MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Mainboards für Intel CPUs => Thema gestartet von: Kätzchen am 16. Juli 2002, 07:08:50

Titel: PC friert beim installieren ein
Beitrag von: Kätzchen am 16. Juli 2002, 07:08:50
?(

Habe 2 PC´s mit einem MS-6151 Board und PII/350 MXX. Ich habe nun auf beide das neueste Bios aufgespielt, damit auch eine Festplatte über 40 GB erkannt wird.

1.PC.) Hier war eine IDE-Controller-Card eingebaut. Diese habe ich wieder ausgebaut, da jetzt ja auch ohne den Controller die Festplatte erkannt wird.

Hat der Controller mit einer Festplatte sonst auch noch einen Vorteil?

Nun habe ich versucht WIN2000 Prof. zu installieren, allerdings friert der PC nach folgender Meldung ein: WINDOWS 2000 wird gestartet (beim Setup wo man eigentlich die Partition dann wählen kann)

Woran liegt das? Was kann ich machen?

2. PC) Hier konnte ich zwar WIN2000 installieren, aber nur bis zur Bildschirmsuche, da kommt der blaue Balken bis zur Mitte und dann ist ende.


Bitte um dringende Hilfe.

PS: Habe bei beiden PC´s auch XP Prof. versucht zu installieren. Da komme ich bis zur Eingabe von PC-Name und Kennwort, dann friert er auf beiden wieder ein.
Titel: PC friert beim installieren ein
Beitrag von: Jee4ce am 16. Juli 2002, 10:37:10
Hallo,
wieviel Speicher (SDRam) hast Du ? Für WinXP brauchst mindest 128MB. Bei Win2k kann die Geräteerkennung schon mal länger dauern, überhaupt bei PII/350. Denke ich mal.
Obwohl ich hatte schon mal ähnliche Probs beim 2000er (Fehlermeldung bei Geräteerkennung). Ich hatte danach im Bios die Defaults geladen, und es funktionierte danach.
Titel: PC friert beim installieren ein
Beitrag von: zompel am 16. Juli 2002, 11:30:19
Den zusätzlichen IDE Controller brauchst du nicht mehr.
Er klaut höchstens unnötigerweise einen zusätzlichen Interrupt und belegt einen Steckplatz ;)
Wenn das Problem wirklich der zu geringe Speicher ist (du hast wenig über deine PC-Konfiguration geschrieben) dann versuch doch mal nur bei der Installation den Speicher aus beiden PC\'s in einen zu packen. Nach der Installation nimm den zusätzlichen Speicher wierder raus und fahr den Rechner hoch.
Wenn es damit klappt verfährst du genauso mit dem 2. PC :))
Titel: PC friert beim installieren ein
Beitrag von: Kätzchen am 16. Juli 2002, 11:37:08
Am Speicher kann es nicht liegen, der eine PC hat 128 und der zweite über 300MB!

Der erste wo ich das Setup überhaupt nicht machen kann, der hat über 300.

Der zweite mit den 128 macht das Setup einwandfrei bis zu der Erkennung von Monitor, Maus und Tastatur,
da beliebt er dann immer hängen und nix geht mehr.

MS-6151 PII-350MMX
45 GB Festplatte/40 GB Festplatte
128/über 300 MB Speicher

MFG
Kati
Titel: PC friert beim installieren ein
Beitrag von: zompel am 16. Juli 2002, 12:25:20
Es kann auch sein, daß bestimmte Speichermodule nicht zusammen laufen, oder daß eins defekt ist! ?(
Nimm mal ein 128 MB Modul und bau nur dies eine in den PC anschließend versuch zu installieren (am besten in den PC der die Installation eher abbricht dann dauert es nicht so lange).
Wenn das nicht klappt versuch das nächste Modul (alleine!)...usw.
Wenn\'s klappt kannst du nachträglich ein Modul nach dem anderen einbauen, und z.B. 3DMark2000/2001 zum testen laufen lassen.

Wenn es nicht klappt könnte es noch daran liegen, daß irgendeine Hardwarekomponente nicht kompatibel ist, oder daß ein IRQ-Konflikt vorliegt.
Welche zusätzlichen Karten außer Graphikkarte hast du noch eingebaut, und in welchen PCI-Slot stecken diese (der PCI Slot unter dem AGP ist Slot Nr.1)?

 :))  :))
Titel: PC friert beim installieren ein
Beitrag von: speedfighter am 16. Juli 2002, 19:05:27
Ich hatte mal ein ähnliches Problem, W2k installiert nur bis zur Hardware- bzw. Bildschirmerkennung - der Monitor blieb schwarz. Eine Installation war und war nicht möglich. Der Fehler: eine ATI-Grafikkarte - mußte diese ausbauen, eine Ersatzkarte besorgen und die Installtionsroutine mittels Neustart wiederholen. Und W2K funze - anschliessend habe ich die ATI wieder eingesetzt und normal eingebunden, funzte auch dann noch.