MSI Endanwender-Forum

Modding und Overclocking => Overclocking Corner => Thema gestartet von: steafe am 22. Juli 2004, 08:43:02

Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: steafe am 22. Juli 2004, 08:43:02
Hallo alle Overclocker!
Ich bin auf diesem Sektor neu unterwegs!
Und daher wende ich mich an Euch.

System:
Mainboard: 875P Neo-FIS2R (MS6758 Version 1.0), Biosvers. 2.2
Speicher:   Corsair TwinX 1024-4000Pro (DDR500, 3-4-4-8)
Prozessor:  PIV 3Ghz geboxt (d.h. mit Original-Lüfter)
Netzteil:     450 Watt
Betriebss.:  Windows XP Prof. mit SP2

Falls Ihr noch Systemdaten benötigt, sagt mir bescheid!

Derzeit schaffe ich eine Übertaktung auf 3,45 GHz,
das entspricht einen FSB von 230!
Sobald ich aber über 230 gehe, lässt er sich nicht
mehr hochfahren. Zumindest einmal hängt er sofort.
Einmal kommt er bis zur Windows Oberfläche!
Ich habe mit der Spannung usw. experimentiert.
Bringt aber nichts.
Ich habe das Übertakten auch mit Core Center versucht.
Bringt aber das gleiche Ergebniss!

Wie soll ich vorgehen bzw. welche Bios Einstellungen
sind vorzunehmen.

Wo ist der Flaschenhals?

Um jede Hilfe bin ich dankbar.

Gruss
Steafe
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: Xela am 22. Juli 2004, 13:15:41
Der Flaschen Hals ist der P4 selbst, wenn Du mehr Spannung gibst, regelt der Prozzi automatisch runter.

Hier die Info\'s die ich habe.
Der P4 ist ein Prozessor, der in 0,13 µm Technik gefertigt ist. Die Fertigung solch kleiner Strukturen hat u.U. den Effekt der Elektromigration zur Folge (der Stromfluss in einem elektrischen Leiter führt zur Wanderung einiger Moleküle). Hier spielt die Stromdichte ein wesentliche Rolle. Intel führte hier die adaptive Spannungsregelung ein. Die Kernspannungsregler auf dem Board senken bei steigendem Strom die Versorgespannung. Oft ist es so, dass beim Overclocking die VCore aber erhöht wird, um die CPU stabil arbeiten zu lassen, der Schutzmechanismus des Boards wird somit nicht mehr wirksam. Eine P4 CPU, die Wochen oder Monate stabil gearbeitet hat, “stirbt” plötzlich, ohne erkennbaren Grund. Das S.N.D.S. wird durch hohe Temperaturen im CPU-Kern begünstigt, eine gute Kühlung ist also noch wichtiger geworden, aber kein Garant mehr für eine lange Lebensdauer.

Mit der Gefahr des Sudden Northwood Dead wirst Du dann leben müssen.

Gruß
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: itruk40 am 22. Juli 2004, 20:59:37
@steafe

hast du schon mal v-dim erhöht?
kannst ruhig 2.8 einstellen
v-core kannst auch bedenkenlos bis 1.6 einstellen
gute kühlung ist natürlich voraussetzung fürs ocen

@xela

kennst du auch nur einen einzigen, dem das pasiert ist, was du schreibst, ich weiß, es gibt viel zu lesen darüber, aber ich persönlich, halte es für ein ammenmärchen,
also ich kenne niemanden, und ich bin schon eine weile im net unterwegs

gruß itruk
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: steafe am 22. Juli 2004, 21:06:51
@itruk40:
Ja, habe ich schon beides versucht. Bringt aber nichts!

Gruss
Steafe
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: itruk40 am 22. Juli 2004, 21:30:50
einzige was nir noch einfällt  ist nt zu schwach
poste  mal deine werte

 gruß itruk
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: steafe am 22. Juli 2004, 22:27:10
Hi!

NT:
Enermax EG465AX
+3,3 -> 35A
+5V  -> 35A
+12V -> 33A
-5V    -> 1A
-12V  -> 1A
+5VSB -> 2,2A

Hat sonst noch jemand ne Idee?

Gruss
Steafe
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: longi am 22. Juli 2004, 22:51:45
Hi

vermutlich die CPU am Ende.

Das kannst testen indem du den Speicher
auf 333 stellst und den FSB mit 235 versuchst.

Wie sieht es mit folgenden Einstellungen aus?

DOT
Pref. Mod.
DRAM Voltage
Speicher Timing
AGP/PCI

Cu
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: Tawolgany666 am 22. Juli 2004, 22:54:38
Hy!

Läuft Dein RAM auf verschärften Timings, oder auf den angegebenen 3-4-4-8? Denn wenn Du die Timings runtergeschraubt hast, kann es sein, das die Speicher das bei dem Takt nicht mehr fehlerfrei mitmachen. PAT könnte auch eine Ursache sein. Setzte die Performance Einstellung ggf. mal eine Stufe runter.

LG
Tawolgany666
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: steafe am 22. Juli 2004, 23:26:42
Mit 333 und FSB 235 -> negativ, fährt nicht hoch.

DOT  -> deaktiviert
Pref. Mod. -> slow
DRAM Voltage -> 1,525 V
Speicher Timing -> 3-4-4-8
AGP/PCI -> 66/33 (Mormaleinstellung)

Timings laufen auf Normal und PAT ist deaktiviert.

Kann es sein, dass meine Prozessor-Temperatur bereits zu hoch ist.
Habe bei jetzigen Umgegungstemp. von 27° eine
Prozessortemp. von 49°-52° beim normalen Surfen.
Bei spielen steigt natürlich die Temp. .

Welche Temp. habt Ihr so?

Gruss
Steafe
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: itruk40 am 23. Juli 2004, 00:05:17
ddr ram voltage ist nicht 1,5 oder?

temp sollte bei last nicht mehr als 65 haben
nt ist sicher ausreichend, hab ich auch
wird wohl die cpu am ende sein, vielleicht kannst du mit jemand cpu tauschen , dem oc egal ist, gibt ja solche leute

gruß itruk
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: steafe am 23. Juli 2004, 14:15:33
Habe mich geirrt!

DDR Volt -> 2,6

Gruss
Steafe
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: Malay am 24. Juli 2004, 09:33:32
Ich hab das selbe problem das ich nicht über 230 Fsb komme und es liegt mit sicherheit nicht am Speicher oder an der CPU, die hatte ich auf ein Asus mit 250 Fsb am laufen
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: steafe am 24. Juli 2004, 11:37:43
Das klingt aber interessant!
War es der selbe Speicher und Prozzi auf dem Asus Board?
Kann es dann sein, dass es am Mainboard liegt?

Welches MSI Mainboard hast Du?

Gruss
Steafe
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: Tawolgany666 am 24. Juli 2004, 11:51:15
@steafe

ALso wenn Du die VDIMM auf 2,6 stehen hast, solltest Du die vielleicht auf 2,7 oder 2,8V erhöhen. Genauso wie auch die CPU braucht die Grafikkarte irgendwann mehr Saft, um noch stabil laufen zu können. Um z.B. auf meinem Sys einen FSB von 240 laufen lassen zu können, muß ich die VDIMM auf mindestens 2,9V erhöhen, sonst bleibt XP schon beim Start hängen. Insbesondere High- End RAM braucht ohnehin mehr Strom als beispielsweise OEM- BilligRAM mit niedriger Taktung. Meine Twinmos Twister liefen auf dem MSI 896P NEO2 erst ab 2,9V stabil und unter 2,7V ließ sich nichteinmal ein Betriebssytem installieren.

LG
Tawolgany666

P.S.: Ich habe gerade erst gelesen, das Du das SP2 installiert hast. Das macht bei vielen Leuten ziemliche Probleme, eventuell könnten Deine Probs auch daran liegen. SP2 ist noch nicht ausgereift und noch zu vielen Systemen inkompatibel und es wird eigentlich überall davor gewarnt SP2 zu benutzen.
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: steafe am 25. Juli 2004, 11:52:09
Ich habs mit verschiedenen Vdimm versucht bist 2,9V!
Ich habe mit AGP und Prozi Spannung ebenfalls experimentiert.

Alles negativ!
 ?( ?( ?(

Gruss
Steafe
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: steafe am 27. Juli 2004, 09:10:56
Ganz DUMME Frage bzw Feststellung:

Kann folgendes der Grund sein, dass ich nicht mehr als auf 3,45 Ghz
übertakten kann?

-> Ich habe einen Prozzi mit 3 GHz und
das Mainboard verträgt maximal einen 3,4 GHz Prozzi!

Denn zum Beispiel \"Sergej\" hat das selbe Board, aber einen 2,6 GHz Prozzi
und den FSB auf 250 -> 3,25GHz. Also nicht über 3,4 GHz!

Danke
Steafe
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: Serge am 27. Juli 2004, 11:58:51
Und was ist dann mit itruk40? Er hat  seinen Prescott fast auf 4GHz getaktet
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: steafe am 27. Juli 2004, 20:43:25
Hast recht. Hm!
Was nun?
 ?( ?( ?(
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: Malay am 27. Juli 2004, 20:51:08
letzt endlich kommt man zu dem entschluss das das Bord einfach mist ist .
Ich hab ein Bios vom MSI-Team erhalten und was war der selbe mist ich komme mit keinen meiner Prozessoren über 225 FSb hinaus und die laufen mit 250 FSb auf mein Asus
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: KoSiCh am 30. Juli 2004, 21:31:13
@steafe

hast du FSB und PCI/AGP geteilt, also, dass nur der FSB angehoben wird oder ist auch der AG-Port overclocked?
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: steafe am 02. August 2004, 12:13:35
Sorry für die späte Antwort,
mein PC ist zu Hause derzeit OFFLINE. -> Umbauarbeiten.
Ich sitze in der Mittagspause und tippe...

Ja, ist getrennt.

FSB: -> 230

AGP/PCI: ->66/33

Gruss
Steafe
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: kanm0 am 03. August 2004, 10:36:28
Hallo

Ich würde mal nen anderen RAM ausprobieren auch wenn er auf dem ASUS funktioniert, hatte ein aähnliches Problem mit dem gleiche Board
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: baecker am 01. November 2004, 10:25:19
Also me hat auch ein 875 P Neo dazu \"1024 DDR400 von Corsair\" und einen P4 EE 3,4.

Ich habe so ziemlich jede Bios Version mitgenommen und auch jede Einstellung getestet.

Ich komme nie über 215 FSB!!!!!

Das ganze mit 3 CPU,s getestet (1,7  3,0 3,4 )

Es ist immer das selbe :motz

Ich denke das das Board nicht mit dem Corsair Speicher hamoniert.(hab leider keinen anderen zum  testen)

Auf meinem alten board lief der 1,7 oder wars ein 1,8 :tongue: auf 2,4 !!! und zwar stabil.

Ich hab es aufgegeben mit dem Board. Falls jemand doch nochmal irgendwann des Rätselslösung hat, immer her damit.

mfg baecker
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: Dr. Brain am 01. November 2004, 11:20:10
@staefe:

Hast du es mittlerweile hinbeommen? Vielleicht läuft das Board auch nicht gut mit dem Speicher zusammen, mit meinen A-Data komme ich auch nur maximal auf etwa FSB 240 (1:1), was grad mal ~2,9 GHz sind. Mit den vorherigen TwinMOS PC3700 und 5:4 Teiler waren dagegen sogar FSB > 290 drin (ca. 3,5 GHz), aber auch mit Teiler schaffe ich die jetzt bei weitem nicht mehr. Ich vermute immer noch eine Inkompatibilität von einigen PC4000 Rams und dem 875P... :rolleyes: ?(
Titel: MSI 875P-FIS2R Overclockig
Beitrag von: steafe am 01. November 2004, 12:10:27
Hallo!

Ich habe aufgegeben!
Es liegt meiner Meinung nach am Board!
FSB 230 ist maximal möglich!
Ich habe so so so so viel getestet, aber es bringt nichts!

Danke für Eure Bemühungen!

Gruss
Steafe