Mugen 2 rev b auf MSI P67A-GD53
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Mugen 2 rev b auf MSI P67A-GD53  (Gelesen 1636 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Engw

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Mugen 2 rev b auf MSI P67A-GD53
« am: 01. Juni 2011, 15:26:59 »

Hallo Leute,
ich möchte mir einen Mugen 2 rev. b CPU Kühler zulegen, allerdings weiß ich nicht, ob mein P67A-GD53 zu den Speicherbänken hin genug Platz bietet. Die größte Sorge machen mir die Heatspreader meiner Speicherriegel. Habe 2 G.Skill RipjawsX, welche durch die Heatspreader ziemlich hoch sind.
Hat jemand von euch Erfahrung mit der GD-Reihe? Verdeckt der Mugen 2 evtl. komplett den ersten Speicherslot, bzw. wie viel Freiraum wäre noch zwischen Kühlerblech und Speicherslot?

mfG Engw
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Mugen 2 rev b auf MSI P67A-GD53
« Antwort #1 am: 01. Juni 2011, 17:39:58 »

Beim P55 hättest du keine Chance. Einzige Möglichkeit, den Lüfter hinten saugend montieren. Denke die Abstände haben sich zum P67 kaum oder nur gering geändert.
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.995
    • Wunschliste
Mugen 2 rev b auf MSI P67A-GD53
« Antwort #2 am: 02. Juni 2011, 11:23:41 »

Zitat
Die größte Sorge machen mir die Heatspreader meiner Speicherriegel. Habe 2 G.Skill RipjawsX, welche durch die Heatspreader ziemlich hoch sind.
keine Chance ...meine Mushkin passen gerade so ...unter den Lüfter

Gespeichert
Corsair RMI 850W, MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi, Ryzen 9 3900X,2x 16GB G.Skill DDR4@CL16 3600 MHz, MSI GeForce RTX 3090 SUPRIM X 24G 
mac mini M15-25W  8-)  und schnell!

Engw

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Mugen 2 rev b auf MSI P67A-GD53
« Antwort #3 am: 11. Juni 2011, 18:01:03 »

Heyo!
Nach längerer Recherche im Internet habe ich nun dies gefunden
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=676086

Das MB ist zwar ein anderes, aber man sieht deutlich, dass die Ripjaws von der Höhe her unter den Mugen 2 passen.
Die RipjawsX dürften sich nicht sonderlich davon unterscheiden und der Mugen 2 ist ja sowieso immer gleich hoch.
Gespeichert

Feidl74

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 304
Mugen 2 rev b auf MSI P67A-GD53
« Antwort #4 am: 11. Juni 2011, 19:06:25 »

der hat das aber auf einem 770 ud verbaut von gigabyte und gigabyte hat ein eventuell anderes boardlayout wie MSI^^ und es ist ein intelboard^^
Gespeichert

Engw

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Mugen 2 rev b auf MSI P67A-GD53
« Antwort #5 am: 12. Juni 2011, 10:20:26 »

Zitat von: \'Feidl74\',\'index.php?page=Thread&postID=780506#post780506\'
der hat das aber auf einem 770 ud verbaut von gigabyte und gigabyte hat ein eventuell anderes boardlayout wie MSI^^ und es ist ein intelboard^^
Wie gesagt, hier geht es um die Bauhöhe und nicht um das Layout und warum sollte das MSI höhere RAM-Slots besitzen? Sind die anschlüsse nicht ohnehin genormt? Somit wäre das einzige was die Höhe beeinflusst der Arbeitsspeicher.
Gespeichert

Feidl74

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 304
Mugen 2 rev b auf MSI P67A-GD53
« Antwort #6 am: 12. Juni 2011, 17:53:56 »

die anordnung der teile wie ramslot etc ist nicht genormt, das kann eigentlich jeder boardhersteller nach seinen vorstellungen machen. die layouts wechseln ja auch teilweise innerhalb einer boardserie der hersteller. ich hatte mit den OCZ reaper propleme das höhe sich nicht ausgingt, da die kühlvorrichtung der riegel leider zu hoch war-.-
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1307894829 »
Gespeichert