MSI Endanwender-Forum

Allgemeines Forum => MSI Spezial => Thema gestartet von: mattdo am 23. Juli 2011, 16:31:38

Titel: Laptop in Polen
Beitrag von: mattdo am 23. Juli 2011, 16:31:38
Hallo, wer kann mir helfen ??

Habe mir vor genau einem Jahr einen MSI Notebook gekauft und nach ca 11 Monaten ging es einfach nicht mehr an. Habe es nur zu Hause genutzt also nicht spazieren getragen. Nun habe ich es bei MSI eingeschickt, weil ich ja auch noch Garatie darauf habe. So, mein Notebook landete in Polen von dort bekam ich eine Mail, in der man mir mitteilte, daß mein Notebook beschädigt sei und die Reparatur nun nicht mehr über Garantie laufen könne. Die schickten dann noch zwei Fotos eines von der zerkratzten Stelle und verbogener Schnittstelle und die Seriennummer. Meiner Meinung nach Fakes, aber was soll ich jetzt machen??? Habe natürlich mit der Servicestelle telefoniert und das reklamiert . Die meinten kann ein Verpackungsfehler sein, ich habe mir aber Orginalverpackung aufgehoben und das Gerät genauso versand. Wenn irgendeiner von euch dieselben Erfahrungen gemacht hat oder mir einen Tipp geben könnte wäre ich euch sehr dankbar.
;-( mattdo
Titel: Laptop in Polen
Beitrag von: Jack am 23. Juli 2011, 16:59:46
Zitat
Die schickten dann noch zwei Fotos eines von der zerkratzten Stelle und verbogener Schnittstelle und die Seriennummer. Meiner Meinung nach Fakes, aber was soll ich jetzt machen??

Kannst Du die Bilder hier reinstellen?

Welche Schnittstelle ist da genau verbogen und was genau ist zerkratzt?
Titel: Laptop in Polen
Beitrag von: mattdo am 23. Juli 2011, 17:17:51
Ja hier
Titel: Laptop in Polen
Beitrag von: der Notnagel am 23. Juli 2011, 18:27:47
Ich habe mal das Bild mit dem Namen und der Seriennummer gelöscht. Oder war darauf das nicht dein Name?
Mit der PWK-Nr. kannst du hier den Status abfragen: http://rma3.msi.com.tw/RMA_Portal_Customer_Service/Layout.htm

Die Kontaktträger vom 2. USB Anschluß ist ausgebrochen und erzeugt möglicherweise einen Kurzschluß.
Titel: Laptop in Polen
Beitrag von: mattdo am 23. Juli 2011, 18:49:15
Nein meiner nicht..habe eine Vertrauensperson gebeten den Laptop wegzuschicken aber trotzdem danke
Titel: Laptop in Polen
Beitrag von: der Notnagel am 23. Juli 2011, 18:51:20
aber es ist deine RMA-Nr.? Also der Einlieferungsschein ist dein Book? Aber das Bild mit dem zerschrammten Deckel ist nicht dein Book, bzw. der Anschluß ist nicht bei dir ausgebrochen?
Titel: Laptop in Polen
Beitrag von: mattdo am 23. Juli 2011, 19:26:36
Zitat von: \'der Notnagel\',\'index.php?page=Thread&postID=782561#post782561\'
Die Kontaktträger vom 2. USB Anschluß ist ausgebrochen und erzeugt möglicherweise einen Kurzschluß.
Würde das etwa bedeuten mein Notebook ist nicht reparabel? Sorry bin aber wirklich ein `Grünschnabel`ist mein erstes Notebook kann mir eine teure Reparatur echt nicht leisten. Deshalb habe ich das Teil immer wie ein rohes Ei behandelt
...also kann das auch nicht bei mir rausgebrochen sein hätte ich doch gemerkt..
Titel: Laptop in Polen
Beitrag von: der Notnagel am 23. Juli 2011, 19:39:48
Mir ist es einmal gelungen, bei einem Computergehäuse so ein Teil auszubrechen. Da war ein USB-Anschluß seitlich am Gehäuse und ich mußte den auch noch nutzen. Es funkte  :cursing: USB konnte ich außer an dem Anschluß weiter nutzen.

Daher kann ich mir nicht vorstellen, daß der ausgebrochene Anschluß für die Probleme verantwortlich ist. Man kann die Anschlüsse wieder gegen Masse isolieren und schauen was geht. Der Anschluß ist erstmal im Eimer. Sowas kann passieren, wenn was angeschlossen ist und man legt das Book versehentlich mit dem Anschluß auf die Ecke von einem dicken Buch.
Das erklärt aber nicht den Totalausfall des Books.
Titel: Laptop in Polen
Beitrag von: mattdo am 23. Juli 2011, 20:06:38
Ja eben, zumal ich es wirklich nur so privat genutzt habe also nicht beruflich den ganzen Tag. Werde es mir wahrscheinlich zurückschicken lassen müssen und dann sehen wie es weiter geht. Glaube nicht das MSI eventuellen Schäden ihrerseits zu geben wird.
Trotzdem erstmal danke