Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI H67 Intel Core i5 2500 4x3,30 --> Leiser machen durch Lüfterdrosselung?  (Gelesen 3994 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Zoobesucher

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

Habe kurz gesagt folgendes System:
MSI H67MA-E45(B3) Intel i5 2500 4x3,30 und SELLA Alpenföhn CPU Lüfter
Meine Frage:
Ich strapaziere meinen PC nicht besonders. Im (UEFI)-Bios habe ich gesehen dass ich mein Lüfter allen voran den CPU Lüfter drosseln kann (er läuft momentan auf 100%,) Meine CPU Temperatur liegt meist bei ca. 50°. Kann jetzt ruhigen Gewissens meinen CPU-Lüfter auf 75% oder 50% stellen, dass er leiser läuft? Denn der hohe Ton durch das Lüftergebrumme stört mich ehrlich gesagt schon etwas. Hätte mir einen leiseren PC erwartet!
Danke für die Hilfe!
Gespeichert

anDrasch

  • Gast

Die Einstellung hast Du ja schon gefunden.
Zitat von: \'Zoobesucher\',\'index.php?page=Thread&postID=781484#post781484\'
Meine CPU Temperatur liegt meist bei ca. 50°.
\"Meist\" heist was? Unter Belastung(Load) oder beim \"nichts tun\"(Idle)?
Wenn Du die 50 °C bei Idle hast ist nicht mehr viel Luft, aber teste es aus, denn die CPU´s sind mit einem Sicherheitsmechanismus(Throttling) ausgestattet, der den CPU Takt runterfährt wenns zu heiß wird.
Viel Erfolg
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.611

ja ... nur lass die Coretemperaturen nicht aus den Augen , 70-max. 80°C sollte kein Problem auf Dauer sein , ohne zu übertakten ... kühler ist natürlich immer besser , nur nicht notwendig ! ... ich drossle auch auf 50 % ... max 60 °C bei 3,3 Ghz .. wenn ich über 4GHz takten lass , dann entscheidet mein MB ;)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1309380246 »
Gespeichert

Zoobesucher

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

vielen Dank für eure Antworten!
@HKRUMB
sieht ja absolut fantastisch bei Dir aus: FAN speeds von um die 800 rpm und dabei eine Core-Temperatur von 40°? Wahnsinn!! Ich habe meinen CPU Lüfter jetzt auf 75% gedrosselt und bin bei 2200 rpm, dabei ist er schon merklich leiser. Leider muss ich jetzt wieder ins BIOS um die Temp abzulesen, oder gibt es da eine andere Möglcihkeit? Vielleicht sogar ohne eine extra Software zu installieren?
@anAdrasch
\"meist 50°\" heißt bei mir immer wenn ich ins BIOS gehe, d.h. mein PC läuft eigentlich immer auf Schmalspur, mache keine Spiele und habe auch noch keine Filme etc. angeschaut.
Wie kann ich das testen, d.h. meine Prozessor mal etwas fordern und gleichzeitig die CPU-Temp. im Auge halten?
Danke!
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.611

installiere Corecenter, dann solltest du auch deine Temperaturen auslesen können !

Bild oben ... das sind idle Werte ... bei Last sind die Drehzahlen höher !
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1309381668 »
Gespeichert

anDrasch

  • Gast

Zitat von: \'Zoobesucher\',\'index.php?page=Thread&postID=781489#post781489\'
Leider muss ich jetzt wieder ins BIOS um die Temp abzulesen, oder gibt es da eine andere Möglcihkeit? Vielleicht sogar ohne eine extra Software zu installieren?
Entweder die von HKRUMB genutzte MSI Control Center Software oder AIDA64, RealTemp, Core Temp oder andere. Ohne extra Software wirds nichts.

Zitat
\"meist 50°\" heißt bei mir immer wenn ich ins BIOS gehe, d.h. mein PC läuft eigentlich immer auf Schmalspur,
Dann solltest Du noch mal nachschauen ob der CPU Kühler richtig sitzt, sicher stellen das nur wenig und wirklich dünn aufgetragene  Wärmeleitpaste verwendet wurde.
Denn 50°C scheinen mir etwas hoch bei Nichtbeanspruchung der CPU, oder der CPU Kühler, den ich nicht kenne, bringt zu wenig Leistung.

Zitat
Wie kann ich das testen, d.h. meine Prozessor mal etwas fordern und gleichzeitig die CPU-Temp. im Auge halten?
Du kannst mit Prime95 oder LinX oder IntelBurnTest die CPU richtig fordern und dabei die Temperaturen mit den schon genannten Programmen im Auge behalten.
Gespeichert

Zoobesucher

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

Danke für eure Mühe,

...ja, hab bestimmt zu viel Wärmeleitpaste genommen...Schade, möchte meinen PC eigentlich so wie meinen alten ein paar Jahre benutzen...
welches ist die neueste Version von MSI Corecenter?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1309383602 »
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.611

http://de.msi.com/product/mb/H67MA-E45--B3-.html#/?div=Utility&os=Win7%2032

...die 50°C im BIOS find ich nicht so schlimm, man kann ja eine Zieltemperatur in der Lüfterreglung eingeben  , unter Last (oder auch Vollast ) sollte der Kühllüfter schon hörbar arbeiten dürfen  ;-)
Gespeichert

Zoobesucher

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

Danke, durch deinen Link habe ich jetzt endlich die richtige CoreCenter version für mein Mainboard gefunden. Werde jetzt mal testen bis wie weit ich meinen Lüfter runterschalten kann, damit er endlich leiser arbeitet.
Gespeichert

Zoobesucher

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

oje, hab jetzt ein komplett anderes Problem, kann mich nicht als Admin anmelden, weiß das Kennwort nicht und er frägt zum ersten mal danach, nachdem ich in Windows 7 das Admin -Logo gesucht, nicht gefunden und jetzt wieder gestartet habe.
Gespeichert

Zoobesucher

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

@HKRUMB

Also was ich jetzt nicht verstehe: Im Bios zeigt es mir derzeit eine CPU-Temp von 53° an und in der MSI Control Center Software 40°. Woher dieser immense Unterschied?
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473

Weil im Bios/UEFI keine Stromsparmodi greift. Unter Windows, wenn du im Bios/UEFI C1E etc. aktiviert hast, läuft der Rechner dann im Sparmodus. Das heißt, wenn er nicht gebraucht wird, taktet er runter und regelt CPU Spannung runter. Dadurch wird die CPU dann logischerweise nicht nur langsamer, stromsparender sondern auch kühler :thumb
Gespeichert

Matze2

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8

folgende Tools sind recht gut.
hwmonitor
Core Temp > an der Taskleiste wird die Temperatur der 4 Kerne angezeigt.

i5 2500K und CPU Lüfter Mugen 2
UEFI: Mindestgeschwindigkeit: 50% > Lüfter ist nicht zu hören.
Idle: -+30Grad
Last (Prime95): 53 - 60Grad
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1309612085 »
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052

Oder Speedfan, Drossellung bis runter auf 0 möglich + Lüftersteuerung per Software. (z.b. Wenn T_GPU>60°C dann Sysfan 1 auf 100% hochfahren (Cpulüfter lasse ich vom Bios steuern))

und da wir schon dabei sind:
Core I7 2600k
Der allseits beliebte (und beleibte) Mugen2 Rev B
Und einen Lüfter (1200upm max) über der Grafikkarte, sowie einen Lüfter (800UPM max) in der Gehäusefront.
Idle: 33°C (CPUfan 12,5% - er dreht sich, jedoch erkennt das Board leider nur Geschwindigkeiten von über 400upm (BTW. ließe sich da was mit einem Biosmod machen?), Syfan 1 = 35% - dreht sich, Sysfan 2=50% - 431 Upm)
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr