Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)  (Gelesen 108258 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hitman2

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #40 am: 27. Dezember 2010, 23:43:50 »

also das mit der boot dos cd kriege ich auch nicht hin ich denke da bleibt doch nur noch flaschen über vista aber wie geht das richtig

oder wie kan ich eine cd mit xp brenen habe kein xp momentan zur hand =/
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1293490644 »
Gespeichert

BlueG6o

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #41 am: 28. Dezember 2010, 12:03:55 »

Zitat von: \'VHau\',\'index.php?page=Thread&postID=767296#post767296\'
Zitat von: \'BlueG6o\',\'index.php?page=Thread&postID=767291#post767291\'
...übrigens habe ich auch eine WD20EARS gekauft. War vom Preis her einfach Top...
Wenn Du die EARS einfach unter XP formatierst und partitionierst handelst Du Dir starke Performanceprobleme ein! Du musst unbedingt auf das korrekte Alignment achten. Googel mal nach WD20EARS, 4K Sektoren und Alignment wenn Du das nicht schon gemacht hast.
Gruß,

Volker
Moin Moin, also das mit den Performanceproblemen und den 4K Sektoren verstehe ich nicht so ganz.. Ich habe mich gerade mal ein wenig durchgegoogelt und finde da nur Probleme mit RAID in Verbindung mit den Leistungseinbrüchen. Meine Platten laufen nicht im RAID. Hast du mal nen Link zu ner guten Erklärung?

MFG Cris
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #42 am: 28. Dezember 2010, 13:25:38 »

Zitat von: \'BlueG6o\',\'index.php?page=Thread&postID=767338#post767338\'
...Moin Moin, also das mit den Performanceproblemen und den 4K Sektoren verstehe ich nicht so ganz.. Ich habe mich gerade mal ein wenig durchgegoogelt und finde da nur Probleme mit RAID in Verbindung mit den Leistungseinbrüchen. Meine Platten laufen nicht im RAID. Hast du mal nen Link zu ner guten Erklärung?
MFG Cris
Ja, hab ich und auch eine gute Anleitung:

http://www.wintotal.de/artikel/artikel-2010/9298-kommende-probleme-mit-neuen-4k-festplatten.html
http://www.tomshardware.de/4KB-Sektorkapazitat-alignment,testberichte-240650.html

Anleitung:

http://www.amazon.de/review/RG4MSNF0AIMH7/ref=cm_cr_pr_viewpnt#RG4MSNF0AIMH7
http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc766465(WS.10).aspx

Ist eigentlich ganz einfach zu machen (gut beschrieben im Amazon Link), aber wenn Du so wie dort beschrieben alignst und formatierst, ist es wirklich nur eine Datenplatte. Als Systemplatte ist die EARS aber eh die falsche Wahl...
Gruß,

Volker
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

BlueG6o

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #43 am: 28. Dezember 2010, 17:53:53 »

OK, Danke. Habe mir jetzt mal das WD Alignment Tool installiert und die Platte damit ausgerichtet. Ist ja wohl das gleiche wie der Kollege bei Amazon mit Diskpart gemacht hat. Jetzt muss ich mir nur mal ein anderes HDD Benchmark Tool suchen, denn ATTO zeigt nach wie vor die gleichen Werte an. 120MB/s lesen und ca. 115MB/s schreiben.
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #44 am: 28. Dezember 2010, 18:04:26 »

Zitat von: \'BlueG6o\',\'index.php?page=Thread&postID=767380#post767380\'
...jetzt muss ich mir nur mal ein anderes HDD Benchmark Tool suchen, denn ATTO zeigt nach wie vor die gleichen Werte an. 120MB/s lesen und ca. 115MB/s schreiben.
Du hast das Problem ja nicht auf einer leeren Platte sondern auf einer auf der die Cluster schon teilweise beschrieben sind. Wenn dann das Alignment nicht stimmt muss um die Cluster aufzufüllen jedesmal erst alles gelesen, dann gepuffert, danach geändert und dann erst zurückgeschrieben werden. Das halbiert etwa die Datenraten bzw. verdoppelt die Zugriffszeiten.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1293555889 »
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

BlueG6o

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #45 am: 29. Dezember 2010, 12:24:36 »

Moin Moin. Danke nochmal für die vielen Tipps von dir. Die Platte läuft jetzt richtig, die CPU läuft auch unter Belastung auf 2,6GhZ ohne Probleme jetzt überlege ich mir noch neuen RAM zu kaufen. Habe bei Alternate diese Module gefunden (hatte ähnliche vor Jahren in einem PC und war sehr zufrieden).

http://www.alternate.de/html/product/Speicher/GeIL/Ultra_DIMM_4_GB_DDR2-800_Kit/34610/?tn=HARDWARE&l1=Arbeitsspeicher&l2=DDR2&l3=DDR2-800

Preislich finde ich die sehr ok, und von den Latenzzeiten sind sie auf jeden Fall besser als meine. Und sie laufen im Dual Channel.

Jetzt meine Frage, wird man das merklich spüren wenn ich meinen RAM gegen diesen tausche? Und so wie du sagtest wird doch wohl noch ein wenig mehr aus der CPU rauszukitzeln sein als jetzt oder?

Das ich die vollen 4GB nicht nutzen kann solange ich XP 32bit nutze weiss ich, aber das soll erst mal nicht das Problem sein.

MFG Cris

edit: Was hälst du hiervon? KLICK ist das nur eine Methode um Windows 7 irgendwie zum laufen zu bekommen oder ist danach das komplette BIOS entsperrt?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1293624071 »
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #46 am: 29. Dezember 2010, 13:03:10 »

Zitat von: \'BlueG6o\',\'index.php?page=Thread&postID=767432#post767432\'
Moin Moin. Danke nochmal für die vielen Tipps von dir...
Gern geschehen  :-)

Zitat von: \'BlueG6o\',\'index.php?page=Thread&postID=767432#post767432\'
Die Platte läuft jetzt richtig, die CPU läuft auch unter Belastung auf 2,6GhZ ohne Probleme jetzt überlege ich mir noch neuen RAM zu kaufen. Habe bei Alternate diese Module gefunden (hatte ähnliche vor Jahren in einem PC und war sehr zufrieden).

http://www.alternate.de/html/product/Speicher/GeIL/Ultra_DIMM_4_GB_DDR2-800_Kit/34610/?tn=HARDWARE&l1=Arbeitsspeicher&l2=DDR2&l3=DDR2-800

Preislich finde ich die sehr ok, und von den Latenzzeiten sind sie auf jeden Fall besser als meine. Und sie laufen im Dual Channel.

Jetzt meine Frage, wird man das merklich spüren wenn ich meinen RAM gegen diesen tausche? Und so wie du sagtest wird doch wohl noch ein wenig mehr aus der CPU rauszukitzeln sein als jetzt oder?

Das ich die vollen 4GB nicht nutzen kann solange ich XP 32bit nutze weiss ich, aber das soll erst mal nicht das Problem sein.

MFG Cris
Den Unterschied merkt man eher in synthetischen Benchmarks. Auch jetzt sollte der RAM im Dual-Channel Betrieb laufen wenn er richtig gesteckt ist. Das kannst Du mit CPU-Z überprüfen. Der GEIL RAM ist schon besser, aber ob dadurch wesentlich mehr Übertaktung möglich ist kann man ohne sehr gut funktionierende Kristallkugel kaum vorherzusagen.  ;-)
Hinterher bist Du eventuell enttäuscht wegen (zu)wenig Taktzugewinn und nur ca. 200 MB mehr RAM die genutzt werden können. Ich würde es so lassen und erst mit einem Win7 (Ultimate?!) auf einen 8 GB Kit wechseln, just my two cents. Als Vernunfts- oder Sparvorbild tauge ich mit meinem Tune-Up aber auch nicht wirklich.
Gruß,

Volker
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

Hitman2

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #47 am: 30. Dezember 2010, 18:56:16 »

wo bekomt man den eine bart pe windos xp iso datei haste vieleicht einen link weil ich denke unter vista zu flashen is etwas riskant :)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1293731789 »
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #48 am: 30. Dezember 2010, 19:02:02 »

Zitat von: \'Hitman2\',\'index.php?page=Thread&postID=767573#post767573\'
wo bekomt man den eine bart pe windos xp iso datei haste vieleicht einen link weil ich denke unter vista zu flashen is etwas riskant :)
Guck mal in den Foren Posteingang (Private Nachrichten)...
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #49 am: 31. Dezember 2010, 14:47:20 »

Zitat von: \'BlueG6o\',\'index.php?page=Thread&postID=767432#post767432\'
edit: Was hälst du hiervon? KLICK ist das nur eine Methode um Windows 7 irgendwie zum laufen zu bekommen oder ist danach das komplette BIOS entsperrt?
Also erst mal ist es illegal auf diese Weise eine Windows 7 Installation freizuschalten, also kann ich hier im Forum aus rechtlichen Gründen dazu nur eine ablehnende Haltung einnehmen (ohne das irgendwie moralisch zu beurteilen!). Und zweitens würde diese Änderung das BIOS in keinster Weise \"freischalten\" bzw. \"entsperren\".
Gruß,

Volker

Edit: Es ist ja schon so daß ich mich mit dem Modden des originalen BIOS schon in einer Grauzone bewege, vor allem weil ich dieses im Forum zur Verfügung stelle. Das ist meiner Meinung nach (und offensichtlich auch nach Meinung der Verantwortlichen für dieses Forum) wohl vertretbar und geduldet...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1293803459 »
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

BlueG6o

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #50 am: 31. Dezember 2010, 19:18:06 »

Ja das ist mir klar das es illegal ist, und ich bin nach wie vor nicht an Windows 7 interessiert. Mich hätte das ganze nur interessiert wenn man dadurch die versteckten Funktionen freischalten könnte.

Danke dir aber für deine Meinung.

MFG Cris
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
Zweite MOD-BIOS-Version mit Intel AHCI/RAID Option ROM Version 9.6.0.1014
« Antwort #51 am: 16. Januar 2011, 12:56:20 »

Ich habe sowohl in OCZ als auch in Crucial Foren Hinweise gelesen habe, dass die Vertex 2 Extended und die C300 SSDs den \"Reset Port Error\" auf den Intel 3-er Chipsätzen zeigten, wenn die Intel AHCI/RAID Option ROM Version < 9.x ist. Deswegen stelle ich hier eine weitere BIOS-Version zur Verfügung, in der die Intel AHCI/RAID Option ROM Version 9.6.0.1014 eingebunden ist. Ich habe diese Version bei mir schon länger in Betrieb (schon vor Einbau meiner neuen Crucial C300 256GB  :-rolleyes:, deswegen kann ich zu der Problematik nichts sagen..).

Im Bootscreen sieht man keinen Unterschied.

Jack und ich hatten für die erste MOD-BIOS-Version die Intel AHCI RAID Option ROM 8.5.0.1030 gewählt, weil wohl mit manchen 9-er Versionen Probleme im RAID Betrieb vorhanden waren. Da aber der in dem MS-7502 verbaute ICH9DH keinerlei RAID Funktionalität hat, ist das für den Betrieb dieser Version letztendlich vollkommen egal.

Wer allerdings keine der genannten SSDs verbaut hat (oder ein anderes Modell bei dem der genannte Fehler auch auftritt) und auch nicht plant dies zu zu tun, kann ruhigen Gewissens bei der vorherigen BIOS-Version verbleiben!
Gruß,

Volker


EDIT: Beinahe hätte ich es vergessen...

Zum Schluss noch einmal der deutliche Hinweis:

Wer die von mir gemoddete BIOS-Version flasht oder sonstige von mir geschilderte Modifikationen durchführt macht das auf eigene Verantwortung! Ich übernehme keinerlei Gewährleistung für nicht erwünschte Folgen oder eventuelle Schäden und habe hiermit deutlich auf die Risiken hingewiesen!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1295179310 »
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

larsdaslandei

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #52 am: 13. Februar 2011, 01:04:45 »

Hi Volker,

Zuerst einmal Danke für Deine Anleitung und den BIOS-Mod!

Vor 4 Tagen habe auch ich mir endlich eine  \"OCZ Vertex 2 Solid State Drive 180GB\" gegönnt, und diese in meinen Medion 8833 mit MS-7502 verbaut. Sie wurde ganz normal erkannt, dann habe ich mein laufendes WIN7-System auf diese Platte übertragen, neu gestartet, und schon war ich schnell unterwegs :-)
Heute war es leider so, dass ich mal kurz den Raum wo der PC steht verlassen habe, und als ich wieder kam stand der Bildschirm wieder beim Anmeldebildschirm. Da dachte ich mir noch nichts böses bei, aber nach Eingabe meines Passwortes ratterte auf einmal meine alte Festplatte wieder, welche die letzten tage ruhig geblieben war. Und dann ging mir ein Licht auf > > Ohhh neeiin - der hat aus irgendeinem Grund von der alten Systemplatte gebootet. So war es dann leider auch. PC runtergefahren und gesehen, dass für die neue Platte der \"socket reset error\" auftauchte.

Es dauerte also nicht lange bis ich hier bei Deiner Anleitung landete, welche ich auch erfolgreich umgesetzt habe (mit dem zuletzt geposteten Mod). Das gemoddete BIOS ist drauf, aber der Socket Fehler bleibt. Und es ist vollkommen egal welchen Socket ich für die Festplatte benutze.

Hast Du vielleicht noch irgendeine Idee was ich probieren kann um sie wieder ans laufen zu bekommen? Weil 4 Tage in Betrieb reichen mir nun wirklich nicht ;-)

VG
Lars
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1297555585 »
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #53 am: 13. Februar 2011, 11:07:44 »

Zitat von: \'larsdaslandei\',\'index.php?page=Thread&postID=772486#post772486\'
...und dann ging mir ein Licht auf > > Ohhh neeiin - der hat aus irgendeinem Grund von der alten Systemplatte gebootet. So war es dann leider auch. PC runtergefahren und gesehen, dass für die neue Platte der \"socket reset error\" auftauchte...
Hallo Lars,
ich habe einige Fragen zu deiner Problemschilderung...
Lautet die Fehlermeldung im BIOS \"Reset Port Error\" oder \"Socket Reset Error\"?
Lief der PC normal (kein Ruhezustand) im Windows 7 bevor Du den Raum verlassen hast?
Ist die \"alte Festplatte\" die dann auf einmal bootete die, von der Du das System für die OCZ geclont hast?

Zitat
...es dauerte also nicht lange bis ich hier bei Deiner Anleitung landete, welche ich auch erfolgreich umgesetzt habe (mit dem zuletzt geposteten Mod). Das gemoddete BIOS ist drauf, aber der Socket Fehler bleibt. Und es ist vollkommen egal welchen Socket ich für die Festplatte benutze...
Hast Du mal alle SATA Geräte ausser der Vertex entfernt und diese am Port 0 betrieben?
Hast du auch schon mal probeweise das SATA-Kabel der SSD ausgetauscht?

Zitat
...hast Du vielleicht noch irgendeine Idee was ich probieren kann um sie wieder ans laufen zu bekommen...
Womöglich, aber ich habe Dir eine Mail geschrieben, ich würde gerne (ausnahmsweise!) etliche Details am Telefon besprechen (um Zeit zu sparen)...
Natürlich würden wir die Ergebnisse dann hinterher hier einstellen
Gruß,

Volker
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1297591766 »
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

larsdaslandei

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #54 am: 13. Februar 2011, 21:19:08 »

Zitat von: \'VHau\',index.php?page=Thread&postID=772506#post772506
Lautet die Fehlermeldung im BIOS \"Reset Port Error\" oder \"Socket Reset Error\"?
Lief der PC normal (kein Ruhezustand) im Windows 7 bevor Du den Raum verlassen hast?
Ist die \"alte Festplatte\" die dann auf einmal bootete die, von der Du das System für die OCZ geclont hast?

Hast Du mal alle SATA Geräte ausser der Vertex entfernt und diese am Port 0 betrieben?
Hast du auch schon mal probeweise das SATA-Kabel der SSD ausgetauscht?
Ups - war wohl gestern schon was spät :-)

- Es ist natürlich ein \"Reset Port Error\"
- Ich benutze generell keinen Standby-Modus
- Ja genau! Die alte Systemplatte hatte wieder hochgebootet, weil die SSD auf Port 00 nicht mehr erkannt wurde. Deshalb wurde die Platte vom nächsten Port nach einem Betriebssystem durchsucht, und natürlich dann auch als Bootpartition gewählt.

- Ab dem Zeitpunkt seitdem die SSD nicht mehr erkannt wurde, habe ich zur Problembeseitigung alle anderen Datenträger abgeklemmt, und die SSD weiterhin auf Port 00 gelassen. Auch mal andere Ports versucht, aber dann kommt halt für diesen Port die Fehlermeldung. Ich hatte die SSD auch von gestern 4:00 Uhr bis heute um 13:00 Uhr ganz abgeklemmt, aber sie wollte auch danach nicht mehr starten. Dann habe ich noch probiert über G-Parted (also Linux) BootCD Zugriff auf die Platte zu bekommen, aber auch hier wurde sie nicht erkannt.

- Einen Kabeltausch habe ich gestern bereits durchgeführt, als ich auch die anderen Ports ausprobiert habe - leider auch nicht die Lösung.  

Ich habe heute auch wieder viel darüber gelesen - auch im Herstellerforum wo einige Leute dieses Problem haben und nicht gelöst bekommen. Und ich denke mittlerweile, dass die SSD einen Hau weg bekommen hat, anstelle das das System sie nicht erkennt. Werde mich wohl oder übel von diesem Modell wieder trennen müssen, was aber nach 4 Tage kein Problem ist. So bekomme ich wenigstens mein Geld wieder zurück, anstelle laufend eine getauschte Platte durch den Hersteller - das ist nämlich nicht in meinem Sinn andauernd die Platte zu tauschen bzw. das System zu sichern - auf neue SSD warten - Sicherung wieder zurückspielen.

Aber wenn Dir noch etwas einfallen sollte - ich bin natürlich ganz Ohr :-)
 
VG
Lars

PS- Für den Fall der Fälle wäre mir Skype lieber falls Du den auch als Messanger benutzt, weil es mit einem Headset vorm Computer wesentlich angenehmer ist, als einen lahmen Arm mit dem Telefon zu bekommen ;-)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1297628399 »
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #55 am: 13. Februar 2011, 22:15:42 »

Habe kein Skype, ich benutze die Freisprecheinrichtung des Telefons...
Ausserdem könnte es nötig sein während des Gesprächs den Rechner zu booten.
Kannst Du über Skype Festnetz anrufen, wenn ja dann bis 23 Uhr.
Telefonnummer hatte ich Dir per Email geschickt
Gruß,

Volker
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

hajomsi

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Energie Sparen unter Vista64
« Antwort #56 am: 28. Februar 2011, 15:52:00 »

Hallo, vielen Dank für den Tip,
hab das mod-Bios ohne Boot upgedatet und meine Fass2001 ist von Anfang an dabei.

Mein eigentliches Problem, nämlich \"Energie Sparen unter Vista64\" ist dabei leider nicht gelöst.

Wenn ich meinen Rechner schlafen lege, d.h. in den Energiesparmodus gehe und ihn danach wieder aufwecke ist meine geliebte Fass2001 nicht mehr da.

Ich muss dann den Rechner (AKOYA P7300 mit MS 7502) wieder neu starten. Hat dafür jemand eine Lösung?
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #57 am: 28. Februar 2011, 16:21:19 »

Hallo hajomsi,

wenn ich das Geschriebene richtig interpretiere, nutzst du die FASS nicht als Bootplatte.
Ich habe  mehrere Fragen:

Ist der Service Pack 2 installiert?

Meinst Du mit Energiesparmodus \"Suspend to Disk\" oder \"Suspend to RAM\", oder tritt das
Problem in beiden Modi auf? Tritt das Problem jedesmal oder nur sporadisch auf?

Läuft dein Windows Vista 64Bit im AHCI-Modus? Falls ja, nutzst Du den Windows Standardtreiber,
oder hast Du von Intel den RST oder den (veralteteten) Matrix Storage Manager installiert?

Ist die FASS intern eingebaut, bzw. wird sie im Medion Datenhafen oder am Front ESATA benutzt?

An welchem Port wird sie im BIOS Startscreen angezeigt (0-5)?

Gruß,
Volker
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1298906552 »
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

TV-Junkie

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #58 am: 29. März 2011, 18:47:23 »

Zitat von: \'VHau\',\'index.php?page=Thread&postID=767232#post767232\'
. Zur Belegung der SATA Ports mache ich mal eine Skizze:

Blau(5) Orange(2)
Blau(4) Orange(1)
Orange(3) Orange(0)

Auf den Port (0) gehört die Systemplatte. Die Ports (4) & (5) sind für optische Laufwerke vorgesehen, da kann man aber ohne weiteres Festplatten anschliessen. Die Ports (2) & (3) sind vom BIOS als ESATA gekennzeichnet und ermöglichen Hotplugging (ist jedenfalls bei mir so). Die Portnummern entsprechen den BIOS Angaben.





Stimmt das so mit der letzten Medion firmware für den MD8833?
Weil ich an einem der lila Sata Anschlüsse einen LG Blueraybrenner dran hatte, der zwar alles, aber leider keine BluRay gelesen hat.
An den Orangen, welche auch immer, geht die einwandfrei.
Im bios suchen, oder Modden (wollte ich eigentlich nicht) und dann nochmal im BIOS suchen?
So ganz blicke ich da nicht durch ;-(
Ach so, vergessen, momentan Win 7 64 bit drauf
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1301417297 »
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #59 am: 29. März 2011, 19:40:28 »

Zitat von: \'TV-Junkie\',\'index.php?page=Thread&postID=775969#post775969\'
Stimmt das so mit der letzten Medion firmware für den MD8833?
Weil ich an einem der lila Sata Anschlüsse einen LG Blueraybrenner dran hatte, der zwar alles, aber leider keine BluRay gelesen hat.
An den Orangen, welche auch immer, geht die einwandfrei.
Im bios suchen, oder Modden (wollte ich eigentlich nicht) und dann nochmal im BIOS suchen?
So ganz blicke ich da nicht durch ;-(
Ach so, vergessen, momentan Win 7 64 bit drauf
Also wenn der LG Bluraybrenner prinzipiell an den Ports 4 & 5 erkannt bzw. im BIOS-Screen angezeigt wird (Du hast doch den AHCI Modus aktiviert?), liegt da eventuell ein \"spezielleres\" Problem mit diesem Modell vor. Bei mir läuft das LG GGC-H20 (Bluray-Combo) einwandfrei an diesem Port und spielt auch Blurays ab.
Welche BIOS-Version hast Du denn momentan?

Aber abgesehen davon ist es ja auch kein Beinbruch das Gerät an einem anderen Port zu betreiben. Es ist halt sinnvoll (Standardkonfiguration) die Ports 0 & 1 für die Bootplatte (bzw. Festplatten) zu verwenden, manche Flashtools suchen nur an den ersten beiden Ports. Und da ich beide ESATA-Ports verwende und Hotplugging bei mir nur an den Ports 2 & 3 funktioniert und Port 0 mit der SSD bzw. Port 1 mit der Festplatte belegt sind, blieb mir für die beiden optischen Laufwerke nur Port 4 & 5 übrig.
Wenn bei Deiner Nutzung / Konfiguration diese Vorgaben unwichtig sind, ist es wohl sinnvoll den Brenner an einem der ersten 4 Ports zu betreiben...
Gruß,

Volker
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]