MSI Endanwender-Forum

Modding und Overclocking => Overclocking Corner => Thema gestartet von: Deskrates am 07. Juli 2015, 17:06:34

Titel: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Deskrates am 07. Juli 2015, 17:06:34
Hey,
Ich bin seit der Formatierung etwas irritiert. Meine Karte kommt auf lediglich 666 MHz, jedoch könnte ich schwören dass es davor 925 MHz waren. Nun habe ich vor kurzem etwas gelesen über ein so genanntes VBios für die 675MX, finde aber nur Einträge zur 4 GB Version.

Gibt es im Ernst ein BIOS mit 300 MHz mehr Coretakt?

Habe btw. ein MSi GT70

Mit freundlichen Grüßen
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: wiesel201 am 07. Juli 2015, 17:14:57
Kann es sein, dass es sich bei den 925 MHz um die Speichergeschwindigkeit handelt? 925 MHz x 2 (DDR) macht 1850 MHz...
http://www.nvidia.de/object/geforce-gtx-675m-de.html#pdpContent=2
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 07. Juli 2015, 17:47:02
Die 666MHz sind korrekt,alles darüber hinaus geht nur mit einem Übertaktungsprogramm wie MSI Afterburner etc.
Der Speicher taktet mit 900MHz.
Man könnte die Frequenzen im Vbios auch mit einem Kepler Vbios Tweaker bearbeiten und flashen.
Es gibt für die 2GB und die 4GB  Versionen ein OC Vios,damit kommt die Karte je nach Übertaktungspotential auf etwa 6000 Punkte im 3Dmark11.
Ds geht aber nur weil das OC Vbios die 135 MHz Sperre im MSI Afterburner aufhebt,
die Taktraten ändern sich erst mal nicht.
Die musst Du mit MSI Afterburner anheben.
Meine letzte GTX 675MX ging bis 1GHz,beim Speichertakt musst Du probieren.
Da sind teilweise verschiedene verbaut,manche sind nur für 900MHz spezifiziert und arbeiten mit etwa 950MHz..
Andere für 1250MHz,die laufen auch problemlos mit über 1300MHz.
Kurios war das sie auch mit mehr liefen,aber das Benchmarkergebnis schlechter wurde,es liegt aber sicher nicht am Netzteil oder dergleichen.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Deskrates am 07. Juli 2015, 22:12:17
Wie macht man das? Würde das gerne testen.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 08. Juli 2015, 18:06:59
Ich gehe mal davon aus das Du die 2GB Variante hast.
Habe Dir das OC Vbios der GTX 675MX 2GB angehängt.
Zum flashen benötigst Du einen bootfähigen USB Stick und Nvflash,das ist auch angehängt.
Im Netz gibt es reichlich Anleitungen wie man einen USB Stick bootfähig macht.
Das Tool und die Startdateien sind auch angehängt
Erst machst Du den Stick bootfähig,danach entpackst Du das Vbios und nvflash auf den Stick.
Zum flashen startest Du den Rechner über den USB Stick und gibst folgendes ein:

nvflash -4 -5 -6 GTX675MX.rom

Das bestätigst Du dann mit Enter,alles was danach kommt bestätigst Du mit z.
Danach flasht nvflash das Vbios.
Sobald er wieder auf den Stick zurück springt kannst Du mit Strg+Alt+Entf neustarten.

Jetzt kannst du die Karte mit MSI Afterburner auch mehr als 135MHz übertakten.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 08. Juli 2015, 18:08:53
Hat wohl nicht alles hochgeladen.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: iTzZent am 08. Juli 2015, 18:14:37
Man kann aber auch problemlos die Windows Version von nvflash nehmen, dafür muss man allerdings vor dem starten von nvflash z.B. GPU-Z starten, damit die Karte aktiviert wird. Vorteil von der Windowsversion: man braucht sich keinen USB Stick erstellen und die Windows Version wird stets up2date gehalten, die DOS Version leider nicht mehr.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 08. Juli 2015, 18:17:12
Unter Dos ist es aber sicherer,mir ist schon mal eine im Windows hängen geblieben.
Die habe ich dann zum flashen über Eeprom-Brenner wegschicken müssen.
Titel: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Deskrates am 08. Juli 2015, 21:52:17
Vielen Dank für eure Mühen. Werde mich gleich ranmachen. Habe einige Videos gesehen, man kann auch unter Windows flashen ohne usb.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: iTzZent am 08. Juli 2015, 22:11:04
Ja, kann man, das habe ich bereits erwähnt. Es muss aber permanent ein Programm im Hintergrund laufen, welches die GTX675MX aktiv lässt, GPU-Z oder 3DMark z.B. Dann gibt es auch keine Probleme damit... ich flashe eigentlich immer mit der Windows Version.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Deskrates am 09. Juli 2015, 15:22:02
Na toll. Afterburner liest nur bis 324 MHz aus obwohl es mit 900 MHz läuft. Sollte man lieber precision x nutzen?
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: iTzZent am 09. Juli 2015, 15:26:38
Ich nehme immer Nvidia Inspector http://www.computerbase.de/downloads/systemtools/grafikkarten/nvidia-inspector/
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 09. Juli 2015, 17:00:52
Afterburner zeigt nur die Differenz zur Grundfrequenz an,das heißt wenn die angezeigte Frequenz für den Core 324MHz ist musst Du die 666MHz dazurechnen.
Dann wären das eigentlich 990MHz.
Den Speichertakt musst Du doppelt nehmen,wenn Du 250MHz mehr haben willst musst Du 500MHz einstellen.
Das ganze kannst Du dann einfach mit GPUZ prüfen.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Deskrates am 10. Juli 2015, 19:47:37

Ja, kann man, das habe ich bereits erwähnt. Es muss aber permanent ein Programm im Hintergrund laufen, welches die GTX675MX aktiv lässt, GPU-Z oder 3DMark z.B. Dann gibt es auch keine Probleme damit... ich flashe eigentlich immer mit der Windows Version.
Programm schließt sich bei eintippen. Habe nur Protectoff geschafft danach wird die Karte nicht mehr gefunden. Was nun?
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 10. Juli 2015, 19:50:51
Vielleicht ist da ja schon schief gelaufen.
Nimm die Dos Methode,die funktioniert garantiert.
Falls sie im Dos noch auffindbar ist.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: iTzZent am 10. Juli 2015, 20:12:09
1. GPU-Z starten (Powerbutton wechselt von Weiss auf Orange)
2. Eingabeaufforderung mit Adminstratorrechten starten
3. dort in den Ordner gehen wo sich nvflash befindet (cd.. = um ein Verzeichniss tiefer zu gehen, dir = um den Ordnerbaum zu sehen, cd Ordername um einen Ordner zu öffnen)
4. nvflash -4 -5 -6 romname.rom

fertig.

Nicht einfach so nvflash starten, das bringt rein gar nichts. Wichtig sind auch die Admin Rechte bei dem Vorgang.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Deskrates am 10. Juli 2015, 21:05:46
Ich würde ja die dos Methode nutzen aber ich will mir kein Programm nur für die Formatierung laden. Über Windows geht einfach nicht, hatte CMD ohne Adminrecgte an und den Befehl eingegeben, dann kam Admin permission Anfrage und es öffnete sich nur nvflash.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 10. Juli 2015, 21:36:40
Die Formatierung macht doch das HPTool welches denn Stick bootfähig macht,ansonsten musst Du ohne OC-Vbios leben.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Deskrates am 12. Juli 2015, 17:35:49
Die Datei endet nicht einmal mit .rom. Habe es so versucht und die Endung angehängt aber es geht einfach nicht. Hier liegt es definitiv an der Datei.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: iTzZent am 12. Juli 2015, 17:56:28
Dann hat sie jemand umbenannt :thumbup:  Entweder schreibst du ein .rom dahinter oder du schreibst halt nvflash -4 -5 -6 GTX675MX , das sollte auch klappen.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 12. Juli 2015, 18:01:49
Nimm die hier,ist definitiv eine Rom.
Habe sie nochmal neu gedownloaded.
Hat bei mir ja auch funktioniert.
Titel: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Deskrates am 12. Juli 2015, 18:59:24
Geht immer noch nicht. Man sieht auch eindeutig dass der String nur nvflash.exe öffnet und überhaupt nichts passiert. In der Befehlsliste steht auch kein Befehl der zum Flashen benutzt werden könnte.
Der BIOS Guide ist im techinferno total zensiert damit man sich anmelden muss. Hat sich das Thema wohl erledigt. Es geht offensichtlich nicht egal was ich mache da nvflash überhaupt nicht den Befehl versucht durchzuführen. Alleine schon dass sich das Programm direkt beim Tippen schließt zeigt wie es nicht geht.

P.S. Ich bin normal versiert mit sowas aber ihr könnt es ja auf dem Screenshot sehen. Und falsch habe ich da sicher nichts gemacht.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 12. Juli 2015, 19:24:04
Wenn Du mal DOS benutzen würdest wäre die Sache schon lange erledigt.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: der Notnagel am 12. Juli 2015, 20:20:07
Deskrates, hier wird nichts zensiert und alles unternommen, um dir zu helfen.
Mach einfach das was wir dir sagen:
1. USB-Stick bootfähig formatieren! Anleitung gibt es zum Beispiel hier: https://forum-de.msi.com/index.php/topic,105264.0.html
2. auf den Stick zusätzlich die Flashdateien kopieren.
3. optional: mach dir eine Datei autoexec.bat und schreibe den Flashbefehlt nvflash -4 -5 -6 GTX675MX rein.
4. Boote vom Stick und lehne dich zurück

nvflash ist ein DOS-Tool und Windoofs verhindert die ordentliche Ausführung, weil es eine neue Firmware in die Grafikkarte schreiben will.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: iTzZent am 12. Juli 2015, 21:06:23
@NN nvflash gibt es für Windows und für DOS, die Windows Version funktioniert tadellos, ich habe schon unzählige Karten damit geflasht. Es liegt einfach und alleine am Dateinamen in diesem Fall. Ich weiss, das einige Leute damit Probleme hatten, so macht halt jeder seine Erfahrungen.
Titel: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Deskrates am 13. Juli 2015, 02:01:08
Habs nun mit der hier angehängten nvflash versucht kam General Protection Fault, jetzt kommt einfach gar nichts. Ich habe alle 3 Dateien nach dem formatieren reingeschoben. Es geht überhaupt nichts.

Habs auch direkt mit den Parametern gemacht und auch eine andere nvflash probiert. Muss ich die onboard im BIOS deaktivieren?
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 13. Juli 2015, 07:22:23
Versuche mal die nvflash,die ist etwas älter.
Manchmal gibt es da Probleme,obwohl diese Version bei mir mit der GTX 675MX einwandfrei funktioniert.
Und daran denken die Datei nicht zu kopieren sondern zu auf den Stick zu entpacken.
Titel: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Deskrates am 13. Juli 2015, 12:46:06
Wie immer.
Egal was ich eingebe es passiert nichts und man kann sonst nichts eintippen nach 1 Zeile.

Ich finds ja nett dass ihr mir helfen wollt zumal weder Precision X noch Afterburner den Takt über 660 MHz auslesen kann was sicher am vermurksten Standardbios liegt. Man packt 135 MHz drauf jedoch sieht man das nicht sondern nur am Ende von Firestrike im Log.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 14. Juli 2015, 13:12:28
Dann liegt das Problem nicht an nvflash,eher an einer fehlenden Dos Datei.
Hast du den Stick mit dem HP tool gemacht und die Startdeien darüber installiert?
Diese nvflash nutze ich seit jeher,die einzige Karte die ich bis Dato nicht damit flashen konnte
war die GTX 970M und GTX 980M.
Es kann auch vorkommen das Afterburner das Übertakten nicht annimmt weil der Riva Server nicht mit installiert ist oder er keinen Zugriff darauf hat.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: der Notnagel am 14. Juli 2015, 13:56:18
Hast du den Stick mit dem HP tool gemacht und die Startdeien darüber installiert?
Die Anzeige paßt zum Booten mit dem HP-Tool.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 14. Juli 2015, 14:17:33
Die Anzeige ist abhängig von den entsprechenden Startdeien und Dos Versionen,nicht vom HP Tool.
Das beinhaltet selbst keine Startdateien,das macht den Stick nur durch die Sartdateien bootfähig.
Es kommt also darauf an welche ich nehme oder woher ich sie habe.
Es liegt aber sicher nicht an der nvflash,ich könnte diese gleich nehmen und das Vbios der GTX 675MX so zum Spaß auf meine GTX 680M flashen und es würde funktionieren.
Genauso wie es letzte Woche oder mit der GTX 675MX 2GB und GTX 675MX 4 GB die ich hatte davor geklappt hat.
Und mein Stick ist vor  mindestens einem Jahr mit dem HP tool bootfähig gemacht worden.
Also würde ich alles mal von vorne beginnen und einfach mal andere Startdateien nehmen.
Habe mir mal die Mühe gemacht über mein USB Diskettenlaufwerk eine reine Startdiskette zu erstellen und diese Dateien
gepackt.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: der Notnagel am 14. Juli 2015, 14:33:09
Hutbolzen, ich habe ihm oben eine Link für den bootbaren Stick gegeben.Neben dem HP-Tool sind dort auch DOS-Datein abgelegt.
Die DOS Dateien melden Windows Millennium, wie in seinem Screen.
Deshalb gehe ich mal davon aus, dass er die Anleitung benutzt hat. Es ist ja auch kein DOS-Fenster sondern Vollbild.
Deine Dateien sind von der Windows 98 Startup Disk.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 14. Juli 2015, 15:16:55
Das glaube ich Dir ja,aber irgend etwas ist da falsch gelaufen.
Und mehr als versuchen kann er ja jetzt nicht mehr.
Sowas habe ich bisher auch noch nicht erlebt,mit keiner nvflash und keinem USB Stick.
Deshalb dachte ich man versucht mal alles von Vorne mit anderen Dateien.
Man könnte noch andere Parameter nutzen,es könnte sein das bei ihm diese funktioniert.
Das hatten wir hier auch schon mal.

nvflash -f -5 -6 GTX675MX.Rom

Das hat damals geklappt.
Titel: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Deskrates am 14. Juli 2015, 17:55:15
mit den Dateien lässt sich keine Bootdisk erstellen. Laut HP Tool jedenfalls.

Hab mal deine Win 98 Dateien von der ersten Seite verwendet. Irgendwie ist das genau derselbe Müll wie über Windows. Nvflash öffnet sich lediglich und man kann keinen Befehl eingeben ohne dass die commands Wild umherspringen.

Ganz interessant das letzte Bild. Hab den Befehl mal getestet.

Edit: Hab die Karte mal deaktiviert und protectoff ging aber Flashen nach wie vor nicht.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 14. Juli 2015, 20:03:24
Ich kann  nicht beurteilen was bei Dir falsch läuft,ich weiß nur das es bei mir über DOS immer einwandfrei geht.
Laut iTzZent geht es bei ihm immer problemlos im Windows.
Eine Ferndiagnose ist auch unmöglich wenn Du sagst das alles so wie wir es beschrieben haben nicht funktioniert.
Vielleicht hilft es mal das Bios auf Default Einstellungen zu stellen,vielleicht blockiert da ja was.
Aber AHCI und Lagecy sollte ja stimmen,Dein Stich bootet ja.

Ich habe jetzt mal den Gegencheck gemacht.
Mit HP-Tool und Dos Dateien vom Notnagel Stick Fat32 formatiert und bootfähig gemacht.
NVFLASH 1.536 und K5100M Vbios drauf und geflasht,paßt.
Es liegt also nicht am HP Tool,nicht am NVFLASH und nicht an den DOS Dateien.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: iTzZent am 14. Juli 2015, 20:56:55
Teste es bitte mal ohne die Zusätze -4 -5 -6. Einfach nur nvflash.exe gtx675mx.rom. So funktioniert es z.B. bei mir gerade, mit -4 -5 -6 bekomme ich auch eine Fehlermeldung, liegt wohl an der neuen nvflash Version.

So sieht es bei mir aus.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 14. Juli 2015, 21:05:04
Welche hast du denn benutzt?
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: der Notnagel am 14. Juli 2015, 21:06:05
5.190
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: iTzZent am 14. Juli 2015, 21:06:57
Genau, steht auch im Screenshoot 8|
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 14. Juli 2015, 21:16:12
Ist mir zu klein zum Lesen,bin ja auch nicht mehr der Jüngste.
Aber wenns Euch belustigt ist  bleibt ja der Spaß erhalten,so sollte es ja sein.
Ich hatte ihm aber die 5.136 als gepackte hochgeladen,damit sollte das mit -4 -5 -6 funktionieren.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: wiesel201 am 14. Juli 2015, 21:21:34
Ist mir zu klein zum Lesen,bin ja auch nicht mehr der Jüngste.
Klick mal drauf auf den Screenshot... ;-)
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 14. Juli 2015, 21:25:42
Weiß ich,aber selbst da wird es Eng.:-)
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: wiesel201 am 14. Juli 2015, 21:57:15
Klick (http://windows.microsoft.com/de-de/windows-xp/help/turn-on-magnifier)...:lach
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Edisoft am 14. Juli 2015, 21:57:16
Das schreit endlich nach einer neuen Brille Hutbolzen :-D 
Mir gehts aber genauso, trotz ständig neuer Gläseer...
Titel: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Deskrates am 14. Juli 2015, 21:58:14
Hat geklappt. Musste nur mit einer neueren Version als die 5.190 EEPM entfernen da ich sonst nicht flashen konnte. Der Taktanzeigefehler lag wie von mir vermutet eben am alten BIOS.

Danke für all die Hilfe. Es lag wohl von Anfang an am -4 -5 -6, was einfach nicht funktioniert hat.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 14. Juli 2015, 22:00:51
Dann fehlt ja jetzt nur noch der Benchmark.:-)
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: iTzZent am 14. Juli 2015, 22:03:42
Wunderbar, schön das wir dir dennoch helfen konnten :thumbsup:
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: der Notnagel am 14. Juli 2015, 22:05:52
[OT] Hutbolzen muß wohl auf ein GT80 oder größer umsteigen.:lach
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Deskrates am 14. Juli 2015, 22:38:01
Da ihr ja alle ähnliche Modelle wie ich habt würde ich gerne wissen ob ihr diesen vermurksten Lan Killer e2200 nutzt oder irgendwo einen Lankarten Treiber only verwendet. Ich suche schon lange nach einem Treiber der nicht diese ganze Suite beinhaltet zumal die Programme große Probleme bereitet haben wie hohe HDD Auslastung.

Danke nochmals,
Mit freundlichen Grüßen
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: iTzZent am 14. Juli 2015, 22:42:08
Anbei der Treiber für die Killer e2200 LAN Karte, ohne Software.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Deskrates am 14. Juli 2015, 23:03:58
Ihr seid echt die Besten, danke sehr!
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Hutbolzen am 15. Juli 2015, 06:18:48
Ja,so ein GT80 ist ja auch viel Augenfreundlicher.
Aber was schraube ich dann noch bei Vollausstatung?
Titel: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Deskrates am 16. Juli 2015, 16:01:00
Ich hätte mal eine Frage. In GTA V springt der Takt umher und die Karte ist nie ausgelastet aber bei meinem PC ist das in letzter Zeit auch so da GTA wohl allgemein ruckelt und nicht richtig die Hardware insbesondere GPU benutzt.

In Firestrike habe ich konstant 99% GPU Load aber der Takt springt tw. von 1058 MHz auf 660 MHz.

Warum?
In Witcher 3 und Batman hab ich konstant 1058 MHz und bei Kameraschwenks im Batman Benchmark sinkt die Auslastung mal kurzzeitig auf 92%. Ist das normal?


GTA nur 80%, ruckelt trotzdem immer.
Titel: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Deskrates am 16. Juli 2015, 16:05:44
Jetzt ab 85??? Grad taktet er runter.

Wie soll ich diese Temps bei einem Laptop halten?  Gibt's da keine Möglichkeit via BIOS das zu verhindern?
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Deskrates am 16. Juli 2015, 16:17:48
hier mein Firestrike mit Turbolüfter via Touchoberfläche von MSi. Anders hätte es heruntergetaktet.

http://www.3dmark.com/3dm/7777984?

sind die Ergebnisse i.O.? Habe die CPU nicht auf Turbo gestellt. Ich habe echt Bedenken dass ich die 85 Grad erreiche trotz Fan Boost... War bei 82 Grad oder so im Schnitt auch weniger... Gibts da kein Bios welches dieses Runtertakten verhindert? Bei meiner 970 oder der 670 wurde taktete es beim Templimit vllt. um 10 Mhz runter, hier ist das ja radikal.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: iTzZent am 16. Juli 2015, 21:18:12
Jop, das Firestrike Ergebniss ist i.O. und entspricht der vorhandenen Leistung.

Die 85°C steckt die Karte übrigens locker weg, ab 90-93°C wird es denn langsam bedenklich. Vergleiche bitte deine mobile Karte ohne eigenen Lüfter nicht mit einer Desktop Karte, welche ein eigenes Kühlsystem besitzt. Das Taktverhalten bei mobilen Teilen (ob CPU oder GPU) sind sets nicht mit den Desktopvarianten zu vergleichen.

Das es bei Batman zu Problemen kommt wundert dich ? Was denkst du, warum der Hersteller das Spiel vom Markt genommen hat ??? Richtig, weil es fehlerhaft ist. :lach

GTA V ist ne reine Einstellungssache... das muss ich selbst mit meiner GTX870M noch anpassen, damit es angenehm läuft.

Und was Wichter 3 angeht, siehe hier: http://www.notebookcheck.com/The-Witcher-3-Notebook-Benchmarks.142824.0.html dann weist du, was deine Hardware in etwa erreichen müsste... Deine 675MX entspricht mit dem OC vBIOS in etwa der Leistung einer GTX860M.
Titel: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Deskrates am 16. Juli 2015, 22:59:06
Ich habe nie von Problemen bei Batman gesprochen. Warum muss ich GTA anpassen wenn die GPU nicht ausgelastet wird? Das Spiel ist mäßig portiert worden, es gibt diverse Stuttering Issue Posts.
Ohne Boost Lüfter taktet die Karte wild hin und her. Wie verhindert man das? Die Karte kommt Max. Über 85 Grad. Vergleiche die Taktraten bei den Witcher Screenshots, das passiert während der 1058 MHz Takt aktiv war als es auf 660 runtergebrochen ist.
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: vlad877451 am 11. Mai 2018, 09:46:04
@Hutbolzen

Habe einen GT60 0ND (Win7) mit GTX 675mx 4GB. Würde mich über den modded Vbios (von techinferno) sehr freuen. Ich kann es nicht herunterladen.

Werde nach dem flash und oc auch ein Bericht über meine Erfahrung schreiben.

Danke schön!
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: iTzZent am 11. Mai 2018, 11:35:34
Siehe Anhang
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: vlad877451 am 31. Mai 2018, 17:17:59
Herzlichen Dank!
Titel: Re: GTX 675MX OC BIOS
Beitrag von: Mr.@ am 15. Mai 2019, 06:39:47
Habe auch ein GT70 mit einer GTX675MX 4Gbyte. Ist das vorangestellte das letzte Vbios oder gibt es schon was neueres?

Welche Werte sollte man anschließend zum OC verwenden? Habe da gar keine Erfahrung. Kann da jemand was benennen?
Ich habe gestern versucht, die Karte erstmal mit dem MSi Afterburner hochzuschraben. Geht aber wohl nicht ohne vBios Flash!?

Danke und Gruß Chris