MSI Endanwender-Forum

Allgemeines Forum => Plauderecke => Thema gestartet von: sczakiju am 25. September 2007, 20:04:50

Titel: WLAN-Antenne im Eigenbau
Beitrag von: sczakiju am 25. September 2007, 20:04:50
Hi  :winke

Mein Freund und ich haben gestern angefangen eine eigene WLAN Antenne mit Hilfe des Tutorials auf der Seite http://www.pc-magazin.de/praxis/cm/themenseiten/wlan/wlan_antenne_selberbauen/index3.php
zu bauen. Nun haben wir schon den Kupferdraht richtig gebogen und eine CD-Spindel haben wir auch schon.... Nun fehlt uns noch das 50Ohm Koaxialkabel, zu welchem die Frau bei Bauhaus sagte, dass es sowas schon seit 20 Jahren nicht mehr gäbe... Nun haben wir im Internet etwas geschaut und sind auch fündig geworden, doch leider sind wir uns noch nicht sicher welches Kabel wir nehmen sollen damit es auch hinten auf eine PCI Wlan-Karte passt.
Dieses hier habe ich eben gefunden: http://cgi.ebay.de/WLAN-Kabel-1-00m-Antennenkabel-Verlaengerung-RP-SMA_W0QQitemZ180160143861QQcmdZViewItem?hash=item180160143861

So nun wollte ich euch mal fragen was ihr von der Idee so haltet? Wir möchten nämlich eine Strecke von circa 400 Metern überbrücken....
Gibt hier schon Leute, die sowas schonmal gemacht haben?
Ich freue mich über jeden Beitrag
Titel: WLAN-Antenne im Eigenbau
Beitrag von: wollex am 25. September 2007, 20:12:48
Zitat
Wir möchten nämlich eine Strecke von circa 400 Metern überbrücken....
Das wird doch wohl nichts illegales?  8)

Ansonsten halte ich viel von dieser \"Bastelei\"...manchmal die einzigste Art einigermaßen \"vernünftiges\" I-Net zu bekommen...

Lies dir dazu mal rein informativ diese Seite durch: Skynet (http://www.wlan-skynet.de/)
Titel: WLAN-Antenne im Eigenbau
Beitrag von: sczakiju am 25. September 2007, 20:14:53
Danke für den Link ;)
Werde ich mir morgen in Ruhe anschauen

PS: Nein es handelt sich um nichts illegales, da unsere Antenne unter einer Leistung von 20dbi liegt.
Achso wir haben DSL16000, beide... aber wir wollen sowas einfach mal testen und uns schneller Dateien schicken ;)
Titel: WLAN-Antenne im Eigenbau
Beitrag von: der Notnagel am 25. September 2007, 21:37:50
die Reichweite kann durch einsatz einer Richtfunkantenne deutlich vergrößert werden. Dabei bleibt die vorgeschriebene Sendeleistung erhalten. Die normale Antenne strahlt \"kugelförmig\" die Leistung ab. bei der gerichteten wird die Leistung in der \"Keule gebündelt\". Also absolut legal. Manche Bürgerfunknetze arbeiten auf der Basis.
Titel: WLAN-Antenne im Eigenbau
Beitrag von: Xela am 26. September 2007, 17:33:02
schau mal hier
 (http://computer.listings.ebay.de:80/Antennen_Richtantennen_W0QQfclZ3QQfromZR11QQsacatZ79505QQsocmdZListingItemList)
KLICK
[/URL]


Und rechnet mal durch was Euch das Material kostet.
Bei Ebay gibt es die inzwischen auch zu kaufen.

Wenn es Euch Hauptsächlich ums Basteln geht, empfehle ich folgenden Link:
http://www.vallstedt-networks.de/?Technikwelt.htm
Titel: WLAN-Antenne im Eigenbau
Beitrag von: sczakiju am 26. September 2007, 18:07:15
Hallo, danke für eure Antworten!

Wir sind jetzt bei circa 15€ pro Antenne und haben uns das Kabel (Link aus meinem ersten Beitrag) bei ebay bestellt. Wir hoffen, dass es nächste Woche da ist und dann geht es ans eingemachte... Die Anleitung von dir Xela ist gut, danke ;)

PS: Achso die Seite von wollex war auch hilfreich :)
Titel: WLAN-Antenne im Eigenbau
Beitrag von: sczakiju am 02. Juli 2008, 21:01:12
So wir haben es jetzt nach langer Zeit realisiert.
Die Kabel haben wir bei ebay bestellt und es hat wirklich gut geklappt. Zwar mussten wir den Draht mehrmals biegen, um das gewüschte Ergebnis zu erzielen, aber die Leistung stimmt ;)
250m Sind überbrückt bei mittelerer Signalqualität und 24Mbit.
Ich finde das ist ein sehr guter Wert, da zwischen den Antennen mehrere Häuser sind.

Gruß sczakiju