MSI Endanwender-Forum

Allgemeines Forum => Kaufberatung => Thema gestartet von: raimuell am 09. Juni 2022, 14:41:46

Titel: Tomahawk oder Pro 690-Z A
Beitrag von: raimuell am 09. Juni 2022, 14:41:46
Moin,

im nächsten PC mit 12700k soll (ca. in 4 Wochen) natürlich wieder ein MSI-Board rein, mit Z690 chip.

Mein aktuelles System: 8700k, Z370 Gaming M5, MSI 3080GTX 10GB, 32GB G.Skill DDR4 und ein 650W Be Quiet straight.


Entweder ich entscheide mich für DDR5 (ist ja mittlerweile einiges günstiger), dann würde ich das Torpedo nehmen und G.skill DDR5. Mein altes System kriegt dann mein Sohn.

Oder ich entscheide mich für die günstigere Variante mit DDR4. Dann könnte ich die 32GB G.Skill behalten, meinem Sohn kaufe ich 16GB Crucial DDR4.
Ich bin am Überlegen, welches board es dann sein soll:

- DDR4 Z690 Tomahawk oder
- DDR4 Pro 690-Z A

Wifi ist unwichtig (access point ist gleich neben dem PC), BT kann ich günstig mit einem Modul erweitern und die Beleuchtung des Tomahawks fällt bei dem G.Skill Trident und der 3080 kaum auf.
Letztendlich sind für mich die VRM Phasen entscheidend. Sind die den Aufpreis von ca. 60 Euro wert? Würdet ihr das investieren? OCen ist schon geplant, aber maßvoll.

Meint ihr mein aktuelles BeQuiet 650W reicht für das neue System? Aktuell habe ich mit dem 8700k@4400 und der 3080 keine Probleme.

Leider passt der Brocken 3 nicht auf einen 1700er Sockel. Welchen Kühler würdet ihr nehmen? Dolomit Premium oder Scythe Fuma 2?

Vielen Dank und Grüße
raimuell
Titel: Re: Tomahawk oder Pro 690-Z A
Beitrag von: jeanlegi am 09. Juni 2022, 17:34:09
Kommt jetzt drauf an würde ich sagen, die Pro Serie würde ich mehr für den Workstation Bereich sehen das Tomahawk eher im Gaming/OC Bereich.
Und warum noch in DDR4 investieren, wenn dann würde ich den kompletten umstieg gehen.
Das Netzteil würde ich in dem Fall auch ersetzen.
Titel: Re: Tomahawk oder Pro 690-Z A
Beitrag von: raimuell am 09. Juni 2022, 18:09:38
Danke für die schnelle Antwort. Falls ich DDR5 nehme stellt sich auch hier die Frage:

Z690 Torpedo mit 17 Phasen oder Pro Z690-A mit 15 Phasen

Unterschied hier: ca. 50€. Alle anderen für mich wichtigen Faktoren der boards sind gleich.
Lohnt der Unterschied?

Benutzung wäre etwa 50/50 Gaming/Office-Multimedia

Grüße
raimuell
Titel: Re: Tomahawk oder Pro 690-Z A
Beitrag von: jeanlegi am 09. Juni 2022, 21:38:33
Kommt jetzt ebenfalls wieder drauf an, wie viel USB Ports du benötigst, dann hat das Pro den "alten" ALC897/892 Realtek Audio Chip, das Tomahawk hat den neueren USB ALC4080, sofern du 5.1 oder 7.1 verwendest wärst du mit dem Tomahawk besser aufgestellt.
In der Front hat das Pro 1x Gen2 Type C und 4x Gen 1, Type A.
Das Tomahawk hat 1x Gen2x2 Type C und 2x Gen 2 Type A und 2x Gen 1 Type A.
Auf der Rückseite sieht es auch besser für das Tomahawk aus.

Gehen wir rein nach der Ausstattung + 17 Phasen anstatt 15 Phasen wäre das Tomahawk interessanter, wenn es auch 50€ mehr kostet.
Titel: Re: Tomahawk oder Pro 690-Z A
Beitrag von: raimuell am 10. Juni 2022, 00:00:43
Danke, aber genau die Ausstattung wäre mir egal. Sound habe ich eh ein headset mit soundchip, meine Boxen sind 5.1
usb-c brauche ich nicht mehr als 1x .... usw.
Es geht bei mir wirklich nur um die 17 oder 15 Phasen.

Grüße
raimuell
Titel: Re: Tomahawk oder Pro 690-Z A
Beitrag von: jeanlegi am 10. Juni 2022, 00:36:18
Dann nimm das Pro Board das sollte für dein OC vorhaben ausreichen, wenn du mit der Ausstattung hinkommst wären die 50€ mehr schade, wenn man nicht alles nutzt.
Titel: Re: Tomahawk oder Pro 690-Z A
Beitrag von: raimuell am 10. Juni 2022, 01:50:48
Alles klar, dank dir. Ich konnte 15-17-Phasen nicht einschätzen.

Grüße
raimuell