Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Heute um 14:21:37 
Begonnen von getsometap - Letzter Beitrag von HKRUMB
Zitat
CPU, Datenträger, Grafikkarte, Stromversorgung.

 ;-) moderne CPUs haben Stromsparmodis die ältere NT nicht kennen
Ergebniss:

Zitat
Weitergehend kann ich sagen das die Grafikkarten treiber installation sehr selten in den 25x Win10 Installationen gelungen ist. Entweder der GrakaTreiber schließt sich von selbst ohne fehlermeldung oder er Sagt das ein CRC Error vorliegt -> die Dateien sind korrupt.


Zitat
Ein Virus kann es nicht sein, da ich zu diesen Zeitpunkten noch nichts gedownloadet hatte oder
von der vorherigen Windowsinstallation  , nur wenn alle Partitionen ordentlich gelöscht wurden  ;-)

 2 
 am: Heute um 14:04:37 
Begonnen von getsometap - Letzter Beitrag von Edisoft
Ich würde nicht nur an die Softwareseite denken, sondern auch an die Hardware.
CPU, Datenträger, Grafikkarte, Stromversorgung.
Solch massiven Probleme mit Windows und Treiber kann nicht allein an Windows liegen.


 3 
 am: Heute um 13:58:17 
Begonnen von getsometap - Letzter Beitrag von HKRUMB
Zitat
welche BIOS Version hat dein MB?
https://de.msi.com/Motherboard/support/MEG-Z390-ACE

 4 
 am: Heute um 13:49:46 
Begonnen von getsometap - Letzter Beitrag von getsometap
Grüß dich HKRUMB,
danke für deine schnelle Antwort. thumbup Das Netzteil ist mittlerweile 3.5 Jahre alt. Ich habe gerade das System mit jeweils 1 Rammodul gestartet, die Fehler bleiben die gleichen. Ich habe gerade nur die notwendigsten Hardware-Komponenten an meinen Pc angeschlossen und Maus sowie Tastatur befinden sich am Mainboard.

Mit freundlichen Grüßen,
GetSomeTap

 5 
 am: Heute um 13:33:48 
Begonnen von rossti2080RTX - Letzter Beitrag von Captain.Rudi
Jupp ok... das ist dann natürlich eindeutig...und der Fall klar

 6 
 am: Heute um 13:31:23 
Begonnen von getsometap - Letzter Beitrag von HKRUMB
Wie alt ist dein Netzteil , ich find es knapp bemessen und würde ein modernes Marken NT mit über 700W probieren ...
https://geizhals.de/?cat=gehps&xf=3314_2019%7E360_700
probiere erst mal mit nur einem Rammodul ...mit nur notwendigen Hardware Komponenten ...USB Geräte wie Mouse und Tastatur nur am Mainboard nicht am Gehäuse anschließen ....
welche BIOS Version hat dein MB?
https://de.msi.com/Motherboard/support/MEG-Z390-ACE

 7 
 am: Heute um 13:19:03 
Begonnen von getsometap - Letzter Beitrag von getsometap
Moin MSI Forum
Ich habe derzeit die unten genanten Probleme in Win10 + brauche eure Hilfe
Zur Information: Ich habe Windows jetzt bestimmt 25+ mal neu clean installiert, dennoch bleiben die Fehler immer die gleichen. Zurzeit habe ich wieder ein frisch installiertes WIN10 mit einer original Win10 Lizenz. Win10 wird immer durch das Media creationtool auf einen USB installiert. Nach meinem Hardware Upgrade vor einem Monat kamen die Probleme und konnten trotz intensiver Fehlerbehandlung, zwischenzeitige Linux Installation, nur mit den starten von den Notwendigsten Hardware (CPU/GPU/2xM2-SSD/USB-Maus/USB-Tastatur, Bios-Update über Biosflash - nicht behoben werden. Bei dem Pc Upgrade wurden lediglich der Prozessor und das Mainboard ausgewechselt - CPU ist jetzt der i9 9900K - Mainboard ist das MSI MEG Z390 ACE. Am anfang hatte ich ein Asus Mainboard mit denen die gleichen Probleme aufgetreten sind. Die RAM-Riegel stehen in der Kompatibilitätsliste des i9-9900K. Ich habe bereits die die zwei  Samsung M2 960 Evo NVME SSD´s über CrystalDisk Info auf Fehler überprüft -> diese sind Fehlerfrei. Als ich den Grafikkartentreiber (v419.17) von der GTX 1080ti installieren konnte machte ich einen benchmarktest mit FURMARK um zu testen ob die GPU kaputt ist -> doch der test ist gut abgelaufen und ich hatte keine Pixelartefakte in mehrmaligen Tests. Die Punktzahl des Benchmarks entsprach auch meiner Graka. Anzumerken ist, dass meine Grafikkarte nicht übertaktet ist.
Da ich schon in einen anderen Forum (https://www.win-10-forum.de) über die Probleme geschrieben habe und wir dort nicht wirklich zu einen schlüssigen Antwort kommen, dachte ich ich schreibe das Probleme mal hier rein. ich freue mich über jede Hilfe/Ratschlag/Lösungswege thumbsup
Mein Beitrag im Win10 Forum: https://www.win-10-forum.de/windows-10-allgemeines/110307-verschiedene-massive-probleme-win10-installation-brauche-hilfe-2.html


1. Da ich möchte das auf den neuen System, alle Pc-Komponenten miteinander gut kommunizieren können, habe ich versucht alle Treiber des Mainboards zu installieren. Aber Windows hat da andere Pläne. Und zwar schließt Win10 die Treiber von selbst, lässt sie Crashen oder Friert den Installationsprozess bei ~80-90% ein. Es sei gesagt das manchmal Windows die Digitale Treibersignatur der Treiber als fehlerhaft ausliest. Ich habe mir die Zertifikate auch selber angeschaut und diese sind laut Treibereigenschaften nach standartmäßigen download IMMER ab den 01.10.2018 abgelaufen. Ich hatte diese Zertifikate manuell im Standartverzeichnis via den Treibereigenschaften installiert und dann wurde die Treibersignatur bis Ende 2019 verlängert (einfach wtf). Bei meinem letzten Win10 habe ich alle Treiber installiert bekommen indem ich den Treiberordner und dessen Treiberprozesse als Ausnahme für den Windows Defender hinzufügte (Ausnahme für den Echtzeitschutz).Ich habe selbst versucht die Treiber über die mitgelieferte Treiber-DVD des Mainboards zu installieren, doch selbst diese schlägt wegen eines unbekannten Fehlers immer fehl.

2.Als die Treiber nicht funktionierten, versuchte ich die Win10 Updates zu installieren. Doch selbst dies funktionierte nicht. Der Win10 Updater zeigt mir immer unterschiedliche Fehlermeldungen an. Die Momentanen Update Fehler sind zur Zeit: 1. Einige Updatedateien sind nicht ordnungsgemäß signiert. 0x800b0100 ; 2. 0x80240439 3. 0xc80003fa

3. Nachdem Die zwei oberen Sachen nicht funktionierten und ich nicht wusste wie ich weiter vorgehen soll, wollte ich erst einmal in den Gerätemanager schauen ob denn ein Treiber den Crash/Freeze-Attentat von Win10 überlebt hat und sich heimlich installiert hat.
Doch dann bekam ich die Nachricht, dass der Gerätemanager aus Sicherheitsgründen blockiert wurde(Siehe Bild 1). Das gleiche gab es auch schon mal, nur dass der Gerätemanager von dem Administrator blockiert wurde. Dennoch bin ich der Administrator auf dem PC, weswegen mich dies leicht verwirrte.

4. Nachdem gar nichts funktionierte wie es sollte, versuchte ich in den Win10 Einstellungen herumzustöbern um evtl eine Lösung für die oberen 3 Probleme zu finden. Doch Windows schließt nach einer gewissen Zeit bestimmte Fenster/Programme selber. Ein paar Beisspiele was sich schon selber geschlossen hat: Win10 Einstellungen/Microsoft Edge/Explorer.exe/Taskmanager etc. - im Grunde genommen alle Prozesse, es ist halt sehr randomisiert was sich wann schließt

5. Mein Desktop hat Pixel/Grafik Artefakte, welche aber nur den Desktop Hintergrund (Standartesktop Win10), Internet Explorer und Videos auf Youtube (über Microsoft Edge + Internet explorer) auftretten.
Als ich einmal soweit gekommen bin, dass ich spiele installieren konnte, sind diese nach dem starten/beim instalieren der Updates sofort abgestürzt. Einerseits wegen irgendwelchen .dll Dateien oder wegen einen Windows Unterpfad
Weitergehend kann ich sagen das die Grafikkarten treiber installation sehr selten in den 25x Win10 Installationen gelungen ist. Entweder der GrakaTreiber schließt sich von selbst ohne fehlermeldung oder er Sagt das ein CRC Error vorliegt -> die Dateien sind korrupt.

6. Manchmal kommt es auch vor dass ich einen Bluescreen bekomme in dem steht, dass ein kritischer Prozess gestorben ist - "Critical_Process_died" - oder so ähnlich.

7.Der Microsoft Store kann nicht installiert werden und es fehlen bei mir noch fast alle Basic-Apps.

8.Windows fragt mich ob standartprogramme wie explorer.exe , der Intelligente Übertragungsdienst, etc. ausgeführt werden dürfen. Das macht ja kein Sinn, da dies ja vom System selber Dateien sind. - Wohlgemerkt es ist bei jeder Win10 clean Installation aufgetretten. Ein Virus kann es nicht sein, da ich zu diesen Zeitpunkten noch nichts gedownloadet hatte oder sonstiges getan habe.

Weitere Informationen zu meinem PC:
Betriebssystem: Win10 x64
Betriebssystemversion:1809
CPU:i9-9900K
Mainboard: MSI MEG Z390 ACE
GPU:GTX 1080ti
DRAM: 16 GB Corsair Vengeance @2666Mhz
PSU: Thermalcare Berlin 630W


Ich danke euch schon einmal im Vorraus!
Mit freundlichen Grüßen,
GetSomeTap

 8 
 am: Heute um 12:38:58 
Begonnen von hilmi - Letzter Beitrag von hilmi
Neue Erkenntnisse vom Experimentieren.
Hab es zum Laufen bekommen. Es könnte/sollte/dürfte wohl mit der Grafikkarte zusammenhängen.
Im Renderprogramm hab ich einige Änderungen vorgenommen.
Im UEFI ist jetzt der ECO-Mode eingestellt.
Lüfter im PC laufen auf einem erträglichen Niveau.
Im Ergebnis funktioniert jetzt alles.
HWMonitor gibt folgende Infos:
TMPIN0= 56
TMPIN1=67
TMPIN2=25
CPU= 51

Wie lange das alles funktioniert sei dahingestellt.
Jedenfalls kann man momentan sagen, das Bord und der 8350 sind eine machbare Kombination.

Eine NVIDIA -Karte werde ich mir wohl trotzdem noch zulegen.

 9 
 am: Heute um 12:03:35 
Begonnen von der Notnagel - Letzter Beitrag von der Notnagel
Liegt vielleicht auch daran, das Du deine Umfrage explizit auf Notebooks beschränkt hast  8-)
Das hat seinen guten Grund. Bei Books kann man nicht einfach einen größeren oder zusätzlichen Kühler/Lüfter reinbauen. Man kann da auch auf längerer Sicht auf eine Erneuerung der Wärmeleitpaste verzichten, bzw. das erfolgt mit einem CPU-Update.
Wenn man die Zahl der Beiträge sieht, die sich mit der Empfehlung befassen, mal die Lüfter reinigen und neue Wärmeleitpaste drauf, dann sieht man, dass das ein Thema ist.

 10 
 am: Heute um 07:41:33 
Begonnen von Gandalf_Baltasar - Letzter Beitrag von iTzZent
Warum baust du die SSD nicht einfach ein und fixierst sie mit etwas anderem ? z.B. doppelseitigem Klebeband oder klemmst irgend einen Abstandshalter zwischer SSD und dem dadrunter liegenden Lautsprecher, so das sie gar nicht woanders hin kann.... Sie steckt ja eigentlich im SATA Anschluss und kann ja nicht weg.

Das IPC so lange für eine Antwort benötigt, ist eigentlich nicht üblich...

Seiten: [1] 2 3 ... 10