Meine Testumgebung :
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Meine Testumgebung :  (Gelesen 6801 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.079
Meine Testumgebung :
« am: 26. März 2011, 10:56:35 »

(Baustelle) …


Netzteil: Bequiet  550W, i5 2500K, MSI P67-GD55(B3), 16GB Muskin DDR3 1333, GTX 260,
 3 Festplatten, eine SSD  und ein DVD Brenner im geschlossenem  Sharkoon Miditower mit 2x 120er Lüfter …
Ein Energy Monitor 3000 zum Messen des Verbrauchs.

Ziel:

Ich möchte diesen Rechner zum Encoden ,für Videos und auch mal zum Spielen einsetzen.
Mir ist es wichtig, dass er effizient, ausreichend schnell, leise und stabil ist.

Stromverbrauch:

Der alte Rechner, mit P35 Chipsatz, ein Q6600 @3GHz, 8GB Ram wurde umgebaut.
Die alten  Komponenten benötigten in Ruhe 162 W.
Beim Rendern mit dem Mediacoder und CUDA verbrauchte er 284 W, beim Spielen bis zu 320W.

Die Testumgebung  mit NVIDIA gtx260 verbraucht  in Ruhe  90W (minimal 86 W )

Wenn ich nun die NVIDIA  260 GTX durch die MSI R6870HAWK ersetze , erwarte ich ein Verbrauch  
ohne Last vom kompletten Rechner,  von  unter 90W.
Ich hab nun alle Software /Treiber  von NVIDIA deinstalliert, den Rechner heruntergefahren.
Mit 22,5 cm Länge passt die HAWK  gerade noch hinein . Der Umbau geht fix , da ich ja eh am Basteln bin.

Als ich den Rechner einschaltete, hab ich die  aktuellen AMD Treiber (11.2 ) installiert, da verbrauchte der Rechner noch etwa 110W.

Nach dem abschließenden Neustarten nur  noch 82W ohne Last (minimal sogar nur 67W).
Das ist wirklich ein Schritt in die richtige Richtung. Wenn man  nun  42W als Verbrauch für den Rechner ohne Grafikkarte nimmt,
sind das bei der GTX260 45W Mindestverbrauch  und bei der R6870 HAWK 25 W, was bemerkenswert ist.

Kühlung und Lautstärke:

In der Testphase hab ich die beiden Gehäuselüfter nur im OC- Test   laufen lassen , um die Geräuschkulisse  besser einschätzen  zu können.
Man hört die Propellerblätter bei 1500U/min in Ruhe  und auch bei Volllast  bis 2500U/min  mit geschlossenem Gehäuse nicht.
Mein CPU Lüfter ist bei Volllast der Lauteste, aber nur weil er unbedingt die CPU Temperatur bei 40°C halten will. ;) kann ich noch besser machen .
Um es klar auszudrücken, ich sitz neben dem Rechner und höre gerade nichts.
Beim extremeren  Übertakten und höheren Grafikkartentemperaturen haben aber die Propeller
auch bei der Drehzahl noch Reserven nach oben , mehr wie etwa 3000U/min hab ich aber  nicht geschaft.  :thumbup:

Overclocking:

Übertaktungsmöglichkeiten bietet  die MSI R6870 HAWK mit dem MSI Afterburner.

Hinweis : Wer Übertaktet und Spannungen über Herstellervorgaben verändert ,tut dies  auf eigene Gefahr !

Für die OC Freaks  gibt es auch die Möglichkeit 3 Spannungen direkt an der Karte zu messen ,
dafür liegen drei V-Checkpoint Kabel bei . Die Overvoltagesollwerte stellt er dazu bequem im Afterburner ein.
 Ich werde nur minimal mit dem Afterburner ohne Overvoltage übertakten,
dabei hab ich schrittweise den Coretakt/Speichertakt  angehoben  und mit dem Kompustor Stabilitätstest durchgeführt.
 ...erst bei einem  Coretakt  : 990MHz /Speichertakt 1200MHz stürzte 3dmark11 gleich beim Start unverzeihlich ab ,
ich denke der RAM mag da schon mehr Spannung,  nun müsste man die Spannungen so anheben bis es wieder läuft.

Ich aber hab den Takt gesenkt. ...
Hier fängt das OC Herz an zu schlagen , aber wo es schön wird höre ich nun auf 8-)

...am offenen Rechner Meßpunkt VCore
:!: beim Übertakten mit Overvoltage soll man das Energiesparen zu Gunsten der Stabilität  deaktivieren ,
so wie ich das Verstanden hab , soll man auch den Energiesparplan Höchstleistung einschalten , neustarten, erst dann übertakten :thumb

Multimonitorbetrieb:

Mit 5 Ausgängen, traumhaft, ich hab mal meinen  TV angeschlossen, der wurde problemlos erkannt und auch der Ton wurde übertragen.

Multimediatests...

Bei  HD Videos taktet die Karte  den Speicher auf Maximum und die GPU von 100MHz auf 300MHz (Vcore 0.95V) bei 110 W ist das für diesen Rechner
verhältnismäßig hoch ,eigentlich könnte es weniger  sein. Vielleicht ist es ein Treiberproblem von V11.2  und der AMD Videokonverter wollte auch nicht
mit der Beschleunigung der Grafikkarte arbeiten, obwohl die  aktiviert war.
Èinen Film in HD (1080i) spielte die Grafikkarte ohne ruckeln ab , dabei hatte die CPU Pause , was für eine eingeschaltete Beschleunigung spricht.

Benchmarkwerte :

Bei den  3dmark Tests hab ich einmal mit normalen Takt gebencht und einmal minimal übertaktet.
...dabei ist  APS  noch aktiv,
 

Hier dann abschließend mit höchsten Takt (Core 995MHz /Memory 1170\'/ 4680MHz )  und mit  i5 2500k@4,1GHz und P67A GD55(B3)
ohne Overvoltage

http://3dmark.com/3dm11/902396?show_ads=true&page=%2F3dm11%2F902396%3Fkey%3D72BcU8ta2jCwmy9rRqB3z6VCcU4E8A
http://3dmark.com/3dm11/902427?show_ads=true&page=%2F3dm11%2F902427%3Fkey%3DvR6zJDAvh3ChzjVTd8aHRcweZ4f8WN
- ja , da ist immer noch Luft 8)


  F1 2010 Benchmark

F1 2010(1920x1080 ,alles High)  nicht übertaktet  … 91fps(min.78fps) 11314 Samples .

« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1301148604 »
Gespeichert
mac mini M12020

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.079
Fazit:
« Antwort #1 am: 26. März 2011, 10:56:35 »

Für meine Spiele und Multimediaanwendungen bietet diese Grafikkarte ausreichend Leistung.
Für OC Fans gibt es jede Menge Potiential . Für den technisch fortgeschrittenen User  bietet sie jede Menge Highligths.
APS bei Grafikkarte und beim Mainboard helfen hier auch bei voller Auslastung richtig gut Strom zu sparen .
Weniger Stromverbrauch bedeutet auch weniger Abwärme.  Auch das NT dürfte hier jetzt eine Nummer kleiner gewählt werden,
was wiederum effizienter  sein kann, als das Bequiet  in meinem Rechner.
Kleine Softwareprobleme wird AMD schon noch in den Griff bekommen .
kurz und knapp... mit dieser Grafikkarte hat mein Ziel erreicht :thumbup:

PS. die höchste Temperatur der GPU war 66°C nach dem ich den Rechner übertaktet,
 mit dem MSI Kombustor laufen ließ, dabei hatten die Gehäuselüfter Pause :-D

...den höchsten Verbrauch mit ca. 235W hatte der Rechner beim F1 Spiel.

Danke für die Hilfe Notnagel und  dankeschön  MSI für die  Grafikkarte :emot:
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1301148604 »
Gespeichert
mac mini M12020

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.079
Msi R6870 Hawk
« Antwort #2 am: 26. März 2011, 10:56:35 »



Heute darf ich für  Euch die MSI R6870 HAWK  testen.


Sie hat das neue Twin Frozr III Design  mit neuen  Propellerblättern, statt  den normalen Lüfterblättern . Damit schaffen es diese Lüfter bis zu 20%  mehr Luft umzuwälzen ,
mit dem dieser Kühler  bis  zu 7db leiser , und seine GPU bis zu 21°C kühler halten soll, als  das  Standartdesign.
Meine Temperaturmessungen beim Test bestätigen dies, GPU Temperaturen über 66°C hab ich selbst nach langem Laufzeiten nicht gemessen.
Beim extremeren Übertakten wird es sicher nicht viel mehr. Dadurch müssen die optimierten Lüfter kaum schnell drehen und sind damit kaum hörbar.
Es gibt auch einen kleinen Schalter ,für die Drehzahl : Performence ,
dabei ist  die Mindestdrehzahl der Lüfter höher, als bei der Schalterstellung Silient



Hier ein paar Fakten, womit diese Grafikkarte höhere Ergebnisse beim OC ermöglicht.

Tripple Overvoltage mit dem MSI Afterburner

Mit Tripple Overvoltage  ist es möglich die Corespannung , die Speicherspannung und PLL (VDDCI) Spannung separat ,
und damit genauer zu Gunsten der Übertaktung zu erhöhen. Das ermöglicht einen höheren  Core und Speichertakt,
gegenüber anderen Herstellern  und damit stabilere Ergebnisse beim Übertakten. Diese in Afterburner eingestellten Werte kann man perV Check Kabel auch messen.
Afterburner und Kombustor
V Checkpoints
Lüfterreglung und V Checkpunkte
...hier ein Bild der LEDs auf der Unterseite

8+2 Phasen PWM Design

Damit erreicht MSI, dass  diese  Grafikkarten, den zusätzlichen höheren Strombedarf der GPU (bis zu 80A),
der beim Übertakten nötig ist, auch sicher zur Verfügung zu stellen. Und während der Pausen sorgt die Aktive Phase Switching technology,
dass in den Energiesparzeiträumen unnötige Phasen abgeschaltet werden. Also ganz nach Bedarf und voll automatisch.

das Bild ist zeigt die rot leutenden Phase LEDs im Betrieb

Milítary  Class II Komponenten

Durch hochwertige , höhere Temperatur- und Spannungsfeste modernste Bauteile sorgt MSI dafür ,dass man lange Spass an diesen Grafikkarten und beim Übertakten  hat.

Hier ein paar Bilder von der R6870 HAWK

Ausgänge :  2 Mini Displayport, 2 Duallink DVI –I, 1 Mini HDMI 1.4
Zubehör:  
... auch ein Mini/ Displayport Adapter ist dabei   8-)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1301148604 »
Gespeichert
mac mini M12020

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.601
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Msi R6870 Hawk
« Antwort #3 am: 27. März 2011, 20:43:34 »

sehr ausführlich, trotzdem noch zwei Fragen zum VBIOS: welche Version ist drauf und welche BOM-Nr. hat die Karte?
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.079
Msi R6870 Hawk
« Antwort #4 am: 27. März 2011, 21:26:47 »

Auf dem Karton  ist ein Aufkleber ...
Kurzbezeichnung VBIOS V251
BOM  01S

...  meinst du das  :-) bitteschön ... oder ist da noch eine andere Zahl ,die dich auch interessiert  :-D
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1301254123 »
Gespeichert
mac mini M12020

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.601
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Msi R6870 Hawk
« Antwort #5 am: 28. März 2011, 09:00:49 »

nicht ganz.



Es gibt für die Karte zwei VBIOS-Serien:
TV251MS.10x <- dürfte bei dir drauf sein, aber welche 100 ... 102.
TV251MS.11x <- ist für die Medien und hat wie die andere Serie Lüfteranpassungen zum Inhalt 110 ... 114

hast du Lust, ein paar Versionen auszuprobieren?
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Msi R6870 Hawk
« Antwort #6 am: 28. März 2011, 10:57:20 »

Zitat
Es gibt auch einen kleinen Schalter ,für die Drehzahl : Performence ,
dabei ist die Mindestdrehzahl der Lüfter höher, als bei der Schalterstellung Silent

@HKRUMB:  

Wenn Du unter DOS per atiflash -ai-Befehl nach der VBIOS-Version schaust, dann mach das, bei Gelegenheit, am Besten gleich zweimal und zwar jeweils einmal mit dem \"kleinen Schalter\" in \"Performance\"- und in \"Silent\"-Position.  

Der Schalter dürfte auch bei Dir ein BIOS-Switch sein, mit dem zwischen zwei verschiedenen VBIOS-Versionen hin- und hergeschaltet werden kann.
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.079
Msi R6870 Hawk
« Antwort #7 am: 28. März 2011, 18:12:03 »

diese beiden Bilder hab ich gerade mal gemacht ...ja, ich kann auch mal ein paar BIOS Versionen ausprobieren, wenn ich etwas Luft hab , wehe es geht was schief  :-D

...tatsächlich,  sind das 2 VBiose?
Gespeichert
mac mini M12020

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Msi R6870 Hawk
« Antwort #8 am: 28. März 2011, 18:42:53 »

Zitat
...tatsächlich, sind das 2 VBiose?

Yep. Schau mal auf den Unterschied bei \"Product Name\" und auch bei \"BIOS Date\".


Das heißt im Grunde, dass Du Dir per Switch-Position letztendlich aussuchen kannst, welches Du überschreiben willst. Geht was schief, dann Switch auf die andere Position und Du hast quasi ein Backup-VBIOS.
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.079
Msi R6870 Hawk
« Antwort #9 am: 28. März 2011, 18:55:28 »

...1 fehlerhafter Versuch  oder  gibt es dann noch eine Methode , wie bei einem Dualbios , auch ein fehlerhaftes  BIOS wieder zu reparieren ?
Gespeichert
mac mini M12020

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Msi R6870 Hawk
« Antwort #10 am: 28. März 2011, 18:58:08 »

Ich gehe stark davon aus, dass Du im Falle eines Fehlflashes oder sowas, einfach den Switch umlegen kannst, damit die Karte mit dem anderen VBIOS \"hochfahren\" kann.  Unter DOS sollte dann der Switch einfach wieder umgestellt werden können, so dass der Flasher Zugriff hat.  Dann einfach nochmal flashen. Quasi ein Hot-Flash mit Schalterhilfe ...


/Edit:

Da sollten doch auch zwei Chips sein, oder?


[Quelle: techpowerup.com]

Schau mal auf die Chips drauf.  Die mit atiflash ausgelesenen Kennungen dürften genau dem entsprechen, was jeweils auf den Aufklebern bei Dir steht.
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.079
Msi R6870 Hawk
« Antwort #11 am: 28. März 2011, 19:06:24 »

hört sich gut an , ich such mal nach einer passenden  Anleitung
Zitat
Schau mal auf die Chips drauf. Die mit atiflash ausgelesenen Kennungen dürften genau dem entsprechen, was jeweils auf den Aufklebern bei Dir steht.

EDIT...da schau ich mal nach...ja , das ist so ... es sind 2 BIOS Chips ...die Kennung schau ich mir später mal genauer an ...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1301333088 »
Gespeichert
mac mini M12020

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Msi R6870 Hawk
« Antwort #12 am: 28. März 2011, 20:02:40 »

Zitat
EDIT...da schau ich mal nach...ja , das ist so ... es sind 2 BIOS Chips ...die Kennung schau ich mir später mal genauer an ...

Ja, schau mal.  Wird schon passen ...  ;-)  Unter Dual-BIOS-Bedingungen ist das Ausprobieren von x-verschiedenen VBIOS-Versionen letztendlich eine Sache, bei der man sich getrost zurücklehnen kann.  Genau so sollten meines Erachtens auch Dual-BIOS-Implementationen auf Mainbords funktionieren.  Zwei Chips, ein Switch oder Jumper zum Auswählen und gut ist.
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.601
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Msi R6870 Hawk
« Antwort #13 am: 28. März 2011, 21:49:17 »

jetzt müßte ich fast beigehen, und die VBIOS-Versionen erläutern. Interessant wird es, wenn entsprechende Module gemischt werden.
TV251MS.102 ist aktuell: 40°C -> 40% / 70°C -> 60% / 85°C -> 100%… (Diese Geschwindigkeit ist in der Regel Edition ausgeliefert)
TV251MS.114 ebenfalls aktuell: 40°C -> 30% / 70°C -> 50% / 90°C -> 100% (Speed Media Edition)
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

miwe4

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.123
Msi R6870 Hawk
« Antwort #14 am: 23. Mai 2011, 18:32:00 »

Passt der Twin Frozr III - Lüfter/Kühler (Hawk) eigentlich auch auf die MSI R6870 Twin Frozr II/OC und gibt es den so zu kaufen?

Gibt es für die MSI R6870 Twin Frozr II/OC Bios-Updates (eben wie für die Hawk auch)?
Gespeichert