MSI Endanwender-Forum

Rund um MSI Produkte => Mainboards für Intel CPUs => Thema gestartet von: Hokkaido am 23. Juni 2008, 09:50:06

Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 23. Juni 2008, 09:50:06
Hallo, ich hab mir ein neues system zusammengebaut:

C2 E8400
MSI P45 Neo-F
4gb G.Skill PC8000 1000mhz 5.5.5.15
Sapphire 3870 512mb

Netzteil: LC Power 550w

folgendes Problem:
- wenn System neu startet, wird das bild ab und an nich korrekt angezeigt. Bunte Striche. Flackern usw.
PC ausschalten und neu starten behebt den fehler.

- wenn ich den Resetknopf drücke Resettet zwar das system aber es startet nix mehr, PC bootet nicht.

-Wenn der PC über nacht aus wahr und ich ihn morgens starte, bootet er nicht. wenn ich ihn dann ausmache und wieder einschalte ist alles ok.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: der Tobi am 23. Juni 2008, 09:54:17
Hallo und herzlich Willkommen.

Zunächst mal ,ist dies die falsche Rubrik.

Gib uns mal bitte die Leistungsdaten deine Netzteils. Ampere Werte der 12 Volt Schiene. Aus Erfahrungen aus diesem Forum kann ich Dir sagen, dass die Netzteile von LC Power wohl eine Inkompatibilität zu den MSI Boards aufweisen.

Hier würde ich Dir empfehlen ein Gerät der Hersteller: beQuiet,Tagan,Enermax oder Corsair gegen zu testen.


Ist der PC an einer schaltebaren Steckdose angeschlossen, die über Nacht stromlos ist?
So ist das normal, dass der PC nicht startet. Das heisst dann Power Button drücken, dann einmal den Reset Button und schon startet der PC. Selbes Phänomen lässt sich an meinem P45 Platinum reproduzieren.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 23. Juni 2008, 09:58:13
+12v1 = 16A , +12v2 =18A , -12 =0.8A

Schaltbare Steckdose ja, über Nacht ausgeshaltet nein.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: der Tobi am 23. Juni 2008, 09:59:10
Bitte teste wir im Vorbericht ein stärkeres Netzteil gegen.

Bei einer 12 Volt Schiene sollten es kombiniert 33 Ampere sein.
Sind es mehrere 12 Volt Schienen, dann keine unter 18 Ampere.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 23. Juni 2008, 10:02:31
bei 550W bleiben oder brauchts mehr ?
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: der Tobi am 23. Juni 2008, 10:04:01
550 Watt ist schon OK.

Wichtig sind die Ampere Werte. Bitte auch auf ein Markengerät achten, da nur diese halten können, was die Hersteller versprechen.

Als persönliche Empfehlung: Tagan BZ 700 Piperock.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 23. Juni 2008, 10:25:22
Also erstmal Vielen dank für den Schnellen Support. ich habe mit meinem ansässigen Händler gesprochen und der empfahl mir :

Coba King 550W

   PFC: passiv
   24pol-ATX Stecker: ja 20+4pin (auch für 20pin M/B geeignet)
   Stecker HDD/DVD etc.: 6 Ohmlegs
   Stecker FDD: 2
   Stecker S-ATA: 2
   Stecker 4-Pol. (P4 CPU): 1
   Stecker 8-Pol. (Dual CPU): -
   Stecker 6-Pol. (Grafikkarte): - als Adapter erhältlich
   Lüfter: 120 manuell oder automatisch regelbar
   On /Off Schalter: ja
   110/240V Schalter: nein
   Noise Level: 19-26 dB
   Hauptkabel mit Netz ummantelt !
   Lieferumfang
   Netzteil, retailverpackt
   Netzkabel
   Leistungswerte
   3,3 V+ 32A
   5,0 V+ 35A
   12,0 V1+ 23A
   12,0 V2+ 20A
   5,0 V- 1A
   12,0 V- 0,5A
   5,0 V+SB 2A
   Combined 3.3 & 5.0V : 260 W
   Combined 3.3, 5.0 & 12.0V: 360 W
   Maximum Output (all wires): 550 W

hat einen im vergleich zu den oben genanten Produkten einen unschlagbaren Preis, doch kauf ich mir da wieder die Katze im Sack ?
Mein Händler behauptet das auch Coba King ein gutes Marken Produkt ist
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: der Tobi am 23. Juni 2008, 10:34:30
Die Werte sind soweit OK.

Allerdings kann ich Dir nicht sagen, ob die Werte auch erreicht werden.

Ich würde hier nicht am falschen Ende sparen.

Wenn das NT kaputt geht, nimmt es meist andere Komponenten mit in den Tod
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 23. Juni 2008, 11:13:03
550W Corsair VX550W

Technische Daten
Watt:    550 Watt
Netzteillüfter vorhanden:    Ja
Anzahl der Netzteillüfter:    1
Grösse der Netzteillüfter:    120mm
Netzteillüfter temperaturgeregelt:    Ja
PFC:    Aktiv
Anzahl der S-ATA Stromanschlüsse:    6
PCI-e x16 8pin Anschlüsse am Netzteil vorhanden:    n.v.
PCI-e x16 6pin Anschlüsse am Netzteil vorhanden:    1
Anzahl der 3,5\" Anschlüsse:    1
Anzahl der 5 1/4\" Anschlüsse:    6
Stromstärke der +3,3V Leitung:    30
Stromstärke der +5V Leitung:    20
Stromstärke der +12V Leitung:    41
Anschluss ATX vorhanden (20pol):    Ja
Anschluss ATX12V vorhanden (4pol):    Ja
Anschluss ATX2.0 vorhanden (24pol):    Ja
modulares Stecksystem::    n.v.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: der Tobi am 23. Juni 2008, 11:26:34
Das kannst Du beruhigt kaufen.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 23. Juni 2008, 15:46:21
Habe nun das Corsair VX550W bestellt, und es sollte morgen da sein. Ich hoffe die Probleme werden damit gelöst.

Ich vermute aber das tatsächlich das Netzteil das problem ist, da das System beim Spielen von AoC ab und an sich mit einem Bluescreen verabschiedet, und Vista nach dem Neutart meldet das das problem mit der ATI karte zusammenhing.
Dies deckt sich ja quasi mit den anderen problemen und deutet somit auf das netzteil

Nochmal danke für den schnellen Support
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: der Tobi am 23. Juni 2008, 15:50:31
Du kannst Dich gerne im Forum umschauen, wieviele Probleme mit dem LC Power haben und die dann durch den Umstieg auf andere Netzteile keine Problemer mehr hatten.

Notfalls, sollte der Fehler weiter bestehen, kannst Du das Netzteil ja wieder zurück schicken.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 09:52:25
So ! Neues Netzteil von Corsair ist da. Daten s.o.

--------

Problem Boot Grafik:
- in der regel konnte der fehler bei 10 mal rebooten mindestens 1 mal reproduziert werden.
FEHLER tauchte nach ca 12-13 reboots wieder auf !!!

Problem Bluscreens ausgelöst durch ATI 3870 beim Spielen von AoC:
- wird heute noch ausgiebig getestet
- nach 1std ausgiebigem Test bisher keinen absturz mehr..


Problem reset = reset aber kein reboot:
- wenn ich den Resetknopf drücke resettet zwar das system. es fährt aber nicht wieder hoch
keine veränderung.


Neues Problem:
- ram über bios auf 2.1v gestellt. System bootet nicht.
- Ram auf automatisch gestellt System Bootet

cpu fsb 333
ramteiler 1:50 / 1000mhz 5.5.5.15
Ram angegeben mit 2.0v ~ 2.1v
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: der Tobi am 24. Juni 2008, 14:08:34
Hey.

Setze bei den RAMS die Timings mal auf 5-5-5-18. Dann wo die Erweiterungen zum einstellen sind von Auto auf Manuell und bei tRFC den Wert 58 eintragen.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 14:11:23
werd ich machen. die Rams werden aber mit 5.5.5.15 angegeben/beworben.

was ist mit dem grafik problem beim booten ?
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: der Tobi am 24. Juni 2008, 14:17:56
Das könnte ein defekt der Grafikkarte oder des Kabels sein.

Hier würde ich wenn möglich,eine andere Grafikkarte gegentesten.

Mi den RAMS ist es richtig, dass die mit 5-5-5-15 angegeben werden. Aber um diesen weniger Streß zu machen, einfach mal auf 5-5-5-18 setzen.


Allerdings beobachte ich das gleich Problem, sobald ich Änderungen an den RAMS vornehme, will mein PC auch nicht mehr starten.

Welche Boardversion hast Du? MS-7519? Da gibt es bereits ein BETA Bios für.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 14:21:13
so !

1. die grafikkarte ist sicher nicht deffekt ! sie lief noch vor 3 tagen in meinem alten system auf meinem alten board. und ich kann das gerne wieder einbauen um zu testen ob die graka ne macke hat. wird sie aber nicht haben !

2. ich habe eben den ram wie oben genannt eingestellt und versucht das system mit ram auf 2.1v zu starten. Fehlanzeige !
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: der Notnagel am 24. Juni 2008, 14:22:05
mit deinem E8400 würde ich das P05 draufmachen: BETAs und Performance für P45 Neo (http://www.msi-forum.de/thread.php?threadid=40567)
Ist zwar kein BETA aber ein Performance-BIOS
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 14:23:08
MS7519 Bios 1.1

----------

Geht meine Garantie flöten wenn ich flashe ?
Ich bin kurz davor das Board umzutauschen, da ich noch nie solche probleme hatte
!
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: der Tobi am 24. Juni 2008, 14:28:36
Ein Flash geschieht immer auf eigene Gefahr.

Da MSI aber selber ein Tool zum flashen unter einem Betriebssystem anbietet, denke ich, dass das flashen legitim ist und keinen Garantieverlust nach sich zieht.

Nutze aber auf jedenfall diese  Anleitung (http://www.msi-forum.de/thread.php?postid=74337#post74337), dann sollte eigentlich nichts schief gehen.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 14:32:04
ich habe bereits 2 mal ältere boards geflasht.
ich werde mich genau an diese anleitung halten.
wenn sich nach dem flash nichts ändert, würde ich das board umtauschen.
und falls ich probleme bekomme mich auf diesen Gesprächsverlauf beziehen ?
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: der Tobi am 24. Juni 2008, 14:34:06
In meinem Beitrag steht, dass Flashen auf eigene Gefahr geschieht!!!, somit kannst Du dich da wenig drauf berufen.

Allerdings flashen viele Ihr Board nach dieser Anleitung und bisher ist selten etwas schief gegangen.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Jack am 24. Juni 2008, 14:38:06
Zitat
und falls ich probleme bekomme mich auf diesen Gesprächsverlauf beziehen ?

Das kannst Du gerne tun, aber da es sich hier um ein Endanwenderforum handelt, in dem niemand tätig ist, der für MSI arbeitet, bleibt die Frage, inwiefern das irgendjemanden interessiert.

Ich sage es nochmal anders:

Wenn Du ein BIOS flashst und dabei geht etwas schief (Systemabsturz, Freeze, Datenlesefehler), so dass der Rechner nicht mehr anspringt, dann ist es völlig egal, um was für ein BIOS es sich gehandelt hat.  Die Kosten für einen Reflash durch MSI betragen ca. 20 Euro und würden dann auf Dich zurück fallen.

Wenn das Performance-BIOS Dir nicht hilft und Du machst Dir sorgen, dass Dein Händler das Board aufgrund der BIOS-Version nicht akzeptiert, kannst Du immernoch auf die jetzige Version zurückflashen.  Der Wechsel ist im Nachhinein nicht nachvollziehbar.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 14:52:42
danke

-----------

So, neues Bios ist drauf. Tests folgen.....


- Fehler:Resetknopf funktioniert immernochnicht einwandfrei. nach reset kein reboot.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Jack am 24. Juni 2008, 16:20:16
Zitat
So, neues Bios ist drauf.

CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker nicht vergessen nach dem Flashen.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 16:22:30
hatte ich vergessen, aber nach dem reboot wars Cmos austomatisch gelöscht.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Jack am 24. Juni 2008, 16:24:57
Das mag sein, aber für einen korrekten CMOS-Reset sollte die Stromzufuhr komplett unterbrochen sein und das lässt sich im Zuge eines Flashvorgangs nicht bewerkstelligen.  Also am Besten:  Netzstecker ziehen, Power-On-Button ein paar mal drücken, um Restströme zu entladen und dann den JBAT1-Jumper auf dem Board entsprechend umstecken.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 16:48:56
CMOS-Reset wie oben beschrieben durchgeführt ..

es tut mir leid das sagen zu müssen, aber sämtliche fehler bestehen weiterhin ;(

 :wall
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Jack am 24. Juni 2008, 17:00:26
Zitat
Schaltbare Steckdose ja

Kannst Du die mal testweise weglassen und das Netzteil direkt an die Hauptsteckdose klemmen?

Zitat
4gb G.Skill PC8000 1000mhz 5.5.5.15

Kannst Du Deine Module einzeln bei DDR2-800-Standardtakt mit JEDEC-Timings (5-5-5-18 ) bei 1.9V testen?

--------------

Weiterhin:

Die Option \"Spread Spectrum\" sollte im BIOS am Besten abgeschaltet (Cell Menu, ganz unten) sein.

Darüberhinaus würde ich Dir vorschlagen, dass System in Minimalkonfiguration außerhalb des Gehäuses zu testen (auf einer nichtleitenden Unterlage), d.h. nur CPU, ein RAM-Modul und die GraKa sollten eingebaut sein.  Alles andere (Festplatten, Laufwerke, USB-Front-Panel-Anschlüsse und eventuelle Zusatzkarten mal komplett weglassen (von Board bzw. NT abziehen).  Nach dem Hardwareumbau den CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker wiederholen.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 17:05:25
Zitat
Die Option \"Spread Spectrum\" sollte im BIOS am Besten abgeschaltet (Cell Menu, ganz unten) sein.

mach ich immer aus!

Zitat
Darüberhinaus würde ich Dir vorschlagen, dass System in Minimalkonfiguration außerhalb des Gehäuses zu testen (auf einer nichtleitenden Unterlage), d.h. nur CPU, ein RAM-Modul und die GraKa sollten eingebaut sein.  Alles andere (Festplatten, Laufwerke, USB-Front-Panel-Anschlüsse und eventuelle Zusatzkarten mal komplett weglassen (von Board bzw. NT abziehen).  Nach dem Hardwareumbau den CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker wiederholen.

wieso, das ?
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Jack am 24. Juni 2008, 17:08:58
Um z.B. einen sporadisch im Gehäuse entstehenden Kurzschluss ausschließen zu können und irgendwelche durch Periphiegeräte verursachte unvorhersehbare Einflüsse zu eliminieren.  Im globalen Forum ist vor kurzem jemand fast verrückt geworden mit Boot-Problemen und am Ende stellte sich heraus, dass es durch eine Festplatte verursacht wurde.  

Wichtiger ist aber zunächst das hier:

Zitat
Kannst Du Deine Module einzeln bei DDR2-800-Standardtakt mit JEDEC-Timings (5-5-5-18 ) bei 1.9V testen?
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 17:25:27
mit memtest oder ob sie so booten ?
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Jack am 24. Juni 2008, 17:37:09
Zitat
mit memtest oder ob sie so booten ?

Erstmal nur um zu sehen, wie es mit dem Boot-Verhalten und dem Reset-Verhalten aussieht (wichtig dabei:  DDR2-800-Takt, ein Modul und nicht mehr als 1.95V Spannung, Timings auf 5-5-5-18 und am Besten den Wert für tRFC manuell auf 52 stellen).
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 18:01:58
So !

ich habe zum erstenmal sichtbare resultate erziehlen können:

Ram einzeln getestet
5.5.5.18 - 52
800mhz
1.884v

CPU fsb 333 / 3000mhz volt auto

Das system Bootet UND wenn ich nach gebootetem Vista Reset drücke resettet das system wie gewünscht. bisher auch noch keine grafik fehler.

wie gehts weiter ? wie bekomm ich das resultat auch mit standaert timings hin ?
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Jack am 24. Juni 2008, 18:06:42
Zitat
OK, immerhin, dann sind wir ja wenigstens einen Schritt weiter.

Zitat
wie gehts weiter ?

Erstmal noch eine Zwischenfrage:

Zitat
4gb G.Skill PC8000 1000mhz 5.5.5.15

Sind das zwei oder vier Module?
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 18:09:32
2 module a 2gb
jeweils getestet in slot 1
für dual channel sonst in slot 1 und slot 3

Grafik fehler eben beim rebooten 2 mal wieder aufgetreten
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Jack am 24. Juni 2008, 18:17:44
Falls Du das noch nicht getan hast, schau mal, ob es mit dem anderen Modul auch problemlos mit den von Dir genannten Einstellungen funktioniert.

Wenn ja, dann steck beide Module in Dual Channel-Position (Slot 1&3) und teste mit gleichem Takt und gleichen Timings.  Die RAM-Spannung würde ich sicherheitshalber nach oben korrigieren (~1.9-1.95V).

Sollten Probleme auftauchen, dann wechsel mal die RAM-Slots (2&4) zum Testen.

-----------------------

Zitat
wie bekomm ich das resultat auch mit standaert timings hin ?

Des Fragezeichen liegt gerade bei der Frage nach dem Standard.  Deine Module sind wie 99% aller als DDR2-1000 oder DDR2-1066 verkauften Speichermodule im Grunde DDR2-800-Module mit \"Übertaktungserlaubnis\".  Die JEDEC-Standard-Timings für DDR2-800-Module sind 5-5-5-18 bei 1.8V (+/- 0.1V).  Deshalb überhaupt der Vorschlag hier mit dem Testen anzufangen.

Wenn die Module bei DDR2-800-Takt einwandfrei im Dual Channel-Modus funktionieren und Deine ursprünglichen Symptome erstmal fern bleiben, dann schauen wir weiter.

Lies am Besten nebenbei auch nochmal kurz die SPD-Tabellen mithilfe von Everest Ultimate 4.50 oder Memset 3.5 aus und poste die Werte hier. Wonach Du schauen musst, habe ich auf folgendem Screenshot gekennzeichnet (Everest):

(http://i240.photobucket.com/albums/ff102/jackthenewbie/spd-1.jpg)
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 18:30:00
So!

Beide Module in slot 1&3 getestet 800mhz 5.5.5.18 - 52  /  1.908v

Startet & Rebootet & Resettet !



EVEREST 4.50.1403 beta SPD

Field   Value
Memory Module Properties   
Module Name   G Skill F2-8000CL5-2GBPQ
Serial Number   None
Module Size   2 GB (2 ranks, 8 banks)
Module Type   Unbuffered DIMM
Memory Type   DDR2 SDRAM
Memory Speed   DDR2-800 (400 MHz)
Module Width   64 bit
Module Voltage   SSTL 1.8
Error Detection Method   None
Refresh Rate   Reduced (7.8 us), Self-Refresh
   
Memory Timings   
@ 400 MHz   5-5-5-15  (CL-RCD-RP-RAS) / 24-51-3-6-3-3  (RC-RFC-RRD-WR-WTR-RTP)
@ 266 MHz   4-4-4-10  (CL-RCD-RP-RAS) / 16-34-2-4-2-2  (RC-RFC-RRD-WR-WTR-RTP)
   
Enhanced Performance Profile   
Profile Name   High Performance
Optimal Performance Profile   Yes
Memory Speed   DDR2-1000 (500 MHz)
Voltage   2.1 V
Memory Timings   5-5-5-15  (CL-RCD-RP-RAS)
Row Cycle Time (tRC)   45T
Command Rate (CR)   2T
Write Recovery Time (tWR)   12T
   
Memory Module Manufacturer   
Company Name   GSkill International Enterprise
Product Information   http://www.gskill.com/indexen.html
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Jack am 24. Juni 2008, 18:39:46
Zitat
So!

Beide Module in slot 1&3 getestet 800mhz 5.5.5.18 - 52 / 1.908v

Startet & Rebootet !

 :thumb

----------------------------------

Auf 5-5-5-15 kannst Du, denke ich, schonmal getrost runter gehen.  Der tRAS-Unterschied (18->15) sollte die Stabilität noch die Performance sonderlich beeinflussen.  Bleib aber bei tRFC=52 und setz, die Speicherspannung auf 2.1V hoch und teste mal den nächsthöheren RAM-Teiler (1:1.25(?)/1:1.33(?)).
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 19:15:22
Zitat
Auf 5-5-5-15 kannst Du, denke ich, schonmal getrost runter gehen.  Der tRAS-Unterschied (18->15) sollte die Stabilität noch die Performance sonderlich beeinflussen.  Bleib aber bei tRFC=52 und setz, die Speicherspannung auf 2.1V hoch und teste mal den nächsthöheren RAM-Teiler (1:1.25(?)/1:1.33(?)).

Ram jetzt generell auf 5.5.5.15 - 52 gestellt

RAM-Teiler 1:1.20 = 800mhz 2.1v  Bootet & Resettet

RAM-Teiler 1:1.25 = 86*mhz 2.1v Bootet & Resettet NICHT!

RAM-Teiler 1:1.33 = 887mhz 2.1v Bootet & Resettet NICHT!

Weitere Tests:

RAM-Teiler 1:1.50 = 1000mhz 1.908v Bootet NICHT!

RAM-Teiler 1:1.50 = 1000mhz 2.1v Bootet bei 2 von 4 versuchen & Resettet NICHT!
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Jack am 24. Juni 2008, 20:10:05
Laufen beide Module einzeln stabil auf DDR2-1000 Takt?
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 20:32:17
einzeln startet der pc bei jedem boot versuch. auf 2.1v und den besagten timings
resett funktioniert aber nicht.
gleiches verhalten zeigt er aber auch wenn ich den VDIMM auf auto stelle

wohin führt uns das ganze eigentlich, ist der Ram mist oder liegts einfach daran das das board mit dem ram probleme hat ?
was ist mit dem grafik problem beim booten ?
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Jack am 24. Juni 2008, 20:50:15
Zitat
wohin führt uns das ganze eigentlich

Es geht darum herauszufinden, ob:

- ab welchem Takt/welcher Spannung/welchen Timings die Probleme einsetzen
- das Problem eventuell auf einen Riegel einkreisbar ist (Riegel defekt)
- das Problem eventuell mit nur einem der Speicherbänke in Erscheiung tritt (Board defekt oder Kurzschluss innerhalb des Gehäuses)

Wie schon angedeutet, handelt es sich bei Deinen Modulen im Grunde um DDR2-800-Riegel.     Der P45 Chipsatz unterstützt nativ DDR2-667 und DDR2-800 Module.  That\'s it.  Alles andere ist sozusagen Overclocking.  Ob nun die Module bzw. die Chips auf ihnen den erhöhten Takt nicht mitmachen, das BIOS einfach noch ein wenig geschliffen werden muss oder Deine Module mit diesem Board/BIOS einfach nicht besonders kompatibel sind, lässt sich schwer pauschal aus der Ferne beurteilen.  

Das Reset-Problem ist meiner Meinung jedenfalls kein Problem mit der Reset-Funktion, sondern hat damit zu tun, dass ab einem bestimmten Takt die Re-Initialisierung des Speichers fehlschlägt.

Zitat
was ist mit dem grafik problem beim booten ?

Keine Ahnung, Du hast bisher nichts dazu gesagt, ob es eventuell mit dem RAM-Takt in Verbindung stehen könnte.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 20:54:51
Zitat
Keine Ahnung, Du hast bisher nichts dazu gesagt, ob es eventuell mit dem RAM-Takt in Verbindung stehen könnte.

da das problem sporadisch auftritt kann ich das auch nicht beurteilen ob es im zusammenhang steht , sonst hätt ichs erwähnt.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Jack am 24. Juni 2008, 20:56:36
Zitat
da das problem sporadisch auftritt kann ich das auch nicht beurteilen ob es im zusammenhang steht , sonst hätt ichs erwähnt.

Am Besten, Du bleibst vorerst testweise bei den Einstellungen, die funktionieren und schaust, ob Deine anderen Probleme eventuell ebenfalls damit im Zusammenhang stehen.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 21:05:12
Zitat
Am Besten, Du bleibst vorerst testweise bei den Einstellungen, die funktionieren und schaust, ob Deine anderen Probleme eventuell ebenfalls damit im Zusammenhang stehen.

Also diese hier ?
Beide Module in slot 1&3 getestet 800mhz 5.5.5.15 - 52 / 1.908v Bootet und Resettet

Momentan bin ich tatsächlich am überlegen den Speicher als Wiederuf zurückgehen zu lassen.
Das Board auch zu behalten und nicht zu reklamieren. davon müst ihr mich auch noch überzeugen. da ich langsam echt unzufrieden bin.

Das Corsair Netzteil kann ich ja eigentlich auch wieder zurückgehen lassen. da sich an meinem Problem durch den austausch den Netzteils nichts geändert hat. nein eher hat sich der verdacht auch probleme mit Board und Speicher verhärtet.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Jack am 24. Juni 2008, 21:07:03
Ja, zum Beispiel.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 21:08:30
sorry s.o. hatte nochmals nacheditiert
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Jack am 24. Juni 2008, 21:15:40
Zitat
Momentan bin ich tatsächlich am überlegen den Speicher als Wiederuf zurückgehen zu lassen.

Es wäre gut, wenn Du vorab irgendwo einen Satz anderer Module borgen könntest zum Testen.

Zitat
Das Corsair Netzteil kann ich ja eigentlich auch wieder zurückgehen lassen. da sich an meinem Problem durch den austausch den Netzteils nichts geändert hat.

Nunja, ich glaube mit dem Corsair Netzteil bist Du prinzipiell und auf lange Sicht auf jeden Fall besser dran, als mit dem LC-Power-Low-Name-Gerät.  Insofern was das keine schlechte Investition.

Zitat
Das Board auch zu behalten und nicht zu reklamieren. davon müst ihr mich auch noch überzeugen.

Mh, das mit dem Überzeugen ist nicht so einfach.  Hat ja niemand gesagt, dass es nicht auch am Board liegen könnte.  Vielleicht ist das BIOS einfach auch noch nicht optimal und eine kommende Version behebt eventuelle Probleme.  Schwer zu sagen.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 22:23:00
also wenn ich mal als Laie nach all den tests eine vermutung aussprechen darf:

das Board hat meinermeinung nach probleme mir RAM und zwar mit allem. Auch mit dem RAM meiner Grafikkarte. daher die Boot probleme und daher die Grafik probleme beim start des systems.

Ich denk ich werds austauschen.

da ich da ein Beta bios drauf habe gibts probleme ? ich hatte mit MSI telefoniert und die sagten mir das ich auf 1.2 bios flashen soll. und dans wenn der Flash erfolgreich verläuft auch nicht die garantie flöten geht.
wie is das mit dem Beta bios ?

falls das probleme macht könntest du mir bitte sagen wie ich das 1.2 Bios flashe?
gleiche Flash tool wie das fürs oben genannte Beta bios ? und wenn ja, welche Befehls zeile in der autoexec.bat ?
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Jack am 24. Juni 2008, 22:32:41
Zitat
das Board hat meinermeinung nach probleme mir RAM und zwar mit allem. Auch mit dem RAM meiner Grafikkarte. daher die Boot probleme und daher die Grafik probleme beim start des systems.

Ich denke, wenn ein RAM-Problem vorliegt, dann liegt das, wenn nicht die Module selbst das Problem sind, eher am BIOS als am Board selbst und das heißt auf, dass es prinzipiell behebbar ist.  Vielleicht sieht es mit BIOS v1.20 ja auch schon anders aus.  

Was den Schluss auf die Graka und deren Speicher betrifft, so würde ich, wie sagt, hier lieber nochmal testen.  Wenn die Probleme nicht mehr auftauchen, sind die Bluescreens und Bildfehler wohlmöglich nur eine Folge des RAM-Problems.  Die Ursache also die gleiche für verschieden Symptome.

Zitat
falls das probleme macht könntest du mir bitte sagen wie ich das 1.2 Bios flashe?

Im Endeffekt auf die gleiche Art und Weise wie das andere BIOS.  

v1.2 findest Du hier:

http://global.msi.eu/index.php?func=downloaddetail&type=bios&maincat_no=1&prod_no=1482

Zitat
gleiche Flash tool wie das fürs oben genannte Beta bios ? un

ja, das Flash-Tool ist auch nochmal im v1.2-Download-Archiv vorhanden.

Zitat
und wenn ja, welche Befehls zeile in der autoexec.bat ?

einfach nur den Namen des BIOS-Files austauschen bzw. die Dateiendung.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 24. Juni 2008, 23:04:55
Bios nun 1.2 wieder Grafik problem
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Jack am 24. Juni 2008, 23:08:46
Auch mit DDR2-800-Takt?
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 25. Juni 2008, 00:00:48
Zitat
Original von Jack the Newbie
Auch mit DDR2-800-Takt?

Jup auch mit den DDR2-800-Takt
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Jack am 27. Juni 2008, 00:42:10
Hast Du einen vernünftigen Computerladen in der Nähe, der bereit ist das Board mal mit anderen Komponenten durchzutesten?
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Hokkaido am 28. Juni 2008, 08:55:10
Zitat
Original von Jack the Newbie
Hast Du einen vernünftigen Computerladen in der Nähe, der bereit ist das Board mal mit anderen Komponenten durchzutesten?

leider nein.
Ich habe aber gleiche Komponenten nun mit einem anderen Board testen können. Muss aber ehrlich gestehen das es ein Board mit p45 chipsatz der Konkurenz ist.
Was soll ich sagen. Keines der Sympthome ist noch vorhanden. das System schnurt wie ein Kätzchen. Rebootet, keine Grafikfehler beim Bootvorgang, Ram lässt sich einwandfrei im VDimm einstellen.

Ich werde nun bei diesem Board bleiben, und das MSI P45 Neo-F geht zurück an den Versänder.

Abschließend kann ich nur sagen, das es schade ist das Boards mit so ungahren Biosen auf den Markt kommen, denn es verschreckt auf dauer nur die Kunden.

Aber den schnellen Support hier im Forum kann ich nur Loben. Super Arbeit !
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Dawnrazor am 06. August 2008, 08:05:27
Hallo habe ein MSI P45 Neo3 (Bios 1.3) und sonst  die selben Komponenten wie der Threadsteller
Mein Problem ist exakt das selbe

werde heute mal anderen RAM testen ansonsten kaufe ich mir auch ein anderes Board
Oder  hat noch jemand eine Idee

gibt irgendwo ein Beta Bios?
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: dalex am 06. August 2008, 08:32:48
Also ich habe hier eine Beta 1.44 gefunden für das P45 Neo3 (7514).

Wenn du es haben willst, schick mir eine PN mit einer Emailadresse.
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Dawnrazor am 06. August 2008, 08:43:29
Danke für das BIOS!!!  :)

gibts auch noch ein Changelog?
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: Dawnrazor am 07. August 2008, 07:56:41
So hab das Bios aufgespielt
und alle Probleme sind verschwunden!!!!

Vielen Dank dalex!!!

Da ich die 100€ für ein neues Board spare, kann ich dank deiner Hilfe am Wochenende zum Festival!!!

DANKE!!!!  :winke
Titel: Probleme mit MSI P45 Neo-F
Beitrag von: dalex am 07. August 2008, 07:59:35
Na ist doch super.
 :thumb