MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Rund um BIOS, VBIOS und EFI => Thema gestartet von: Brandon am 18. Juli 2002, 23:01:54

Titel: BIOS Update
Beitrag von: Brandon am 18. Juli 2002, 23:01:54
Hallo,
ich habe dank diesem Board hier keine Probleme mehr mit meinem KT 333 ARU Raid, falls es aber doch mal nötig wird mein BIOS zu flashen, möchte ich es gerne diesesmal alleine machen, denn dabei war ich schon 2-3 mal, hab aber nie selber Hand angelegt, aber um nochmal ganz sicher zu gehen möchte ich gerne fragen ob jemand hier vielleicht eine Anleitung schreiben könnte, wenns geht so verständlich wie möglich.
Habe bei diesem Mainboard bis jetzt noch kein Update machen lassen, was denkt Ihr? Ist bringt es etwas bei diesem Board, oder ist es bis jetzt noch unnötig?
Gruß \"Jungspunt\" Brandon
Titel: BIOS Update
Beitrag von: D.o.c am 18. Juli 2002, 23:10:17
Anleitung gibt\'s >>hier<<. (http://msi-computer.de/support/biosup.html)
Würde ich aber nur machen wenn es Probleme mit bestehender Hardware gibt.
Und auf keinem Fall Live Update .
Titel: @D.O.C
Beitrag von: Brandon am 19. Juli 2002, 00:56:02
Hallo D.O.C,
wieder einmal vielen Dank, bis zum nächstenmal.
Gruß Brandon ;)
Titel: BIOS Update
Beitrag von: Brandon am 19. Juli 2002, 08:40:17
Hey,
ich hab gerade mal nachgeschaut, so wie es aussieht habe ich schon das Neueste BIOS im Moment, V5.4.
Was sind den so die wichtigsten Einstellungen die ich vornehmen sollte, bei meiner Zusammenstellung?
Gruß Brandon
Titel: BIOS Update
Beitrag von: toenne am 19. Juli 2002, 11:15:36
Zunächst nicht benutzte IDE-Ports disablen. Der Rechner braucht dann beim Booten diese Ports nicht mehr zu scannen und läuft etwas schneller hoch. Ebenso nicht benutzte COM/LPT-Schnittstellen disablen, Rechner bootet schneller und du sparst nebenbei Systemrecourcen. Wenn du z.B. COM1 benutzt dann diesen im Bios auch einstellen und nicht auf Auto stehen lassen.
S.M.A.R.T. für Harddisks könntest du auch disablen, Rechner wird schneller, dafür werden die Platten nicht mehr überwacht. Wobei diese Funktion wohl ohnehin eher fragwürdig ist...
Primary Display auf AGP, so braucht der Rechner nicht erst den PCI-Bus nach einer GraKa abzugrasen.
Floppy Drive sweep disablen, kostet nur Zeit.
First Boot Device auf HDD. Wenn du tatsächlich mal von Floppy oder CDROM booten möchtest kannst du diese Option immer noch vorher kurz umstellen.
C000, 32K Shadow auf Cached. Steht aber werksseitig vermutlich schon so drin.
SDRAM-Frequency 266MHz.
SDRAM-Timings auf 2/2/5/2/4-way (Reihenfolge wie es im Bios steht).
SDRAM Burst Lenght mal auf 8QW testen. Könnte aber Probleme geben, dann wieder auf 4QW.
SDRAM 1T Command auf enabled (=1T), ggf. bei Probs wieder auf disabled (=2T).
Fast Command: Ultra könnte kritisch sein, Fast sollte laufen. Ausprobieren.
AGP Aperture Size auf 64 oder 128MB. Zumindest auf meinem System erkenne ich keinen Unterschied und habe es auf 64MB stehen.
AGP-Waitstates disablen, nur bei GraKa-Probs enablen.
PCI-Latency Timer 64 oder 128; noch höhere Werte sind zwar theoretisch schneller - führen aber bei meinem System nur schneller zum Freeze...
Bus Master enablen.
Das Ganze steht hier jetzt natürlich zur Diskussion... ;)
Titel: BIOS Update
Beitrag von: Bavarian am 19. Juli 2002, 13:12:13
@brandon

wenn du noch fragen zu bios einstellungen haben solltest, bzw wissen willst, was welche option bedeutet kannst du dich >>Hier<< (http://www.bios-info.de/)  mal umsehen. im kompedium werden alle bios einstellungen von A-Z besprochen

viel spaß  ;)
Titel: Danke, habe Neues Problem!!!
Beitrag von: Brandon am 19. Juli 2002, 13:39:14
Hallo,
danke für die Tipps, habe schon wieder das nächste Problem mit meiner Soundblaster.
Ich weiß jetzt nicht ob  das das richtge Forum ist aber ich frag mal trotzdem.
Habe die Soundblaster nun eingebaut. Windows erkennt auch die Karte und möchte die Treiber installieren so wie bei meinem alten Board, jedoch kommt ein Fehler.
Die Treiber konnten nicht richtig installiert werden.
Wenn ich dann im Gerätemanager nachschaue ist bei
Audiocontroller für Multimedia und bei PCI Eingabergerät ein gelbes Ausrufezeichen.
Bei Eigenschaften ist dann folgende Meldung-

Dieses Gertät ist nicht richtig konfiguriert (code1)

Bei \"Ort\" steht \"PCI Steckplatz 3 (PCI-Bus 0, Gerät7, Funktion 0)

Ich habe auch schon mal den PCI Steckplatz 4 ausprobiert mit gleichem Ergebnis, meine Vermutung ist das ich was im BIOS machen muß, oder?

Gruß Brandon
Titel: BIOS Update
Beitrag von: toenne am 19. Juli 2002, 14:11:37
Unter Integrated Peripherals die Einträge Game Port und AC97-Audio disabled?
Titel: @toenne
Beitrag von: Brandon am 19. Juli 2002, 14:19:10
Hallo,
ja den AC 97 Audio, hatte ich schon und den Game Port habe ich gerade gemacht, immer noch gleich.
Gruß  Brandon
Titel: @Sound Problem
Beitrag von: Brandon am 19. Juli 2002, 14:27:04
Hey,
könnte es sein das das Problem deshalb ist weil ich vorher den AC Sound verwendet habe? Im Gerätemanager sind jede Menge Einträge unter
\"Audio-, Video, und Gamecontoller\"
Gruß Brandon
Titel: BIOS Update
Beitrag von: toenne am 19. Juli 2002, 15:51:37
Eigentlich sollten die AC97-Treiber nach dem Disablen von selbst verschwinden. Versuch die Treiber mal manuell zu deinstallieren.
Titel: @toenne
Beitrag von: Brandon am 19. Juli 2002, 16:24:37
Hallo,
soll ich alle Einträge deinstallieren?
Gruß Brandon
Titel: BIOS Update
Beitrag von: toenne am 19. Juli 2002, 17:47:26
Yepp! Nach dem Reboot fordert er dann die notwendigen Treiber an bzw. installiert sie wenn bereits vorhanden - diesmal hoffentlich die Richtigen. ;)
Titel: @Toenne
Beitrag von: Brandon am 19. Juli 2002, 21:21:19
Hey,
also, dann mach ich das jetzt mal, ich geh auf
\"Audio-, Video, und Gamecontoller\"
und entferne es aus dem Gerätemanager.
Habe ein wenig Bammel davon, falls es dann immer noch nicht geht, kann ich dann einfach wieder den Sound im BIOS enablen und habe alles wieder so wie vorher? Wäre besser als gar kein Sound.

Gruß Brandon
Titel: BIOS Update
Beitrag von: D.o.c am 19. Juli 2002, 21:31:23
Mach das erst mal was toenne gedrahtet hat,aber den Onboard Sound Disabled lassen.
Wenn es nicht klappt meldest Du Dich wieder. ;)
Titel: @deinstallieren
Beitrag von: Brandon am 19. Juli 2002, 22:00:59
Hey,
man kann es nicht entfernen, unter Eigenschaften nicht und bei Rechtsklick kommt auch nix mit deinstallieren, so wie bei den anderen Einträgen.
Gruß Brandon
Titel: BIOS Update
Beitrag von: D.o.c am 19. Juli 2002, 22:12:32
Benutzt Du XP?
Für die Soundblaster die richtigen Treiber (http://asia.creative.com/support/drivers/newfiles.asp) ?
Zum Deinstallen schau mal hier (http://www.pci-card.com/xp_install.html) .
Titel: @D.O.C
Beitrag von: Brandon am 19. Juli 2002, 22:24:49
Hey,
ja, aber XP hat bis jetzt jedesmal meine Karte von alleine erkannt und die Treiber installiert.
Ich habe nicht die Treiber von der CD genommen, sonder XP hat Sie über den Hardware Assistant selbs installiert.
Gruß Brandon
Titel: BIOS Update
Beitrag von: D.o.c am 19. Juli 2002, 22:36:14
Ausser der Grafik und Soundkarte noch andere Steckkarten im Rechner?
Mal in allen PCI Slots (außer dem ersten) versucht?
Titel: @D.O.C
Beitrag von: Brandon am 19. Juli 2002, 22:40:43
In allen ausser in der ersten und in der 5, da Steckt meine Netzwerkkarte.
Ich glaub ich lass den Onboard Sound, eigentlich leg ich eh nicht so viel Wert auf den Sound, hör auch nicht groß eine Unterschied.
Brandon
Titel: BIOS Update
Beitrag von: D.o.c am 19. Juli 2002, 22:50:17
Habe auch das KT333 und meine Steckplätze sind so belegt:
PCI 1 frei
PCI 2 Netzwerkkarte
PCI 3 Soundkarte (SB Live)
PCI 4 WinTV
PCI 5 Promise Raid Controller  ;) Wullewatz wird verstehen warum. :D  
Der Onboard Raid und die COM Port\'s sind Disabled und so lüppt das ganze.


Edit:Fairerweise muß ich sagen das ich mit dieser Belegung unter Win 98 Se einige Probs mit der WinTV hab,wobei unter XP so alles tadellos lüppt.
Titel: BIOS Update
Beitrag von: HKRUMB am 19. Juli 2002, 22:52:55
nimm mal PCI 3 für die Netzwerkkarte ...

EDIT ... oder so wie D.o.c ... ;)
Titel: @D.O.C
Beitrag von: Brandon am 20. Juli 2002, 05:52:11
Hallo,
habe alles im Griff wieder. Ich habe alles runtergeworfen und frisch installiert, jetzt funzt es.
Ich habe jetzt auch gleich mit dem RAID herumgebastelt.
Habe 2 Platten gespiegelt (RAID 1). Läuft alles wunderbar nur beunruhigt mich jetzt das Du nicht den onboard Raid nutzt, gibt es mit dem Probleme.
Übrigens, wo bekomme ich den das \"Fast Check Utility\" her???
In meinem Handbuch steht das es auf einer Diskette sein muss, ich habe aber nur die mit den Fast Track Treibern.
Außerdem würde mich interessieren was Du für ein RAID System hast???
Gruß Brandon
Titel: BIOS Update
Beitrag von: D.o.c am 20. Juli 2002, 13:26:43
Muß Dich nicht beunruhigen,ist ne Altlast vom vorigen KT266 Board. ;)
Benutze zur Zeit kein Raid.
So ein Tool gibt es >>hier<<, (http://www.promise.com/support/file/FastCheck_B53.exe) ob das allerdings die neueste Version ist oder das was Du suchst,kann ich Dir nicht sagen.
Cu
Titel: @D.O.C
Beitrag von: Brandon am 20. Juli 2002, 14:11:08
Hallo,
na dann bin ich beruhigt, den im Moment läuft alles super, mal sehn wie lange.
Ich habe nun zum ersten mal mit RAID zu tun, bis jetzt find ich es super.
Hab jetzt im Moment auch keine Lust mehr rum zubasteln, möchte jetzt mal woanders rumtüfteln.
Könntest Du mir deshalb noch ein, zwei Fragen zum RAID beantworten?

1. Ich habe noch eine 3 Platte die ich unbedingt, bevor ich Sie verkaufe, noch formatieren sollte. Kann ich nun mein OnBoard RAID im BIOS  disablen und dann diese Platte an IDE 1 hängen damit ich Sie formatieren kann?
Trau mich ohne Bestätigung gerade nichts auszuprobieren, weil halt alles gerade so schön läuft.

2. Könnte ich eine von meinen 2 RAID Platten, egal welche, nach disablen des RAID, am IDE 1 ganz normal als einzelne Platte laufen lassen? Falls ich z.b. kein RAID mehr nutzen möchte und wieder ganz normal mit 2 Platten (Master und Slave) arbeiten möchte, oder müsste ich dann wieder Neu installieren?

So das wärs fürs erste, bin mir aber sicher wir hören wieder voneinander, bis zum nächstenmal.
Schönen Samstag noch.
Gruß Brandon
Titel: BIOS Update
Beitrag von: D.o.c am 20. Juli 2002, 14:25:43
1.Häng die Platte einfach als Slave an und formatiere sie,sollte gehen.
  Sollte Dir das zu unsicher sein,kannst Du das auch so machen,
  wie von Dir beschrieben
2.Wenn Du keinen Raid mehr fahren willst und wieder auf normalen Betrieb umstellen möchtest,
  mußt Du das Sys neu aufsetzen.
Titel: @D.O.C
Beitrag von: Brandon am 21. Juli 2002, 11:51:21
Hallo D.O.C,

bist Du Dir ganz sicher mit Punkt 2? Ich hatte gehofft das ich das System dann ganz normal starten könnte und nur im Gerätemanager den Treiber vom Raid rauschmeissen und fertig.
Egal, lass eh alles so wie es jetzt ist.

Kennst Du Dich zufällig mit diesem UDMA auch aus?
Ich habe Festplatten die UDMA 133 unterstützen, Mainboard auch und Rundkabel für UDMA 133.
Also müsste von dieser Seite her alles in Ordnung sein.
Jetzt weiß ich das man bei früheren Windows Versionen im Gerätemanager bei den Festplatten dieses DMA, oder so ähnlich, erst ein Häckchen setzen musste. Bei XP finde ich das nun nicht mehr.
Meine Sorge ist das das ganze nicht mit 133 laufen könnte sondern z.b. nur mit 100.
Bei diesem FastCheck Utility steh bei UDMA, Mode 0.
Wäre das so richtig oder müsste da eine andere Zahl stehn??

Gruß Brandon
Titel: BIOS Update
Beitrag von: D.o.c am 21. Juli 2002, 12:11:12
Unter XP wählst Du im Gerätemanager bei IDE ATA/Atapi Controller den DMA Modus.
Titel: @D.O.C
Beitrag von: Brandon am 21. Juli 2002, 12:23:16
Hallo,
also dort steht unter
\"Primärer IDE Kanal\" unter \"Übertragungsmodus\" \"DMA, wenn verfügbar\" und unter \"aktueller Übertragungsmodus \"nicht anwendbar\"

Bei \"Sekundärer IDE Kanal\" steht unter \"Übertragungsmodus\" \"DMA, wenn verfügbar\" und unter \"aktueller Übertragungsmodus \" \"UDMA Modus 2\"

Ausserdem gibt es dort nochmal einen Eintrag \"VIA Bus Master IDE Controller\"

Ist das alles so OK??

Gruß Brandon
Titel: BIOS Update
Beitrag von: Gregor am 31. Juli 2002, 15:12:33
Hi Leute!

Wollt nochmal back to Topic \"BIOS Update\". Hoff, Euch störts nicht, dass ich in diesen Thread reinschreibe und nicht nen neuen aufmache.

========================================

Hab ein paar Fragen:

1.) Wenn ich mir ein neues Board kaufe (dank Eurer Hilfe wirds das KT3-Ultra ARU), ist dann ein BIOS-Update wichtig/in Erwägung zu ziehen/sinnvoll?

2.) Ich habe derzeit ein altes K7T-Pro 6330. Weiters benutze ich WindowsXP und NTFS. Hab mein altes BIOS erfolgreich geflashed. Dazu ne Frage: Hab mir garde ein BIOS gezogen vom K3T (nur mal um ins Archiv reinzusehen, welche Files drinnen sind) und da fiel mir folgender Punkt in der HOW-TO Anleitung auf:

Zitat
Flashing the BIOS for Non-FAT file system


Und die Art wie hier das BIOS geflashed werden soll unterscheidet sich von der wenn man ein FAT-Dateisystem verwendent. Ich hab aber damals mein BIOS auf die \"normale\" Methode geflasehd: Startdisk erstellt, BIOS-Files auf A: und von A: geflashed (ich weiß soll man nicht machen). Und es ging trotzdem. Muss ich mich nun an das HOW-TO für NTFS halten oder kann ich das BIOS bei NTFS auch so flashen wie ichs gemacht habe?

Hoff, ich könnt mir helfen.

Gruß, Gregor :)