MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Rund um BIOS, VBIOS und EFI => Thema gestartet von: Dustydoc am 03. November 2016, 07:03:14

Titel: Bios E7976IMS1G0
Beitrag von: Dustydoc am 03. November 2016, 07:03:14
Ich habe mal bezüglich zu diesem Bios eine Frage. Hat das schon jemand auf seinem M7 Board installiert bzw. mal getestet?
Ich hatte gestern mal das Bios E7976IMS1G0 bei mir installiert, aber ich musste Feststellen, wenn das Bios installiert ist, dass da der PC sehr langsam starten tut.
Mit dem Bios E7976IMS1E0 startet der PC in 9 sek. und mit dem Bios E7976IMS1G0 braucht er gute 20-25 sek. Natütlich habe ich nach jeder installation des Bioses den Clear CMOS in Stromlosen zustand des PC durch geführt, aber wie gesagt braucht der PC nach der Installation des Bios E7976IMS1G0 fast 20-25 sek. Das ist genauso wie wo das Bios E7976IMS1F0 raus kam. Da ist der PC auch langsamer gestartet. Aber das Bios E7976IMS1F0 wurde ja wieder zurück gezogen bzw. von der HB Seite von MSI genommen.
Ich habe nun wiieder das Bios E7976IMS1E0 bei mir drauf gemacht, da da der PC ja nicht alt zulange braucht bevor er Hochgefahren ist.
Titel: Re: Bios E7976IMS1G0
Beitrag von: Blechner am 03. November 2016, 07:40:00
Hallo Dustdoc
melde deine Beobachtung bitte nach Taiwan, denn dort werden die Bios programmiert.
Titel: Re: Bios E7976IMS1G0
Beitrag von: der Notnagel am 03. November 2016, 07:47:12
kleine Gegenfrage: was veranlaßt dich, ein BIOS-Update zu machen, wenn dein Rechner rund läuft? Nicht immer ist das letzte BIOS optimal für einen selber. Deshalb sind beim Download auch die älteren verfügbar.
Folgende Änderungen gab es zur 1F0
Modify USB Interval
Fix pause key function fail
Modify PCH PCIE detect NonComplaint
Set Board expolorer chipset name
Modify EfiResetGlobal Setting
Add patch for NCT5563 DSW_EN function
Add support for MS-4199 M.2 2 SATA
Titel: Re: Bios E7976IMS1G0
Beitrag von: Dustydoc am 03. November 2016, 09:46:00
Zitat
melde deine Beobachtung bitte nach Taiwan, denn dort werden die Bios programmiert.
Danke, das werde ich machen.

Zitat
kleine Gegenfrage: was veranlaßt dich, ein BIOS-Update zu machen, wenn dein Rechner rund läuft?
Es ging darum. Ein Bekannter von mir hatte das Bios bei sich installiert und hat festgestellt, dass dadurch der PC langsamer starten tut. und hat mich gebeten ob ich es mal bei mir testen könnte. Was ich gemacht hatte und da ist es mir halt auch aufgefallen, dass der PC langsamer starten tut.Der Bekannte von mir hat das gleiche Board und der Rest ist aiuch gleich bis auf die Graka.
Wie gesagt, habe ich es nur mal getestet das Bios E7976IMS1G0 meinen Bekannten zur liebe. Ich habe aber dann auch wieder das andere Bios ( E7976IMS1E0 ) drauf gemacht, weil damit mein PC prima laufen tut.
Wie gesagt, ist es nur zu Test- zwecken bei mir drauf gewesen.
Titel: Re: Bios E7976IMS1G0
Beitrag von: HKRUMB am 04. November 2016, 10:31:23
Prima... Danke.
Titel: Re: Bios E7976IMS1G0
Beitrag von: Dustydoc am 12. November 2016, 06:43:13
Kurze Rückmeldung von mir, nachdem ich den Support angeschrieben hatte und als Antwort kam folgendes:


[font="Helvetica",sans-serif]vielen Dank für Ihre Anfrage.
 
 Wichtig ist das Sie das BIOS über M-Flash aufspielen.
 Anleitung weiter unten.
 
 Auch sollten Sie bei Windows 10, die Features verwenden für Windows 10.
 D.h. im BIOS die Windows Features aktivieren und dann ihr System im UEFI Modus neu Installieren.
 Dann kann das System auch schnell starten.
 
 Anschließend kopieren Sie das BIOS auf einen USB Stick, dieser muss FAT32 Formatiert sein.
 Bitte die Bios Datei muss im Hauptverzeichnis liegen und darf nicht in einem Ordner abgelegt werden.
 Dann bitte das BIOS aufrufen und dort Bios Update auswählen um das neuste BIOS aufzuspielen.
 Der USB Stick sollte direkt an einem USB 2.0 Port hinten am Mainboard angeschlossen werden, nicht an einem Front Panel.[/font]


[font="Helvetica",sans-serif]Das ist ja alles soweit klar. Nur was ich nicht verstehe, dass ist, dass ich Windows 10 neu installieren soll oder muss, bevor ich ein Biosupdate mache. Windows 10 ist bei mir schon drauf und im Bios ist  auch das Features für Windows 10 aktiviert und es ist auch im UEFI Modus installiert.[/font]
[font="Helvetica",sans-serif]Man kann doch nicht immer, wenn man ein Biosupdate machen möchte Windows 10 neu installieren.Auch wie der USB Stick vorbereitet wird und was da für eine Datei drauf muss ist auch alles klar. Auch das der Stick an einem USB 2.0 Port hinten am PC angeschlossen wird.[/font]
[font="Helvetica",sans-serif]Naja, wie gesagt hatte ich das nur mal getestet für einen Bekannten und musste halt dann feststellen, dass der PC mit dem Biosupdate E7976IMS1G0 ca. 20-25 sek braucht zum starten bzw. bevor er hochgefahren ist. Ich habe wieder das E7976IMS1E0 bei mir drauf und da braucht mein PC nur 9 sek.
[/font]
Titel: Re: Bios E7976IMS1G0
Beitrag von: Schnidde am 12. November 2016, 09:02:16
Wenn du Windows 10 schon im UEFI Modus installiert hast, brauchst du nicht neu installieren. Dann kannst du im BIOS die Windows Features aktivieren und auch Fast Boot. Das hat erstmal nichts mit dem BIOS Update zu tun. Du wolltest aber eine schnelle Bootzeit, und wenn du Windows nicht im UEFI Modus installiert hast, solltest du das mit einer neuen Installation nachholen.

Gesendet von meinem F8331 mit Tapatalk

Titel: Re: Bios E7976IMS1G0
Beitrag von: Dustydoc am 12. November 2016, 11:20:57
Zitat
Du wolltest aber eine schnelle Bootzeit, und wenn du Windows nicht im UEFI Modus installiert hast, solltest du das mit einer neuen Installation nachholen.
Windows 10 ist bei mir von Anfang an im UEFI-Modus installiert.
Titel: Re: Bios E7976IMS1G0
Beitrag von: HKRUMB am 12. November 2016, 11:42:24
Wie misst du deine Startzeit ?

Ich habe gerade 1g0 aufgespielt ...vorher 43s vom msi logo bis zur Desktopanzeige ...jetzt 45s
Win10 64 Pro ...BIOS Zeit  6,1s (lt Taskmanager )
M2 SSD Geschwindigkeit bleibt bei mir lt Atto gleich .
aus dem Ruhezustand ca 10s mit 1f0 ..jetzt 13s ...
Titel: Re: Bios E7976IMS1G0
Beitrag von: HKRUMB am 15. November 2016, 10:28:50
Zitat
Ich habe nun wiieder das Bios E7976IMS1E0 bei mir drauf gemacht, da da der PC ja nicht alt zulange braucht bevor er Hochgefahren ist.
Wie hast du 1.e0 wieder drauf gemacht , per mflash war es bei mir nicht möglich.

Ich bin wieder zurück ,da ich nur einmal nach dem CMOS Reset ins UEFI wechseln konnte .
Titel: Re: Bios E7976IMS1G0
Beitrag von: Dustydoc am 18. November 2016, 05:24:06
Zitat
1: Ich habe gerade 1g0 aufgespielt ...vorher 43s vom msi logo bis zur Desktopanzeige ...jetzt 45s
2: Win10 64 Pro ...BIOS Zeit  6,1s (lt Taskmanager )
M2 SSD Geschwindigkeit bleibt bei mir lt Atto gleich .
3: aus dem Ruhezustand ca 10s mit 1f0 ..jetzt 13s ...
zu 1: beim 1G0 und 1F0 vom MSI-Logo bis zur Desktopanzeige 20-25 Sek
zu2: bei mir ist auch win 10 64 Pro drauf.... Bios Zeit 13-15 Sek lt. Taslmanager bei Bios 1G0 und 1F0. Bei Bios 1E0 4 Sek lt. Taskmanager Bios Zeit und vom MSI Logo bis zum Desktop 5 sek. zusammen 9 Sek.
zu 3: Aus dem Ruhezustand bei Bios 1G0 und 1F0 ca. 15-20 sek.

Dann zu Deiner Frage: Wie hast du 1.e0 wieder drauf gemacht , per mflash war es bei mir nicht möglich.
Ja ich habe es mit MFlash ohne Probleme wieder auf 1E0 flashen können.
Titel: Re: Bios E7976IMS1G0
Beitrag von: HKRUMB am 18. November 2016, 09:21:25
Interessant,  danke!
Titel: Re: Bios E7976IMS1G0
Beitrag von: Dustydoc am 19. November 2016, 07:36:56
Zitat
Interessant,  danke!
Bitte, gern geschehen