MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Rund um BIOS, VBIOS und EFI => Thema gestartet von: Stefan Radner am 21. März 2002, 19:47:01

Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: Stefan Radner am 21. März 2002, 19:47:01
Muß ich dabei irgentwas beachten ??? Muß ich zum Beispiel das Stromkabel ziehen ??

Danke und CU
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: Kunibert am 21. März 2002, 20:12:07
Das Stromkabel vom Netzteil würde ich auf jeden Fall raus ziehen...... ATX-Netzteile können da ziemlich unberechenbar sein, wenn sie unter Spannung stehen.... *brutzel* :D

Bevor Du irgendwas im PC drinnen anfaßt zuerst mal an\'s Netzteil greifen, um eventuell vorhandene statische Aufladungen los zu werden.....

Eventuell sollte man sich seine alten Bios-Einstellungen notieren.....



Sonst würde ich es so machen:



In besonders hartnäckigen Fällen hilft es, vor dem ersten Jumperumsetzen oben in der Liste, noch die Knopfbatterie aus der Halterung zu nehmen und statt zwei bis drei Sekunden bis zu einer halben Stunde des Jumper umgesetzt lassen. Die Knopfbatterie dann vor dem Gehäuse schließen wieder einsetzen.
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: toenne am 21. März 2002, 20:21:05
Öhmm... meinst du mit \'Stecker aus dem Netzteil ziehen\' das Netzkabel? Is\' ja in Ordnung, aber wie willst du dich dann über das NT erden?
Im Ernst, Netzstecker raus und dann kurz einen Heizkörper o.ä. anfassen.
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: Kunibert am 21. März 2002, 20:26:03
Öhm......

Oge, einverstanden viertältestes Forumsfossil....... :D

Naja, ich hab\'  mich ehrlich gesagt vor einer PC-Fummelei noch nie geerdet und alles lief danach problemlos....

*auf Holz klopf*
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: Lelugi am 21. März 2002, 22:40:24
Toenne meints ja nur gut, und er hat ja eigentlich auch recht, aber wenn sich unsere Techniker jedes mal erden würden wenn se ne CPU oder ähnliches anpacken, würden se pro Tag gerade mal 2 Rechner fertig kriegen......  :D

Und von mir gefeuert werden *g*

Aber eurer Anleitung ist eigentlich nix hinzuzufügen *g*
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: toenne am 21. März 2002, 23:01:34
**Kleinlaut** Ich mach\'s ja auch nicht...**Schäm**
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: Jörg am 21. März 2002, 23:11:35
@ toenne,

wie kommst Du auf die Idee das ein Heizkörper stets geerdet ist. Mittlerweile werden HK auch mittels Kunststoffleitungen angeschlossen.
Und wenn Stahlrohre vorhanden sind, dann heißt das noch lang nicht, dass die geerdet sind.
Man sieht es nämlich eher selten, dass in Heizzentralen o.ä. die Hzg-Leitungen mit Erdungsschellen versehen sind.

Wenn Du dich \"erden\" möchtest, dann am ehesten in der Dusch- oder Badewanne - da ist der Potentialausgleich zwingend vorgeschrieben.

Gruß Jörg
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: Lelugi am 21. März 2002, 23:14:37
*g* ... ab sofort gehört in unsere Werkstatt eine Badewanne *g*


Gruß
Lelugi :D
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: Kunibert am 21. März 2002, 23:15:33
Yeah, den nächsten PC bastel ich in der Dusche zusammen.......
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: Jörg am 21. März 2002, 23:26:04
aber hoffentlich ohne Klamotten  :D  :D

Gruß Jörg
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: toenne am 21. März 2002, 23:27:20
@Jörg
DIN VDE.
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: Jörg am 21. März 2002, 23:45:16
Ich geh mal davon aus,
dass mit DIN-VDE 0100 gemeint ist und Du Dich auf die DU und BW beziehst. Oder steht da irgendwo, dass Heizungsleitung geerdet sein müssen, wenn ja wo.

Gruß Jörg
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: Lelugi am 21. März 2002, 23:54:48
DIN-VDE 001 ?????????

Wat, wer bis du denn *g*

Arbeiteste beim TÜV Rheinland oder dem Patentamt  :P


Klär mich mal einer auf was VDE heißt !
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: workhard am 22. März 2002, 00:04:07
@lelugi :
Wenn deine Leute echt PC\'s zusammenbauen, dann macht sich die Investition in Erdungsarmänder vielleicht bezahlt :D

Was die Heizkörper angeht: Sind die nicht über das Wasser geerdet ? Statt über die Rohre ???
Klärt mich da mal auf bitte !

ciao
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: Lelugi am 22. März 2002, 00:09:21
Armbänder ?

Oh toll, dann kommt wieder dieses all-inclusive Urlaubsfeeling auf  ;)

Nee, mal im Ernst :

Wo bekomm ich denn solche Armbänder ?
Und sind die auch bunt ? *g*


Sorry ... bin leicht angebläut...hicks....


Prost und Gute Nacht   :D
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: toenne am 22. März 2002, 00:10:49
Oje, jetzt haben wir was angerichtet!
Ne, Leutz, das ufert wieder aus, melde mich ab!
Jörg, bitte übernehmen. :D
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: Jörg am 22. März 2002, 00:12:26
@ Lelugi
Na und wer bist Du ???

Wenn, dann schon beim TÜV Bayern ... Kann Dich aber beruhigen: weder noch  :D

Zu deiner Frage:
VDE = Verband Deutscher Elektrotechniker e.V.

Eigentlich must Du doch soetwas wissen, wenn Du gewerblich mit Elektrozeugs o.ä. zu tun hast  ;)

Ich nicht, ich andere Baustelle..., ich Versorgungstechnik.

Gruß aus München
Jörg
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: workhard am 22. März 2002, 00:13:27
:D Die gibts sogar in St.Patricks-Day grün :D

Ein Prooost zurück ! *gluck*
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: workhard am 22. März 2002, 00:15:04
Ahem:
Und welche ÖNorm ist das ? ;)
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: Lelugi am 22. März 2002, 00:21:03
Zitat
Original von Jörg

Na und wer bist Du ???
Eigentlich must Du doch soetwas wissen, wenn Du gewerblich mit Elektrozeugs o.ä. zu tun hast  ;)
Zitat


Ja ? Muss ich das ? Bis jetzt bin ich mit meiner Unwissenheit ganz gut gefahren *g*
Bei uns herrscht übrigens heimliches Verbandverbot  ;)

Aber Danke für die Erklärung ......

Gruß zurück nach Bayern ........

@workhard :

Prost  :D
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: Jörg am 22. März 2002, 00:22:47
....wie ...Ölnorm,
oh sorry, ÖNorm  :D
Sag mal, nur weil das gelobte Land nahe der Weltstadt mit Herz liegt, muss ich doch nicht auch noch fremdländische Normen kennen - hab doch schon genügend mit den schriftlich danieder geschriebenen, geistigen Blähungen aus unseren Gefilden zu kämpfen.

Gut\' Nacht
Jörg
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: Jörg am 22. März 2002, 00:30:02
Hi Lelugi

Zitat
Bei uns herrscht übrigens heimliches Verbandverbot


was muß man sich denn jetzt darunter vorstellen  ?(  hoffentlich verletzt sich bei Euch niemand  :D  :D  :D

Gruß Jörg
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: workhard am 22. März 2002, 00:42:38
Zitat
...  heimliches Verbandverbot


;)    Jaaa, das ist mir auch unheimlich ! *grins*
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: bommel66 am 22. März 2002, 11:11:20
ähhh Leute moment mal...

warum sollte man sich nicht am Netzteil oder sonstigem Gehäuseteil entladen können, selbst wenn der Netzteilstecker gezogen ist  ?(  
Es geht ja lediglich darum die statische Aufladung loszuwerden und dafür muss ich weder den Verteilerkasten aufsuchen noch muss ich mich unter die Badewanne legen :D  oder mir einen nicht vorhandenen Zentralheizkörper suchen. Dafür reicht normalerweise doch auch die nächste Türklinke, Frau oder Freundin  :D . Naja besser iss schon auf jedenfall irgendein Metallteil...
Und zu den Herren, die so was noch nie vorher gemacht haben ( entladen mein ich )... Ihr gehört dann wohl auch zu denen die gebannt darauf warten, dass der Postmann 2x klingelt, Ihr dann die teuere High-End Hardware erwartungsvoll entgegennehmt, dann über den Polyesterteppich schlurft um dann an Eurem Schreibtisch das Päckchen aufzupacken und die neuen 250 € teueren Corsair Ram´s oder die Geforce 4 Ti mit einem paar tausend Volt Entladung zu begrüssen....
Dann heisst´s hier oder in anderen Foren... was en Schei** der Ram funzt bei mir net oder die Graka iss ja der letzte Mist 500€ ausgegeben und jetzt geht se net...
und wenn der eine oder andere hier auch noch Haupt-oder Teilberuflich mit Hardware zu tun hat und das so Leichtsinnig handhabt, na dann gute Nacht.
Sagt mir bitte wo Ihr da Arbeitet, nicht dass ich ausversehen da mal was Einkauf....Ein kleiner Griff an das Gehäuse reicht auf jeden Fall...

korrigiert mich Ihr Elektroniker da draussen...

bommel66
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: toenne am 22. März 2002, 11:36:10
Wie erklär ich\'s dem Herrn...? ?(
Also, genommen den Fall du bist statisch aufgeladen. Dein PC ist nicht mit dem Stromnetz verbunden, somit gegen Erde isoliert. Berührst du nun den PC so lädst du deinerseits den PC auf, bis ihr das gleiche Spannungspotential habt. Dies wäre die erste Spannungsspitze. Wenn du nun ein elektronisches Bauteil zur Hand nimmst lädst du auch dieses auf, es sei denn du trägst Gummihandschuhe. In diesem Fall erfolgt aber der Potentialausgleich beim Einsetzen des Riegels ins Board. Zweite Spannungsspitze.
Wenn dein Board dir also die erste Spannungsspitze nicht übel genommen hat ist die Wahrscheinlichkeit dennoch gross, das die zweite zumindest dein RAM killt.
Abhilfe: Zunächst den PC erden (was über den Schutzleiteranschluss der Netzzuleitung automatisch passiert). Dann sich selbst erden, somit bist du und dein PC auf gleichem Potential, dem Erdpotential (=0). Das RAM ist ab Hersteller potentialfrei (und sollte es auch bleiben, daher die Antistatikverpackungen), somit findet zwischen euch kein Ausgleich mehr statt und es kann nix passieren.
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: Lelugi am 22. März 2002, 11:57:26
@ bommel :

Du überschatzt die Gefahr .........

Mir ist noch kein Teil dadurch kaputt gegeangen ...
Sei es in der Firma oder privat.......

Und das man z.B. ne CPU natürlich nicht an den Pins anpackt ist mir trotz meiner *elektrotechnischen* Unbildung wohl klar.....

Und btw....... wer Compi´s schraubt brauch kein Wissen
darüber wie der Strom fließt, sondern er hat dafür zu sorgen das er fließt..........
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: bommel66 am 22. März 2002, 12:53:52
wenn ich das jetzt richtig verstehe, dann ist das was etliche renommierte Hardwaremagazine schreiben und so ziemlich jede Einbauanleitung die der Hardware beiligt falsch, oder zumindest unsinnig wenn diese den Einbau so beschreiben, dass man sich vorher am Pc-Gehäuse entladen soll ( vom Netzteilstecker schreiben die da nix -glaub ich-, muss mal darauf Achten )  ?(  

@ toenne,
ich kann Deiner Ausführung zwar folgen, aber glauben tu ich´s nicht. Oder soll das etwa heissen, dass mein Pc Gehäuse meine Aufladung Speichern würde  ?(
um diese irgendwann dann wieder abzugeben. Und ausserdem, wieso sollte ich nachdem ich mein Gehäuse -aufgeladen- hab auch noch etwas anderes aufladen  ?(  Ich bin dann schon entladen... ich bin doch keine Batterie  ;) Die Türklinke an der ich eine gefeuert bekomme zahlt mir das auch nicht irgendwann wieder heim...sei es drum

@ lelugi,
ich nenne das nicht Gefahr überschätzen, sondern Vorsicht walten lassen. Ich hab eben keinen Bock auf teueren Elektronikschrott...

bommel66
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: toenne am 22. März 2002, 13:06:10
Zitat
dass man sich vorher am Pc-Gehäuse entladen soll ( vom Netzteilstecker schreiben die da nix

Ich habe geschrieben, dass ein vom Netz getrenntes Gehäuse gegen Erde isoliert ist. Umgekehrt ist ein ans Netz angeschlossenes Gehäuse geerdet. Somit schreiben die Magazine schon das richtige. Wenn hier empfohlen wird (nicht von mir...) das Netzteil vom Netz zu trennen, so geschieht das aus Furcht vor Kurzschlüssen, nicht vor Entladungen.

Zitat
Oder soll das etwa heissen, dass mein Pc Gehäuse meine Aufladung Speichern würde  

Exakt. Aber nur einen Teil davon, gerade soviel bis ihr das gleiche Potential habt.

Zitat
Die Türklinke an der ich eine gefeuert bekomme zahlt mir das auch nicht irgendwann wieder heim

Weil ihr danach auf dem gleichen Potential liegt. Der nächste der sie anfasst könnte theoretisch allerdings schon wieder eine gefeuert bekommen. Theoretisch deshalb, weil die Ladung von der Tür rel. schnell gegen Erde abgeführt wird.

Stell dir zwei über einen Schlauch miteinander verbundene Wasserbehälter vor. Es fliesst so lange Wasser, bis beide Behälter den gleichen Füllstand haben.
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: 11001111 am 22. März 2002, 13:52:56
Ähm Jungs,

um etwas in den PC zu bauen muss man doch schon den Rechner anfassen - sei es um ihn aufzuschrauben, oder um ihm von dem Salat a\'la  Kabel zu erlösen - somit ist man Praktisch bei jeder umbauaktion geerdet.

BTW. das mit der Elektrostatik halte ich nicht für sooo gefählich - wer fässt denn schließlich seine HW an den Pinns an (der rest isoliert schon recht ordentlich), und nur die wenigsten dürften einen ultraisolierenden Teppich bzw. Hauschuhe haben.

cu
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: toenne am 22. März 2002, 14:30:27
OK, du schraubst deinen Rechner also auf. Und dann schlurfts du ein paar Schritte über deinen Kunstfaserteppich...
Ich will ja auch gar nicht den Teufel an die Wand malen, ich erde mich ja selbst nicht (s.o.).
Aber elektrostatische Aufladung ist ohne Zweifel am Tod so manches CMOS-Bauteils (nicht nur bei PC\'s) verantwortlich. Wir reden hier immerhin von bis zu mehreren tausend Volt! Jeder der schon einmal einen Funken an der berühmten Türklinge überspringen gesehen hat weiss das.
Die Gefahr von Kurzschlüssen beim Umbau von PC\'s ist eher gering (es sei denn man stellt sich wirklich zu deppert an ;) ). Also NT angeschlossen lassen, dann ist man bei Berührung des Gehäuses automatisch geerdet und entladen.
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: 11001111 am 22. März 2002, 15:18:54
ich habe keinen Isolierenden Teppich - Hausschuhe ziehe ich auch fast nie an - somit hat die elektrostatik bei mir keine Chance.

Ps. normalerweise schleppe ich die Hardware zum PC, bevor ich den Rechner entstöpslele, und die HW auspacke.
Titel: CMOS per Jumper zurücksetzen ??
Beitrag von: toenne am 22. März 2002, 16:04:01
Himmel! Warst doch nicht persönlich gemeint sondern nur ein Beispiel... ;)