Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: 5770 Hawk underclock/undervolt  (Gelesen 10466 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

moeff

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
5770 Hawk underclock/undervolt
« am: 07. Februar 2011, 15:07:57 »

Hi,

hat jemand Erfahrung im Bereich undervolten einer 5770 Grafikkarte? Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden die einzelnen States der Graka einzeln zu konfigurieren. Entweder sie läuft komplett mit dem eingestellten Takt (egal ob Idle oder Last) oder ich muss das default laufen lassen (dann durchläuft sie einzelne states, Lastabhängig).

Wichtig wären mir vor allem IDLE und Volllast Einstellungen.

Derzeit ab Werk:

IDLE:
VCore: 0.950V (laut GPU-Z, im Afterburner bekomme ich keine Coreanzeige, evtl. schließe ich demnächst mal nen Voltmeter an die VCheck\'s an)
Core Clock: 150 MHz
Mem Clock: 400 MHz

LAST:
VCore: 1.2V
Core Clock: 875 MHz
Mem Clock: 1200 MHz

lassen sich die Clocks im IDLE eigentlich noch weiter drücken? Bzw wie kann ich die 0,95Ver Spannung für den Idle State senken? Ist ein Over/Underclock Over/Undervolting überhaupt möglich mit beibehalten einer dynamischen Taktung?

Grüße Marco

Gespeichert

Dark_Skill

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 187
5770 Hawk underclock/undervolt
« Antwort #1 am: 08. Februar 2011, 15:15:04 »

Du kannst mit dem MSI Afterburner Voltages sowie Takte anpassen. Um die dynamische Taktung beizubehalten legst du mehrere Profile an. In Profil 1 speicherst du die Standardtaktraten (Afterburner anschmeißen und dann als Profil 1 abspeichern). Dann stellst du die gewünschten Taktraten/Voltages ein und speicherst das ganze als Profil 2. Daraufhin gehst du in die Einstellungen und unter dem Reiter Profile setzt du als 2D-Profil \"Profil 1\" und als 3D-Profil setzt du \"Profil 2\". Dann hast du immer noch die dynamischen Takte, aber der maximale Takt ist eben der eingegebene OC-Takt aus Profil 2 ;-)
Gespeichert
Case: Lancool PC-K62 Dragonlord
MB:Asus P5Q-E
CPU:Intel Core 2 Quad Q9300 @ 3,33GHz cooled by CoolerMaster V8
RAM: 6GB Corsair Dominator DDR2 RAM @ 1066MHz 5-5-5-15
GPU: MSI NVidia GeForce GTX260-OC @ 680/1420/1150 MHz
SSD: OCZ Vertex 2 120GB
HDD: 750GB Samsung
PSU: BeQuiet Straight Power 650W

moeff

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
5770 Hawk underclock/undervolt
« Antwort #2 am: 08. Februar 2011, 18:23:39 »

hi,

1. ich kann im afterburner keinen core clock unter 655 wählen, was das idle profil zunichte macht. da ja werkseitig 150 die bessere wahl ist.
2. eine änderung der vcore spannung im afterburner wird nicht angenommen, bzw wird im gpuz stets 0.95 für idle und 1.2V für last angezeigt egal was ich einstelle
3. läßt sich die vcore spannung im afterburner nicht unter 1.0V ziehen
4. läßt sich der ram clock nicht unter 900mhz stellen

karte msi r5770 hawk
bios 012.020.000.040.035125
driver 8.14.10.0798 catalyst 10.12
sys win7 64x

mich würde nicht wundern wenn die karte bei 150/400 mit 0.75V stabil läuft. Allein der Temperatursenkung wegen möchte ich es wenigstens probieren unter 0.95V zu kommen, sowie evtl. mit einem lastprofil unter 1V Vcore Spannung zu arbeiten

Grüße Marco
Gespeichert

moeff

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
5770 Hawk underclock/undervolt
« Antwort #3 am: 08. Februar 2011, 23:26:07 »

Hi,

kann jemand bestätigen das ich eventuell ein altes BIOS flashen muss um überhaupt die VCore zu ändern! Genau dafür hatte ich die Karte ja eigentlich gekauft, leider übernimmt MSI Afterburner keinerlei VCore Änderungen.

Bios Editor Description: 13-MSITV214MS.130

Mit 0.95V im Idle muss ich mich wohl zufrieden geben, oder läßt sich dies eventuell auch über ein BIOS manipulieren?

Grüße Marco
Gespeichert

anDrasch

  • Gast
5770 Hawk underclock/undervolt
« Antwort #4 am: 09. Februar 2011, 11:49:57 »

Zitat
2. eine änderung der vcore spannung im afterburner wird nicht angenommen, bzw wird im gpuz stets 0.95 für idle und 1.2V für last angezeigt egal was ich einstelle
Hast Du die Datei MSIAfterburner.cfg im Stammordner vom AB editiert, weil sonst das ATI CCC alles limitiert?
UnofficialOverclockingMode auf =1  und
UnlockVoltageControl =1 setzen
Für Deine speziellen Bedürfnisse wirst Du wohl nicht um den Versuch rumkommen das ganze mit dem RBE zu editieren und Dir so ein spezielles VBios basteln müssen.
Viel Erfolg
Gespeichert

moeff

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
5770 Hawk underclock/undervolt
« Antwort #5 am: 09. Februar 2011, 12:21:13 »

Hi,

ja die Einträge in der cfg sind alle gesetzt. Hätte ich dazu schreiben sollen. :wall

UnlockVoltageControl = 1
UnlockVoltageMonitoring = 1
EnableUnofficialOverclocking = 1

Grüße Marco
Gespeichert

moeff

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
5770 Hawk underclock/undervolt
« Antwort #6 am: 10. Februar 2011, 15:46:46 »

Hi,

habe mal RBE (1.26) bemüht und mich getraut zu flashen (Karte ist ja nagelneu),

IDLE (150/300) - 0.8V (0.95V)
LAST (875/1200) - 1-05V (1.2V)

Wahnsinn und stabil, im idle mit 480p Videos und Last furmark/kombustor! Weiter hab ich leider mich noch nicht getraut. Die Temperaturen sind um 2°C gesunken (GPU1 Temp um sogar 5°C). Eventuell taste ich mich nun in 0.01V Schritten weiter ans Minimum heran.

Was noch als Frage offen ist: ab 720p videos auf google etc taktet die karte auf 900/1200, ist es ratsam diesen State auf die IDLE Werte zu stellen? Im Prinzip möchte ich nur 2 STATES. Oder ist es möglich im Bios die Sprungmarken zu verstellen so das erst bei 90%+ Last in den nächsten State gewechselt wird. So das ich den IDLE voll ausreizen kann.

Falls mir die Karte hängen bleibt kann ich diese ohne Probleme über die onboard Grafikkarte zurückflashen, oder wird es hier zu Problemen kommen?

Grüße Marco
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1297349785 »
Gespeichert

Neetro

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
5770 Hawk underclock/undervolt
« Antwort #7 am: 23. Februar 2011, 18:54:42 »

Frage mich nur, warum man eine Grafikkarte runtertakten sollte. Man will doch möglichst viel Leistung rausholen und nicht weniger, oder? Und ob das Ding nu 2 Grad kühler läuft ist doch auch Wumpe.
Gespeichert

moeff

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
5770 Hawk underclock/undervolt
« Antwort #8 am: 26. Februar 2011, 21:46:41 »

Hi,

es gibt Personen die ein extrem leises bis unhörbares System haben möchten, da alle Komponenten vor allem in einem engen Gehäuse eine gewisse Grundwärme erzeugen, ist jedes Grad weniger ein richtiger Schritt in die richtige Richtung. Auch so wären mir 2°C nicht egal, Elektronik egal welches aktive Bauelement sollte immer so gut wie möglich gekühlt laufen ;) = meist längere Lebensdauer

Ein weiterer Aspekt ist die Sparsamkeit, die meist mit einer niedrigeren Temperatur (Verlustleistung) einhergeht. Leider habe ich nicht aktiv gemessen um wieviel Watt sich der Verbrauch gesenkt hat. Tippe aber auf mindestens 1-3W. Der Rechner läuft aber auch fast durchweg.

Ach ja auf 875/1200 ist bei 1.005V Schluss bei mir, obwohl ich Furmark noch auf 900/1250 laufen lassen kann ;)

Ebenfalls hat die Karte seit gestern noch ein paar VGA RAM Kühlkörper bekommen.

Und nur nebenbei, die Grafikkarte ist ja nicht direkt runtergetaktet, nur die einzelnen Zwischenstates, aber zum Gamen nutze ich derzeit den werksseitigen Takt :D Die Karte sollte sogar einiges an OC aushalten, wenn sie sogut undervoltbar ist. Hänge demnächst mal noch nen Voltmeter ran, wenn MSI schon die V-Checks zur Verfügung stellt.

Grüße Marco
Gespeichert

stw500

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 192
5770 Hawk underclock/undervolt
« Antwort #9 am: 09. Juni 2011, 14:18:09 »

Hallo Marco,

bist Du schon weitergekommen?

Grüße,

Stephan
Gespeichert
Gigabyte GA-P55A-UD4 mit i5-750@4Ghz, 8GB Gskill Cl7@1600Ghz
Intel X25-M 80GB Postville, 2 TB WD20EADS, 1 TB Samsung F1
MSI HAWK HD 5770
27,5 Zoll Hanns.G HZ281