MSI P35 Neo2-FR, P35 Bios zerstört?!
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI P35 Neo2-FR, P35 Bios zerstört?!  (Gelesen 6394 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

herbiW

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
MSI P35 Neo2-FR, P35 Bios zerstört?!
« am: 07. Februar 2011, 17:16:14 »

Hallo!
Ich habe zwar ein paar ähnliche Threads gefunden:
MSI P35 Neo2-FR bootet nicht mehr
Bios kaputt geflasht
MSI P35 Neo2-FR, P35 - LED´s zeigen \"Bios in den Ram laden\"
Da es sich aber um eine delikate Angelegenheit handelt frage ich doch lieber nach bevor ich etwas falsch mache.

Ich habe ein wenig mit den Festplatten herumgespielt (ausgetauscht) bis von meiner Hauptfestplatte das Windows nicht mehr gelesen werden konnte. Ein wenig mit dem WIN Bootloader herumprobiert was zu keinem Erfolg geführt hat. Daher habe ich mir eine Version von GRUB (Linux bootlaoder) besorgt und wollte diesen von einem USB Stick booten.
Dies hat der Rechner im Bios auch erkannt. Bootvorgang gestartet. Nach einer Viertelstunde in der nur der Cursor geblinkt hat kam ich auf die blöde Idee das Ding auszuschlalten....

Seit dann komme ich zu dem Schritt der Lamperln:
Zitat
Bei den 4 übereinanderliegenden Status-LEDs leuchten die obersten beiden rot und die unteren beiden grün -> \"Decompressing Bios image to RAM for fast booting\".
Ich verstehe nicht ganz wie ein Bootversuch von einem USB-Stick dazu führen kann ist aber leider so :(

Gehe ich richtig der Annahme, dass ich auch folgendes probieren soll?

Zitat
Besorg Dir ein internes Diskettenlaufwerk und schließ\' es an. Lade Dir das aktuellste BIOS-Archiv von der Produktseite herunter, entpacke das BIOS-Image (A7345IMS.1xx) und benenn das BIOS-Image in AMIBOOT.ROM um. Die umbenannte Datei auf eine leere Diskette kopieren und diese in das Diskettenlaufwerk einlegen. Dann das Problemsystem nochmal starten und hoffen, dass das System das ROM-File liest und auf den Chip programmiert.
Kann ich damit irgendwas schlimmer machen als es jetzt ist?

Dazu kommt noch, dass ich nur 800er RAM Riegel und einen E8200 verwende.
Kann es sein, dass zur Fehlerbehebung ein älterer Ramriegel und ein älterer Prozessor notwendig sind?
Das mim Ramriegel habe ich aus dem verlinkten Thread, die Sache mit der CPU glaube ich vor dem Kauf gelesen zu haben.
Deswegen habe ich damals den PC bauen lassen, und nicht selber gebastelt da ich keine ältere HW habe. (weder Riegel noch CPU)
Der PC wurde von einer Firma zusammengebaut und von mir immer nur mit dieser Hardware betrieben.
Danke im voraus!

PS: wenn ich den Rechner mit USB-Stick (ist noch grub oben) starte greift er ein wenig auf den stick zu (lamperl blinkt)
PPS: Der Rechner macht nach einiger Zeit erst 2 und dann 5x Pieps wiederholt beides nach einiger Zeit. Auch wenn kein Stick angeschlossen ist. Diskettenlaufwerk ist aktuell keines verbaut.


lg
herbi
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1297095958 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI P35 Neo2-FR, P35 Bios zerstört?!
« Antwort #1 am: 07. Februar 2011, 17:30:29 »

Zitat
Zitat
   Besorg Dir ein internes Diskettenlaufwerk und schließ\' es an. Lade Dir das aktuellste BIOS-Archiv von der Produktseite herunter, entpacke das BIOS-Image (A7345IMS.1xx) und benenn das BIOS-Image in AMIBOOT.ROM um. Die umbenannte Datei auf eine leere Diskette kopieren und diese in das Diskettenlaufwerk einlegen. Dann das Problemsystem nochmal starten und hoffen, dass das System das ROM-File liest und auf den Chip programmiert.

Kann ich damit irgendwas schlimmer machen als es jetzt ist?

Nein, eigentlich nicht.

Zitat
Diskettenlaufwerk ist aktuell keines verbaut.

Besorgen -> einbauen -> mit entsprechend vorbereiteter Diskette testen.
Gespeichert

herbiW

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
MSI P35 Neo2-FR, P35 Bios zerstört?!
« Antwort #2 am: 11. Februar 2011, 17:01:14 »

Hi Jack!

Vielen Dank :thumb Hatte mir schon neue Mainboards angeschaut....

Der Versuch hat funktioniert... hab auch schon anschließend mit dem aktuellen 1C Bios ein \"normales Update\" wie hier beschrieben Probleme mit MSI P35 NEO2-FR durchgeführt, und seit dem cmos reset ist wie beschrieben auch der checksum Fehler weg. Danke :)

Was mir noch bleibt ist folgendes:
Hab ja das Neo-2FR und deswegen das 7345v1C.zip Bios genommen... nach dem Start Zeigt er mir aber ein Bild unter dem
P35 Platinum steht. Ist das ein Problem?

Im Bios selber waren früher die 4normalen SATA Anschlüße und der 5. MARVEL angeführt.

Jetzt werden mir 6 angeführt wobei die ersten 2 eSATA sind, und dann 4 normale... den 5ten zeigt er gar nicht an, und mein DVD-Laufwerk das mit einem der vier internen verbunden ist zeigt er mir an als würde es auf einem eSATA hängen!?!
Weißt du woran das liegen kann?

Danke!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1297440105 »
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.740
MSI P35 Neo2-FR, P35 Bios zerstört?!
« Antwort #3 am: 11. Februar 2011, 17:50:43 »

Das P35-Neo2-FR und das P35 Platinum sind die gleichen Platinen. Sie benutzen auch das gleiche Bios.

Also kein Problem.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1297443075 »
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

Puschel666

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
MSI P35 Neo2-FR, P35 Bios zerstört?!
« Antwort #4 am: 17. Oktober 2011, 12:35:24 »

Hallo!

Habe bei meinem Board die gleichen Symptome... Habe allerdings nichts am Bios oder sonstiges gemacht. Der PC war irgendwann aus und beim neu starten zeigen die LEDs den bereits genannten Fehlercode an. Mein Problem ist nun, dass der PC kurz darauf wieder neu startet. Somit reicht leider nicht die Zeit aus das BIOS neu zu programmieren... Habt ihr eine Idee?
Vielen Dank schon einmal im voraus!

Grüße

Jörg
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI P35 Neo2-FR, P35 Bios zerstört?!
« Antwort #5 am: 17. Oktober 2011, 12:42:45 »

Mal alle Festplatten, Laufwerke etc. abziehen und nur ein RAM-Modul im ersten Slot lassen.  Anschließend einen CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker machen, gegebenenfalls mal ein anderes Modul probieren.

Es kann auch einfach nur ein Speicherfehler sein.  Das BIOS wird in den Speicher gepackt und dann auf Integrität geprüft. Speicher- u. BIOS-Problem würden hier also unter Umständen die selben Symptome zeigen.
Gespeichert