MSI Endanwender-Forum

News und Sonderforen => Foruminformationen => Thema gestartet von: Xela am 25. Juni 2004, 11:10:42

Titel: kleinste Brennstoffzelle
Beitrag von: Xela am 25. Juni 2004, 11:10:42
Toshiba (http://www.toshiba.co.jp/) will die kleinste Methanol-Brennstoffzelle der Welt entwickelt haben. Die etwa daumengroße Zelle (22 mm × 45 mm) nutzt als Brennstoff Methanol und erzeugt Wasser und Kohlendioxid als Abfallprodukte. Die Zelle soll so klein sein, dass sie in ein Handy-Headset passt und dennoch einen MP3-Player 20 Stunden mit Strom versorgen könnte.

Werte für die Energiedichte bleibt aber Toshiba ebenso schuldig wie schon die Firma MTI Micro, die ebenfalls vor kurzem eine Mini-Methanol-Zelle vorstellte (http://www.heise.de/newsticker/meldung/48521), welche für traumhafte Laufzeiten bei PDAs sorgen soll. Außer diesen beiden Unternehmen werkelt auch Hitachi an einer entsprechenden Lösung (http://www.heise.de/mobil/newsticker/meldung/42873). Alle bisher gezeigten Brennstoffzellen erreichen allerdings kaum Energiedichten, die über denen von gewöhnlichen Lithium-Ionen-Akkus liegen.

Bereits im nächsten Jahr, so verspricht Toshiba, soll der Mini-Stromerzeuger Serienreife erlangen und in den Handel kommen. Preisvorstellungen hat man beim japanischen Konzern allerdings noch nicht.

(http://www.heise.de/bilder/48579/0/0)

Quelle: heise.de