Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65  (Gelesen 7097 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

King555

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« am: 24. Mai 2011, 23:10:35 »

Ich habe meinen PC aufgerüstet. Unter anderem habe ich auch ein neues Mainboard, das MSI P67A-GD65. Dazu sind abschließend noch ein paar Fragen offen geblieben:

1.) Ich habe drei Gehäuselüfter angeschlossen (direkt ans Mainboard). Insgesamt stehen sogar vier Lüfteranschlüsse bereit (plus CPU-Lüfter-Anschluss). Im BIOS und auch im MSI Control Center werden mir allerdings nur der CPU- und zwei Gehäuselüfter angezeigt. Warum kann ich den dritten nicht überwachen? Oder könnte es einfach sein, dass einer meiner drei gar keine Möglichkeit bietet, ihn zu überwachen? Die Gehäuselüfter sind schon etwas älter, so ca. 4,5 Jahre.

2.) Vor dem POST beim Systemstart erhalte ich seltsame Pieptöne und Meldungen. Es piept einmal etwas länger mit einem tiefen Ton und dann ca. 6x kurz mit einem höheren Ton. Als Meldungen erhalte ich u.a. \"98 B4 99 B2 A3\" (jeweils nacheinander). Was hat das alles zu bedeuten? Ist die Anzeige evtl. die Anzeige des Grafikarten-BIOS? Das habe ich nämlich vermisst.

Die Pieptöne machen mir Sorgen. Allerdings läuft alles einwandfrei und ich kann ja leider während des POST-Vorgangs nichts lesen, da es a) viel zu schnell geht und b) scheinbar die Pause-Taste nicht mehr wirksam ist (wie früher zu BIOS-Zeiten, das neue Board hat ja UEFI).

3.) Ich habe mir, bevor ich irgendwas am System gemacht habe, das neueste BIOS von der MSI-Seite geladen. Angeblich Version \"1.B\". Im BIOS wird mir aber 1.11 angezeigt, das Datum des Releases scheint aber zu stimmen. Ist das das richtige? Ich vermute zwar Ja, weil das MSI Live Update als installierte Version 1.B anzeigt, ABER warum bietet Live Update ein Update auf Version 1.B0 an? Das gibt es nicht auf der MSI Seite.

4.) Wenn ich den normalen Ausschalter (also nicht den vom Netzteil) betätige und der Rechner ausgeht, so geht er wenige Sekunden später wieder an. Warum?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #1 am: 24. Mai 2011, 23:25:15 »

Zitat
Warum kann ich den dritten nicht überwachen?

Weil schlichtweg nicht alle Anschlüsse Fan-Monitoring und -Regelung unterstützen.  Das ist kein Fehler, sondern einfach das Nichtvorhandensein eines Features.

Zitat
3.) Ich habe mir, bevor ich irgendwas am System gemacht habe, das neueste BIOS von der MSI-Seite geladen. Angeblich Version \"1.B\". Im BIOS wird mir aber 1.11 angezeig

B = 11 [hexadezimale Notation]

Zitat
ABER warum bietet Live Update ein Update auf Version 1.B0 an?

MSI-Live-Update ist so ziemlich das dämlichste Tool, was es gibt.  Deinstalliere das Ding und gut ist.  Zum BIOS/UEFI-Flashen ist dezidiert von diesem Tool abzuraten.  Es sei denn, Du spielst gerne mit dem Feuer und hast keine Angst, Dich zu verbrennen (bzw. Dich zu verflashen, wie man es nimmt).  BIOS/UEFI-Updates bitte ausschließlich unter DOS durchführen.  Links zu entsprechenden Anleitungen findest Du in meiner Signatur.

Zitat
4.) Wenn ich den normalen Ausschalter (also nicht den vom Netzteil) betätige und der Rechner ausgeht, so geht er wenige Sekunden später wieder an. Warum?

Du sprichst vom Power-On-Button des Gehäuses?  Der sollte eigentlich nicht zum Ausschalten verwendet werden (nur in Notfällen).  Oder meinst Du den Reset-Button?

Was für ein Netzteil verwendest Du genau?  Ist eine Steckdosenleiste im Spiel?

Zitat
2.) Vor dem POST beim Systemstart erhalte ich seltsame Pieptöne und Meldungen. Es piept einmal etwas länger mit einem tiefen Ton und dann ca. 6x kurz mit einem höheren Ton. Als Meldungen erhalte ich u.a. \"98 B4 99 B2 A3\" (jeweils nacheinander). Was hat das alles zu bedeuten? Ist die Anzeige evtl. die Anzeige des Grafikarten-BIOS? Das habe ich nämlich vermisst.

Die Pieptöne machen mir Sorgen. Allerdings läuft alles einwandfrei und ich kann ja leider während des POST-Vorgangs nichts lesen, da es a) viel zu schnell geht und b) scheinbar die Pause-Taste nicht mehr wirksam ist (wie früher zu BIOS-Zeiten, das neue Board hat ja UEFI).

Die Zahlen/Buchstaben-Codes informieren Dich lediglich über bestimmte Phasen der P.O.S.T.-Routine.  Das sind Status-Codes, keine Fehlercodes.  Wenn es Fehlercodes währen, würde das System am jeweiligen Checkpoint anhalten.  Da Dein System allerdings problemlos bootet, besteht grundsätzlich erstmal keinerlei Grund zur Sorge.

Bei den Pieptönen handelt es sich wahrscheinlich um USB-Status-Beeps.  Auch kein Grund zur Sorge.
Gespeichert

King555

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #2 am: 24. Mai 2011, 23:33:48 »

Erstmal danke soweit.

Zitat von: \'Jack\',\'index.php?page=Thread&postID=779448#post779448\'
Weil schlichtweg nicht alle Anschlüsse Fan-Monitoring und -Regelung unterstützen.
Schade... :( Ich hatte extra das MSI-Board genommen und nicht das von der Konkurrenz, weil MSI so viele Lüfter-Anschlüsse hat.

Zitat von: \'Jack\',\'index.php?page=Thread&postID=779448#post779448\'
B = 11 [hexadezimale Notation]
Ach so!

Zitat von: \'Jack\',\'index.php?page=Thread&postID=779448#post779448\'
BIOS/UEFI-Updates bitte ausschließlich unter DOS durchführen
Ich führe die ehrlich gesagt auschließlich direkt übers BIOS (UEFI) aus. Sicher erst recht nicht verkehrt, oder?

Zitat von: \'Jack\',\'index.php?page=Thread&postID=779448#post779448\'
Du sprichst vom Power-On-Button des Gehäuses? Der sollte eigentlich nicht zum Ausschalten verwendet werden (nur in Notfällen). Oder meinst Du den Reset-Button?
Was für ein Netzteil verwendest Du genau? Ist eine Steckdosenleiste im Spiel?
Ja, den Button meine ich. Ich betätige den ja nur, wenn ich den Rechner außerhalb von Windows ausschalten möchte oder wenn Windows komplett stehen geblieben ist. Reset meine ich nicht, der funktioniert wie er soll. Netzteil ist von Enermax, 500W, genaue Bezeichnung ist mir gerade entfallen (ist eins mit abnehmbaren Kabeln). Steckdosenleiste benutze ich auch, ist hier aber irrelevant. Schalte ich den Strom komplett ab, ob über Steckdose oder Netzteil, und dann wieder an, so geht der PC nicht an. Reset geht wie gesagt auch. Runterfahren von Windows führt auch nicht zum Neuangehen. Nur das Betätigen des Buttons. Wenn Windows dadurch das Runterfahren-Signal bekommt, habe ich auch keine Probleme.

Zitat von: \'Jack\',\'index.php?page=Thread&postID=779448#post779448\'
Die Zahlen/Buchstaben-Codes informieren Dich lediglich über bestimmte Phasen der P.O.S.T.-Routine.
OK. Früher war das alles irgendwie ersichtlicher.

Zitat von: \'Jack\',\'index.php?page=Thread&postID=779448#post779448\'
Bei den Pieptönen handelt es sich wahrscheinlich um USB-Status-Beeps. Auch kein Grund zur Sorge.
Hatte mir schon sowas gedacht, weil es auch piept, wenn ich im BIOS einen USB-Stick einstecke.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1306272920 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #3 am: 25. Mai 2011, 00:18:48 »

Zitat
OK. Früher war das alles irgendwie ersichtlicher.

Ich glaube, das irrst du Dich.  Die gleiche Art von Status-Code gab es früher auch:

[attach]18494[/attach]

... die Frage wäre also, was genau für Dich an \"6B38\" ersichtlicher gewesen wäre als etwa an \"98\".

Zitat
Ich führe die ehrlich gesagt auschließlich direkt übers BIOS (UEFI) aus. Sicher erst recht nicht verkehrt, oder?

Es gab in der Vergangenheit wiederholt zerflashte Systeme nach Benutzung der UEFI/BIOS-seitigen Flashroutinen, Probleme die derartig unter DOS in der Form nicht aufgetreten sind.  Aus diesem Grunde rate ich vorsichtshalber auch hiervon lieber ab.  Wozu ein Risiko eingehen, wenn es nicht nötig ist, vor allem weil ein zerflashtes Board kein Garantiefall ist (flashen geschieht immer auf eigenen Gefahr).

Zitat
Steckdosenleiste benutze ich auch, ist hier aber irrelevant.

Versuch\'s mal ohne diese Leiste.  Wenn man das Testergebnis kennt, kann man von relevant oder irrelevant sprechen.  Vorher im Grunde nicht, vor allem, weil das:

Zitat
Schalte ich den Strom komplett ab, ob über Steckdose oder Netzteil, und dann wieder an, so geht der PC nicht an.

... ja gerade nicht genau dasselbe ist, wie das:

Zitat
Wenn ich den normalen Ausschalter (also nicht den vom Netzteil) betätige und der Rechner ausgeht, so geht er wenige Sekunden später wieder an.

-----------------
Gespeichert

King555

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #4 am: 25. Mai 2011, 18:08:39 »

Zitat von: \'Jack\',\'index.php?page=Thread&postID=779452#post779452\'
Ich glaube, das irrst du Dich. Die gleiche Art von Status-Code gab es früher auch:
Ach so, da unten. :D Da hat es mich aber nicht irritiert. Es kam immer schön das Grafikarten-BIOS und dann die POST-Routine. So war es mein gesamtes PC-Leben lang. Aber gut, muss man sich wohl umgewöhnen. ;)

Zitat von: \'Jack\',\'index.php?page=Thread&postID=779452#post779452\'
Aus diesem Grunde rate ich vorsichtshalber auch hiervon lieber ab.
OK, werde dann ab sofort nur noch über DOS flashen.

Zitat von: \'Jack\',\'index.php?page=Thread&postID=779452#post779452\'
... ja gerade nicht genau dasselbe ist, wie das:
Natürlich ist das nicht das selbe. Daher ja auch das unterschiedliche Verhalten (PC bleibt aus und PC geht wieder an). Es ging mir nur darum zu sagen, dass es nicht an der Option \"Wiederangehen nach Stromverlust\" liegt (weiß gerade nicht, wie die Option heißt).

Ich sehe zwar nicht den Unterschied zwischen einer Steckdose mit und ohne Schalter, aber von mir aus werde ich es testen. Ich melde mich dann wieder. Ich kann dir aber garantieren, dass das Ergebnis unverändert sein wird. Ich rühre den Schalter ja nicht an und Stromfluss bleibt Stromfluss.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1306339876 »
Gespeichert

xxxLokixxx

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 79
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #5 am: 25. Mai 2011, 18:57:14 »

Zitat
Wenn ich den normalen Ausschalter (also nicht den vom Netzteil) betätige und der Rechner ausgeht, so geht er wenige Sekunden später wieder an. Warum?
Wenn mich nicht alles teuscht kann man denn an Schalter im Bios belegen also das er aus geht oder ein neustart macht.
Gespeichert
Sie brauchen einen Computer nicht einzuschalten um festzustellen, ob Windows installiert ist.
Sehen Sie einfach nach, ob die Aufschrift auf der Reset-Taste noch lesbar ist…

King555

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #6 am: 25. Mai 2011, 19:19:24 »

Wenn du mir jetzt auch noch den Menüpunkt nennst, wäre ich dir sehr dankbar. ;)

Ich habe auf jeden Fall sowas nicht gefunden.
Gespeichert

Feidl74

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 304
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #7 am: 26. Mai 2011, 13:52:14 »

jup im bios, war das nicht setup power managment? in windows kannste den netzteilschalter konfigurieren, also was er macht, wenn du direkt am nt den schalter betätigst
wenn ich den gehäusepoweron schalter drücke, fährt mein windows herunter, wie auch wenn ich den nt schalter auf 0 posi stelle. weis aber nicht ob power on wie nt schalter behandelt wird bei der aktionsvergabe. sprich is wie wenn ich windows normal herunterfahren würde. unter energiesparoption in der systemsteuerung kannst du ja die aktion wählen, die beim betätigen des netzschalters ausgeführt wird. bei mir steht z.b. herunterfahren.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1306411412 »
Gespeichert

mbathen

  • Ehrenmitglied .
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.277
  • Ehrenmitglied
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #8 am: 26. Mai 2011, 15:39:16 »

Zitat von: \'Feidl74\',\'index.php?page=Thread&postID=779596#post779596\'
wenn ich den nt schalter auf 0 posi stelle
IMO braucht Windows aber Strom um sein Herunterfahren auszuführen. oder?
Gespeichert
Gruß

Manni Bathen

Feidl74

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 304
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #9 am: 26. Mai 2011, 16:45:13 »

denk ich mal schon. hab windows noch nie durch das netzteil herunterfahren lassen^^. es steht halt nur in der energiesparoption unter netzteil drin herunterfahren. denke das heist soviel wie das windows bei erneutem hochfahren vom rechner nicht die meldung bringt \" windows wurde nicht korrekt ausgeführt etc etc, mit den 3 optionen wie man dann windows starten will(abgesicherter modus, abgesichert mit netzwerk windows normal starten)

aber wenn ich den power knopf vom gehäuse drücke, fährt windows normal runter und schaltet dann erst den rechner ab. weis aber wie gesagt nicht inwieweit das zusammenhängt im windows mit der aktionsvergabe für nt schlater strom weg, ausschalten durch power button am gehäuse.
Gespeichert

mbathen

  • Ehrenmitglied .
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.277
  • Ehrenmitglied
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #10 am: 26. Mai 2011, 17:21:50 »

Windows \"meint\" mit Netzschalter den Powerbutton am Gehäuse, bzw. das Zuklappen beim Notebook. Netzteilschalter ist damit nicht gemeint. Meine ich :-D
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1306423337 »
Gespeichert
Gruß

Manni Bathen

King555

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #11 am: 26. Mai 2011, 18:51:08 »

Zitat von: \'Feidl74\',\'index.php?page=Thread&postID=779614#post779614\'
aber wenn ich den power knopf vom gehäuse drücke, fährt windows normal runter und schaltet dann erst den rechner ab
Ist ja bei mir exakt genau so. Mein Problem tritt nur außerhalb von Windows auf, d.h. wenn Windows entweder abgestürzt ist (und damit auf nichts mehr reagiert) oder wenn das OS noch gar nicht gebootet ist.
Gespeichert

Feidl74

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 304
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #12 am: 26. Mai 2011, 20:01:58 »

ich meine mich erinnern zu können das man windows vorgeben kann wie es sich bei einem kritischen fehler verhalten soll bzw einem bluescreen oder freez, is eine erweiterte systemeinstellung. da kannst verschiedene parameter für die bootsequenz etc einstellen/ändern.
im bios von einem mb weis ichs nicht genau, da ich solche parameter in einem bios eher seltener einstellen muss bzw noch nicht in die lage gekommen bin.
Zitat von: \'mbathen\',\'index.php?page=Thread&postID=779618#post779618\'
Windows \"meint\" mit Netzschalter den Powerbutton am Gehäuse, bzw. das Zuklappen beim Notebook. Netzteilschalter ist damit nicht gemeint. Meine ich :-D
omg achso, naja dachte netzschalter is netschalter:D......sry dann für die fehlinfo*sich duckt und schleicht*
Gespeichert

King555

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #13 am: 28. Mai 2011, 16:30:38 »

Nochmal: Das Problem ist unabhängig von Windows.
Gespeichert

King555

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #14 am: 30. Mai 2011, 22:34:18 »

Ich musste jetzt feststellen, dass zusätzlich noch das Problem besteht (ist aber bei Weitem nicht so tragisch), dass der PC nach dem Aus- und Wiedereinschalten des Netzteils angeht.

Das hatte ich direkt nach dem Neuzusammenbau des PCs und habe es durch eine BIOS-Einstellung eigentlich abgeschaltet (wo man die Aktion nach Stromverlust wählen kann, habe es auf \"Nichts tun\" gestellt).

Die Einstellung habe ich nicht angetastet, trotzdem geht es nicht mehr, also der PC geht an.

Gibt\'s noch Ideen? ;)
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #15 am: 30. Mai 2011, 23:23:53 »

Was ist mit der Steckdosenleiste? Ohne getestet?
Gespeichert

King555

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #16 am: 31. Mai 2011, 19:17:00 »

Eigentlich wollte ich den PC gerade direkt in die Wandsteckdose stecken (also den Stecker), leider gab\'s Funken und das Rausfliegen der Sicherung. Hab\'s zweimal versucht und dann das Kabel weggeschmissen (war verschmort). Ich weiß gar nicht, ob es am Kabel oder an der Steckdose lag. Naja, ist ein ganz anderes Thema.

Auf jeden Fall gibt\'s keine andere Steckdose in der Nähe (und die in der Nähe will ich eben nicht nochmal riskieren), so dass ich das Kabel nun mit einer 3fach-Steckdose OHNE Schalter verlängert habe (vorher 12fach-Steckdose MIT Schalter). Damit müsste ich doch dein gewünschtes Testszenario haben.

Ergebnisse (jeweils mit und ohne Schaltersteckdose getestet):

Fall -> Ergebnis (PC geht/bleibt ...)
PC aus, Netzteil aus und wieder an -> AN
PC an, Netzteil aus und wieder an -> AN
Windows normal herunterfahren -> AUS
Windows herunterfahren per Powerbutton -> AUS
Vor Windows (z.B. im BIOS) Powerbutton drücken -> AUS

Aktuell ungetestet, vorheriges Ergebnis mit Schaltersteckdose:
Windows abgestürzt, Powerbutton für 3 Sek. gedrückt -> AN
(kann ich nur testen, wenn Windows stehenbleibt)

In allen Fällen erwarte ich eigentlich, dass der PC ausbleibt.

Aktion bei Stromverlust ist im BIOS auf \"Ausgeschaltet\", d.h nicht einschalten oder letzten Zustand wiederherstellen.

EDIT: Jetzt habe ich mir nochmal die letzten Posts durchgelesen. Scheinbar sollte ich es komplett ohne Steckdosenleiste probieren. Wie kam ich auf Steckdosenleiste mit Schalter? Hast du irgendwas editiert? ;)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1306862344 »
Gespeichert

King555

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #17 am: 02. Juni 2011, 16:01:02 »

Lösung gefunden:

\"Reaktivierungsereignis durch\" im BIOS (bzw. (U)EFI) musste auf \"OS\" gestellt werden (statt \"BIOS\").

Aber danke für die Hilfe!
Gespeichert

King555

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #18 am: 11. Juni 2011, 13:04:53 »

Leider ist mein Problem doch noch nicht gelöst. Es hat sich durch die genannte BIOS-Einstellung zwar einiges verbessert, aber es sind immer noch Probleme vorhanden.

Nach dem Ausschalten durch Drücken des Power-Buttons für 3 Sekunden (z.B. wenn der Rechner eingefroren ist), geht der PC nach wie vor an. Auch geht er in bestimmten Fällen nach Einschalten des Netzteils an.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Mehrere Fragen zum Mainboard MSI P67A-GD65
« Antwort #19 am: 11. Juni 2011, 13:25:06 »

Teste mal ein anderes Netzteil.
Gespeichert