MSI Endanwender-Forum

Allgemeines Forum => Plauderecke => Thema gestartet von: .... am 16. Dezember 2008, 22:38:01

Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: .... am 16. Dezember 2008, 22:38:01
Zitat
Original von PercyHier arbeitet niemand für MSI da es sich hier um ein Endanwenderforum handelt!

Naja, philosophisch gesehen, scheinen hier einige doch indirekt für MSI zu arbeiten.
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: Percy am 16. Dezember 2008, 23:08:36
@KSTC

Wenn du ein Problem mit einem Board von MSI hast brauchst du nun nicht noch anfangen uns vom Forenteam die rein gar nichts mit MSI am Hut haben ans Bein zu pinkeln!

Da das nun nicht deine erste Entgleisung ist bekommst du hiermit eine Verwarnung!
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: .... am 16. Dezember 2008, 23:57:49
Moin,


in so einem toleranten Forum möchte ich eh nicht sein. Ist doch schon witzig, wie sich manche Leute hier für MSI einsetzen ;) Habe schon vor zwei Wochen hier im Forum geschrieben, dass mein Account gelöscht werden soll, ist aber bisher leider nicht geschehen.

Deine Verwarnung ist lächerlich, da man sich zig tausend Fach neu im Forum anmelden kann ohne seine wikliche MAC, seinen Provider und seine IP bekanntzugeben, also mach was du willst und was dir deine Vaterliebe zu MSI näher bringt!
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: Percy am 17. Dezember 2008, 00:07:04
Zitat
Deine Verwarnung ist lächerlich, da man sich zig tausend Fach neu im Forum anmelden kann
Frag mal deinen Anwalt was das zur Folge hat!  ;)

Nun Back to Topic!
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: wiesel201 am 17. Dezember 2008, 00:16:09
Hmmm, also die Beiträge zu editieren, nachdem sie bereits beantwortet wurden, zeugt nicht gerade von Stil und Anstand. Schade eigentlich, KSTC, ich hatte Dir nach unseren vergangenen Kontakten wirklich mehr zugetraut... :(
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: .... am 17. Dezember 2008, 00:24:32
Zitat
Original von wiesel201
Hmmm, also die Beiträge zu editieren, nachdem sie bereits beantwortet wurden, zeugt nicht gerade von Stil und Anstand. Schade eigentlich, KSTC, ich hatte Dir nach unseren vergangenen Kontakten wirklich mehr zugetraut... :(

Ich übe hier einfach nur (teils heftige) Kritik über MSI aus, da über deren teils nicht faire Supportprozesse hier geschwiegen werden soll bzw. wegen euch leider muss.
Normalerweise ist es ja in einem guten Forum möglich, die History anzusehen.
Mir keinen Stil zu unterstellen zeugt von Unkenntnis und einer Verleumdung deinerseits.
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: wiesel201 am 17. Dezember 2008, 00:33:31
Keine Verleumdung, nur ein Hinweis auf allgemeine Netiquette (http://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette). Ändere Deine Beiträge nicht, wenn es bereits eine Antwort gibt, sondern schreibe dann einfach einen neuen Beitrag. Dann paßt es auch.
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: anDrasch am 17. Dezember 2008, 00:59:39
@KSTC
Zitat
Original von KSTC
in so einem toleranten Forum möchte ich eh nicht sein.  
Dann sei mal konsequent ! Bitte !
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: .... am 17. Dezember 2008, 01:35:38
Moin,

hätte nicht gedacht, dass in diesem Forum doch noch Kritik möglich ist.
Also vielen Dank für diese Thread Duldung!
Somit kann ich nun hier auch etwas sachlicher mit euch diskutieren.

Gibt es bei MSI irgendwie eine Kontaktadresse, die für die Ausrichtung des Supports zuständig ist?

Ich würde nämlich gerne wissen, ob mich nun nur der MSI Supportmitarbeiter angelogen hat, oder ob das eine allgemeine Strategie von MSI, speziell in dem Fall des fehlenden ACCs beim MSI KA790GX und der Begründung, dass es von Anfang an in der Produktbeschreibung stand, was dank zahlreicher Beweise nicht so war, ist.

Achja, das Problem mit der Instabilität des MSI KA790GX bzw. dem resetten liegt an irgendeinem Punkt in der Grafikkartenarchitektur. Ich habe nun erstmal den Zwangsreset des Treibers ausgeschaltet. Wenn es das Problem war, werde ich es hier veröffentlichen, da auch andere MSI KA790GX User davon betroffen sind.

@anDrasch: Sehr freundlich. Mit Konstruktivität hat das leider nichts zu tun.

Schöne Grüße
KSTC
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: der Tobi am 17. Dezember 2008, 02:08:46
Hallo KSTC.

Wie doch bereits so oft erwähnt wurde, sind wir ein reines Endanwenderforum, die aus Freude, anderen Leuten zu helfen, den Job hier machen.

Da hier keine von MSI das jemals lesen wird, denke ich, solltest Du Deine Energie anderweitig nutzen und Dich auf der Seite von MSI schlau machen, wo Beschwerden hinzurichten sind.

Das Ansehen eines Forums sinkt und steigt mit seinen Mitgliedern und seinen Beiträgen.

In Deinem Fall,würde ich sagen, wir befinden uns auf der Titanic.

Du wurdest doch desöfteren verwarnt.


Also lass gut sein und begebe Dich auf die Suche, wo Du dich hinwenden musst!!!
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: der Notnagel am 17. Dezember 2008, 07:06:56
Die Hardware wird von Micro-Star Int\'l Co.,Ltd. in Taiwan und Cghina hergestellt. Von der Frma kommen auch die Datenblätter zu den Produkten. Wenn die Datenblätter inhaltlich oder technisch nicht mit den Produkten übereinstimmen, sollte man sich dorthin wenden. Die MSI Technology GmbH in Frankfurt ist eine Servicetochter und kann auch nur die Infos weitergeben, die sie von Taiwan bekommt (und die Taiwaner haben teilweise eine andere Mentalität wie wir in Deutschland). Bei deinem Problem müßtest du dich direkt an Taiwan wenden. Die Jungs in FFM werden dir kaum den Chip umlöten. Wenn das Produkt nicht der Beschreibung entspricht, gib es dem Händler zurück und greif zu einem anderen Hersteller.
Im Forum werden wir dein Problem nicht lösen können. Das war ein Versuch für einen Lösungsansatz. Es ist tatsächlich so, daß hier kein MSI Mitarbeiter anwesend ist. Der MSI-Admin war das letzte mal nach dem Serverumzug im forum um zu schauen, ob alles wieder läuft und der einzige MSI-Mitarbeiter hat vor 2 Monaten geschaut, ob wir uns die Preise von den Gewinnspielen nicht unter den Nagel gerissen haben.
Es frustet aber, wenn wir im Team für Probleme anderer, für die wir nichts können, angepöpelt werden.
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: .... am 17. Dezember 2008, 08:22:29
Hier wurde keiner von mir angepöpelt und wie es scheint, hat nicht jeder in diesem Thread das eigentliche Problem Problem in dem anderen Thread gelesen. Ich habe auch nie gesagt, dass hier jemand für Lohn arbeitet.

Mit MSI bin ich schon länger in Kontakt. Z.B. habe ich bei dem GPU Driver reset nur die Antwort bekommen, dass ich die Hardware einschicken soll. Was brint es mir, wenn der Fehler höchstens 1 Mal  in der Woche auftaucht und z.B. Hardwareversand mir schon gesagt hat, dass man das Board nur tauschen würde, wenn der Fehler in einer Testprozedur reproduzierbar ist, was in meinem geschilderten Fall mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht der Fall sei.

Warum gibt MSI das Problem ab, wenn man sieht, dass einige andere auch mit diesen Problemen bei dem Board kämpfen.

Der zuständige Deutsche Support antwortet leider nich mehr auf meine Fragen bezüglich der Zuständigkeiten...
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: Kingnemesis am 17. Dezember 2008, 08:53:05
Zitat
Ist doch schon witzig, wie sich manche Leute hier für MSI einsetzen
Das ist doch ein wenig verständlich oder nicht ?
Man hat sich zum Kauf einer bestimmten Marke entschieden und das auch aus einem bestimmten Grund.
Wenn nun einer sagt dass diese Marke S****e ist so fühlt man sich doch auch in seiner eigenen Entscheidung angegriffen.
Das ist eben ein MSI Forum in welchem die meisten auch MSI Hardware haben.

Zitat
Hier wurde keiner von mir angepöpelt
Du machst das Forum hier aber runter und damit alle die sich hier Mühe geben anderen zu helfen.

Dass du dich über MSI ärgerst ist dein gutes Recht und da wird auch keiner was dagegen haben solange das in einem sachlichen Rahmen bleibt.

Bin da nämlich auch der Meinung dass wenn der MSI Support nicht funktioniert, man durchaus seine Meinung sagen kann.
Auch wenn hier keiner für MSI arbeitet so spiegelt dieses Forum doch das Image von MSI wieder und solche Fälle wie deine sind nicht Image fördernd für MSI.
Wenn es denen dann egal ist was hier steht dann müssen sie auch mit den Konsequenzen rechnen.

Trozdem wäre das Beste du würdest dich direkt an MSI Taiwan wenden um eine Lösung zu finden denn ausser deinen Frust loswerden wirst du hier nicht viel erreichen.
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: .... am 17. Dezember 2008, 09:17:43
Das Problem ist bei der ganzen Sache, dass der eine Kontinent nicht mit dem anderen Kontinent zusammenarbeiten möchte.

Die Supportanfragen sind sowohl an den deutschen als auch an den globalen Support gegangen. Der Deutsche hat auf eine Bitte der Klarstellung leider nicht reagiert. Und der Globale Service meint, dass ich mich doch an meinen Local Dealer wenden soll. Hardwareversand hingegen testet, kann mir leider auch nicht weiterhelfen.

Das ist doch kein wirklich kundenfreundliches Supportsystem...

Daher ist dieses Forum die einzige Möglichkeit, zumindest geringen Druck auf MSI auszuüben...
Und meine teils heftige Provokation hat seinen Ursache darin, dass manchmal einfach zu viele NDAs im Forum aufkamen ;)

Was ich jedoch wirklich nicht elegant finde, das ist die Tatsache, dass einige Foren Moderatoren mich in PMs beleidigen, ohne mir einen Grund zu nennen, warum die aufgezählten Eigenschaften zutreffen.
Bei grundlosen Beleidigungen hört bei mir eigentlich der Spaß auf, aber ich habe keine Ahnung, wie das die verantwortlichen des Forums handeln....

Oder kleiner Percy... ?
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: jabberwoky am 17. Dezember 2008, 10:11:35
deine geistigen ergüsse interessieren hier keinen mehr. verwende deine zeit für sinnvolle tätigkeiten, z.b. bewerbungen schreiben damit du wieder von der strasse kommst und nicht solch einen bockmist in der welt verbreitest.

ich erwarte keine antwort  :]

...... und tschüss !  :thumb
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: .... am 17. Dezember 2008, 10:15:29
@jabberwoky: Naja, meine Vorfall ist hier nun zumindest verewigt und daher kann mein Account nun gelöscht werden, aber irgendwie schaffen das die Moderatoren ja irgendwie nicht bzw. sie wollen es nicht.
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: Kingnemesis am 17. Dezember 2008, 10:35:29
So ich hab mal gedacht ich verteil mal ein paar Keulen dann könnt ihr euch die Köpfe einschlagen.:]

Zudem mache ich hiermit einen Antrag den Thread umzubenennen in \"Der grösste Müll im Forum\" =)
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: OnlineMan am 17. Dezember 2008, 11:43:46
Zitat
Original von KSTC
Ist doch schon witzig, wie sich manche Leute hier für MSI einsetzen ;)

Was ist denn daran so witzig? Ist nicht gerade das der Sinn eines solchen Forums?
Poste z.B. mal in einem Apple-Forum dass Macs Mist sind... Die Leute, die dann anworten werden, arbeiten bestimmt nicht alle bei Apple. Vielleicht hast du den Sinn solcher Foren aber gar nicht verstanden. Sei\'s drum.

Davon mal absehen nervt dein polemisches Geschreibsel.
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: .... am 17. Dezember 2008, 13:42:59
Kann  mich hier nicht mal jemand löschen?

So eine  NICHT Community ist absolut wertlos für mich, wenn keine kostruktive Kritik möglich ist und man hier jeden beleidigen darf!

Ich setze hier jetzt mal ne Deadline. Wenn ich nicht bis 18:00 heute gelöscht sein sollte, wird das Forum aus allen Nähten platzen.... ;)
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: Kingnemesis am 17. Dezember 2008, 13:47:52
So jetzt reichts mir, jetzt muss ich doch schweres Geschütz auffahren. :P
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: OnlineMan am 17. Dezember 2008, 13:49:48
Zitat
Original von KSTC
Kann  mich hier nicht mal jemand löschen?

So eine  NICHT Community ist absolut wertlos für mich, wenn keine kostruktive Kritik möglich ist und man hier jeden beleidigen darf!

Ich setze hier jetzt mal ne Deadline. Wenn ich nicht bis 18:00 heute gelöscht sein sollte, wird das Forum aus allen Nähten platzen.... ;)

LOL. Du forderst für dich das Recht auf Kritik, lässt diese aber an deiner Person nicht zu.
Du solltest vielleicht mal einen Spezialisten konsultieren?
Titel: Konstruktive Kritik(?)
Beitrag von: Jack am 17. Dezember 2008, 13:50:20
Okay, es reicht.  Das sollte ein Versuch der Versachlichung sein, aber offenbar ist der misslungen.