MSI Endanwender-Forum

Allgemeines Forum => MSI Spezial => Thema gestartet von: Sven93 am 15. Mai 2007, 18:27:14

Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Sven93 am 15. Mai 2007, 18:27:14
Also, ich bin ehrlich gesagt sehr enttäuscht von MSI.
Warum? Ich habe mir das Mainboard NEO 965P gekauft, nach einem Bios flash musste ich es einschicken.
Fazit danach: Mehr kaputt als vorher, weil der Northbridge kühler abgerissen war und es gar nicht mehr anging.
Dann habe ich mir ein neues Mainboard MSI P6N SLI-FI für nochmal 120€ gekauft, eingebaut und es funktioniert nicht. Jetzt bin ich soweit das ich nicht mehr meinen anderen Pc nicht mehr ,benutze weil es leider hoffnungslos ist.
Mein Fazit: Ich bin kein MSI Fan mehr :(

Gruß Sven93 :winke

Wie seid ihr mit MSI insgesamt zufrieden?
Antwort erwünscht
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: tupax am 15. Mai 2007, 18:32:31
Zitat
Wie seid ihr mit MSI insgesamt zufrieden?

nicht zufriedener/unzufriedener als mit allen anderen hardware-herstellern.
und ich habe schon viele durch ;)
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Sven93 am 15. Mai 2007, 18:37:28
Ich auch, und vorallem viel Geld los geworden!
Dafür hätte ich mir auch nen 22Zoll display kaufen können
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Steffön am 15. Mai 2007, 19:35:35
Habe jetzt das 4. P6N erlebt (Benny, ein Kumpel und nun hier 2) laufen alle problemlos...

Man muss sich nur an ein Paar regeln halten und etwas Glück haben:)
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Progamer91 am 15. Mai 2007, 20:45:41
Ich möchte nich Glück haben beim kauf ich möchte das es funzt.  ;)
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Benny am 15. Mai 2007, 21:04:02
Zitat
Original von Progamer91
Ich möchte nich Glück haben beim kauf ich möchte das es funzt.  ;)

Ich behaupte, dass bis zum Öffnen der Verpackung 99% aller MSI Boards funktionieren. Was danach geschieht möchte ich manchmal gar nicht wissen.

Fakt ist, dass MSI Boards auch nicht anfälliger sind als die anderer Hersteller. Manchmal läuft ein Board nicht an und es liegt an einer ganz einfachen Ursache (bei mir wars z.B. nur ein Masseschluss).
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Progamer91 am 15. Mai 2007, 21:27:35
Also bei mir war es das mein MSi Board von werk aus kaputt war aber die es nicht war haben wolten da hilf nur ein return to sender^^
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: der Notnagel am 15. Mai 2007, 21:30:18
Progamer91, was erzählst du da?
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: nvidiacreame am 15. Mai 2007, 21:34:52
Ich denke mal, dass Jan sich nur verschrieben hat.

 
Zitat
Also bei mir war es das mein MSi Board von werk aus kaputt war aber die es nicht wahr haben wolten, da hilf nur ein return to sender^^
 
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: jabberwoky am 16. Mai 2007, 00:54:03
Zitat
Original von Progamer91
Also bei mir war es das mein MSi Board von werk aus kaputt war aber die es nicht war haben wolten da hilf nur ein return to sender^^

verrat mir doch welche drogen du beim schreiben verwendest hast. das hört sich echt abgefahren an, möcht auch mal so einen trip haben.  :]

@sven93

das problem ist nur, dass sich hier nur leute die schwierigkeiten mit msi haben melden. so mag der eindruck etwas verfälscht rüberkommen, dass msi schlechte mobos baut und einen schlechten service hat. wo alles reibungslos klappt, der meldet sich hier nicht und das sind schon mal ne ganze menge.

ansonsten kann ich tupax´s aussage nur kräftig unterstreichen. ich hab auch schon alle namenhaften hersteller durch und überall das gleiche. user die sich im einzelfall (der durchaus berechtigt sein mag) über den hersteller negativ auslassen. es wird dich auch nicht trösten, dass wir hier von einem massenmarkt reden und da sind einzelpannen in der kalkulation schon mal drin.
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: supergamer am 16. Mai 2007, 06:54:26
Kann mich den vorrednern nur anschliessen.
Ich fuer meinen teil hab auch schon viele Hardwarehersteller/Komponenten durch und wenn moeglich war es immer MSI und ich hatte nie! ein Problem!
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Graymalkin am 16. Mai 2007, 09:46:13
Ich besitze mittlerweile das 4. MSI-Board in Folge und bin hochzufrieden, vor allem vom Preis-/Leistungs-Verhältnis.

Bevor ich nämlich für meinen PentiumD 820 ein PM8PM-V geholt habe, habe ich es mit einem 4CoreDual von ASRock probiert - und nix ging:

Nach 1monatigem Betrieb, mehreren OS-Neuinstallationen, BIOS-Updates, Memtests, Systemdiagnosen und zahllosen Experimenten mit Grafikkarten-, USB- und Chipsatztreibern habe ich die Nerven über Bo(a)rd geschmissen. Letztes Wochenende habe ich dann den ASRock-Tumor operativ entfernt und genanntes PM8PM-V eingebaut - und es läuft (mit genau den selben Komponenten!) einwandfrei. Die Werte von PerformanceTest sind jetzt endlich zufriedenstellend, mein Score beim 3DMark \'05 hat sich um satte 450 (!) Punkte verbessert.

Ende vom (Lob-)Lied: Der kleine Ausflug zu einer anderen Marke hat mir eine gehörige Lektion erteilt. Was anderes als MSI kommt mir in Zukunft nicht mehr ins Gehäuse.
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: HKRUMB am 16. Mai 2007, 10:27:55
...ich sag es mal anders ,als Erstes bin ich auch zufrieden mit meiner MSIhardware , aber ich bin zu der Erkenntnis gekommen ,dass nicht immer der Kunde Schuld ist ,wenn die MSI Hardware streikt .
Mein MSI 865 Neo 2 Platinium Edition lief  erst nach 2 mal Austauschen perfekt! (die USB Zwischenplatinen lass ich mal weg )  ... mein 945 GT Speedster erst mit BIOS Vesion 1.3 ,welches durch Zufall auf der japanischen Seite gefunden wurde , ist ein Randprodukt ,na gut ... perfekt von Anfang an läuft mein G965MDH - FI ,bis jetzt!  ... meine Grafikkarte ist recht neu ,da hab ich noch Geduld ...
...ich meine meistens, wenn der erfahrene User Probleme hat ,  hängts am Support ...habt Geduld !

...warum finde ich keine BIOSe mehr zum direkten Herunterladen ,wenn Liveupdate Vista noch nicht unterstützt ? ...

... bleibt locker ;)
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Progamer91 am 16. Mai 2007, 16:10:13
@ Jabberwoky
Öhm waren keine Drogen das war aus eile.
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: der Notnagel am 16. Mai 2007, 19:17:22
trotzdem habe ich noch nicht kapiert, was du mit deinem Posting sagen willst. Aber lassen wir das....
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Sven93 am 17. Mai 2007, 13:11:53
*hust hust*, liegt warscheinlich am Netzteil :kaffee
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Sven93 am 19. Mai 2007, 18:35:01
Zitat
Original von Sven93
*hust hust*, liegt warscheinlich am Netzteil :kaffee
Damit Entschuldige ich mich bei MSI :winke
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Lil' King am 19. Mai 2007, 18:51:53
Naja, ich muss auch sagen, dass ich MSI in keinster weise besser schlechter finde als andere Hersteller.

Ich bin allerdings auch der Meinung, dass sie teilweise technisch bzw. Ausstattungstechnisch etwas hinter ASUS hinterherhinken beim gleichen Segment.

Auch der Support mag etwas dürftig sein was ich so höre, ich musste ihn aber selbst noch nicht in anspruch nehmen, daher kann ich da nichts zu sagen.
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Buliwyf am 31. Mai 2007, 00:34:39
also ich kann nur sagen durch meine praktikas hab ich mit bekommen was ander hersteller alles so machen und auch erfahren das die betriebe bei denen ich meine praktikum gemacht hab immer auf msi geschwört haben.

und meine erfahrung is, das ich echt zufrieden bin mit msi, das heißt ich bin ein truer kunde, hatte nur mal richtige probs mit meiner graka zu anfang und dann mit meinem wlan (da lag es aba an windoof). und meine mutter konnte ich scheinbar so gut erziehn, das wenn sie irgendwas was mit pc zu tun hat kauft für mich, dann erstmal was von msi zu kaufen, so kam ich zu meinen msi mp3 player, denn ich umtauschen muste wegen eigener blödheit, da ich das update falsch gemacht hab, fragt mich nicht wie ich hab denn zerschoßen und dann hat sie mir eine dual wlan und bluetooth card geschenkt. und das alles nur weil sie es mit bekommt das ich mit msi sehr zufrieden bin.

also fazit: MSI ist für mich das einzig wahre und war auch meine erste wahlr von anfang an
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: master2k7 am 29. November 2007, 00:21:38
Zitat
Original von Benny
Zitat
Original von Progamer91
Ich möchte nich Glück haben beim kauf ich möchte das es funzt.  ;)

Ich behaupte, dass bis zum Öffnen der Verpackung 99% aller MSI Boards funktionieren. Was danach geschieht möchte ich manchmal gar nicht wissen.

Fakt ist, dass MSI Boards auch nicht anfälliger sind als die anderer Hersteller. Manchmal läuft ein Board nicht an und es liegt an einer ganz einfachen Ursache (bei mir wars z.B. nur ein Masseschluss).

Ich behaupte das Gegenteil, mein Board P6N Platinum war nach 2 Tagen defekt, und ich als Informatik-Kaufmann behaupte auch dass ich mir keinen Fehler beim Einbau oder sonstigen erlaubt habe.

Fakt ist, dass das MSI Board das anfälligste Board ist was ich je gesehen habe, mein Board geht zurück an den Großhändler und dafür kommt wieder ein Gigabyte ins Haus. Ich denke es hat sich um einen Serienfehler gehandelt, da viele andere Leute die Problematik auch schon gepostet haben.

Außerdem merkt man bei MSI auch keine \"liebe\" zum Produkt wobei man bei vielen anderen Herstellern Gigabyte, Asus, ... usw. davon mehr \"spürt\" ich sag nur Quad BIOS, mehr Stromphasen, die MSI Boards scheinen immer gerade so mal das \"nötigste\" draufzuhaben, wobei andere Hersteller die Boards mit 1000 Features ausstatten.

Ich wollte MSI mal als alternativen Hersteller auswählen, allerdings muss ich mich an viele leute die schreiben \"nie wieder msi\" anschließen.

lg

Chris
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: wiesel201 am 29. November 2007, 00:39:32
Zitat
Original von master2k7
Ich behaupte das Gegenteil, mein Board P6N Platinum war nach 2 Tagen defekt, und ich als Informatik-Kaufmann behaupte auch dass ich mir keinen Fehler beim Einbau oder sonstigen erlaubt habe.

Für mich ist das kein Argument. Napoleon war auch ein großer Feldherr, und trotzdem hat er die Schlacht Waterloo verloren. Wobei ich Dir nichts unterstellen will... ;)

Zitat
Original von master2k7
Fakt ist, dass das MSI Board das anfälligste Board ist was ich je gesehen habe,
Würde ich nach nur 2 Tagen auch nicht anders sehen. Aber das schließt nicht auf eine generellen Defekt des Boardtyps. An Deiner Stelle würde ich das Board auf Garantie tauschen. Kann ja mal vorkommen, auch wenn es ärgerlich ist. Glaubst Du wirklich, Boards anderer Hersteller wären nie defekt? Ich habe den gleichen Quatsch (nimm das bitte nicht persönlich) bisher in Bezug auf absolut jeden Hersteller gelesen.

Zitat
Original von master2k7
Ich denke es hat sich um einen Serienfehler gehandelt, da viele andere Leute die Problematik auch schon gepostet haben.
So viele Posts habe ich gar nicht gesehen. Selbst hier hast Du Dich an einen Post gehängt, bei dem letztendlich des Netzteil die Ursache aller Probleme war... :rolleyes:
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: der Notnagel am 29. November 2007, 06:15:42
Informatik-Kaufmann soso.
MSI ist einer der größen Boardhersteller für Komplett-PC. Wenn die Boards wirklich so schlecht sind, wie immer erklärt wird, würde kein PC-Hersteller die Boards einsetzen. Also wenn Medion, HP, FSC und wie sie alle heißen, durch geschultes Personal die Rechner zusammenbauen lassen, laufen sie so gut, daß die Hersteller weiter mit MSI zusammenarbeiten. ... und alle anderen Rechner mit MSI-Boards, die durch selbst ernannte Spezialisten zusammengebaut werden sind Schrott? Schon lustig und kaum zu glauben... Ich streite nicht ab, daß es bei der Komplexität eines Boards auch Ausschuß gibt. Bei der Komplexität können kleine Fehler der Spezialisten verheerende Auswirkungen haben. Diese eigenen Fehler werden die wenigsten Spezialisten zugeben oder nur erkennen...
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: master2k7 am 29. November 2007, 06:16:25
Guten Morgen Wiesel,

ich kann nur aus meiner persönlichen Erfahrung sprechen, es mag sein dass viele andere Boards bei vielen anderen Leuten funktionieren, bei mir hat es dies nicht lange getan.

Serienfehler?

Weil mir kein Board nach nur 2 Tagen betrieb kaputt gegangen ist.

Das war nichtmal der fall bei billigboards z.B. Foxconn oder Asrock oder sowas selbst die haben länger überlegt, also kann ja irgendwas mit meinem Board gar nicht gestimmt haben. Warum gibt es für die (fast) baugleiche nicht Platinum Serie eine Version 2? Kann mir keiner erzählen dass eine neue Revision gebracht wird nur wenn ein anderer onboard LAN Controller drauf is.
Ich denke gar nicht an Garantie, weil ich einfach keine Zeit hab meine Zeit zu verschwenden mit diesem Board, weil wer weiß ich krieg dann ein Board zurück welches wieder funktioniert, aber wie lange hält dass dann , 5 Tage?
Aufgrund dieses einen Postes, musste ich dringend meinen Frust aufgrund der negativen Erfahrung von mir ablassen.

Für mich ist völlig klar dass ein Board irgendwann mal ein Geist aufgibt, aber in meiner ganzen laufbahn sind 2 Tage noch nie untergekommen.  :]

Also dann ein schönen Tag wünsch ich noch und LG

Chris
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: dobermann am 27. Dezember 2007, 12:56:02
Hi,

nun werde ich wohl bald auch einen Testbericht von MSI verfassen dürfen. ;(

Nach keinem halben Jahr hat sich meine MB nun erst mit Ausfall eines USB Steckplatz verabschiedet. Dies hielt ich noch nicht für schlimm. Leider blieb das nicht so lange der einzige Fehler. Nun erfreue ich mich unregelmäßigen Bluescreens (so kurz das ich nicht lesen kann was ihm fehlt).
Schade ist nur das ich auf Zuraten gerade dieses Board gekauft habe, welches keiner wirklich kennt, da es von nForce selber ist und hier bei MSI Deutschland keinen Support finde. :(
Werde mich dann mal melden wenn ich nach vermutlich 6 lange Wochen meine MB wiederbekomme. :winke


Gruß

dobermann
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: dodo1977 am 27. Dezember 2007, 15:57:11
ich hab schon 7 Boards gehabt und nur eins hatte en Fehler aber lief trotzdem habe es eingeschickt und neues bekommen .
Auch mein nächstes Board ist schon auf dem weg und wie sollte es anders sein auch von Msi  weil einfach zufrieden bin und wenn man mal probs hat hier findet man immer hilfe . 1 mal bin ich Fremd gegangen mit as... und die rache kam paar tage später .

Also für meinen Teil sag ich mal sind die Boards 1a und Fehler treten überall mal auf sieht man immer in so fundgruben *fg* bei welchen Herstellern.
Titel: MSI K9N Neo F
Beitrag von: ussi am 29. Dezember 2007, 17:55:28
Mein Gott,macht Ihr mir alle angst-ich bin dabei das erste mal einen PC in meinem Leben zusammenzubauen und höre bzw lese hier nur negative Zeilen, da ich fast fertig bin,AMD-Athlon 64 X2  CPU , DDR 2 1024 MB  8oo MHz , 25o GB Festplatte , 460 Watt Netzteil,
CD-Brenner, und disketten Laufwerk dachte ich ,ich könnte den Zusammenbau mal starten-allerdings habe ich noch keine Grafikkarte und ich wage nicht den PC ohne diese einzuschalten,da ich nicht weiß ob er überhaupt anläuft-wie gesagt ich bin nun einmal ein absolutes Greenhorn in diesem Bereich-aber-Ihr seid ja auch alle einmal Neulinge gewesen-oder?
gute Typs hat mir hier vor Monaten der nette Reiner K. gegeben,was Arbeitsspeicher usw. betrifft.
aber,wenn ich hier von MSI -Mainboard,s nur Negatives lese-wird mir echt übel
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: der Notnagel am 29. Dezember 2007, 18:31:53
Wer meldet sich hier im Forum? Alle die Probleme haben. Dabei ist oft nicht das Mainboard das Problem sondern manchmal sitzt es auch vor dem Rechner.
Wenn jemand keine Probleme hat, meldet wer sich hier auch nur selten an.

Wenn ich ein neues Board in Betrieb nehme, dan baue ich es ohne Gehäuse auf dem Karton auf (mit Folie und dieser Schaumstoffmatte).  Es kommt die Minimalkonfiguration drauf: Grafik, ein Speicherriegel in DIMM1, Netzteil, Eintaster, Tastatur und CPU mit Lüfter. Wenn es dann nicht läuft, kann man ganz schnell die Ursache suchen und weiß nach dem Einbau ins Gehäuse, daß es schon mal lief und es am Einbau liegen muß.
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Gladiator am 31. Dezember 2007, 14:49:29
Zitat
Original von master2k7
Ich behaupte das Gegenteil, mein Board P6N Platinum war nach 2 Tagen defekt, und ich als Informatik-Kaufmann behaupte auch dass ich mir keinen Fehler beim Einbau oder sonstigen erlaubt habe.

Mit welchem Schwerpunkt, Kaufmann?

Als Informatikkaufmann weiß man unglaublich viel aber nichts richtig, bin selber einer. ;)

Meine IT- Kenntnisse habe ich mir hauptsächlich im Selbststudium oder später als Admin beigebracht.

zu MSI

Ich hatte bisher noch keinerlei Probleme mit Produkten von MSI (mehrere Bords, Grafikkarten usw.). Das Problem sitzt meistens vor dem Rechner.
Warum werden Produkte anderer Hersteller, die ja 1000 teilweise sinnlose Features bieten, mit relativ preisgünstigen MSI Produkten verglichen? Diese Boads haben auch einen stolzen Preis, kleinere Macken inbegriffen.

@Notnagel > Ich habe keine Probleme und melde mich trotzdem zu Wort. :D
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: REINERV am 31. Dezember 2007, 22:23:49
Hallo Leutz!

Den Frust kann man ja gut verstehen, wenn man ein nagelneues Teil vor sich auf dem Tisch liegen hat und es partout nicht laufen will!

Aber ich finde es schon äusserst unfair, wie und womit hier argumentiert wird  X(

Kein Hersteller ist vor \"Luschen\" sicher, die sich, trotz reichlich Qualitätskontrolle, unter das Volk mischen. 8)

Disqualifizierend bei der Argumentation \"gegen\" MSI ist schon allein die Aussage
Zitat
... billigboards z.B. Foxconn oder Asrock ...
, weil das einfach niveaulos ist!
Alle Hersteller kämpfen um Marktanteile in ihrem Sektor. Ob MSI, ASUS, ABIT, GIGABYTE, ASROCK, INTEL, FOXCONN oder sonst wer! Die Hersteller wühlen alle auf einem sehr hohen Niveau in der Hightech-Branche herum.
Alle haben einen Ruf zu verlieren ... und es ist einfach nur Geschmackssache, worauf man gerade so Lust hat, oder was an Features gefällt.
Tatsache ist, dass MSI genauso erstklassige Teile herstellt, wie fast jeder andere Hersteller das auch macht.
Allein das Qualitätsmanagement sorgt noch für die Dichte des Netzes, um möglichst wenig \"Bockmist\" aus der Fabrikhalle zu lassen.
Extrem komplexe Systeme, wie MoBos und GraKas, sind natürlich um so häufiger von Mängeln behaftet, als beispielsweise eine simple PCI-USB-Karte.
Sei noch erwähnt, dass es die Peoples auf dem IT-Hardwaresektor bemerkenswert eng sehen, was die Qualität angeht. Nicht umsonst wird da reichlich Zeug aussortiert, was nicht den hohen Ansprüchen der werten Kundschaft gerecht werden könnte!  8o

Und zum Abschluss meinerseits wünsche ich allen Usern hier noch einen guten Rutsch ins Jahr 2008  :D

Greetz
REINERV

Btw: Ich hab auch schon Probleme mit MSI-Zeugs gehabt, aber es schreckt mich deshalb nicht ab, noch weitere MSI-Produkte zu kaufen  :wayne
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: HKRUMB am 01. Januar 2008, 00:43:33
Zitat
Ich hab auch schon Probleme mit MSI-Zeugs gehabt, aber es schreckt mich deshalb nicht ab, noch weitere MSI-Produkte zu kaufen
... das ist fast schon Schleichwerbung ...stimm dir trotzdem zu  :winke ... hol dir den Scheck selbst bei MSI .de ab  =)
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: der Tobi am 01. Januar 2008, 00:47:59
Wo Technik da auch Fehler....

Aber der grösste Fehler ist meist der Anwender, der Das Handbuch weg legt und denkt...

\" Wenn einer ein Buch schreiben kann, dann kann ich auch alleine das Ding zum laufen bringen\"


\"Alkohol und PC Werkelei vertragen sich nicht\"

Bevor Ihr über Firmen meckert, fasst euch an die eigene Nase und denkt dabei auch daran, dass Menschen auch Fehler haben.
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: REINERV am 01. Januar 2008, 00:48:39
Jo ...
... bei wem muss ich da denn vorstellig werden?  :lala

 :D :D :D :D

Greetz
REINERV

Btw: Ersatzweise nehme ich auch edle Hardware statt schnödem Mammon  :winke
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: HKRUMB am 01. Januar 2008, 01:28:14
=)    ....ich Anwender ...;) ... :winke
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: supergamer am 01. Januar 2008, 11:06:18
Zitat
dass Menschen auch Fehler haben.

Fehler machen und haben ist nicht das selbe =]
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: fineline am 01. Januar 2008, 18:53:52
hi,

ich mach´s kurz.  2x msi grafikkarte passiv (7900gt, 8600gt) alles gut.  :]

keine spur von problemen. auch wenn ich mich jetzt wiederhole, in meinen rechnern
und von mir empfohlenen, auch nur msi grafikkarten. keine probleme alles top. :]

ein freund benötigte ein sockel 939 board mit agp. gab es nur noch von msi.
läuft ohne die geringsten probleme.

gruß

fineline  :winke
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: der Notnagel am 01. Januar 2008, 20:52:31
Wir brauchen uns hier nun nicht zerfleischen. Ich kann mir schon vorstellen, wie man sich fühlt, wenn man sich neue Hardware kauft und die läuft nicht auf Anhieb.
der Frust wächst, wenn der Support den Fehler nicht nachvollziehen kann und nicht antwortet. Der deutsche Support antwortet auf jede Frage, wo er eine Antwort hat. Alles andere bleibt liegen und wandert in die Tonne. Also auch dort ist das Wechselspiel zwischen Kunde und Hersteller, was nicht immer reibungslos funktioniert.
Aber nun zu sagen, ich hatte ein-zwei Produkte eines Herstellers und kam mit denen nicht klar und darauf auf die ganze Marke zu schließen ist irgendwie komisch.
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Frameboy am 02. Januar 2008, 00:08:53
Ich schwöre auf MSI.
Benutze eigentlich nichts anderes. Ok, vielleicht mal ein EPOX aus ebay.
Wenn ich aber für Kumpels Rechner zusammenbaue nur MSI.
Bisher hatte ich auch kein Probs mit BIOS-Updates.
Und es kommen nur AMDs ins Haus. Wirklich eine super Konstellation.
Und den Support bei MSI finde ich auch super. Da findet man auch mal ein BIOS für ein älteres Modell. Und das sogar sehr schnell und einfach ...
Macht weiter so!
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: supergamer am 02. Januar 2008, 10:10:33
Kann mich NN und Frameboy nur anschliessen.

MSI ist eine sehr gute Marke und die Produkte haben Qualität. Ich habe deren
Produkte schon in den ein oder anderen Rechner verbaut und empfehle sie auch
gern weiter. Ich hatte noch nie negative Rückmeldung oder irgendwelche
Probleme mit einem MSI Produkt. Natürlich gibt es mal ein fehlerhaftes
Mainboard oder der Lüfter geht kaputt aber das passiert bei allen Herstellern.

Der Support von MSI Deutschland ist wie bei allen (!) anderen nicht der beste.
Es sind nicht besonders viele Leute am werkeln und manche Probleme lassen
sich nicht so einfach lösen.

*Daumen hoch* fuer MSI!


Kleine Story die mich erstaunt hat. Nicht MSI bezogen.
Mein Macbook hat sich von zeit zu zeit nur sehr langsam
heruntergefahren. Ich bin zum Apple Store gegangen und
hab nachgefragt. Sie meinten ich solle das Laptop fuer 1
Tag hier lassen.
Als ich wieder kam den nächsten Abend hat man mir
mitgeteilt das ein Systemprozess nicht richtig geschlossen
hat und das man das Problem aber beheben konnte.
Es ging wieder. Kosten 0 und dauer 1 Tag =]
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: fineline am 05. Januar 2008, 18:40:06
hi zusammen,

also auch wenn ich selbst noch kein msi-board verbaut habe und immer wieder gerne auf asus zurückgreife, war mein 1. asus (S939) ebefalls defekt. habe dann das premium gekauft.

vor einer woche hat ein guter freund einen rechner von atelco bekommen. in diesem rechner wurde ein asus  premium board (P35) verbaut . tja, das war auch defekt. und trotzdem ist wieder das gleiche board in seinem rechner, was jetzt keine probleme macht. es stimmt allerdings, das einige hersteller mit den z.b. usb brackets sparen.

 gigabyte kann das mittlerweile sehr gut.
erwischt man die falsche revision (P35), hat man halt pech gehabt und nur 4 x usb onboard.
alles andere ist dann optional. bei dem asus gibt es dann schon mal 6 x usb onboard serienmäßig und noch ein bracket mit 2 x usb dazu. und sowieso viel zubehör (z.b. e-sata).
egal, um welche revison es sich bei dem board handelt. :D

gruß

fineline  :winke
Titel: ... :(
Beitrag von: coolboy am 27. Februar 2008, 14:42:36
Hallo,

ich hatte mit dem Mainboard P6N von MSI reichlich Probleme. Das Board sollte schon Anfang Dezember ausegtauscht werden. Als es Anfang Februar immer noch nicht geliefert wurde, war ich es endgültig leid, mir die dummen Sprüche der RMA Abteilung anzuhören. Manchmal musste man mehr als eine halbe Stunde am Telefon verbringen, bis man endlich jemanden an der Strippe hatte. Und eine Totale Frechheit ist die max. \"Sprechzeit\" von max. 3 Minuten. Das ist doch reine ver...schung.... :(

Jetzt hatte ich keine Lust mehr auf das Board zu warten und habe mir einen kompletten PC bei DELL bestellt.

Das XPS 720 System von DELL ist bestens ausgestattet und ich habe für wenig Geld noch Garantie für 3 Jahre dazugekauft. Ich habe nur einen Ansprechpartner bei DELL und den kann ich rund um die Uhr erreichen, egal ob telefonisch oder per E-Mail.

Das ist Support vom feinsten und nicht dieser MSI Nonsens.  Den vorherigen PC habe ich ohne Mainboard verkauft und mich einem solchen Bockmist entledigt.

Gruß coolboy

NIE WIEDER MSI !!!
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: der Tobi am 27. Februar 2008, 15:09:06
Wie oft magst Du Deine Meinung hier noch kund tun?

Erstens ist der Beitrag schon fast Asbach und zweitens hast Du es doch in Deinem Thread deutlich gemacht.


Sorry.......aber bringen tut Dir das sicher nichts......
Titel: Re: ... :(
Beitrag von: red2k am 27. Februar 2008, 15:17:10
Zitat
Original von coolboy
NIE WIEDER MSI !!!
dann brauchst du ja im forum nichts mehr schreiben.

ich glaube, 80 deiner 94 beiträge beruhen darauf was du für probleme mit msi hast, wie schelcht der support doch ist, das dein board kaputt ist oder du wieder bei deinem händler warst.

interessieren tuts wohl kaum jemanden.... :rolleyes:
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: wiesel201 am 27. Februar 2008, 15:28:29
Ich warte schon auf die Aussage \"Nie wieder DELL\"... :rolleyes:
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: warlock-666 am 27. Februar 2008, 15:32:08
...vielleicht irgendwann ja auch mal \"Nie wieder Fahrradfahren\" weil Du Dich auf den Bart gelegt hast...
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: neoson am 29. Februar 2008, 15:40:33
ich mag solche sätze wie \"nie wieder msi\" oder \"msi ist der größte mist\" etc überhaupt net

aber naja...manche sehns so andere wieder so....wie schon so oft gesagt ist dies hier ein

ENDANWENDER FORUM

das heisst hier kommen alle leute her die probleme haben...bzw. bald probleme haben werden..xD

MSI ist ansich nicht schlecht....in jedem rechner den ich mir als Stangenrechner gekauft habe schlug ein MSI Herz drin...

und bis heute *5 boards insgesamt* hatte ich NIE probleme mit den boards von msi...höchstens wenn ich übertakten wollte...

und FSC verbaut fast nur noch abgespeckte Asus boards^^

ich bin persönlich auf asus umgestiegen da jabberwoky mir ein wirklich super angebot mit dem board gemacht hat und da soviel bei war wie man nur träumen konnte...ganz geschweige denn von den oc möglichkeiten.
Dafür glänzen die Boards von MSI auf ihre eigene Weise...
z.b. BIOS varianten....es gibt msi boards die haben schon 10 versionen von biosen

was mich persönlich aber trotzdem ärgern würde das die meisten boards von msi nicht wirklich für die 125W proffs. freigegeben sind...
die da oben sollten das schon doch irgendwann mal einsehen das die user auch mal gerne nen 6400+ (nonEE) verbauen und diesen dann noch OCen möchten....naja gut...ich hatte mal ein problem mit meinem msi board M7NCG 400...da hab ich doch einfach mal den MSI Kundenservice angerufen...und...tadaa...mir wurde schnell geholfen...

ok nachdem ich den armen typen am \"empfang\" wirklich sehr genervt habe das er mich doch mal mit einem \"techniker\" verbinden sollte....danach hat wieder alles wunderbar funktioniert...

MSI kann man sagen ist wirklich ein guter hersteller von boards...auch wenn sie ihre macken haben...*125W freigabe etc*
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: siebenstein am 01. März 2008, 08:21:20
hm,

ich habe auch das p6n, bisher läuft es ganz ok.

die frage ist, was passiert, wenn ich z.B. grössere platten einbauen will.
angeblich wird bisher nur bis 750g supoorted, vermutlich würde ein bios
update helfen,  aber bei msi gibts keine, die haben sogar das ganze p6n einfach verschwinden lassen (ich hab übrigens noch 1,5 jahre garantie drauf, nebenbei bemerkt).


ich will mir gerade ein notebook kaufen, am montag (übermorgen).
ich hatte mich jetzt für das MSI GX700 entschieden und bevor ich mich zu
100% entscheide, wollte ich nochmal den support checken.

und bei der gelegenheit gleich mal die updates für mein msi board
P6N und meine MSI Graka 8800GTS checken.

Prompt sehe ich, dass es mein Mainboard (das nichtmal 5 Monate alt ist !!!)
bei MSI nichtmehr gibt.

Das ist eine Frechheit sonderlgeichen, und jetzt werde ich zunächst mal garantiert KEIN MSI Notebook mehr kaufen, denn sonst ist da auch in 4 Monaten jeder Support verschwunden.

So geht es ja nun auch nicht.

Ich hab extra damals nicht das billige Board mit 650i SLI genommen, sondern das mehr als doppelt so teure P6N (680i SLI).
Und jetzt ist der Support verschwunden (für das billige 650i gibts natürlich noch Support).

Das ist wirklich Kundenverarsche hoch 10 !

Ich kann also jeden gut verstehen, der schreibt : NIE WIEDER MSI !
So denke ich jetzt auch.

Und ich werde mir als erstes übermorgen jetzt NICHT das MSI Notebook kaufen, sondern doch ein anderes. Von MSI hab ich auch erstmal die Schnauze voll, wen ich sehe, wie die mit ihren Kunden umspringen.
(In punkto Support war ich bisher mit Siemens immer zufrieden, die haben jetzt den FSC Support übernommen, da gibt auch noch nach Jahren Support !).


Ein kaum 5 Monate altes Mainboard wird nicht mehr supported ?

Dazu fällt mir nur ein : Tolle Werbung !
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: wiesel201 am 01. März 2008, 08:39:35
Zitat
Original von siebenstein
Ein kaum 5 Monate altes Mainboard wird nicht mehr supported ?

Dazu fällt mir nur ein : Tolle Werbung !
Den ganzen Beitrag hättest Du Dir sparen können, was Du schreibst trifft nicht zu. Natürlich wird das Board auch weiterhin supported. Guckst Du hier (http://global.msi.com.tw/index.php?func=proddesc&prod_no=1168&maincat_no=1&cat2_no=170)! ;)
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Jack am 01. März 2008, 11:44:29
@wiesel201:

Er meint nicht das P6N Diamond, sondern das MSI P6N (NVidia reference design):

(http://www.overclockers.co.uk/pimg/MB-080-MS_400.jpg)

Quelle: http://www.overclockers.co.uk/pimg/MB-080-MS_400.jpg

----------------

Diskussionen um dieses Board gab es bereits vor knapp einem Jahr (hier und im globalen Forum):

http://forum.msi.com.tw/index.php?topic=106218.0

Die einzige MSI-Seite auf der das Board jemals auftauchte, war die deutsche.  Auf dieser ist es seit der Layout-Umstellung jedoch nicht länger gelistet. Das Board ist als NVidia reference board absolut identisch mit den Ausführungen von EVGA, BFG und Foxconn.  Unterschiede bestehen nur im jeweiligen Firmenlogo.

Dass die Treiber-Updates so oder so vom Chipsatzhersteller kommen, betrifft so gut wie alle Mainboards.  Die aktuellsten Treiber für dieses Mainboard lassen sich also ohne Probleme bei NVidia finden:

http://www.nvidia.de/Download/index.aspx?lang=de

-> Produkttyp: NForce, Produktserie: NForce 6 Series, Produkttyp: NForce 680I SLI

Dann Treiber bzw. Software + Betriebsystem auswählen.

--------------

Das BIOS kommt im Falle des P6N reference Boards nicht von MSI, sondern von NVidia.  Dass es die BIOS-Files bei MSI selbst nicht zum Download gibt ist ärgerlich, aber zum Glück und nicht zuletzt Dank der Infos und Erfahrungsbericht freundlicher User wissen wir, dass die für EVGA/BFG herausgegebenen BIOS-Dateien in der Regel problemlos auf diesem Board verwendet werden können.

Zitat
ich hab übrigens noch 1,5 jahre garantie drauf, nebenbei bemerkt

Diese Garantie nimmt Dir auch keiner.  Garantieansprüche hast Du aber, wie bei allen anderen Boards auch, als Endanwender  in erster Linie gegenüber dem Händler:

http://msi-computer.de/index.php?func=html&name=garantie

Zitat
Bitte beachten Sie das die Herstellergarantie nur gegenüber Großhändlern (Distributoren) gilt. Endkunden (Verbraucher) haben nur einen Gewährleistungsanspruch Ihrem Händler gegenüber (nicht gegenüber dem Hersteller). Daher müssen Endkunden Ansprüche aufgrund eines Garantiefalles immer gegenüber Ihrem Fachhändler (bei dem das Produkt erworben wurde) geltend machen.

-------------

Siebenstein, Dir geht es verständlicherweise ums Prinzip.  Die Diskussion um dieses Board wurde schon mehrfach geführt und es gibt nicht viel, was wir hier für Dich tun können, außer Dir beim Finden von Treiber-Updates und BIOS-Revisionen zu helfen.

Das hier ist ein Endanwender-Forum, niemand hier arbeitet für MSI.  Wenn Du Dich beschweren willst oder eine offizielle Stellungnahme von MSI wünschst, dann mach das am Besten, indem Du Dich direkt mit MSI in Verbindung setzt:

http://msi-computer.de/index.php?func=html&name=aboutus
http://ocss.msi.com.tw/

Wahrscheinlich ist man hier auch in der Lage, Dich mit BIOS-Updates zu versorgen, wenn der Bedarf besteht. Der Support für das Board ist, soweit ich informiert bin, nicht inexistent, sondern aufgrund des Reference-Design-Status \"nur\" eingeschränkt (nicht zuletzt, da BIOS-Updates in diesem Fall von NVidea stammen).
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: der Notnagel am 01. März 2008, 12:03:44
@wiesel201, erstmal was du schreibt ist etwas Bullschitt. Es stimmt, das Board wurde nur in D verkauft und wurde nur über die deutsche Seite supported. Mit der Anpassung der deutschen Seite fiehl neben der Hydrogen auch das P6N unter dem Tisch. Man muß im Prinzip die Treiber vom Diamond nehmen und die BIOS-Sammlung von EVGA. Es ist die Referenz, wie Jack schreibt.
Ich habe den Admin von MSI schon darauf hingewiesen, daß die beiden Seiten für vorgenannte Boards wieder aus der Versenkung auftauchen sollten.
Leider wurde mit den neuen Design auch der Support für echt alte Boards eingestellt

@siebenstein
Wo steht das mit den 750GB? Auf der deutschen Seite standen mal Größen für getestete Festplattengrößen. Man hat aber nur zum Verkaufsstart verfügbare handelsübliche Platten getestet. Heute gibt es größere Platten.
Auch wenn MSI die allgemeinen Industriestandards einhält, ist es möglich, dass Festplatten einiger Hersteller nicht vollständig mit dem Board kompatibel sind. Dies ist um so schneller möglich, wenn eine SATAII-Festplatte an einem SATA-Anschluß betrieben wollen soll.

MSI wird es auch nicht möglich sein, jede auf dem Markt befindliche Hardware mit jedem Board zu testen. Deshalb kann es immer wieder mal zu Inkompatibilität kommen.

Daher ist kein BIOS-Update nötig.
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Serge am 01. März 2008, 12:13:09
Kleiner Nachtrag zum Bios: Mittlerweile hat EVGA einen Identcode ins Bios eingeschleust. BFG Biose lassen sich aber nach wie vor ohne weiteres flashen.
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Nice_Stuff am 01. März 2008, 14:29:21
hallo notnagel,

also das hydrogen ist doch nicht verschwunden, es ist das x38 diamond und wird auch auf der deutschen seite supportet. der unterschied zum diamond liegt alleine nur in der kühlung, alles andere ist absolut identisch zum x38 diamond. das hydrogen wird zwar nicht mehr, und da gebe ich dir recht, mit einer eigenen seite aufgeführt, aber allein wenn du schon die verpackung siehst, das cover ist hydrogen und auf dem karton steht ganz eindeutig, x38 diamond.

da muss ich doch jetzt kein bios vom evga raufspeilen, oder. deine aussage diesbezüglich verwirrt mich ein wenig.

gruß
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: der Notnagel am 01. März 2008, 14:42:03
Nice_Stuff, ich bin der Letzte, dem du das erklären mußt. Nicht jeder weiß, daß Hydrogen und Diamond quasi das gleiche Board sind und bei der alten deutschen Seite gab es eine Seite für das Hydrogen. Es gab auch eine Seite für das P6N. Beides gibt es nicht mehr und das ist nicht in Ordnung.
Die deutschen FAQ gab es auch nicht mehr. Das konnte der Admin aber nach meinem Hinweis schnell ändern.
Oft ist es aber auch notwendig, den Leuten einfach zu sagen/schreiben, was man sich anders vorstellt. Unter Kontakte gibt es beispielsweise eine Adresse für den Webmaster...

Wenn gemand  >>Sehr Enttäuscht<< ist, wird gerne verallgemeinert: Sch... MSI. Wenn einer der vielen zufriedenen User schreibt: tolles Produkt, wird gleich gefragt, ob er von MSI gesponsert wird.  Dieses Defizit finde ich nicht in Ordnung.
Langsam finde ich es auch total affig, wenn jemand als MSI Produkte: Forum-Tasse schreibt oder Kugelschreiber oder MausPAD. Von solchem schwachsinn sind leider die Mods nicht ausgenommen. Die Forumtassen, als auch das Werbematerial wie Kugelschreiber und Mauspads sind keine MSI-Produkte.
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: siebenstein am 02. März 2008, 00:15:18
@wiesel...
na, ich denke, dass eher du dir deinen beitrag hättest sparen können,
wo du noch nichtmal das P6N vom P6N Diamond unterscheiden kannst.


@jack the newbie

danke für die tips.

und ja, ich weiss, das ist kein msi forum.

ich greife auch niemand hier im forum mit diesem beitrag an, sondern msi.
und mache es hier bloss öffenltich (da hier leute lesen, die sich für msi interessieren).

und dieses ding ist SO KRASS (ein board mit fettem logo verkaufen und dann keinerlei support, und es gibt nicht eingeschränkten support, sondern 0 support von msi, die haben es komplett von der seite genommen, eine frecheit sondergleichen), dass man das öffentlich machen muss.

die hätten ja schliesslich auch dick draudrucken können : sorry, referenzboard von nvidia/foxconn, es gibt keinen support und keine updates ... , bloss dann hätte es niemand gekauft.
das war ein teures board, und ich fluche, dass ich nicht das halb so teure (sprich billige) 650i sli board genommen habe.
ich hab mich auf das logo verlassen und bin schlicht beschissen worden.

wie gut, dass ich das wenigstens heute noch gesehen habe, wo ich mir morgen beinahe ein msi notebook gekauft hätte.

ich hab eine SO krasse story noch von keinem anderen hersteller gehört.
ich weiss also jetzt : wenn ich etwas kaufe, wo msi draufsteht, riskiere ich, dass es 2 monate später von allen seiten genommen wird und 0 support gibt.

ach ne, auf msi england wird das p6n ja noch erwähnt. allerdigns kein bios support und auch sonst keiner (bios link geht ins leere), sie haben es nur gnädig stehen lassen (auch dort wurde es viel verkauft).
ich sag es nochmal deutlich : das ganze ist eine sauerei ! und ich bin mir ziemlich sicher, das kaum einer, der das p6n gekauft hat, nochmal so einfach was von msi kauft.


im übrigen hab ich sonst bisher mit msi eben keine schlechten erfahrungen, aber das hier ist so krass, so extrem krass, dass ich erstmal von msi die schnauze voll habe.

dafür kann natürlich keiner hier im board was, sondern nur msi.
und die reagieren (bisher) null auf beschwerden darüber.

(ob ihr es glaubt oder nicht, mir haben damals die 130 euro mehr weh getan, aber ich dachte, das sei es wert - war ein irrtum, wie sich jetzt zeigt.)

ich hab es auch heute erst entdeckt, und mach mir daher jetzt erstmal luft.

(ich will ja auch nicht sagen, alles von mis ist schlecht, das wäre ja unsinn.
bisher war ich sonst immer zufrieden)

und bei allem, was ja an msi sicher auch gut ist, aber eine solche sache wie die mit dem p6n ist nicht zu verteidigen.  finde ich jedenfalls.




ach ja, hat jemand eine ahnung, wieso nvidia bei den angaben ober dieses board und bei seinen links zu den 680i sli motherboards alle anderen hersteller nennt, aber nicht MSI ???

link dazu :

http://www.nvidia.com/object/designed_by_nvidia_680i_sli_support.html (http://www.nvidia.com/object/designed_by_nvidia_680i_sli_support.html)




@ notnagel :
ich hab das mit den 750 beim neukauf irgendwo gelesen (atelco?), da stand, dass die maximal unterstützte grösse 750 gb ist (war damals wohl auch die grösste).
was sicher nicht heisst, dass nichts darüber geht, aber sie garantieren es halt nicht.



jetzt mein eigentliches momentanes problem :


ansonstern läuft bei MIR das board bis jetzt problemlos mit dem original P24 Bios.


ich habe aber den englischen thread (den oben jacl schon nannte) gelesen
und zwar von vorne bis hinten,

und da ist ein link zu folgender nvidia meldung :

http://www.nvidia.com/object/680i_hotfix.html (http://www.nvidia.com/object/680i_hotfix.html)

dort steht was vom SATA fix (war wohl in P25), und da steht auch, JEDER soll diesen fix, also das bios update auf P25 machen, egal, ob er probleme damit hat oder nicht.

das hat mich jetzt verunsichert.
bisher dachte ich, ich mache kein update, weil ich keine probleme habe und es nicht sein muss (so ist es jedenfalls eigentlich üblich).

in diesem fall sagt aber nvidia, man solle es unbedingt machen.

hat dazu hier jemand erfahrung bzw. eine meinung ?
-----------------------------------------------------------

also wenn schon, dann würd eich natürlich gerne das höchste update machen, das wäre wohl das BFG P32.

ich las irgendwo hier in diesem forum, dass jemand das erfolgreich geflasht hat (bei anderen gab es wohl doch des öfteren probleme, eben weil es andere logos sind oder sie sonstwie erkannten, dass es kein msi bios ist.

ich habe bisher keine SATA probleme BEMERKT.
aber die nvidia aufforderung klingt ziemlich eindeutig.

ich habe übrigens noch nirgends das MSI P25 Bios gesehen, wenn jemand einen Link dazu hat, wäre ich dankbar (nur, um es zu haben, falls das P32 von BFG nicht geht).

war denn P25 das höchste von MSI releaste Bios zum P6N ?

(ich hatte nur direkt nach dem kauf online nachgesehen (oktober 07), und da
gab es nur das P24, was ich sowieso drauf hatte).

also ein link zum MSI P25 (oder auch einem höheren, wenn es eins gab) wäre nett.

das BFG P32 hab ich aus einem anderen thread geladen, das würde ich dann probieren, wenn ihr aufgrund dieses nvidia textes (s.o.) meint, es wäre nötig.


( ist zufällig gerade jemand hier, der das BFG P32 schon geflasht hat ?
Gibts dazu besondere Anweisungen ?)



danke

7stein
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Serge am 02. März 2008, 00:48:52
Zu P25 von MSI:

Das war die Bezeichnung von dem Archiv im Downloadbereich zu dem Board, drin also im Archiv war aber nur P24. So viel dazu, aktuelle Biose von MSI gibt\'s trotz Nachfragen nicht.

Zitat
ich las irgendwo hier in diesem forum, dass jemand das erfolgreich geflasht hat (bei anderen gab es wohl doch des öfteren probleme, eben weil es andere logos sind oder sie sonstwie erkannten, dass es kein msi bios ist.
Mit Logos hat das ganze nicht viel zu tun, alle Biose kommen von NVIDIA und werden von Herstellern leicht angepasst (oder auch nicht). EVGA hatte es wohl irgendwann satt die Anlaufstelle für alle 680i Referenz-Boards zu sein, so haben sie einen Identcode ins Bios eingeschleust. EVGA ist so ziemlich der einzige Hersteller der sich bei dem Board so richtig reinhängt. Siehe Umtauschaktion bei dem C00 Stepping und jetzt die Upgradeaktion auf 780i. BFG Biose sowie vermutlich die Biose von anderen Herstellern lassen sich nach wie vor verwenden.

Ein Update ist auf jeden Fall zu empfehlen, es wurden seit P24 unzählige Bugs und Inkompatibilitäten behoben.

Nun meine persönliche Meinung zu dem Board: Wer sich das Board kauft ist selber Schuld. 680i ist so ziemlich unausgereifteste Chipsatz und überhaupt was da NVIDIA verzapft bzw. sich erlaubt sprengt alle Rahmen. Seit dem Einstig in Intel Chipsatz Markt lautet das Moto von NVIDIA: Neue CPU neuer Chipsatz, zwischendurch noch ein Paar neue Steppings damit das Ganze auch noch am Ende zumindest mit der Alten CPU rund läuft.

Zum Glück erteilt Intel NVIDIA für Nehalem keine Lizenz. Ich hoffe sie werden es sich nicht anders überlegen.
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: siebenstein am 03. März 2008, 19:28:44
hi serge



also ich werde das upgrade dann mal durchführen.


so einfach kann man es sich aber auch nicht machen so a la \"wer das kauft ist selber schuld.\"

woher hätte ich DAS wissen sollen ?

es war als der neueste chipsatz empfohlen worden.
es war ein festtes msi logo drauf, daher war ich mir des supports sicher.
und ich hatte geglaubt, es könnte nicht falsch sein, board und graka aus einer hand zu nehmen.


ich will das board jetzt auch nicht mehr lange behalten.

und beim nächsten werde ich mich erstmal viel genauer sachkundig machen.
das P6N kostet übrigens heute noch z.B. bei atelco 225,75

inzwsichen sind ja die neuen nvidia 7er chipsätze raus.
wie sind den die boards mit diesen chipsätzen (750i? 780i?) ?


welches board würdest du denn überhaupt derzeit empfehlen ?



mfg
7stein
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: jabberwoky am 03. März 2008, 20:00:36
*// offtopic on

dieser thread entwickelt sich langsam zu ganz grossem kino. popcorn und cola hab ich mir schon mal geholt .  ;)

*// offtopic off
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Serge am 03. März 2008, 20:14:56
Zitat
es war als der neueste chipsatz empfohlen worden.
Der Chipsatz und auch das Referenz Board war von Anfang an alles andere als Ruhmreich, angefangen bei USB und SATA Problemen bis hin zu massenhaft toten RAMs, mehr als 2.0V würde auch jetzt auf dem Board nicht geben und zu aller letzt die Quadcore OC \"Unverträglichkeit\".

Zitat
es war ein festtes msi logo drauf, daher war ich mir des supports sicher.
Das was MSI bei dem Board macht, gefällt mir auch nicht. Support ist allerdings so eine Sache, bin in letzter Zeit so ziemlich von jedem großen Hersteller enttäuscht worden. Die einen Beenden den aktiven Support bereits nach 10-12 Monaten, bei den anderen hat man das Gefühl, dass im Support ausschließlich ahnungslose Mitarbeiter sitzen, die nicht nur von eigenen Produkten sondern vom Computer allgemein absolut keine Ahnung haben.

Zitat
inzwsichen sind ja die neuen nvidia 7er chipsätze raus.
wie sind den die boards mit diesen chipsätzen (750i? 780i?)?
780i ist im Grunde nur ein Refresh vom 680i, viel erwarte ich auch da nicht. Immerhin sollten die meisten Bugs von dem 680i ausgeschmerzt sein.

Zitat
welches board würdest du denn überhaupt derzeit empfehlen ?
Ganz klar P35, Hersteller ist dabei eigentlich egal, für 100-120€ bekommt man von jedem Hersteller einen sehr guten Board.
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: DirtyLarry am 03. März 2008, 20:34:16
Naja, auf die Kondensatoren würde ich schon achten. Da gibt es schon qualitative Unterschiede bei den Mainboards. So ganz gleich sind die alle NICHT! Aufpassen...  :]
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Serge am 03. März 2008, 21:22:44
In dem von mir angegebenen Preisrahmen haben alle Board Feststoffkondensatore.  ;)
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: siebenstein am 03. März 2008, 21:40:05
empfehlt doch mal ein board.
ich such nämlich gerade ein neues :-)

------------


p.s.:

bios update mit bfg p32 hat geklappt.


der bios string entspricht übrigens nicht den msi konventionen.

nach dem update hat sich darin auch nur das datum geändert
(war vorher 12.01.2007, jetzt ich glaube 22.01.2008 .


ich wollte mir hier vorhin gerade was downloaden (diese msi usb stick software, fürs bios brennen etc.) krieg aber immer eine fehlermeldung (keine berechtigung, obwohl eingeloggt ... hm).


also ich wäre dankbar für ein paar board empfehlungen.

(und wehe wenn einer P6N empfiehlt  ;-)  )



oder besser: sagt doch mal, was für boards ihr aktuell habt (das wäre ja dann sicher auch eure empfehlung ...)


7
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: dalex am 04. März 2008, 18:40:32
Also ich habe das viel gerühmt und geschmähte MSI P35 Neo2-FR. Ich bin damit sehr zufrieden.
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: siebenstein am 10. März 2008, 19:56:04
ich weiss nicht mehr, in welchem thread es war,
da irgendeiner der mods den beitrag gelöscht hat,
und zwei auch meinten, sich in verwarnungsorgien ergehen zu müssen :


daher wiederhole ich es jetzt noch einmal ,
damit das auch für alle deutlich ist :


---------------------------------------------------------------------------------

DAS VORGEHEN VON MSI IM FALLE DES BOARDS P6N IST KRIMINELL !

MSI ist ein Sauhaufen !

---------------------------------------------------------------------------------


So, meinetwegen sperrt mich, ist mir wurscht, ich trage es dann auch gerne immer mal wieder bei Gelegenheit unter anderem neuen Namen ein.

Derartige Verwarnungen bei Kritik passen gut zum Verhalten von MSI selbst (dieser Sauhaufen reagiert natürlich auf keinerlei Anfragen zum P6N, ein schlicht kriminelles Verhalten !).

Von dieser Firma werde ich nie wieder ein Board oder irgend etwas anderes kaufen !


Und ob sich da nun irgendwelche Schleimer-Mods beleidigt fühlen oder nicht, ist mir wirklich schnuppe.

Einen Sauhaufen muss man auch als Sauhaufen bezeichnen !
Und kriminell ist kriminell und bleibt kriminell,
und MSI verhält sich in diesem Falle kriminell !

Und diese dümmlichen Beiträge a la \"ich verstehe garnicht, wieso ihr euch so wegen des P6N aufregt\" zeugen von weiter nichts als von Beschränktheit.

Von der ich hier allerdings eine ganze Menge spüre, denn so mancher hier würde über dieses kriminelle Verhalten ja gerne das Tuch des Vergessens ausbreiten - aber nicht, so lange ich hier bin (und völlig egal, unter welchem Namen) !

Ist mir schon klar, das Leute solchen Schlages wie die von MSI (und deren Steigbügelhalter hier) keine Kritik vertragen.
:-)


(und nun bin ich ja gespannt, wie lange die hiesigen pro-msi mods für die nächsten Verwarnungen und den Rausschmiss brauchen. Mir fehlt leider die Zeit, das regelmäßig zu beobachten, aber von Zeit zu Zeit, vielleicht wochen, vielleicht auch zwei-wochenweise, schaue ich gerne immer mal wieder unregelmäßig herein und erinnere an das kriminelle Verhalten von MSI im Falle des P6N  (und das ist ja vermutlich nicht der einzige Fall dieser Art bei MSI).
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: der Tobi am 10. März 2008, 20:11:21
Sorry....


aber das was Du schreibst sind verdamt harte Vorwürfe.

Gehe zur Staatsanwaltschaft oder Polizei und zeige MSI an!!!

Geht nicht? Doch nur auf dicke Hose machen?


Peil mal die Lage........WIR sind alle Anwender wie DU und ICH.


Wir helfen freiwillig......also such Dir nen anderen Weg, Deinen Druck abzulassen und versuche nicht durch deinen geistigen Dünnpfiff das Forum zu denunzieren.
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: der Notnagel am 10. März 2008, 20:36:27
Interessant was ein siebenstein hier postet. Es sollte aber nicht vergessen, daß IP und Zeiten im Protokoll stehen und bei Bedarf mit der Telekom abgeglichen werden.
Mit solchen kontraproduktiven Äußerungen erreicht man nicht sein Ziel.
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: jabberwoky am 11. März 2008, 00:34:58
Zitat
Original von siebenstein
---------------------------------------------------------------------------------

DAS VORGEHEN VON MSI IM FALLE DES BOARDS P6N IST KRIMINELL !

MSI ist ein Sauhaufen !

---------------------------------------------------------------------------------

ich denke der ist echt sauer  :]

hey, siebenstein. nun komm mal wieder runter. es geht hier nur um ein mobo. keiner wurde gesundheutlich geschädigt oder gar verletzt. keiner ist zu tode gekommen. es ist ein kleines unscheinbares mobo um was es hier geht. es gibt keinen grund wegen sowas so einen tam-tam zu machen. schau dich in der welt um und dann beurteile dein problem erneut.

na, botschaft angekommen  ;)
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: Bowser am 12. März 2008, 12:13:25
@siebenstein:

Du hättest dich vorher besser informieren sollen, bevor du das Board gekauft hast.
Ich bin jetzt immerhin auch 2 Wochen sämtlichen Foren auf die Nerven gegangen, bis ich mein Board gefunden hatte  :D :D :D

Auf den ersten Blick sahen alle P35 und auch einige x38 Boards sehr interessant aus. dann habe ich mich mal in den Foren umgesehen. Beim MSI-P35 waren die Leute eigentlich alle sehr zufrieden, da wurde nur das Bootschleifenproblem berichtet, dass man im BIOS leicht lösen kann und diskutiert, wenn man einen Wolfdale kauft, wie man das BIOS draufkriegt, falls es Probleme gibt, ansonsten fand ich in den Beiträgen nur unzählige Übertaktungsberichte mit immer wieder neuen Rekoren.

Beim ASUS (p35 und x38 ) waren die beim X38 maximus, dass ein vielfaches kostet relativ zufrieden, bemängelten aber, dass es viele inkompatible speicher gibt und dass man die Festplatten, da RAId fehlerhaft nur mit SATA1 betreiben kann. Ausserdem wurde die Chipsatzkühlung sehr heiß und das Board war dadurch sehr instabil.
Beim normalen x38 gibt es seit Dezember das ca30. Beta-BIOS, da die das Board nicht zum laufen bringen. Muss ständig abstürzen, macht mit fast allen Speichern Probleme. SATA läuft nur auf 1-Modus. Viele haben das Board schon einschicken müssen.

Bei Gigabyte (hätte mich wegen der allgemein guten Ausstattung mit dem neuen ALC889,..) sehr interessiert, ausserdem steht es in vielen Testzeitschriften auf Platz 1.
Allerdings zeigten die diversen Forenbeiträge ein anderes Bild. RAID-Controller waren auf einmal defekt, Speicher funktionierten nicht. Dann war da ein offensichtlich schon seit Generationen vorhandenes Problem da, wo sämtliche Boards befallen waren (einige hatten schon 3x getauscht) das \"ein/aus\" Problem, wo sich der Computer auf einmal nur noch endlos ein und ausschaltet... Ausserdem gingen bei vielen auch im nicht übertakteten Zustand die Boards teilweise schon am 3. Betriebstag kaputt.

ABIT soll recht gut sein, das Board haben aber relativ wenige: wenige Besitzer->wenig Fehler werden gefunden.  Die LAN-Controller waren aber etwas alt (noch nicht über PCIe angeschlossen) und teilweise war nur der etwas ältere ALC883 verbaut.

Alle anderen Hersteller habe ich keine Aktuellen Boards gefunden.

Von Nvidia-Chipsatz basierenden Boards halte ich mittlerweile nichts mehr.
viele Fehler wurden nie behoben.
bei meinem nforce4 Slix16 Board wird der Treiber seit  2 Jahren nicht mehr weiterentwickelt, obwohl bekannt ist, dass mit den IDE-Treibern was nicht stimmt, der Lan controller schlecht funktioniert und die downlaods oft beschädigt,....
Ausserdem habe ich den Eidruck, dass ein neuer chipsatz bei Nvidia mit der folgenden Methode geschaffen wird:

alter Chipsatz+zusatzchip.

Man betrachte aktuelle Nvidia-Boards, da sind teilweise neben North und Southbridge noch 2 Zusatzchips drauf.

Bis jetzt hatte ich mit MSI-Boards noch nie Probleme. Support ist teilweise sehr gut, teilweise nicht, aber das ist bei anderen Herstellern nicht anders. Du kannst nicht erwarten, dass die jedes Board, dass sie entwickeln 5 Jahre,.. unterstützen. Überleg mal:
MSI gibt es schon seit fast 22 Jahren. Jedes Jahr kommen durchschnittlich 2x neue Baords und immer so 10 Stück. da kannst du dir dann ausrechnen, wieviele Boards das sind, die MSI mit neuen BIOS-Versionen versorgen müsste. Und: wozu eine weitere Unterstützung, wenn es bei einem Board keine Probleme mehr geben sollte.
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: REINERV am 14. März 2008, 13:06:55
Hallo Freunde der gepflegten Konversation!

Wenn ein Hersteller mit seinem Produkt ein Problem hat, dann sollte er sich auch darum kümmern - ist doch klar!
Tut er das nicht, dann fängt er sich eventuell reichlich Ärger ein - auch klar!

Kritik ist natürlich angebracht wenn
- der Support mies ist
- das Produkt nicht die versprochenen Eigenschaften hat
- das Produkt schon nach ein paar Tagen die Grätsche macht
und und und!  :rolleyes:

ABER: Doch nicht in diesem Stil mein lieber \"siebenstein\"!

Wenn der Hersteller nicht auf Anfragen oder sonstiges reagiert:
Geh zur Verbraucherberatung, oder zu Deinem Rechtsverdreher!
Die Leute dort kümmern sich professionell um Dein Anliegen und klären das ziemlich zügig.

Das Forum hier ist zwar auch für die Kritikgestaltung offen, aber nicht der richtige Weg wirklich Druck auszuüben ... und schon garnicht in dieser Art und Weise!

Zurecht wird solch eine übelst formulierte Kritik gelöscht!!
Und ich hoffe, dass das auch bald passiert  :wall

Und man bedenke: Hier tut man den Foren-Mods und -Admins keinen Gefallen damit, wenn nur aggressive Frust-Postings kommen!!
Die Jungs können das Problem nämlich nicht beheben und haben auch keinen direkten Einfluss auf die ganze Sache!

... und ich halte die Kritikgestaltung in dieser Art schon für rechtlich bedenklich!
Mit der Drohung hier die Bude \"vollzuspammen\" erfüllt man vermutlich schon den Tatbestand der Nötigung!
Das Internet ist kein rechtsfreier Raum  X(

Just my 2 cents ...

Greetz
REINERV
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: der Notnagel am 14. März 2008, 13:36:10
Ich verstehe ja, wenn jemand mit Hardwareproblemen schnell auf 180 ist. Das hatten wir hier schon oft genug. Die Ursache liegt oft bei billig. Man kauft beim billigsten Anbieter online und verzichtet auf die Fachberatung. Teilweise liegt die Ursache am User selber weil er was übersehen hat. Ein Händler vor Ort kann das schnell abchecken. Vor Ort findet man nun mal Fehler schneller und der Händler hat auch Austauschhardware zur Hand. Im Kaufpreis ist auch der Service enthalten. Der Service kostet dem Händler auch Geld. Ist das Board zu billig, fehlt der Service. Diese Serviceleistung kann vom Hardwarehersteller nicht vorgehalten werden. Der Kaufvertrag besteht zwischen Händler und Endverbraucher. Somit ist nur der Händler gegenüber dem Endkunden verpflichtet. Der Händler reguliert seine Ansprüche gegenüber dem Großhändler und so weiter.
Der Support der Hersteller ist eine zusätzliche Serviceleistung.
Leider liefern die Fachhändler nicht die Service-Leistung, die man erwarten sollte.
Bei manchen Fachhändlern bezweifel ich ihre Kompetenz.
Dazu gehört auch die Art der Garantieabwicklung.

Letztens wollte jemand eine AGP-Karte auf einem PCI-E-Board betreiben. Was soll ich dazu noch sagen?
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: REINERV am 14. März 2008, 13:50:45
Zitat
Letztens wollte jemand eine AGP-Karte auf einem PCI-E-Board betreiben. Was soll ich dazu noch sagen?

Für die \"Beratungsresistenz\" und \"Informationsabstinenz\" ist aber dann nicht der Hersteller/Vertreiber zuständig   :wall :D

Zumal es ja anscheinend reichlich Peoples mit diesen Defiziten zu geben scheint (und es werden immer mehr!)  8o

... und das ist im Softwarebereich noch viel schlimmer!
Man schaue sich mal in der LINUX-Community um - AUWEIA!  :wall

Greetz
REINERV
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: siebenstein am 04. Oktober 2008, 07:09:01
@ Browser


ja und welches board hast du denn nun gekauft, nach all diesen nachforschungen?
das würde mich ja mal brenned interessieren, da ich gerade auch ein neues suche.
welches hast du denn jetzt als bestes herausgefinden (und mittlerweise ja wohl auch schon eine weile in betrieb ) ?
Titel: Sehr Enttäuscht
Beitrag von: dalex am 04. Oktober 2008, 09:41:48
Sein Sysprofile ist wohl nicht mehr aktuell, aber unter seinen Avatar steht:

P35 Platinum

Damit dürfte deine Frage beantwortet sein.