MSI Endanwender-Forum

News und Sonderforen => Foruminformationen => Thema gestartet von: TuffiLP am 30. Juni 2004, 21:32:07

Titel: msi ruft boards zurück! (i915P, i915G und i925X)
Beitrag von: TuffiLP am 30. Juni 2004, 21:32:07
dachte mir, daß das jemanden interessieren könnte, wenn einer probleme mit den boards hat und nicht weiter weis

Nach Angaben von MSI können die folgenden Produkte betroffen sein:

925X Neo-Platinum (Chipsatz i925X \"Alderwood\")
915G Neo2-Platinum (Chipsatz i915G \"Grantsdale-G\")
915P Neo2-Platinum (Chipsatz i915P \"Grantsdale\")
915P Combo (Chipsatz i915P \"Grantsdale\")


http://www.chip.de/news/c_news_12082946.html
Titel: Rückruf-Aktion von MSI für Pentium-4-Boards mit fehlerhafter Southbridge
Beitrag von: Xela am 01. Juli 2004, 14:47:00
O.K. hier noch etwas genauer.....


Der Mainboard-Hersteller MSI (http://www.msi-computer.de/) will Pentium-4-Mainboards mit fehlerhafter Chipsatz-Southbridge kostenlos austauschen. Damit reagiert die deutsche Niederlassung der taiwanischen Firma auf einen Produktionsfehler bei einem Teil der \"I/O Controller Hubs\" ICH6 von Intel, die auf den brandneuen Mainboards mit i925X-, i915P- und i915G-Chipsätzen für Pentium-4-Prozessoren im LGA775-Gehäuse sitzen.  

Nach Angaben von MSI können die folgenden Produkte betroffen sein:





Wie viele dieser Mainboards bereits an deutsche Endkunden verkauft wurden, konnte Firmensprecher Stephan Schwolow nicht genau sagen. Er geht aber davon aus, dass es sich um eine sehr kleine Menge handelt. Mainboards, die bereits vor dem letzte Woche erfolgten Lieferstart der neuen Pentium-4-Plattformen an Kunden und Tester verschickt worden waren, zeigten nach seiner Auskunft keine Probleme. Deshalb sei davon auszugehen, dass nur wenige Produkte tatsächlich mit fehlerhaften Chips bestückt sind. Die Rückruf-Aktion richtet sich auch an Distributoren und Fachhändler, um sicherzustellen, dass möglichst keine schadhaften Produkte an Endkunden gelangen.

Distributoren und Fachhändler können sich auf dem üblichen Reklamationsweg an MSI wenden.
Betroffene Endkunden sollten den Produkt-Tausch über die Rufnummer 0 18 05/21 55 21 (12 Cent pro Minute) anmelden. MSI geht allerdings davon aus, dass es eine Weile dauern kann, bis einwandfrei geprüfte Mainboards des gleichen Typs bereitstehen. Wer nicht so lange warten will, dem bietet MSI alternative Produkte im ähnlichen Preisbereich an. Auf den als fehlerfrei getesteten LGA775-Mainboards mit ICH6-Southbridge will MSI künftig spezielle Aufkleber anbringen.

Auch andere Mainboard-Hersteller holen ihre LGA775-Produkte zurück, allerdings sind davon meistens nur Distributoren und Händler betroffen, die direkt benachrichtigt werden.


Quelle: MSI-computer.de
Titel: Rückruf-Aktion von MSI für Pentium-4-Boards mit fehlerhafter Southbridge
Beitrag von: chriss_msi am 01. Juli 2004, 14:51:26
Nicht so schnell mit den Informationen bitte!

Intel hatte letztes Wochende einen Bug in den Southbridges der Chipsätze i915/i925 ausfindig gemacht. Es war ja wohl klar, dass MSI die Boards dann auch wieder zurückholen lässt.
Titel: Rückruf-Aktion von MSI für Pentium-4-Boards mit fehlerhafter Southbridge
Beitrag von: Xela am 01. Juli 2004, 14:58:50
O.K. Poste ich halt nicht\'s mehr......*ggrrummmel* :evil:
Titel: Rückruf-Aktion von MSI für Pentium-4-Boards mit fehlerhafter Southbridge
Beitrag von: Mptech am 01. Juli 2004, 15:19:39
@chriss_msi

Sei doch froh dass Xela so etwas postet! Es ist wichtig und solch eine Meldung gehört so schnell wie möglich auf jeden Fall in jedes gute Support-Forum!

Vielen Dank Xela! Ich bin zum Glück nicht betroffen  :D :kaffee
Titel: Rückruf-Aktion von MSI für Pentium-4-Boards mit fehlerhafter Southbridge
Beitrag von: Xela am 01. Juli 2004, 16:30:01
Bitte seid so nett und posted solche NEW\'S auch in die New\'s Section.

Ihr erspart mir damit eine Menge Arbeit.



Danke.
Titel: Rückruf-Aktion von MSI für Pentium-4-Boards mit fehlerhafter Southbridge
Beitrag von: der Notnagel am 01. Juli 2004, 16:44:53
Das war keine 18 Stunden alt und stand in den NEWS gleich neben deinem Posting aber nicht unter wichtig. Der Titel nannte sich
\"msi ruft boards zurück! (i915P, i915G und i925X)\"
Manchmal hilft es vor dem Posten zu schauen oder die Suchfunktion zu benutzen.
Ich habe mir erlaubt, die Themen zusammenzufügen und werde es wieder nach wichtig schieben.

der Notnagel
Titel: Rückruf-Aktion von MSI für Pentium-4-Boards mit fehlerhafter Southbridge
Beitrag von: Xela am 01. Juli 2004, 17:26:37
Wenn ich jedesmal vor dem New\'s Posten suche, werd ich gar nicht mehr fertig.

Mir ist es nur nicht Aufgefallen.
Titel: Rückruf-Aktion von MSI für Pentium-4-Boards mit fehlerhafter Southbridge
Beitrag von: chriss_msi am 01. Juli 2004, 20:22:27
Sry @ Xela, war nicht bös gemeint.

Aber ist das Problem von MSI nicht genau das Problem von Intel?

Nachzulesen: http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1088418416
Titel: Rückruf-Aktion von MSI für Pentium-4-Boards mit fehlerhafter Southbridge
Beitrag von: longi am 01. Juli 2004, 20:30:33
Hi

glaube nicht, gestern war auf FB (http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=78290) zu lesen, dass die Teile in einer Folie geliefert wurden und diese nicht entfernt wurden ;( oder war das was anderes. Könnte auch sein es ist nicht so.

Cu
Titel: Rückruf-Aktion von MSI für Pentium-4-Boards mit fehlerhafter Southbridge
Beitrag von: der Notnagel am 01. Juli 2004, 20:40:30
Das Problem von MSI ist, daß sie den Schrott von Intel verbaut haben.
Das wird teuer, teuer für Intel. Durch die Rückrufaktion steht MSI als Saubermann da und Intel muß für den Schaden zahlen. Gut so.
Ich glaube Nutzer von AMD-CPUs betrifft das nicht (http://www.mysmilie.de/smilies/big/img/019.gif)

der Notnagel
Titel: Rückruf-Aktion von MSI für Pentium-4-Boards mit fehlerhafter Southbridge
Beitrag von: longi am 01. Juli 2004, 20:44:30
Zitat
Original von der.Notnagel
Ich glaube Nutzer von AMD-CPUs betrifft das nicht

Ich nutze ne Intel CPU, aber mich betrifft das auch nicht  :lach

Cu
Titel: Rückruf-Aktion von MSI für Pentium-4-Boards mit fehlerhafter Southbridge
Beitrag von: chriss_msi am 01. Juli 2004, 21:04:36
Selber schuld, wenn man schon eins von den Boards gekauft hat und dann doch auf einmal feststellt, dass es für die Boards noch gar keine Prozessoren gibt!!! 8o 8o 80 Deshalb sind die Boards völliger Schwachsinn, da Intel für die neuen Presskotz noch nichtmal ein Launch-Datum gegeben hat.