellern ist das auch bewusst und nichts passiert. Und das nVidea was macht.... hahahahahah. Weihnachten ist bald!!!

ich glaube es hat noch nie so viele Karten gegeben mit fehlern. Nicht umsonst sind die chips in den Ausschuss gewandert. Auch wenn die gpu mal nichts damit zu tun hat.
Titel: 6800LE Standby wegen Treiber?
Beitrag von: Andy2211 am 26. November 2004, 22:37:19
und zudem haben viele ihr Karte bei ebay gekauft, und dann darf man erwarten, dass man eine korrekt funktionierende Karte bekommt.

Man muss dazusagen, dass es bei der Geforce 6800Le mehr beschwerden gibt als bei irgendeiner Grafikreihe bisher...

mfg Andy  :kotz :lach :irre