ACPI x64.based PC / AHCI
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: ACPI x64.based PC / AHCI  (Gelesen 24697 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dark_Moon

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
ACPI x64.based PC / AHCI
« am: 15. Februar 2011, 09:05:57 »

Hallo,

da AHCI absolutes Neuland für mich ist, habe ich da eine Frage:

bei meinem P67A-GD65 ist im BIOS alles auf AHCI eingestellt.

Trotzdem steht im Gerätemanager: ACPI x64 based PC

Ist das so richtig?

und was fang ich mit der Treibermeldung an?

Sind jetzt Treiberdaten nicht erforderlich oder nicht geladen?
s. ACPI x64.based PC


Grund der Frage: Ich kann meine E-SATA-Platte nicht mehr sicher
entfernen, weil W7 wohl ständig darauf zugreift......
s. Fehler beim Abdocken


Vielen Dank

Dark_Moon

Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 213
  • Ich schaue hier gerne mal rein
ACPI x64.based PC / AHCI
« Antwort #1 am: 15. Februar 2011, 13:09:23 »

Hast Du eventuell O&O Defrag installiert?
Gruß,

Volker
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

Dark_Moon

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
ACPI x64.based PC / AHCI
« Antwort #2 am: 15. Februar 2011, 13:17:38 »

Zitat von: \'VHau\',\'index.php?page=Thread&postID=772713#post772713\'
Hast Du eventuell O&O Defrag installiert?
Gruß,

Volker
den PC habe erst seit dem 04.02.

da ist von mir bis auf Gothic, Druckertreiber, Soundkarte und Office-Starter nix installiert worden
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 213
  • Ich schaue hier gerne mal rein
ACPI x64.based PC / AHCI
« Antwort #3 am: 15. Februar 2011, 13:55:20 »

Also erstmal passt die Angabe im Gerätemanager (ACPI x64 based PC) schon.
Die besagt, dass Energiesparfunktionen vom BIOS & Windows unterstützt werden.

Den AHCI-Modus kannst du eher unter IDE ATA/ATAPI Controller (auch im Gerätemanager) verifizieren.

Was die ESATA-Problematik angeht, kennst Du Dich ein wenig mit dem Taskmanager aus?
Dort könntest Du einfach nacheinander -->nicht unbedingt notwendige!<-- Prozesse beenden,
und jeweils nachsehen ob die FP dadurch freigegeben wird.
Alternativ mit \"msconfig\" mal nacheinander alle nicht notwendigsten Autostarts deaktivieren (Neustart!)
und überprüfen ob es dann geht. Allerdings bedarf es auch dafür eines Grundwissens, wovon man besser
die Finger lässt...
Gruß,

Volker
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

Dark_Moon

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
ACPI x64.based PC / AHCI
« Antwort #4 am: 15. Februar 2011, 19:56:50 »

Zitat von: \'VHau\',\'index.php?page=Thread&postID=772717#post772717\'
Also erstmal passt die Angabe im Gerätemanager (ACPI x64 based PC) schon.
Die besagt, dass Energiesparfunktionen vom BIOS & Windows unterstützt werden.

Den AHCI-Modus kannst du eher unter IDE ATA/ATAPI Controller (auch im Gerätemanager) verifizieren.

Was die ESATA-Problematik angeht, kennst Du Dich ein wenig mit dem Taskmanager aus?
Dort könntest Du einfach nacheinander -->nicht unbedingt notwendige!<-- Prozesse beenden,
und jeweils nachsehen ob die FP dadurch freigegeben wird.
Alternativ mit \"msconfig\" mal nacheinander alle nicht notwendigsten Autostarts deaktivieren (Neustart!)
und überprüfen ob es dann geht. Allerdings bedarf es auch dafür eines Grundwissens, wovon man besser
die Finger lässt...
Gruß,

Volker
Hallo Volker,

lieben Dank für deine Antwort.

Taskmanager kenn ich

\"msconfig\" eines meiner Lieblingsprogramme...

a b e r: wesentlich wichtiger für mich ist:

nicht welcher Prozess stresst mich

sondern w a r u m greifen jetzt irgend welche Prozesse auf meine externen Platten zu?



ich hab einen Fehler gemacht: ich hätte sofort folgenden Anhang hinzufügen sollen: Prozesse

Tschuldigung

um es noch mal klar zu sagen: diesen Stress habe ich erst seit meinem neuen PC.

langsam habe ich den Verdacht, das dies ein Ergebnis einer Srandard-Betankung ist......

Wenn da mit irgendwelchen Standard-Images (z. B. mit GHOST) die PC´s einfach nur geklont werden.... - nur eine Vermutung

Vielen Dank

Dark_Moon


« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1297833650 »
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 213
  • Ich schaue hier gerne mal rein
ACPI x64.based PC / AHCI
« Antwort #5 am: 15. Februar 2011, 20:21:50 »

Ja, die Frage nach dem \"warum\"...
Weil das jeweilige Programm / der jeweilige Prozess meint unbedingt \"handles\" auf bestimmte
Dateien auf der FP durchführen bzw. offenhalten zu müssen.

Bei mir funktioniert das \"sichere Entfernen\" von ESATA FPs allermeist problemlos. Ich habe aber
auch schon die Erfahrung gemacht, dass die FP blockiert wird. In einigen Fällen reichte kurzes
Abwarten, manchmal Beenden eines störrischen Prozess mit dem Taskmanager, noch seltener
war Abmelden und Wiederanmelden des Benutzers nötig bzw. hilfreich. Aber ich habe auch schon
erlebt, dass erst ein Neustart das Problem beseitigte.

Es ist bestimmt keine schlechte Idee eine (Serien) Vorinstallation durch eine eigene Installation
zu ersetzen. Das baldige Erscheinen des SP1 für Windows 7 ist doch ein optimaler Zeitpunkt dafür...
Gruß,

Volker

EDIT:
Fährt Deine externe Platte direkt mit Windows hoch, oder tritt das Problem auch auf wenn Du die
Platte erst im laufenden Windows anschliesst und dann wieder abmeldest?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1297798073 »
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

Dark_Moon

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
ACPI x64.based PC / AHCI
« Antwort #6 am: 16. Februar 2011, 07:17:56 »

Zitat von: \'VHau\',\'index.php?page=Thread&postID=772730#post772730\'
Ja, die Frage nach dem \"warum\"...
Weil das jeweilige Programm / der jeweilige Prozess meint unbedingt \"handles\" auf bestimmte
Dateien auf der FP durchführen bzw. offenhalten zu müssen.

Bei mir funktioniert das \"sichere Entfernen\" von ESATA FPs allermeist problemlos. Ich habe aber
auch schon die Erfahrung gemacht, dass die FP blockiert wird. In einigen Fällen reichte kurzes
Abwarten, manchmal Beenden eines störrischen Prozess mit dem Taskmanager, noch seltener
war Abmelden und Wiederanmelden des Benutzers nötig bzw. hilfreich. Aber ich habe auch schon
erlebt, dass erst ein Neustart das Problem beseitigte.

Es ist bestimmt keine schlechte Idee eine (Serien) Vorinstallation durch eine eigene Installation
zu ersetzen. Das baldige Erscheinen des SP1 für Windows 7 ist doch ein optimaler Zeitpunkt dafür...
Gruß,

Volker

EDIT:
Fährt Deine externe Platte direkt mit Windows hoch, oder tritt das Problem auch auf wenn Du die
Platte erst im laufenden Windows anschliesst und dann wieder abmeldest?
Hallo Volker,

Weil das jeweilige Programm
das würde ich ja auch verstehen, aber hier läuft nur noch 1 \"Programm\": Windows :-D
(oder kannst Du im Anhang noch ein anderes Programm \"entdecken? ?-( )

Abmelden und Wiederanmelden des Benutzers
selbst das klappt bei mir nicht! (hab extra das \"Administrator\"-Konto aktiviert :-)

dass erst ein Neustart das Problem beseitigte.
genau so sieht es bei mir aus

oder tritt das Problem auch auf wenn Du die
Platte erst im laufenden Windows anschliesst und dann wieder abmeldest?

genau so sieht es bei mir aus
Wenn die Platte läuft, und ich muss z. B. wg, einer Treiberinstallation neu booten,
wird die laufende Platte nicht eingebunden,
das heisst für mich: PC herunterfahren --> Platte ausschalten --> PC neu starten --> Platte einschalten --> meistens wird danach
die Platte erkannt und eingebunden.

Ich will ja diesen Thread nicht überstrapazieren, aber die Geschichte mit den Platten ist nicht die einzige Baustelle:

http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=859048

wer weis, was ich im laufe der Zeit so sonst noch finde........ :wall

btw
heute schicke ich den PC erst mal in Absprache mit Alternate zurück, da aus dem PC ein permanat hohes fiepsen kommt (nur unter Windows, nicht wenn ich im BIOS bin.)

Wenn die Kiste zurück ist, werde ich mir überlegen, den PC \"manuell\" neu zu installieren.
da mein alter PC IDE-LW hat = bei der Win-Installation musste ich nicht extra Treiber für die internen Platten einbinden, war die Installation
problemlos.

Beim \"Neuen\" hängen die ja an einem SATA3-Kontroller......

und bei SATA3 bin ich i. M. ein DAU :-rolleyes:
zumal ich bei Intel nur RAID-Treiber finde aber keine expliziten SATA-Treiber..... wie gesagt: bei SATA3 bin ich i. M. ein DAU :-rolleyes:

Kann ich eigentlich die ALTERNATE-OEM-Nr vom Win7 auch für so ein Image benutzen? :kratz
http://www.unawave.de/windows-7/downloads.html
Vielen Dank

Dark_Moon




Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 213
  • Ich schaue hier gerne mal rein
ACPI x64.based PC / AHCI
« Antwort #7 am: 16. Februar 2011, 11:33:06 »

Zitat
...aber hier läuft nur noch 1 \"Programm\": Windows...
Windows ist halt nicht nur ein einzelnes Programm, sondern startet x Prozesse, von denen Du manche nicht mal \"so eben\" zu Gesicht bekommst. Abgesehen davon können durch die Alternate Installation auch Prozesse laufen, für die Du kein Programm (so wie Du es definierst!) siehst.

Zitat
...wenn die Platte läuft, und ich muss z. B. wg, einer Treiberinstallation neu booten,
wird die laufende Platte nicht eingebunden,
das heisst für mich: PC herunterfahren --> Platte ausschalten --> PC neu starten --> Platte einschalten --> meistens wird danach
die Platte erkannt und eingebunden...
Also wenn die Platte beim Bootvorgang erst gar nicht im BIOS angezeigt würde, würde das für mich Sinn machen. Ist aber in keinem Fall ein gewünschtes Verhalten und sollte entweder (falls im BIOS nicht sichtbar) durch korrekte BIOS Einstellungen (oder eventuell sogar ein BIOS-Update) oder durch eine saubere Windows Neuinstallation gefixt werden. Falls nicht, ist entweder mit der Platte, dem Mainbord oder der Verkabelung etwas nicht in Ordnung.

Zitat
...heute schicke ich den PC erst mal in Absprache mit Alternate zurück, da aus dem PC ein permanat hohes fiepsen kommt (nur unter Windows, nicht wenn ich im BIOS bin)...
Klingt nach Netzteil oder Graka Spulenfiepen unter bestimmten Lastzuständen...


Zitat
...wenn die Kiste zurück ist, werde ich mir überlegen, den PC \"manuell\" neu zu installieren.
da mein alter PC IDE-LW hat = bei der Win-Installation musste ich nicht extra Treiber für die internen Platten einbinden, war die Installation problemlos...
Mit Windows 7 musst Du Dir auch mit SATA Festplatten keine Gedanken über Treiber bei der Installation machen. Wichtig ist nur, dass im BIOS der AHCI-Modus eingestellt ist (und zwar für alle Controller, falls z. B. Zusatzchips verbaut sind!).

Zitat
...beim \"Neuen\" hängen die ja an einem SATA3-Kontroller......
zumal ich bei Intel nur RAID-Treiber finde aber keine expliziten SATA-Treiber
Der Intel RST 10.1.0.1008 ist nicht nur für RAID zuständig, sondern ersetzt den Microsoft Standard SATA Treiber auch bei \"einzeln\" betriebenen Festplatten bzw. SSDs.

Allerdings kümmert er sich nur um Intel Controller Ports!

Sollte der SATA-3 Port z. B. über einen Marvell Chip realisiert sein, lässt Du entweder den Standard Microsoft Treiber drauf, oder könntest einen speziellen Marvell Treiber installieren.

Zitat
...kann ich eigentlich die ALTERNATE-OEM-Nr vom Win7 auch für so ein Image benutzen
http://www.unawave.de/windows-7/downloads.html
Aus rechtlicher Sicht wird es spätestens problematisch, wenn Du die Image Datei so wie beschrieben änderst um alle Versionen installieren zu können!
Praktisch wird es funktionieren, wenn Du die Version auswählst die vorinstalliert war (Home Premium, Ultimate...), denn die Version ist an die Seriennummer gebunden.
Gruß,

Volker
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1297876999 »
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

Dark_Moon

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
ACPI x64.based PC / AHCI
« Antwort #8 am: 16. Februar 2011, 21:31:06 »

Hallo Volker,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort, die mir alle Fragen beantwortet haben!

Zitat
Windows ist halt nicht nur ein einzelnes Programm, sondern startet x Prozesse, von denen Du manche nicht mal \"so eben\" zu Gesicht bekommst
da ist mir klar, und deshalb habe ich mal das \"USB Safely Remove\" installiert, um genau diese Info zu bekommen.
Zitat
Klingt nach Netzteil oder Graka Spulenfiepen unter bestimmten Lastzuständen...
der wirklich nette Techniker (absolut keine! Ironie!) von ALTERNATE hat auch noch auf das MB getippt
Zitat
Mit Windows 7 musst Du Dir auch mit SATA Festplatten keine Gedanken über Treiber bei der Installation machen. Wichtig ist nur, dass im BIOS der AHCI-Modus eingestellt ist (und zwar für alle Controller, falls z. B. Zusatzchips verbaut sind!).
Super, damit wäre für mich alles klar = saubere Neuinstallation!

Zitat
Aus rechtlicher Sicht wird es spätestens problematisch, wenn Du die Image Datei so wie beschrieben änderst um alle Versionen installieren zu können
no way, das werde ich auf gar keinen Fall machen.

Abgesehen von der rechtlichen Seite: Ich \"fahre\" meinen \"alten\" PC seit November 2009mit einer
\"Windows 7 Home Premium 64 Bit OEM SystemBuilder\"-Version http://www.amazon.de/gp/product/B002NLEVSG/ref=oss_product
vollkommen stabil und problemlos!

noch mal 1000 Dank für deine Info, Mühe und Geduld!

v o r b i l d l i c h

bin wirklich mal gespannt, was ALTERNATE so mit meiner Kiste macht. :kratz

Werde natürlich dir das Ergebnis mitteilen :thumb

Vielen Dank

Dark_Moon















Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 213
  • Ich schaue hier gerne mal rein
ACPI x64.based PC / AHCI
« Antwort #9 am: 17. Februar 2011, 10:49:59 »

Gern geschehen und viel Erfolg bei Reklamation und Neuinstallation...

Kleiner Tipp noch, falls auf dem (neuen) Alternate Rechner auch ein Win 7 Home Premium
64 Bit werkelt, kannst Du die von Dir erworbene System Builder DVD mit dem Alternate Key
ohne weiteres zur Neuinstallation nutzen.
Gruß,

Volker
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

Dark_Moon

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
ACPI x64.based PC / AHCI
« Antwort #10 am: 18. Februar 2011, 07:27:57 »

Zitat von: \'VHau\',\'index.php?page=Thread&postID=772845#post772845\'
Kleiner Tipp noch, falls auf dem (neuen) Alternate Rechner auch ein Win 7 Home Premium
64 Bit werkelt, kannst Du die von Dir erworbene System Builder DVD mit dem Alternate Key
ohne weiteres zur Neuinstallation nutzen.
na Klasse, ist gebont :thumbup:
Gespeichert

Dark_Moon

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
ACPI x64.based PC / AHCI
« Antwort #11 am: 18. Februar 2011, 09:17:49 »

Zitat von: \'VHau\',\'index.php?page=Thread&postID=772751#post772751\'
Sollte der SATA-3 Port z. B. über einen Marvell Chip realisiert sein, lässt Du entweder den Standard Microsoft Treiber drauf, oder könntest einen speziellen Marvell Treiber installieren.
f. y. i. :

Zitat
The 6Gb/s SATA host controllers are ideal cost-effective solutions for NAS, set-top boxes, motherboards, SSD/HDD drives, and consumer SATA host bus adaptors. Embedded with a hardware RAID controller, this product enables in-box driver support without additional driver installation.
Zitat
Available products
  • 88SE9130 (HyperDuo)
  • 88SE9128 (PCIe ×1 to 2 SATA 6 Gb/s ports RAID controller)
  • 88SE9125/88SE9120 (PCIe×1 to 2 SATA 6Gb/s ports I/O controller)
m. f. G.



Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 213
  • Ich schaue hier gerne mal rein
ACPI x64.based PC / AHCI
« Antwort #12 am: 18. Februar 2011, 17:12:39 »

OK, das wäre relevant wenn Du eine Zusatzkarte für SATA-6G in einen PCI-E Slot steckst.
Aber eine Marvell Zusatzchip Lösung wurde auch bei vielen 5-er Intel Boards aufgelötet, um
SATA-6G zu ermöglichen.

Bei den 6-er Intel Boards ist SATA-6G jetzt im ICH integriert, also eine Intel Chip Lösung.
Und im Gegensatz zum Geschriebenen würde ich möglichst keine SSD an einem Marvell Chip
-->mit dem Marvell Treiber<-- betreiben, da dieser den Trim Befehl nicht beherrscht.
Gruß,

Volker
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]