MSI GX623 Lüfter reinigen
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI GX623 Lüfter reinigen  (Gelesen 7448 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Medsex

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
MSI GX623 Lüfter reinigen
« am: 15. März 2011, 17:17:14 »

Liebes MSI-Forum,

Ich nutze jetzt seid mehr als 1nem Jahr das MSI GX623r8747.
Nun möchte ich demnächst mal den Lüfter reinigen, da ich ihn noch nie gereinigt habe und er auch heißer wird als früher.

Ich habe diese Temperatur-Entwicklungen, wenn ich bei CS:S InGame bin:
Zitat
Informationsliste   Wert

Sensor Eigenschaften   

Sensortyp   CPU, HDD

GPU Sensortyp   Diode (ATI-Diode)


Temperaturen   

1. CPU / 1. Kern   78 °C (172 °F)

1. CPU / 2. Kern   78 °C (172 °F)

GPU Diode (DispIO)   81 °C (178 °F)

GPU Diode (MemIO)   80 °C (176 °F)

TOSHIBA MK5055GSX   [ TRIAL VERSION ]


Kühllüfter   

Grafikprozessor (GPU)   30%


Spannungswerte   

CPU Kern   1.09 V
Leider habe ich keine Erfahrungen mit Hardware ausbauen etc. und habe dies auch noch nie gemacht. Geweige denn bei einem Desktop PC. Nun wollte ich von euch wissen, wie ich an die Sache rangehen soll und was ich beachten muss.

Mfg Medsex ;)
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503
MSI GX623 Lüfter reinigen
« Antwort #1 am: 15. März 2011, 19:23:23 »

Grüss dich

Hier findest du eine Anleitung zum Zerlegen deines Books. Was das reinigen selbst betrifft, so vergiss auch nicht die Belüftungsöffnungen im Gehäuse des Gerätes; desweiteren wäre es angebracht die vorhandene Wärmeleitpaste zwischen CPU und Kühler zu entfernen und durch eine Neue (z.B. Arctic Silver V) zu ersetzen.

Gespeichert
Thomas

Medsex

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
MSI GX623 Lüfter reinigen
« Antwort #2 am: 15. März 2011, 19:40:50 »

Oh man sieht schwierig aus xD Ich will nix kaputt machen, meinste ich krieg das hin? Kann man da viel falsch machen? Und ich muss ja nur Lüfter ausbauen oder?
Und meinste das ich das jetz iwann machen muss? Weil bei CS:S hatte ich letztens einen Fehler (schon 4 Mal), das ich Blackscreen bekam und aufeinmal voll das laute Brummen kam (kp woher) und dann musste ich 5 min warten und konnte erst den Ein/ Ausschalt - Button klicken.
Ich weiss nicht, ob es daran lag, hab aber auch schon Grafiktreiber aktualisiert und seid dem kam das nichtmehr.

Mfg ;)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1300214672 »
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503
MSI GX623 Lüfter reinigen
« Antwort #3 am: 15. März 2011, 20:31:06 »

Zitat
meinste ich krieg das hin?
Du wärst möglicherweise der erste der es versucht und nicht schafft  ;)

Ob deine im Spiel auftretenden Fehler nun auf eine zu hohe Temperatur zurückzuführen ist, weiss ich nicht, aber sicherlich kann es nicht schaden das Gerät auf Verschmutung hin zu untersuchen.

Gespeichert
Thomas

Medsex

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
MSI GX623 Lüfter reinigen
« Antwort #4 am: 15. März 2011, 22:19:06 »

Wie sieht´s da eig mit der Garantie aus? Ist die nicht iwie verwelkt, wenn ich da was aufschraube?
Ist diese Paste notwendig?

Mfg ;)
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503
MSI GX623 Lüfter reinigen
« Antwort #5 am: 16. März 2011, 05:29:08 »

Zitat
Wie sieht´s da eig mit der Garantie aus? Ist die nicht iwie verwelkt, wenn ich da was aufschraube?
Nein, siehe ---> Garantiesiegel?! Notebook aufrüstbar?

Zitat
Ist diese Paste notwendig?
Nein, der Austausch ist nicht zwingend notwendig.

Gespeichert
Thomas

Giuly

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
MSI GX623 Lüfter reinigen
« Antwort #6 am: 20. März 2011, 13:42:35 »

Zitat von: \'wollex\',\'index.php?page=Thread&postID=775117#post775117\'
Grüss dich

Hier findest du eine Anleitung zum Zerlegen deines Books. Was das reinigen selbst betrifft, so vergiss auch nicht die Belüftungsöffnungen im Gehäuse des Gerätes; desweiteren wäre es angebracht die vorhandene Wärmeleitpaste zwischen CPU und Kühler zu entfernen und durch eine Neue (z.B. Arctic Silver V) zu ersetzen.

Anfänger und elektrisch leitende Pasten passen nicht wirklich zusammen. Arctic Cooling MX-3 eignet sich da z.B. besser.

Videotutorial: Wärmeleitpaste beim Notebook tauschen (YouTube)
(Das mit dem Garantiesiegel zählt bei MSI nicht, und den Nagellackentferner kann man mit Feuerzeugbenzin ersetzen.)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1300625400 »
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503
MSI GX623 Lüfter reinigen
« Antwort #7 am: 20. März 2011, 13:48:23 »

Mal abgesehen davon das ich den Zusammenhang zwischen \"Anfänger\" und \"elektrisch leitend\" nicht ganz verstehe, ist es aber dennoch so, das die von mir empfohlene Wärmeleitpaste Arctic Silver V nicht elektrisch leitfähig ist.

Gespeichert
Thomas

true_playa

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
MSI GX623 Lüfter reinigen
« Antwort #8 am: 13. April 2011, 16:43:45 »

Habe auch bei meinem GX 623 die Wärmeleitpaste nach dem Reinigen erneuert.
Das ist ein Unterschied wie Tag und nacht, da ich vorher kein neueres Spiel (z.B. Bad Comany 2) ruckelfrei spielen konnte, war quasi unspielbar.
Da wurde einfach bei zu hoher Temperatur die GPU/CPU runtergeregelt. Selbst bei nem Browsergame war es das reinste Lüfterkonzert
mit dementsprechend großer Hitze...
Nach der Aktion läuft Bad Company total ruckelfrei und die Lüfter bleiben selbst im Spiel sehr leise. Hätte nicht gedacht, dass die
Wärmeleitpaste so schlecht war,, denn der Lüfter sowie das gesamte Innenleben waren noch recht \"sauber\"...
Aber nun läufts wirklich einwandfrei und die neue Wärmeleitpaste lohnt sich 1000%

Und wer sich nicht so rantraut, kann den Laptop auch in einem Computerladen seiner Wahl reinigen und neue Wärmeleitpaste auftragen lassen. Kostet jedoch so um die 30-40€.

Gruß True
Gespeichert