MSI Endanwender-Forum

Allgemeines Forum => Allgemeine Hardwarefragen => Thema gestartet von: Inetdude am 06. Februar 2019, 08:45:33

Titel: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: Inetdude am 06. Februar 2019, 08:45:33
Hallo,

eine Bekannte von mir hat einen alten PC mit MSI P6N SLI und Intel Quad Core Q6600 (Sockel LGA775).

Gestern habe ich ihr Core Temp installiert und uns wurden Temperaturen von 70 bis 80° C angezeigt - ohne Last, d. h. lediglich Win10 hochgefahren... Allerdings ist nicht nur die CPU von 2008, sondern auch der Kühler mit Lüfter (aber WLP vor ca. 3 Monate erneuert).

Jetzt habe ich irgendwo gelesen, dass Kühler/Lüfter in der Laufleistung nachlassen können!

Im Internet (Ebay) werden Kühler mit Lüfter angeboten, die "Kompatibel mit den Intel® Plattformen Sockel LGA 1156/1155/1150/775" sind. Also passen sie sowohl auf 1150 als auch 775 Sockel!

Da ich aus meinen PC (LGA1150) vor ca. 1 Jahr u. a. CPU inkl. Kühler/Lüfter ersetzt habe durch stärkere/modernere Komponenten, habe ich noch ein Kühler/Lüfter Nr. E97379-001 (Intel) übrig, den ich theoretisch einsetzen könnte...

Kann ich also bedenkenlos meinen alten Kühler/Lüfter für das LGA775 meiner Bekannten einsetzen oder spricht etwas dagegen? Oder ist es besser einen neuen Kühler/Lüfter zu besorgen?
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: der Notnagel am 06. Februar 2019, 09:39:34
Je nach Stepping erzeugt der Q6600 ordentlich Wärme.
Die Leistungsaufnahme ist 95W (Stepping GO) bis 105W (Stepping B3). Ordentlich aufgetragene wärmeleitpaste ist das eine und ein angemessener Lüfter das andere.
Du darfst jetzt folgendes nicht vergessen:
1. nicht alles was bei ebay steht ist richtig. (man bietet für mein Smartphone z.B. Headsets mit Klinke an, obwohl es so einen Anschluß nicht hat)
2. die Kühler für die unterschiedlichen Sockel benötigen in der Backplane die entsprechenden Gewinde und für den Kühler auch entsprechende Adapterlöcher (bzw. umgekehrt). Du mußt einfach gucken, ob es bei deinem Kühler mehrere Befestigungslöcher gibt.

Ich klann dir jetzt auf Anhieb nicht sagen, ob dein Kühler paßt. Vielleicht mal googeln.
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: Inetdude am 06. Februar 2019, 13:00:39
Danke für die schnelle Antwort!

Sowohl "Stepping" als auch "Backplane" sind für mich neue Begriffe... Erstmal gegoogelt was die bedeuten!

Das Stepping des Q6600 werde ich mit Hilfe von CPU-Z auslesen, damit ich genauere Infos über die CPU habe.

Das andere ist: sowohl mein alter Kühler/Lüfter als auch mein jetziger sind nicht über Backplanes mit dem MB befestigt, sondern über ganz normale Push-Pins (LGA1150) - auch bei meiner Bekannten (LGA775) ist das der Fall! Bei beiden MBs ist der CPUFAN1-Anschluss identisch (4 PIN) - so auch mein alter Lüfter (gibt es überhaupt andere, die nicht 4 Pins sind?).

Die einzigen Fragen, die noch zu klären wären sind:
a) ob die Löcher der beiden MBs identisch sind - wenn ja, dann würde der Lüfter zumindest passen...
b) ob mein alter Lüfter für die Hitze-Entwicklung des Q6600 ausreichend ist...

--> zu a) --> sind die Bohrungen im MB nicht genormt? Wo kann man Infos dazu erhalten? Oder hat das mit dem Formfaktor etwas zu tun (ATX/M-ATX)? Oder muss ich den eingebauten Kühler ausbauen, um das fest zu stellen?
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: wiesel201 am 06. Februar 2019, 13:20:19
Bei LGA775 sind die Lochabstände kleiner (72mm) als bei LGA1156/1155/1150/1151 (75mm).
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: Inetdude am 06. Februar 2019, 13:37:50
@wiesel201
Danke für die super-schnelle Antwort!!!

Werde dann mal einen neuen Kühler + Lüfter passend zum heißen Prozessor besorgen (mit Push-Pins, denn ich möchte das MB nicht ausbauen)...

Hast Du vielleicht auch Empfehlungen hierzu, wiesel201? Oder sonst jemand?
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: wiesel201 am 06. Februar 2019, 13:58:41
Ich sehe das als problematisch, denn Kühler mit Push Pins sind einfach im Gewicht und damit auch in ihrer Kühlleistung limitiert. Spätestens wenn der Q6600 ein wenig übertaktet wird dürfte da ganz schnell Schicht im Schacht sein.

Wenn es unbedingt Push Pins sein sollen, dann würde ich mal ein Auge auf den Arctic Freezer 11 LP werfen:
https://www.arctic.ac/de_de/freezer-11-lp.html
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: Inetdude am 08. Februar 2019, 08:08:17
@wiesel201:

Danke für den Tipp! Nachdem ich mir noch ein paar andere angeschaut habe, habe ich jetzt den von Dir vorgeschlagenen Arctic Freezer 11 LP bestellt.

Frage: Lt. Produktbeschreibung/Photos ist auf dem Kühlkörper bereits ab Werk eine Schicht WLP aufgetragen... Ist es besser diese zu verwenden oder zu entfernen und eigene WLP aufzutragen?

Danke und Gruß
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: wiesel201 am 08. Februar 2019, 08:23:10
Kommt auf Deine eigene WLP an. Die aufgetragene Arctic MX-4 ist schon eine ziemlich gute Paste.
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: Inetdude am 13. Februar 2019, 11:19:00
Wollte gerade den Arctic Freezer 11 LP einbauen...

Von den Bohrungen her würde es schon passen - allerdings sind nah am CPU-Sockel irgendwelche quadratische R25-Bausteine und noch andere Runde (sehen aus wie Kondensatoren) verlötet! Ich kann die mitgelieferte Schienen zum Befestigen des Kühlers nicht anbringen...

Egal wie ich es drehe - immer ist ein Baustein dazwischen!

Tipps vielleicht? Es handelt sich um das MB MSI P6N SLI (MS-7350 (V1.X))...
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: wiesel201 am 13. Februar 2019, 12:56:59
Hab ich mir gerade angeschaut: Das ist ja mal wirklich doof gelöst. Ich würde auf einer Seite die "Brücke" wegschneiden...
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: der Notnagel am 13. Februar 2019, 13:04:20
kannst du mal die Mounting Bracket daneben legen und ein Bild machen? auf dem Board ist die fläche gekennzeichnet, die nach Spezifikation für die Kühlermontage frei sein muß. Kann man die Bracker quer und längs verwenden?
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: Inetdude am 13. Februar 2019, 15:46:52
Hab mir bei Youtube nochmal Anleitungen zur Montage vom Freeze 11LP angesehen und danach nochmal probiert!

Keine Ahnung warum, aber ich konnte jetzt die Schienen anbringen und befestigen... Weiß gar nicht was ich anders gemacht habe!

Doch 2 andere Probleme tauchen jetzt auf:

1. Eine mitgelieferte Schraube ist kürzer als die anderen 3 (also, zumindest das Gewinde ist kürzer) - siehe Bild! --> solch ich es mit 3 Schrauben versuchen???

2. Der Kühler ist so breit, dass die Kupferrohre auf den Kühler vom Nvidia Nforce 650I SLI-Modul aufsetzt (siehe Bild mit türkisfarbenen Kühleraufsatz) --> könnte man den entfernen oder wird der sonst zu heiß?

Ich hoffe die Bilder kommen an...

Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: Inetdude am 13. Februar 2019, 15:50:16
Zur Ergänzung: habe auch probiert den Kühler um 180° zu drehen... Passt noch weniger! ;-)
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: wiesel201 am 13. Februar 2019, 17:15:31
1. Eine mitgelieferte Schraube ist kürzer als die anderen 3 (also, zumindest das Gewinde ist kürzer) - siehe Bild! --> solch ich es mit 3 Schrauben versuchen???
Würde ich direkt reklamieren.

2. Der Kühler ist so breit, dass die Kupferrohre auf den Kühler vom Nvidia Nforce 650I SLI-Modul aufsetzt (siehe Bild mit türkisfarbenen Kühleraufsatz) --> könnte man den entfernen oder wird der sonst zu heiß?
Den Kühleraufsatz solltest Du problemlos entfernen können. Denk aber daran dass die darunter liegenden Kühlrippen recht scharfkantig sein können!
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: Inetdude am 13. Februar 2019, 17:37:07
Danke für die schnelle Antwort!

Die kürzere Schraube werde ich reklamieren - aber wahrscheinlich senden sie mir nicht eine einzelne Schraube, sondern ich vermute ich muss das ganze Paket zurück schicken.

Den Freeze 11LP nur mit 3 Schrauben zu befestigen - kann man es riskieren oder lieber nicht?

Danke für Eure Geduld!
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: Inetdude am 13. Februar 2019, 17:44:22
Den Kühleraufsatz solltest Du problemlos entfernen können. Denk aber daran dass die darunter liegenden Kühlrippen recht scharfkantig sein können!
Verstehe ich es richtig? Ich kann den ganzen Kühler entfernen - also nicht nur die türkisfarbene Abdeckung, sondern alles zusammen mit dem Gerippe darunter, richtig? :-)
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: wiesel201 am 13. Februar 2019, 18:01:18
Nein, ich spreche nur von der türkisfarbenen Abdeckung. Den Kühlkörper selbst solltest Du besser drauflassen.

Den Freeze 11LP nur mit 3 Schrauben zu befestigen - kann man es riskieren oder lieber nicht?
Davon solltest Du absehen. Der Kühler sollte gleichmäßig befestigt werden, sonnst kann es einerseits zu einer schlechteren Kühlleistung und andererseits zu Kontaktproblemen zwischen Sockel und CPU kommen.
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: Inetdude am 13. Februar 2019, 18:04:48
Nein, ich spreche nur von der türkisfarbenen Abdeckung. Den Kühlkörper selbst solltest Du besser drauflassen.
OK, verstanden!

Meine andere Frage:
Den Freeze 11LP nur mit 3 Schrauben zu befestigen - kann man es riskieren oder lieber nicht?
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: Inetdude am 14. Februar 2019, 07:32:45
Meine andere Frage:
Den Freeze 11LP nur mit 3 Schrauben zu befestigen - kann man es riskieren oder lieber nicht?
Ups, sorry - hatte die Antwort wohl überlesen... @wiesel201: danke sehr!
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: Inetdude am 15. Februar 2019, 13:48:32
Kleines Update:
Habe gestern den Händler (eine Elektronik-Firma) angeschrieben wg. der zu kurzen Schraube... Die haben mir zurück geschrieben, sie würden mir den Kaufpreis erstatten - und ich bräuchte den Artikel nicht zurück senden! :-)

Und tatsächlich heute kam die Gutschrift auf mein Paypal-Konto!

Aber es kommt noch besser: was sollte ich tun mit einen neuen Kühler (der zufälligerweise auch auf mein LGA1150 passen soll lt. techn. Spezifikationen) mit nur 3 Schrauben - also unnütz herumliegen sollte?

Also habe ich gestern nach der Mitteilung der o.g. Elektronik-Firma auf der Webseite von Arctic ein Support-Ticket erstellt und das Bild mit den 2 Schrauben eingefügt, mit der Bitte zu prüfen, ob es möglich wäre mir eine Ersatzschraube zu schicken - die würde ich dann auch bezahlen... Meine Postanschrift habe ich auch gleich mit angegeben und bekam ca. 3 Stunden später folgende Antwort:
Zitat
Hallo,
kein Problem ...ist schon in den Versand gegangen .
Hab Ihnen  mal was zusammengestellt.
Mfg.
C.......... M..........
Service

Ein nagelneuen Kühler + Lüfter kostenlos... ;-) Super-Service, habe ich dann noch zurück geschrieben - und würde Arctic weiter empfehlen, was ich hiermit mache!
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: Edisoft am 15. Februar 2019, 14:32:42
Jaja, die Schweizer eben  8-)

Danke für den Bericht.
Ich stehe auch auf Arctic, hatte bisher aber keinen Grund den Support zu testen.
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: wiesel201 am 15. Februar 2019, 19:19:08
 :thumb
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: Inetdude am 16. Februar 2019, 14:36:29
Jaja, die Schweizer eben  8-)
--> Wieso Schweizer? Habe gerade das Paket bekommen - aus Deutschland (Braunschweig)! ;-)
Und nicht nur eine Schraube, sondern 4 + Set Befestigungsschienen inkl. allen Pushpins + nagelneuen Lüfter (ohne Kühlkörper)...
Absolut TOP sag ich nur... 8-)

@ALL Bitte nochmal zur Bestätigung: kann ein Kühler/Lüfter im Laufe der Jahre an (Kühl-)Leistung verlieren??? Oder reicht es ab und zu diesen zu reinigen?
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: Edisoft am 16. Februar 2019, 20:26:38
AC wurde in der Schweiz gegründet.
https://en.wikipedia.org/wiki/Arctic_(company)

Zu deiner eigentlichen Frage, die Kühlleistung eines Kühlers läßt eigentlich nicht nach.
Das Thema WLP wurde schon angesprochen. Das ein Kühler/Lüfter auch mal gesäubert werden muß ist auch klar.
Ein Lüfter kann natürlich schon mit der Zeit nachlassen, entweder ein Lagerschaden oder der Motor gibt langsam auf.

Ansonsten kann der reine Kühler nicht nachlassen, es sei den er wurde beschädigt und es liegen Verformungen vor, oder falls die Heatpipes
Flüssigkeitsgefüllt sind, dieses Öl ausgelaufen ist.
Titel: Re: Kühler aus LGA1150 auf LGA775?
Beitrag von: Inetdude am 16. Februar 2019, 23:28:34
@Edisoft: Schon wieder ein großes Stück schlauer geworden... Danke sehr! :-)