MSI Endanwender-Forum

Allgemeines Forum => Rund um Software => Linux & Co => Thema gestartet von: ein Nobody am 26. Februar 2006, 06:54:17

Titel: einfach auf NTFS schreiben
Beitrag von: ein Nobody am 26. Februar 2006, 06:54:17
Hallo

So für viele die immer noch Windows auf ihrer Platte haben, aber immer häufiger Linux booten weil sie sich doch mehr und mehr damit zurechtfinden, den komfort der Console genießen.

Nochmal für alle die es noch nicht wissen sollten NVIDIA unterstützt SLI für Linux, im derzeitigen Treiber ist SLI enthalten.

Alle werden sicher schon bemerkt haben das sie auf das M$ Dateisystem NTFS lesend zugreifen können aber \"Dank der M$ Linzenzen\" nicht darauf schreiben können. So hier kommt ne kleine Abhilfe um auch auf NTFS schreiben zu können, gibt es zwar schon länger, also hier für alle Nichtinsider. Ich selber habs nur mal getestet, es ging ganz gut, nur das verschieben ganz großer Dateien dauert etwas (will ja auch alles übersetzt werden). Selber brauche ich es im Moment gar nicht, habe langjährig kein NTFS mehr ...

>>hier gehts auf die Homepage des Captive Projekts, zum Treiber für NTFS Dateisysteme (http://www.jankratochvil.net/project/captive/)

Nun ich hoffe ich konnte in Sachen NTFS Dateisystem ein klein wenig Barrieren brechen, normal verwendet ihr allenfalls Fat32



mfg Nobody  :winke
Titel: einfach auf NTFS schreiben
Beitrag von: ein Nobody am 03. April 2006, 19:20:35
um das nochmal hervorzuheben

Es betrifft alle die sich Linux auf ihre Platte installieren und plötzlich mit ihren Dateisystemen auf Kollisionskurs stehen und nicht mehr wissen, wie hole ich jetzt von Linux die Dateien von Windows und speichere diese bearbeitet dort wieder ab.
Ja wer einen Kernel ab 2.6.15 hat ist jetzt im vorteil dieser ermöglicht das schreiben auf NTFS schon.  

Systeminformation # uname -a

Alle die einen früheren Kernel benutzen \"müssen\" weil sie sich noch keinen selber kompilieren können nutzen bitte den oben genannten Treiber.

Nobody  ;)