MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Notebooks => Thema gestartet von: jeti am 30. November 2006, 12:44:28

Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: jeti am 30. November 2006, 12:44:28
Hallo zusammen,

auch wenn mein MSI s262 gerade auf Reperatur ist beschäftige ich mich gerade damit mehr Akkulaufzeit zu erreichen. Daher habe ich mich gefragt ob es noch andere auch inoffizielle Bios versionen gibt die es ermöglichen mehr an der Hardware zu drehen, wie z.b. an den Spannungen und frequenzen. Klar bin ich mir bewusst das man dadurch einiges kaputt machen kann und deswegen und zur einfacheren Bedienung diese features herausgenommen sind. Wäre aber dennoch über diese Möglichkeit, die es ja auch bei fast jedem \"normalen\" Motherboard gibt.

bin gespannt was ihr dazu zu berichten habt!

mfg

Jeti
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: snabe666 am 30. November 2006, 19:18:14
na dann wirf mal deinen hex editor an...
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: fanatics am 30. November 2006, 23:58:09
untervolten geht nicht wirklich, da es von Intel eine Sperre gibt für den niedrigesten Volt Wert. Hat man wohl eingeführt um die LV und die ULV mehr Absatz zu verschaffen. Die Sperre funktioniert ähnlich wie eine Multiplikatorsperre und ist fest im CPU integriert. So weit ich weiss ist es aber durch ein Pinmod möglich die Spannung zu ändern, aber was bringt einem ein fixen Spannungswert? Da kannst du das Notebook nicht mehr hochtakten, sprich es läuft immer auf 1GHz.
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: jeti am 01. Dezember 2006, 11:50:43
Hallo,

das sind ja schlechte Nachrichten... naja dann wird es wohl beim Softwareseitigen undervolten bleiben müssen...

trotzdem danke!

mfg

Jeti
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: ladiko am 01. Dezember 2006, 14:22:29
@fanatics: kannst du bitte eine quelle nennen für die geschichte mit dem pin-mod? danke im voraus :-)
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: jeti am 01. Dezember 2006, 20:50:53
Hallo zusammen,

ich habe nach langem suchen ein Tool gefunden: bnobtc allerdings finde ich es nirgendwo zum herunterladen und der author ist auch nicht auffind bzw kontaktierbar. Auslesen kann ich mein Bios schon, nur eben nicht editieren. Ich werde nun auch mal die Toolliste des Programms durchforsten...

@snabe666: den hexeditor, eigentlich kein Problem, nur wäre es dabei wohl ganz gut zu wissen was wo steht... und unangenehm sind auch die 524288 Zeilen, wobei aber auch etliche wohl leer sind...

ah ja, da mein MSI ja noch nicht da ist... was für ein Bios hat das s262 genau?

mfg und danke im vorraus!

jeti
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: ladiko am 02. Dezember 2006, 03:10:30
mein s262 hat ein ami-bios, oder was willst du genau wissen?
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: jeti am 02. Dezember 2006, 07:49:25
@ladiko: welche Version? also nicht Software sondern irgendwas zwischen 4.00 und 8.30?
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: ladiko am 02. Dezember 2006, 11:09:33
(http://img92.imageshack.us/img92/3221/afuwinft5.th.jpg) (http://img92.imageshack.us/my.php?image=afuwinft5.jpg)

und was kannst du mit der info anfangen?
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: jeti am 02. Dezember 2006, 18:15:32
ok also 8.00.xx daher sollte die AMIBCP version 7.51 funzen, nur leider bekomme ich immer eine cheksum error... mit anderen MSI-Bios bin ich rangekommen... nur das für das s262 geht aus welchen gründen auch immer nicht...

ich versuche es nochmal über den hexeditor :-D



mmmh hat niemand zufällig noch de idee?

mfg jeti
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: L-Man am 03. Dezember 2006, 12:34:01
G\'day
Ich lese hier ja grad was sehr interessantes. Es wäre schon verlockend zu wissen was für Bios-funktionen beim s270 freigeschaltet werden könnten. Hat da jemand ne Idee?

grusserl aus der immer noch grünen CH

L-Man
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: snabe666 am 03. Dezember 2006, 13:58:53
was genau wollt ihr denn für funktionen freischalten?
mich würden eigentlich nur die werte für die lüftersteuerung interessieren
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: [W2k]Shadow am 03. Dezember 2006, 14:17:12
naja, alternativ wären natürlich sicher noch die ein oder andere speichereinstellung,  oder auch spannungen interessant, zwecks geringerem energieverbrauch usw.

inwiefrn mit den cd oder c2d prozessoren da überhaupt was machbar ist, is natürlich ne frage

offiziell gehen die ja unter 0,95v nicht mehr
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: jeti am 03. Dezember 2006, 18:11:52
ich wäre auch für die Spannungen und 0,95V sind schonmal besser als nichts!
natürlich wären auch timings schön einzustellen aber ich komme nicht ans bios ran, sehr komisch... die hex-datei auslesen geht, aber nicht per ami-tool...

ich probiere auf jedenfall weiter!!

mfg

jeti
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: [W2k]Shadow am 03. Dezember 2006, 19:15:17
naja, für bis 0,95 gehts auch mit NHC, dazu brauch ich kein bioshack,

ramtiming, hm, ok, aber andererseits, des lohnt bei nem laptop ja normal eh nicht
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: jeti am 03. Dezember 2006, 20:26:56
ja mit nhc will das ganze aber immer, also auch unter linux
und ich finde es einfach irgendwie besser wenn man das nicht aus dem BS herausmachen muss

die timings, ja hast recht aber es geht ja auch um zehntel  8)

PS: und im Bios könnte man es vielleicht auch unter 0,95V schaffen, wer weiß ...
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: ladiko am 03. Dezember 2006, 20:49:43
bzgl. der 0.95: wie ist die sperre eigentlich realisiert? unter 0.95 kackt er ab?
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: jeti am 03. Dezember 2006, 21:48:57
das würde mich auch sehr interessieren!! per Software geht er ja nicht unter 0,95V...

hat es schon mal jemand unter linux mit dem phc patch probiert? der ist ja leider noch nicht 100%ig core duo kompatibel...

mfg

Jeti
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: [W2k]Shadow am 03. Dezember 2006, 22:41:43
könnte sein das intel da ne prüfrutine drin hat die die cpu einfach abschaltet,

aber ich denke das wäre am einfachsten mit nem normalen mainbord für dem pc mit sockel 479-y zu prüfen
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: ladiko am 03. Dezember 2006, 23:20:30
wenn man es per software probiert (z.b. rmclock mit unlockvid) dann ignoriert die cpu es einfach und zieht weiter 0.95 - man kann ihm also wohl nur hardware-seitig kommen, dann wirds aber schwierig das lastabhängig und zeitnah zu steuern.
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: [W2k]Shadow am 03. Dezember 2006, 23:23:29
sagen wir mal so, das macht man ja dan eigentlich eh nru wenn man wirklich die laufleistung braucht,

das weiß man ja vorher
außerdem,   ich denk fast das zumindest 3 stufen auf ner niedrigeren spanung laufen, denn sollte es wohl mobil reichen
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: spunk am 04. Dezember 2006, 21:14:57
Hy,
Ich hab mir letztens mal das Datenblatt auf der Intel Homepage durchgelesen:
http://download.intel.com/design/mobile/datashts/30922105.pdf
So wie ich das verstehe sind an der CPU 7 Pins vorhanden über die er dem Mainboard mitteilen kann welche Spannung er sich im Moment an seinen Anschlüssen wünscht. Im Datenblatt ist auch eine Tabelle, welche logischen Zustände an diesen Pins welcher angeforderter Spannung entsprechen.
Die Sperre wird also so realisiert sein das die CPU einen Teufel tun wird als sich eine geringere Spannung als 0.95V vom Mainboard anzufordern.
Jetzt wärs nur interessant wie das Mainboard diese 7 Voltage Identifications Pins auswertet, ob sie direkt schon hardwareseitig zum Spannungsregler gehen oder ob sie erst vom Bios eingelesen werden und der Spannungsregler das entsprechende Signal dann vom Bios erhält.
Im letzteren Fall wäre ein Bios hack theoretisch möglich, ansonsten müsste man hardwareseitig die 7 Voltage Pins manipulieren.
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: ladiko am 04. Dezember 2006, 23:12:16
glaube nicht dass es so einfach ist und auch nicht, dass sich einfach noch keiner damit beschäftigt hat, dazu ist er mittlerweile einfach zu verbreitet.

die hoffnung stirbt zuletzt.
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: [W2k]Shadow am 04. Dezember 2006, 23:20:11
naja, die akkukapazitäten steigen ja auch schon seit langem, bei asus gilt der 4400mAh akku ja schon als klein,

damit mach ein c2d dann ebend auch so schon ne super figur
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: ladiko am 04. Dezember 2006, 23:36:43
welches halbwegs aktuelle asus 12\'\' hat nen größeren akku? sollte mich wundern - wer tut sich denn das an nen kilo strom mitzuschleppen...

für die 17er hat msi auch 6600er im angebot - bei 15\'\' mags für asus was besser aussehen, aber bei 12\'\' nehmen sie sich nix und von den preisen für original-akkus wollen wir gar nicht reden :-)
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: fanatics am 05. Dezember 2006, 13:45:51
@Ladiko: af die schnelle hab ich nur das gefunden:

http://www.vr-zone.com/index.php?i=3931
http://sg.vr-zone.com/?i=3904
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: ladiko am 05. Dezember 2006, 14:47:17
danke für die info :-)

voltage boost is aber eigentlich nich in meinem sinne.
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: fanatics am 06. Dezember 2006, 02:20:01
schon klar, musst halt ausfinden welche pin brücken für welche Spannungen stehen.
kannst ja über brute force versuchen.
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: ladiko am 06. Dezember 2006, 06:44:52
lol ja ich kann auch einfach wahllos 2 pins mit dem öffentlichen stromnetz verbinden oder russisch roulett spielen :D

andererseits hät ich dann nen grund mir nen c2d zu leisten :rolleyes:
Titel: Bios \"tunen\"
Beitrag von: [W2k]Shadow am 06. Dezember 2006, 15:57:57
ihr seit mir ja welche,   hat den schon mal einer versucht auf nem pc mainbord nen core duo oder core 2 duo zu undervolten