Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !  (Gelesen 10259 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

diddsen

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« am: 31. Januar 2011, 20:34:27 »

weiss nicht ob es hier schon irgendwo steht....


http://www.heise.de/newsticker/meldung/Intel-Hardware-Fehler-in-neuen-Mainboard-Chipsaetzen-Update-1181172.html
http://www.computerbase.de/news/hardware/chipsaetze/intel/2011/januar/design-fehler-in-sandy-bridge-chipsaetzen/


wie dort steht haben die hersteller noch keinen plan wie sie austauschen wollen.
heisst doch also das auch msi die boards tauschen wird? sprich ich kann meines dann direkt bei msi tauschen lassen obwohl bei alternate gekauft?

das ist ja mal keine gute nachricht :rolleyes:
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1296502519 »
Gespeichert
4x 4GB GeIL DIMM DDR3-1600
3x OCZ Vertex2 E 2,5" SSD 60 GB im RAID5 als SystemPartition mit Win7x64ultimate
1x 1,5TB Maxtor (Seagate) als Datenplatte

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #1 am: 31. Januar 2011, 21:57:47 »

Nu wart doch mal den Druck ab! Ihr spielt das Thema hier wieder hoch! Erstmal muss Intel entscheiden, wie sie damit umgehen. Dann können auch die Hersteller verbindliche Aussagen tätigen! :kaffee
Gespeichert

diddsen

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #2 am: 31. Januar 2011, 22:05:41 »

naja, was heisst abwarten?
wenn so eine meldung rausgeht, haben die hersteller doch längst entschieden was wie gemacht wird, das kannst mir doch nicht erzählen!

mir geht es darum, noch könnte ich auf wiederruf meines zurückschicken.
aber wann bekommt man tatsächlich dann ein fehlerfreies?
Gespeichert
4x 4GB GeIL DIMM DDR3-1600
3x OCZ Vertex2 E 2,5" SSD 60 GB im RAID5 als SystemPartition mit Win7x64ultimate
1x 1,5TB Maxtor (Seagate) als Datenplatte

digidoctor

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #3 am: 31. Januar 2011, 22:17:06 »

Vor allem: verlangt MSI das Einschicken und dann Tausch nach Prüfung oder bekommt man ein Board und darf 1:1 tauschen?

Denkbar ist auch eine Schutzgebühr, eine Art Pfand, welche bei Rücksendung erstattet werden. Hilfe MSI!

Ich will meinen Rechner zusammenbauen und brauche Klarheit. Oder ich muss alles unberührt zurückschicken :(
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1296508757 »
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #4 am: 31. Januar 2011, 22:23:44 »

Wenn du die Pressemitteilung gelesen hast, Ende Februar sollen die ersten fehlerfreien Chips im Handel sein. Also davor wirst du kaum ein neues \"fehlerfreies\" Board bekommen. MSI wird sich dazu ganz sicher noch äussern! Wo und wie die Austauschaktion, wenn es denn eine gibt, zustande kommt! Also ein bisschen Geduld und auch deine Fragen werden beantwortet!
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.356
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #5 am: 01. Februar 2011, 01:06:51 »

Zitat von: \'Schnidde\',\'index.php?page=Thread&postID=771266#post771266\'
MSI wird sich dazu ganz sicher noch äussern!
Vergiss nicht: Momentan haben die Jungens drüben Neujahr. Da dauert es erst einmal ein paar Tage, ehe sie die neuen Infos überhaupt erst einmal aufgenommen haben.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #6 am: 01. Februar 2011, 05:44:29 »

Hab ich total vergessen :winke
Aber stimmt, dann sind die die nächsten 2 Wochen sowieso nicht ansprechbar :party :brech :-D

THX Wiesel, du denkst mal wieder an Alles :thumb
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #7 am: 01. Februar 2011, 08:41:59 »

Zitat
Im Rahmen einer Telefonkonferenz hat Intel einige weitere Details preisgegeben. Der Fehler in den Chipsätzen soll demnach mit einer Rate von ungefähr fünf Prozent in einem Lebenszeitraum von drei Jahren auftreten
http://www.computerbase.de/news/hardware/chipsaetze/intel/2011/januar/design-fehler-in-sandy-bridge-chipsaetzen/

Wenn die Dinge wirklich so stehen wie oben geschildert, dann wird es vermutlich zu keinem großflächigen Umtausch kommen, die Kosten wird Intel einfach nicht übernehmen wollen. Viel eher werden nur die Boards getauscht, die auch nachweislich von dem Problem betroffen sind, eventuell auch auf Kulanz über die zwei Jahre hinaus.

Aber erst ein Mal gilt es abzuwarten wie das ganze sich nach dem Neujahr entwickelt.
Gespeichert

onlahm

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #8 am: 01. Februar 2011, 10:09:04 »

Wenn die Dinge wirklich so stehen wie oben geschildert, wie kommen dann sonst 700 Millionen Dollar nur für den \"Austausch\" zusammen?
Gespeichert
Mich wird ein Computer nie ersetzen! Ich kann immerhin bis zwei zählen :thumbsup:

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #9 am: 01. Februar 2011, 11:00:02 »

Die Frage ist, was alles in die Summe mit eingerechnet ist, nur \"Austausch\" oder auch Gewinnausfälle vor allem in der Notbooksparte. Die Anleger an der Börse müssen ja auch noch besänftigt werden. Aber mal abwarten was sich da noch tut.
Gespeichert

diddsen

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #10 am: 01. Februar 2011, 11:12:47 »

Zitat von: \'Serge\',\'index.php?page=Thread&postID=771284#post771284\'
Viel eher werden nur die Boards getauscht, die auch nachweislich von dem Problem betroffen sind,
wieso nachweislich bestroffene?....wie willst das rausfinden?
so wie ich das lese sind ALLE betroffen.

was ich noch nicht herausgefunden habe... was GENAU passiert eigentlich? UND sind die H auch betroffen oder nur P??? siehe hier: http://www.engadget.com/2011/01/31/intel-finds-sandy-bridge-chipset-design-flaw-shipments-stopped/ \"some desktop boards based on Intel P67 chipset,\" that the H67 chipset boards appear to not be affected, but that the company doesn\'t have a comprehensive list yet.\"

zum fehler ansich:
wie ich es verstehe muss der sata immer mehr \"arbeiten\" um die durch den fehler entstandenen datenausfälle zu korrigieren und wird dadurch eben immer langsamer, bis es zum totalausfall kommen kann.
die frage ist doch aber KANN es auch zu datenverlusten kommen?? denn das ist die einzige frage wo für mich wichtig ist. wenn er \"nur\" langsamer wird ist es ja nicht so schlimm, aber datenverlust bei einer sicherungsplatte wäre dann schon schlecht.
aber das wird man wohl nirgends heraufinden können, wie sich der fehler wirklich auswirken wird.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1296555659 »
Gespeichert
4x 4GB GeIL DIMM DDR3-1600
3x OCZ Vertex2 E 2,5" SSD 60 GB im RAID5 als SystemPartition mit Win7x64ultimate
1x 1,5TB Maxtor (Seagate) als Datenplatte

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #11 am: 01. Februar 2011, 11:29:42 »

Zitat
wieso nachweislich bestroffene?....wie willst das rausfinden?
so wie ich das lese sind ALLE betroffen.

http://techreport.com/discussions.x/20326

Zitat
That\'s a serious issue, but it\'s limited in scope. Intel says storage devices connected to those ports should not be damaged, and data on the devices should be intact and readable on another system.

Zitat
Intel estimates that something like 5% of systems could develop problems over a three-year life span, assuming typical laptop usage patterns. Beyond that time window, the failure rate might rise further. For systems with heavier usage patterns, the failure rate during that initial three-year window could be as high as roughly 15%. That\'s obviously high enough to warrant the drastic action Intel is taking.
Gespeichert

diddsen

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #12 am: 01. Februar 2011, 11:35:13 »

danke jack für die infos!

hier hab ich angeblich eine offizielle seite von intel gefunden http://blogs.intel.com/technology/2011/01/chipset_design_flaw.php
da steht: How do I know if my PC contains the affected part? If you purchased your system before January 9th, 2011 you do not need to do anything else.


also sind doch nicht ALLE sondern nur eine \"charge\" betroffen irgendwie :kratz
wie finde ich das genaue herstellungsdatum des boards heraus...aida finde ich dazu nix
Gespeichert
4x 4GB GeIL DIMM DDR3-1600
3x OCZ Vertex2 E 2,5" SSD 60 GB im RAID5 als SystemPartition mit Win7x64ultimate
1x 1,5TB Maxtor (Seagate) als Datenplatte

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #13 am: 01. Februar 2011, 11:45:21 »

Hier offizielles Statment
Zitat
he systems with the affected support chips have only been shipping since January 9th and the company believes that relatively few consumers are impacted by this issue. The only systems sold to an end customer potentially impacted are Second Generation Core i5 and Core i7 quad core based systems.  Intel believes that consumers can continue to use their systems with confidence, while working with their computer manufacturer for a permanent solution.

If you believe you may be affected by this issue, please contact your place of purchase, or your Intel Field Sales Representative.

To chat with an Intel Support Agent, click here and then click on Chat.
http://www.intel.com/support/chipsets/sb/CS-032263.htm

Es geht um alle Sandy Bridge Systeme! Sandy Bridge ist am 9en vorgestellt worden und ab da dürfte der offizielle Verkauf auch starten.

Bis zum 9en lieferte Intel nur PCs bzw. Mainboards mit Vorgängerchipsätzen.
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.744
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #14 am: 01. Februar 2011, 16:31:06 »

Es geht auch nur um die SATA II Controller. Die SATA III sind davon nicht betroffen. Wenn man also eine SATA II Controllerkarte einbaut, und die von Intel deaktiviert hat man kein Problem.

Das ist aber ein Workaround. Bei Neuware immer ärgerlich. Das erinnert mich an den Fehler in den ersten Pentium Prozessoren.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1296574333 »
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

diddsen

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #15 am: 01. Februar 2011, 16:37:12 »

ich fahre aber mit raid5 (3x60GB vertex2 OCZ ssd), somit käme nur die extra controler geschichte in frage, nur die frage welche sind da gut?? bzw. wie gut im vergleich zu anderen solchen karten sind die onbard?
dachte an sowas: http://www.kmelektronik.de/shop/index.php?show=product_info&ArtNr=444329&Ref=100&gp=1&fd=482137&ID2=78718941484230
aber da gibts halt auch mehrere, anschlüsse z.b. PCI X, PCIe x1....was ist besser?
es sollte halt auf jedenfall so gut wie die onboard sein.
Gespeichert
4x 4GB GeIL DIMM DDR3-1600
3x OCZ Vertex2 E 2,5" SSD 60 GB im RAID5 als SystemPartition mit Win7x64ultimate
1x 1,5TB Maxtor (Seagate) als Datenplatte

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #16 am: 01. Februar 2011, 16:54:29 »

Zitat
und die von Intel deaktiviert hat man kein Problem.
Dann sind auch die zwei SATA 6Gb auch weg...

@diddsen

treten die beschriebenen Probleme bei deinem Bord schon auf? Ich schätze nicht, also besteht auch kein Handlungsbedarf. Einfach mal die Füße still halten und abwarten, bis sich die Boardhersteller zu Wort melden.

Was den SATA Controller angeht, du solltest schon einen nehmen, denn du auf deinem Board auch unterbringen kannst. PCI X fällt mangels entsprechender Slots schon mal weg. Einzig sinnvoll wäre dann ein PCIe x1 Controller. Hersteller k.A., ich würde in der Kompatibilitätsliste nachschauen und dann entsprechend den Bedürfnissen einen auswählen.
Gespeichert

diddsen

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #17 am: 01. Februar 2011, 16:59:55 »

@serge
ja, du hast schon recht, die panik ist vielleicht unangebracht, aber ich bin eben ein \"100%tiger\" :-D
mich nervt es das einfach mal das problem auftreten könnte, bzw. bin ich mir immer noch nicht ganz im klaren WAS eigentlich KONKRET passieren KÖNNTE.
wie gesagt, so wie ich es verstehe wissen die nicht mal ob ALLE überhaupt \"das problem\" bekommen können?!
es wird ja irgendwie von einem anteil von ca. 5-15% gesprochen und wie stark es dann auftritt weiss auch niemand oder hab ich was überlesen?
Gespeichert
4x 4GB GeIL DIMM DDR3-1600
3x OCZ Vertex2 E 2,5" SSD 60 GB im RAID5 als SystemPartition mit Win7x64ultimate
1x 1,5TB Maxtor (Seagate) als Datenplatte

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #18 am: 01. Februar 2011, 17:12:49 »

Zitat
WAS eigentlich KONKRET passieren KÖNNTE.
Anfangs Performanceeinbusse, am Ende werden die Laufwerke nicht mehr erkannt.

Zitat
wie gesagt, so wie ich es verstehe wissen die nicht mal ob ALLE überhaupt \"das problem\" bekommen können?!
Es sind ausnahmslos alle Cougar Point Chipsätze und deren Ableger im Server- und Notebookmarkt betroffen. Sprich wenn man lange genug und intensiv die SATA II Ports nutzt, kommt es zu den Problemen. Es ist eine Frage des Fortschritts der Alterung des/der betroffenen Bauteils/Bauteile.

Die Frage ist halt, wie lange ist \"lange\" und  wie intensiv ist \"intensiv\". Im Moment kann es glaube ich nur Intel beantworten.

Zitat
es wird ja irgendwie von einem anteil von ca. 5-15% gesprochen
Nach einer durchschnittlichen Nutzung von drei Jahren.

Zitat
wie stark es dann auftritt weiss auch niemand oder hab ich was überlesen?
Intel weiß es bestimmt
Gespeichert

diddsen

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66
Intel: Hardware-Fehler in neuen Mainboard-Chipsätzen !
« Antwort #19 am: 01. Februar 2011, 17:32:41 »

@serge
danke für deine ausführungen
intel weiss bestimmte alles, das ist klar, aber auch ich will es wissen :-D

Zitat
es wird ja irgendwie von einem anteil von ca. 5-15% gesprochen
Zitat
Nach einer durchschnittlichen Nutzung von drei Jahren.
das ist ja dann so gut wie \"nichts\" :rolleyes:
wobei die frage sich stellt, was ist durchschnittliche benutzung :?: :-rolleyes:

.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1296578023 »
Gespeichert
4x 4GB GeIL DIMM DDR3-1600
3x OCZ Vertex2 E 2,5" SSD 60 GB im RAID5 als SystemPartition mit Win7x64ultimate
1x 1,5TB Maxtor (Seagate) als Datenplatte