MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Laptops => Thema gestartet von: jon am 21. Januar 2006, 14:22:24

Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: jon am 21. Januar 2006, 14:22:24
Wer hat schon beim S270 zusätzlichen Speicher eingebaut, könnt ihr einen Hersteller empfehlen?
Titel: RE: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: Racoon am 21. Januar 2006, 19:16:43
ich hab mit sandra / everest nachgeschaut was drin ist, und genau denselben riegel gekauft. besser wäre vielleicht gewesem den 512er zu verhökern und einen 1 GB reinzutun. aber 2x512 MB  reicht sicher für ein Subnotebook, auch mit 64 Bit OS. Wenn Geld kein Problem ist, gleich 2x1 Gig rein, dann spart man sich das zerlegen .. aber in diesem Fall lässt man eh zerlegen :-)
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: snabe666 am 22. Januar 2006, 20:57:59
empfehle kingston
hab 2x 512mb value ram DDR400 CL3 drinne
auf anhieb richtig erkannt und keine probleme
lebenslange garantie
512mb kosten rund 50€
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: Racoon am 24. Januar 2006, 03:01:06
Ergänzung: Im vorletzten Posting , meinte ich natürlich man spart sich ein zweites mal das Zerlegen, wenn man gleich 2 große Riegel nimmt.

In meinem Norma \"s270\" war übrigens ein Transcend DDR 400 200PIN SO-DIMM (PC3200) (32Mx16/CL3) Produktnummer TS64MSD64V4M.

Transcend.de hat mir den um 4.5 EUR Versansdgebühr via UPS innerhalb von 2Tagen nach der Bestellung nach Österreich gesendet - das machen nicht viele. Riegel kostet 51.80 EUR .  Lebenslange Garantie.

Sandra und Everest lesen auch die Produktnummer aus.
Titel: Anleitung zum Speichereinbau
Beitrag von: adbruegge am 24. Januar 2006, 12:08:35
Da ja schon einige von Euch ein Speicherupgrade durchgeführt haben, gibt es irgendwo eine Beschreibung wie das Notebook zu zerlegen ist? Ich habe da ein wenig Angst davor, das Gerät zu zerlegen. Ich hatte schon alle Schrauben auf der Unterseite gelöst, aber es bewegt sich nichts. Hat hier jemand einen Tipp für mich?
Titel: RE: Anleitung zum Speichereinbau
Beitrag von: phaidon am 24. Januar 2006, 21:11:01
...und ist sie (es) nicht willig so brauchst du Gewalt.  :D

.....vorsichtig aber beherzt dran, hatte die gleichen Hemmungen!


Gruß
Michael
Titel: RE: Anleitung zum Speichereinbau
Beitrag von: sportsfreund am 09. Februar 2006, 21:50:23
...und ist sie (es) nicht willig so brauchst du Gewalt
es geht auch eleganter...viel spaß :winke
http://www.msicomputer.com/product/notebook/MS-1012IG.pdf
Titel: RE: Anleitung zum Speichereinbau
Beitrag von: adbruegge am 11. Februar 2006, 22:50:42
Vielen Dank für den Link, ist auf jeden Fall sehr hilfreich. :winke
Titel: RE: Anleitung zum Speichereinbau
Beitrag von: rockabilly am 21. Februar 2006, 13:36:10
... Für einen Speicheraustausch reicht es bis zum Punkt 1-9 (Abnahme Tastatur) der MSI-Anleitung zu arbeiten. Die Speicherbänke liegen dann unter der Alufolie die man vorsichtig lupfen kann so das die unter deer Handablage eingeschobene Lasche nicht abreist. Nach Austausch auch kein Problem diese wieder unterzuschieben.
Wirklich aufpassen muß man nur beim lösen der Tastaturkontaktfolie - erst ziehen wenn auf beiden Seiten am Stecker die Pins hochgedrückt worden sind und die Folie somit freigeben ...
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: L-Man am 21. Februar 2006, 20:32:26
als speichermodule kann ich corsair empfehlen, sind qualitativ auf sehr hohem niveau und haben ne gute garantieleistung.

greetz L-Man
Titel: Speicher konstelation
Beitrag von: Scorepac am 25. Februar 2006, 06:21:57
Hi Leute!

Ich hätt da mal ne frage zum speicher...
und zwar würd ich gern wissen ob ich einen 1G baustein und ein 256 baustein ein bauen kann?
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: rockabilly am 25. Februar 2006, 09:43:38
soweit ich weis, ist 1GB maximal zu verbauen. Also nur eine Bank mit dem 1GB-Riegel ist OK. Mehr kann das Mainboard ...
Wobei mehr als 1GB wohl auch keinen Nutzen bringen. Für die Grafik sind eh nur mit max 128MB möglich.  Ein schneller Speicher bringt dagegen schon was.
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: snabe666 am 25. Februar 2006, 15:56:15
man kann maximal 2gb (2x 1gb) verbauen
da kein dual channel unterstützt wird, sind auch keine gleichen module zwang
nach meiner erfahrung sind 1gb absolut ausreichend
die 512er/ 1gb module gibts nich schneller als cl3
vom stromverbrauch her ist 1 modul besser als 2
also das zusätzliche 256er wäre stromverschwendung
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: pipoy am 26. Februar 2006, 16:09:18
also das es 512er/1gb module nur mit cl3 gibt stimmt nicht......!!!

hab nämlich selber 2x 512er MB 400Mhz cl 2.5-4-4-8 von TeamGroup.com.tw drinnen



1gb module gibts auch mit cl 2.5 von mdt zum beispiel....
Titel: Speicher konstelation
Beitrag von: Scorepac am 27. Februar 2006, 02:17:22
Alles klar danke! Leute!

Habt mir sehr weiter geholfen... :D
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: snabe666 am 02. März 2006, 23:09:50
naja meine haben 3-3-3-8
ob\'s das bringt...
außerdem geb ich lieber was auf marke und garantie
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: pipoy am 03. März 2006, 08:03:17
also nur mal so zu info TeamGroup.com.tw sind neue markenhersteller die in der EU noch sehr wenige distributoren haben .... in asien und usa sind teammemory ein speicher für kenner.... und teammemory haben auch lebenslange garantie:)



die meisten die marke haben wolle schauen meist nur auf den namen bewährter hersteller auf die neuen hersteller wird oft drüber geschaut.... die oft sogar besseren speicher haben und dazu noch günstiger sind:)

also ich geb lieber auf \"preisleistung\", marke und garantie
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: snabe666 am 03. März 2006, 14:16:50
ja sicher muss der preis stimmen
man spart sicher was, wenn man aus den usa ordert, aber es geht hier ja nicht mal m 100€
dein ram würde ich als schneller anerkennen, wenn es 2-2-2-6-1T timings hätte ;-)
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: pipoy am 03. März 2006, 17:06:40
also ich hab für 2x 512mb 400mhz 2.5-4-4-8 ...... 98EUR gezahlt

wer hier hat schon mal 1GB eingebaut und welcher hersteller....
hatte schon mal adata 400mhz probiert geht nicht:(


gibts für notebooks überhaupt so schnelle ;)
mal ne frage wieviel haben deine gekostet???
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: snabe666 am 04. März 2006, 15:29:49
hab 2x 512mb kingston 3-3-3-8 für ca. 90€ drinn
lief sofort und auch problemlos auf ddr400
Titel: speicheraufrüstung beim s270
Beitrag von: freefall am 21. Mai 2006, 23:10:37
hallo zusammen, vielleicht etwas spät, aber ich hab hier auch noch einen link zu meiner seite:
http://freefall.mine.nu/targa

da habe ich mit bildern mal beschrieben wies geht.
(auch meine ärger mit dem targa support)

grüße jens
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: ladiko am 21. Mai 2006, 23:42:09
ja 3 stunden à 50 euro macht 150 euro für den einbau ;)

schöne bilder, toll!
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: Krachbummente am 23. Mai 2006, 23:51:10
Moin,

ich hab mir nen 1GB-Modul für meinen S270 bestellt, DDR 400 mit CL3.
Habe jetzt nen 512er mit 333 MHz und CL2,5 drin.

Nun meine Frage:
Ist DDR 400 CL3 wesentlich schneller als DDR 333 mit CL2,5?
Wenn ja, würde ich den 512er rausschmeissen, damit er den anderen nicht ausbremst (wegen speicherdurchsatz für die GraKa).
Ansonsten wären 1,5 GB ja auch nich übel.

Hat einer ne Ahnung, wie hoch der Stromverbrauch von einem Modul ist?

Oder ob / wie ich die Speichertimings ev. verändern kann? Im Bios is da ja nix zu machen.

Den 333er Speicher kann ich nicht zu 400 MHz überreden, oder?


MfG
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: djones am 24. Mai 2006, 16:51:01
Nun meine Frage:
Ist DDR 400 CL3 wesentlich schneller als DDR 333 mit CL2,5?

--> kaum bis gar nicht, evtl. sogar ein Tick langsamer!

Freu Dich an den 1,5 GB, wenn das S270 mit den zwei Dimms klarkommt. Die Speichertimings sind ziemlich egal, da das S270 sowieso mit den konservativsten Speichertimings läuft. Im Falle eines Falles taktet es den Speicher eher herunter. Wenn Du beide Dimms betreibt werden sie also maximal bei 333 MHz Cl3 laufen. Ich würde mir darüber keinen Kopf machen. Ob 333 MHz CL3 oder 400 MHz Cl2... an der gefühlten Geschwindigkeit ändert sich nichts!

Gruß
Djones
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: snabe666 am 07. Juni 2006, 17:55:05
ich würde nur das 1gb modul laufen lassen
ein ddr modul verbraucht unter last um die 10w (grob)
die timings stellt das s270 so wie alle modernen boards über die im spd-chip gespeicherten daten des moduls ein
ddr400 bringt mehr als bessere timings - es lässt einen höheren speicherdurchsatz zu
das könnte beim spielen schon nützlich sein
langsamer wirds auf keinen fall
eventuell stellt das s270 die schnelleren timings des neuen moduls ein und es geht nichts mehr, weil das alte da nicht mitkommt
ergo - das langsamste in den ersten slot
und zum schluss - 1,5gb sind für die arbeiten (oder spiele), die am s270 möglich sind, auf keinen fall notwendig:
1024mb - 128mb graka - 200mb max system = ~ 700mb freier arbeitsspeicher
das reicht meistens
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: Caesium am 23. Juni 2006, 22:22:49
Hallo zusammen!

Beim überlegen, ob ich mein S270 (z.Z. bestückt mir 3x256MB) aufrüsten soll bin ich auf diesen Thread gestoßen. Allerdins bin ich jetzt doch etwas verwirrt, bzw, es stelen sich mir ein paar Fragen, evtl. könnt ihr mir ja helfen.

1. Würdet ihr MDT als Marke bezeichnen oder nicht? Die Module sind zwar immer etwas günstiger als von Kingston oder Crosair, aber acuh die MDT-Module finde ich in vielen Shops.

2. Beim stöbern auf der Crosair-Seite bin ich auf die beiden 1024MB-Module VS1GSDS400 PC3200 und VS1GSDS333 PC2700 gestoßen. Nun dachte ich mir, dass das PC3200-Modul wohl das bessere sein müsste. Nun ist dem aber zumindest Preislich nicht so, da kostet das PC3200 ca. 98€ und das PC2700 ca. 110€. Welches ist denn nun das bessere Modul? Und wo genau liegt der unterschied, bis jetzt dachte ich das eine kann mit 400Mhz (PC3200) und das andere \"nur\" mit 333Mhz getaktet werden.

Danke für eure Antworten
Caesium
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: snabe666 am 27. Juni 2006, 16:28:29
mdt ist auch ok ;-)
kommt sowieso nur auf die verbauten chips an
hab hier im forum schon gelesen, dass einige module nicht funktionieren
nimm auf jeden fall das pc3200er, wenn\'s auch noch billiger ist
mein tipp wäre, die module zu verwenden, die hier jemand schon erfolgreich im s270 am laufen hat
der preis für\'s gigabyte is ok, geht nich sehr viel runter (schau auf die versandkosten)

p.s. wie hast du 3 module ins s270 bekommen??? sind doch nur 2 slots da...
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: Caesium am 27. Juni 2006, 19:55:18
oops, verschrieben :D

Hat schon mal jemand welche von MDT verbaut?? Hab das noch nicht gelesen, oder habe ich das nur überlesen??

Würdest du denn dann beide 256-Module raus nehmen und nur ein 1GB einbauen, oder eins der beiden drin lassen?? Ich meine am liebsten direkt beide aufrüsten, aber ob sich das für sein Subnotebook lohnt? Und eigentlich will ich das Geld dann doch (noch?) nicht ausgeben. Man könnte ja später immernoch aufrüsten, oder??

Danke
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: liepe am 30. Juni 2006, 12:55:12
Ich habe ein 1GB Modul von MDT zusätzlich eingebaut.

Ein 512\'er Modul war bereits eingebaut - eine Bank war frei.
Das 512\'er habe ich derzeit eingebaut gelassen, ich hatte erst überlegt, es auszugbauen.

Das Notebook läuft jetzt mir 1,5 GB ohne Probleme.

Gruß
SL
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: snabe666 am 30. Juni 2006, 13:12:01
wie ich vorangegangen schon mal geschrieben habe, reichen 1gb locker und man spart den stromverbrauch eines 2ten moduls...
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: ladiko am 30. Juni 2006, 21:20:31
der stromverbrauch von nem 2. gig sollte nich so ins gewicht fallen. vor allem wenn man ab und zu mit mehreren anwendungen gleichzeitig hantiert, holt der 2. riegel bestimmt sogar noch zeit raus, da das arbeiten schneller geht. das trifft aber nur auf sehr wenige szenarien zu - surfen + word zählen nich dazu.
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: snabe666 am 01. Juli 2006, 16:33:28
bitte rechne mir eine situation vor, bei der man mehr als 1gb ram braucht
battlefield 2 mit expansion braucht über 1gig, aber das läuft eh nich spielbar auf den s2x0
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: djones am 01. Juli 2006, 20:01:12
mit Verlaub, diese Diskussion, ob mehr als 1 GB sinnvoll sind oder nicht, oder ob der Laptop mit einem Dimm theoretisch ne Minute länger durchhält als mit zweien bringt doch nichts. Interessant ist doch nur, ob es SO-Dimms gibt, die das S270 nicht verträgt und da scheint es  zum Glück ja relativ wenig Probleme zu geben. Die günstigen Dimms von MDT laufen z.B. tadellos.

mfG
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: snabe666 am 02. Juli 2006, 20:57:35
und aus welchem grund hast du dann einen mt-30 drin?
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: ladiko am 02. Juli 2006, 22:43:35
was\'n das für ne frage? warum hast du nen mt-37 drin? wahrscheinlich weil der jeweilige prozessor genau dem entsprach was der entsprechende käufer haben wollte (in bezug auf preis/leistung).
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: djones am 02. Juli 2006, 23:32:22
snabe,

klar habe ich mir damals was gedacht, als ich statt des mt37 damals lieber den mt30 genommen habe. Ich habe die Preisdifferenz in eine Ramaufrüstung investiert.

Im übrigen läuft der mt37 unter powernow auch nur mit 800 MHz...also exakt genauso schnell wie mein mt30.  keine ahnung, was du so mit deinem laptop machst, aber meiner läuft meistens runtergetaktet. und wenn man das ganze von dieser seite betrachtet rocken beim arbeiten meine 2 gig deine schmalspurkonfiguration doch locker weg :P

so long
djones
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: snabe666 am 04. Juli 2006, 07:55:29
du hast sicher einen mt genommen, weil er weniger als ein ml verbraucht - sind aber auch nur maximal 10w unterschied - das meinte ich
die turion ml sin ja auch billiger...
das runtertakten wäre echt super, wenn msi die lüftersteuerung besser programmiert hätte
tja ich mache alles mit meinem s270 und betrachte es als desktop-ersatz (außer grafiklastige sachen, oder anwendungen, die einen größeren screen erfordern)

na dann begründe mal, warum deine 2gig ram bei 800mhz so sehr besser sind als 1gig bei 2ghz
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: djones am 04. Juli 2006, 12:03:44
nun, ich benutze mein s270 auch als mobilen Desktopersatz (manchmal auch mit externem Monitor) zum Arbeiten. Zum Einsatz kommen dabei Oracle RDBMS, Report Designer und auch die ein oder andere virtuelle Maschine zum Testen. Alles Dinge, die im wesentlichen Speicher und keinen Prozessorwumms benötigen. Dann leiste ich mir für Browsercache und Temp noch den Luxus einer kleinen Ramdisk. Verringert Festplattenzugriffe ungemein! Ich bin mit dem S270 in dieser Form für den Preis mehr als zufrieden.

Aber mal Gegenfrage zur Gegenfrage. Wann läuft denn Dein Prozessor denn mit 2GHz? Meiner läuft unter Volllast eigentlich nur beim Booten und wenn ich neue Programme starte (ach ja und bei schlechten Flash-Animationen) und da ist die Performance doch im wesentlichen von der Festplatte abhängig...
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: snabe666 am 05. Juli 2006, 15:20:24
na für ne ramdisk machen 2gig auf jeden fall sinn
meine cpu läuft immer mit 2ghz, weil er wie gesagt runtergetaktet zu heiß wird
bei 800mhz kommt der lüfter garnicht mehr und alles heizt sich auf
naja und die akku-laufzeit verringert sich kaum
vielleicht ists ein bug, aber das dynamische takten erzeugt bei mir cpu-last

mit der hdd geb ich dir auch recht
hab nich umsonst die schnellste 100gig pladde von hitachi drin (7200u/min,8mb)
leider bezahlt man die annähernde performance einer normalen 3,5\" pladde mit ziemlich viel hitze
das scheint aber allgemein bei den s2xx megabooks so zu sein...
Titel: speicherupgrade
Beitrag von: Scorepac am 12. November 2006, 18:01:43
Hi Leute!

hat einer von euch ne plan ob man in ein S70 TCM/Medion  notebook auch so-dimm \"DDR2\" rein kloppen kann? oder nur \"DDR\"

thx
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: Scorepac am 12. November 2006, 18:03:11
sry ich meinte \"S270\"  :D
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: hacker3000 am 12. November 2006, 18:06:16
nur DDR, da der speichercontroller des turion nur DDR unterstützt
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: ladiko am 12. November 2006, 18:06:51
oben rechts                                                        ^            
                                                 da so  |            
gibt\'s nen button (http://www.msi-forum.de/msi_images/editpost.gif)  :]

zu deiner frage:
reinkloppen kann man sicher auch DDR2, aber damits auch läuft solltest du nur DDR nehmen und ihn lieber fachgerecht einbauen.

edit:
doofer hacker3000  :tongue:
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: hacker3000 am 12. November 2006, 18:50:56
Zitat
Original von ladiko
edit:
doofer hacker3000  :tongue:

 :P
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: panikmobil am 13. November 2006, 09:16:09
Ich hab noch einen Riegel \"So-Dimm PC2 533 CL4\" gefunden, kann ich den neben den 512 des S270 stecken, der bereits original drinsteckt?
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: ladiko am 13. November 2006, 10:22:32
sicher, dass original 1x 512 drin sind und nicht vielleicht 2x 256.

nebenbei sagt mir mein bauchgefühl, dass pc2 für ddr2 steht und es auch keinen ddr-ram mit mehr als 400mhz gibt. kann mich aber auch täuschen
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: hacker3000 am 13. November 2006, 12:19:41
jup, pc2 steht für ddr2, auf KEINEN fall reinstecken, schon garnicht neben ddr! der würde sofort weggebrutzelt da ddr mit etwa 2,6v und ddr2 mit etwa 1,8v betrieben wird..
Titel: Speicherupgrade
Beitrag von: Scorepac am 16. November 2006, 23:58:39
ick danke euch leute das ihr so fix geantwortet habt...

dann werd ich mir jetzt mal 1g  ddr  zulegen  ;)

sEE yA!
Titel: RAM hochtakten?
Beitrag von: Goerg am 30. Dezember 2006, 17:04:30
Moinsen!
Weiß vielleicht jemand, ob man die Frequenz des RAMs ändern kann? Bios-seitig ist da ja nix drin...
Hab jetzt zwei 512 MB-PC3200 Module von Extrememory drin, die auch von CPU-Z und PC Wizard korrekt erkannt und ausgelesen werden. Dort steht immer, dass die auch mit 400 MHz betrieben werden können, aber aktuell laufen sie halt mit 333 MHz...
Liegt das daran, dass das BIOS die nicht erkennt? Würd sie halt schon gern auf 400 laufen lassen wollen und würde mich über sachdienliche Hinweise freuen :)
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: snabe666 am 31. Dezember 2006, 15:42:54
tja die geschwindigkeit und die timings werden beim s270 nur über das spd der module eingestellt
es scheint, die module wollen nich mit 400mhz laufen
könnte an falschen infos im spd liegen, jedenfalls nicht am s270
hättest du umgehen können indem du hier als funktionierend gelistete module benutzt hättest
Titel: S270 Speicherupgrade
Beitrag von: Goerg am 31. Dezember 2006, 15:46:48
Mag ja sein, mich wunderts nur, dass die anderen Programme die Timings korrekt auslesen können. Vielleicht hilft ja auf ein neues Bios zu warten? ;)