Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)  (Gelesen 108281 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #20 am: 26. Dezember 2010, 21:39:45 »

Zitat von: \'Hitman2\',\'index.php?page=Thread&postID=767175#post767175\'
ich lese gerade noch andere befehls zeilen zum flaschen wb für den bootblock solte man den auch flashen ?
Wenn Du den ganzen Beitrag aufmerksam durchgelesen hast, dann hast Du ja auch mitbekommen daß ich mir durch das Überschreiben des Bootblocks beim ersten BIOS Mod das Board gebrickt hatte. Also wenn Du schon fragst, lass den Bootblock so wie er ist, dann hast Du immer noch die Möglichkeit im schlimmsten Fall mit einem Diskettenlaufwerk zu recovern. Ich denke daß sich die Bootblöcke in den verschiedenen Versionen nicht wirklich unterscheiden...
Gruß,

Volker

EDIT: Ich habe übrigens noch eine Anmerkung zu deinem Kühler. Der Originalkühler saugt ja über den \"Trichter\" kühle Luft durch die Seitenwand an und veteilt diese auch auf die Northbridge und die Spannungswandler. Deswegen habe ich bei meinem Umbau noch einen (leisen und auf \"Silikonzapfen\" schwimmenden) Kühler in der Rückwand eingesetzt und diese in den Bildern zu sehende \"Luftrutsche\" verbaut. Würde ich Dir eventuell auch noch empfehlen, vor allem weil bei dem Freezer 7 ja nur die im Gehäuse \"stehende\" Luft genutzt wird und die genannten Komponenten nicht angeblasen werden...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1293396749 »
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

Hitman2

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #21 am: 26. Dezember 2010, 21:55:32 »

ok ich habe ja an der rückwand noch ein lüfter aber der zeiht die luft raus wohlte ja an die seiten wand die tage noch 2 120 mm lüfter anbringen die frischluft ins gehäuse bringen

ich kan ja den bootblock erst nochmal mit der r version flaschen hat ohne probs geklapt und dan ändere ich die bat datei das das mod bios nicht den boot block neu programiert
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1293397073 »
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #22 am: 26. Dezember 2010, 22:00:52 »

Zitat von: \'Hitman2\',\'index.php?page=Thread&postID=767166#post767166\'
ich habe das problem mit dem usb slots wen ich mein handy am usb drinne habe dan gleibt der pc hängen beim intel logo habe voll lange gebraucht um herauszufinden das es mein w995 das verursacht das mein pc stehen bleibt
Daran wird sich auch nichts ändern, ist bei mir genauso mit angeschlossenen USB-Geräten!

Zitat von: \'Hitman2\',\'index.php?page=Thread&postID=767166#post767166\'
habe dan noch ein 92x92x25 F9 PWM lüfter von arctic cooling und 2 120x120x25 kommen noch an die seiten wand heist löcher boren ^^ 2 luft filter kommen da auch noch bei von ausen

das is ein Q8200 2,33 GHz
Damit hat sich meine Bemerkung im vorherigen Post erübrigt. Ich würde in der Lüfterregelung (mit allen von dir angegebenen Lüfter eingebaut) mal folgende Werte versuchen und mit HWMonitor und Prime95 testen:
45 Grad Zieltemperatur
3 Grad Abweichung
25 % Minimaldrehzahl
5 Stufen

EDIT: Und ich würde die Lüfter unten drücken lassen, auch alle drei. Oben ist ja gar kein Platz zum Inneneinbau, aber da drückt es ja dann auch zum Netzteil raus bei soviel \"Überdruck\". Aber auch nach Einbau kann man ja durchaus mit HWMonitor oder ähnlichen Programmen testen welche Konfiguration kühler wird.  :-)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1293397816 »
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

BlueG6o

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #23 am: 26. Dezember 2010, 22:05:07 »

Also nachdem ich den FSB jetzt eben auf ~350 angehoben hatt (Ergebnis ~2,70GHz) und dann ein Programm installiert hatte was einen CPU und RAM Stresstest durchführt, und er mir wieder mit Bluescreen abgeschmiert ist habe ich für heute erst mal keine Lust mehr. Werde mich morgen irgendwann weiter damit beschäftigen.

Gute Nacht ;-)
Gespeichert

Hitman2

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #24 am: 26. Dezember 2010, 22:35:07 »

ich habe gerade gemerkt das meine recover patrition verschwunden ist und ich jetzt nimmer von der support cd starten kan um zu flashen :(
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #25 am: 26. Dezember 2010, 23:44:59 »

Zitat von: \'BlueG6o\',\'index.php?page=Thread&postID=767180#post767180\'
Also nachdem ich den FSB jetzt eben auf ~350 angehoben hatt (Ergebnis ~2,70GHz) und dann ein Programm installiert hatte was einen CPU und RAM Stresstest durchführt, und er mir wieder mit Bluescreen abgeschmiert ist habe ich für heute erst mal keine Lust mehr. Werde mich morgen irgendwann weiter damit beschäftigen.
Ich habe eben noch mal nachkontrolliert und festgestellt, daß mit dem  ICS9LPRS906CGLF die PCI-E Frequenz falsch angezeigt wird. Mit dem ICS9LPRS910CGLF wird diese bei mir korrekt mit 100 MHz angezeigt. Also besser diesen Chip auswählen. Das Problem ist halt die Kopplung des RAM-Takts an den FSB. Der Prozessor würde wahrscheinlich höher takten, aber wahrscheinlich sind deine RAM Module schon am Anschlag. Und da du deren Spannung halt aufgrund fehlender BIOS Einstellungen nicht erhöhen kannst ist dann eben direkt Ende der Fahnenstange. Wenn aber die 3% Übertaktung die Dir jetzt im BIOS zur Verfügung steht stabil läuft hast Du ja immerhin ein wenig gewonnen. Ich kann bei mir locker auf 380 MHz FSB erhöhen (sind dann 3,2 GHz Prozessortakt), läuft unter Prime95 absolut stabil. Ich habe aber auch anstelle der Serien 667er Samsung RAM 800er Module von G.Skill (5-5-5-15) eingebaut die das wohl wegstecken. Der Q9550er würde mit der Corsair H50 wahrscheinlich noch viel höher gehen, aber ich bin kein OC-Freak, dann wäre der Medion auch ein ziemlicher Fehlkauf. Mir reichen die 3 GHz die mit dem BIOS jetzt erzielt werden vollkommen aus...
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

BlueG6o

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #26 am: 27. Dezember 2010, 11:49:55 »

Hey, Danke für die Infos. Ja der RAM wirds wohl sein. Ich habe noch den originalen verbaut. Eigentlich ist der PC so wie er ist auch völlig ausreichend für mich. Mir fehlt lediglich noch extrem viel Speicherplatz. Daher stand ich auch schon vor der Wahl nen neuen zu kaufen oder noch ne Festplatte zu verbauen.

Hast du Erfahrungen damit 3 interne HDD´s in dem Medion Gehäuse zu betreiben? Funktionieren sollte es ja von den Anschlüssen her oder? Nur vom Platz her weiss ich nicht wo ich die unterbringen soll.

Ich habe im Moment 1,3TB verteilt auf 3 Platten. 2x 500GB intern und eine 320GB HDD2Go von Medion. Ich hätte halt gerne noch ne 2TB Platte intern.....aber ohne eine von den anderen aufgeben zu müssen :irre

MFG Cris
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #27 am: 27. Dezember 2010, 12:06:14 »

Zitat von: \'BlueG6o\',\'index.php?page=Thread&postID=767194#post767194\'
Hast du Erfahrungen damit 3 interne HDD´s in dem Medion Gehäuse zu betreiben? Funktionieren sollte es ja von den Anschlüssen her oder? Nur vom Platz her weiss ich nicht wo ich die unterbringen soll.

Ich habe im Moment 1,3TB verteilt auf 3 Platten. 2x 500GB intern und eine 320GB HDD2Go von Medion. Ich hätte halt gerne noch ne 2TB Platte intern.....aber ohne eine von den anderen aufgeben zu müssen :irre

MFG Cris
Ich sehe da prinzipiell mehrere Möglichkeiten. Du könntest in der brachliegenden 5.25 Zoll Bay (für ein eventuelles zweites DVD Laufwerk vorgesehen, liegt oberhalb von den Frontanschlüssen) eine Platte mit 3.5 auf 5.25 Adabter oder sogar eine schnelle und laute Platte mit einem sogenannten Vibe-Fixer verbauen. Allerdings müsstest Du dann einen der ESATA Ports dafür verwenden (bei Deiner Konfig der für den Frontanschluss). Oder Du besorgst Dir ein Leergehäuse für den Medion Datenhafen (ich könnte Dir da eventuell eine Adresse nennen) und baust da die Platte Deiner Wahl ein. Habe ich auch gemacht, aber mit einem aufgepflanzten Minilüfter weil mir die Temperaturen nicht gefallen haben. Es gibt direkt bei Medion auch manchmal fertige 2 TB Drive2Go im Angebot. Dann kannst Du die Platte nach Belieben an und abmelden wenn Du den von mir erwähnten Intel RST Treiber benutzt, ist auch nicht schlecht...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1293448171 »
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

BlueG6o

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #28 am: 27. Dezember 2010, 13:05:40 »

Ja im Moment bin ich an der Lösung mit dem 5,25\" Adapter, ich habe noch einen blauen S-ATA Port frei, und einen Stromanschluss, das sollte eigentlich gehen oder?

Die Idee mit dem 2TB HDD2GO hatte ich auch schon, allerdings wird mir die 320GB Platte in dem Gehäuse schon zu warm, daher will ich das eigentlich nicht.

Sag mal, nochmal zu SetFSB, man hat ja da 2 Schieberegler, einen oben und einen unten. Worin liegt der Unterschied? Muss ich beide verschieben oder nur oben den? Wenn ich den unteren verschiebe passiert irgendwie nix...

MFG Cris

edit: Das Hot Swapping der HDD2GO funktioniert schon immer bei mir. Habe damals sehr gekämpft XP auf dem Rechner richtig zum laufen zu kriegen, mit AHCI Unterstützung usw, aber es ging :-D
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1293451615 »
Gespeichert

Hitman2

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #29 am: 27. Dezember 2010, 14:06:01 »

ich habe versucht meinen usb stick bootbar zu machen ohne erfolg er startet einfach nicht von usb stick habt ihr vieeicht noch eine andere idee ein disketenlauwerk habe ich nicht
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #30 am: 27. Dezember 2010, 16:00:03 »

Zitat von: \'BlueG6o\',\'index.php?page=Thread&postID=767204#post767204\'
Ja im Moment bin ich an der Lösung mit dem 5,25\" Adapter, ich habe noch einen blauen S-ATA Port frei, und einen Stromanschluss, das sollte eigentlich gehen oder?
Ja sollte gehen. Zur Belegung der SATA Ports mache ich mal eine Skizze:

Blau(5)  Orange(2)
Blau(4)   Orange(1)
Orange(3) Orange(0)

Auf den Port (0) gehört die Systemplatte. Die Ports (4) & (5) sind für optische Laufwerke vorgesehen, da kann man aber ohne weiteres Festplatten anschliessen. Die Ports (2) & (3) sind vom BIOS als ESATA gekennzeichnet und ermöglichen Hotplugging (ist jedenfalls bei mir so). Die Portnummern entsprechen den BIOS Angaben.

Zitat von: \'BlueG6o\',\'index.php?page=Thread&postID=767204#post767204\'
Die Idee mit dem 2TB HDD2GO hatte ich auch schon, allerdings wird mir die 320GB Platte in dem Gehäuse schon zu warm, daher will ich das eigentlich nicht.
Aus diesem Grund habe ich bei mir kleine Lüfter auf die Gehäuse gesetzt...

Zitat von: \'BlueG6o\',\'index.php?page=Thread&postID=767204#post767204\'
Sag mal, nochmal zu SetFSB, man hat ja da 2 Schieberegler, einen oben und einen unten. Worin liegt der Unterschied? Muss ich beide verschieben oder nur oben den? Wenn ich den unteren verschiebe passiert irgendwie nix...
Der untere Regler stellt den PCI-E & PCI Takt ein. Da würde ich aber besser nichts dran verändern. Ist interessant wenn Du das Maximum aus Deiner Grafikkarte rausholen möchtest (mit zusätzlichen OC-Tools) aber kann recht schnell üble Probleme erzeugen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1293462136 »
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #31 am: 27. Dezember 2010, 16:14:12 »

Zitat von: \'Hitman2\',\'index.php?page=Thread&postID=767209#post767209\'
ich habe versucht meinen usb stick bootbar zu machen ohne erfolg er startet einfach nicht von usb stick habt ihr vieeicht noch eine andere idee ein disketenlauwerk habe ich nicht
Also ich benutze eine Bart PE CD auf Windows XP Basis. Image runterladen und brennen, dafür sorgen daß auf einer beim Booten angeschlossenen Festplatte die gemoddete BIOS Datei und Winflash 1.92 vorhanden ist, dann -->mit Winflash 1.92<-- diese Datei flashen mit folgenden Einstellungen:
Erst \"Update all\" auswählen, dann aber das Häkchen bei \"Bootblock\" wieder entfernen!
Dafür aber ein Häkchen bei \"Clear CMOS\" und \"CMOS Default\" machen.
Wenn alle Stricke reissen und Du einen Bad Flash hinlegst könntest Du Dir dann noch ein Disketten Laufwerk besorgen und recovern. Aber ich übernehme wie schon mehrfach erwähnt keine Verantwortung. Also mach das nur wenn Du wirklich sicher bist daß Du es brauchst / möchtest!
Gruß,

Volker
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1293462932 »
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

Hitman2

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #32 am: 27. Dezember 2010, 20:04:18 »

ich möchte es und wen das board weg von fenster ist kaufe ich ein neues ^^ bin gerade dabei eine cd rw boot fähig zu brenen mit dos und hald dem AWDFLASH tool damit solte man auf dos ebene doch auf dder sicheren seite sein habe auch eine autoexec.bat vorbereited natürlich dan ohne bootblock programing haste ja gesagt dan geht das gemodet bios in die hose
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #33 am: 27. Dezember 2010, 20:24:00 »

Zitat von: \'Hitman2\',\'index.php?page=Thread&postID=767263#post767263\'
ich möchte es und wen das board weg von fenster ist kaufe ich ein neues ^^ bin gerade dabei eine cd rw boot fähig zu brenen mit dos und hald dem AWDFLASH tool damit solte man auf dos ebene doch auf dder sicheren seite sein habe auch eine autoexec.bat vorbereited natürlich dan ohne bootblock programing haste ja gesagt dan geht das gemodet bios in die hose
Ich habe nicht gesagt daß dann das Flashen des MOD-BIOS in die Hose geht. Prinzipiell besteht halt immer ein Risiko beim Flashen. Das ist mit dem von mir getesten MOD-BIOS nicht größer als bei jeder anderen Version. Du hältst Dir halt eine Notfalloption offen, wenn Du den Bootblock nicht änderst. Ansonsten ist es schon in Ordnung eine DOS-CD zu benutzen, wenn diese einwandfrei funktioniert ist das der Bart PE Lösung vorzuziehen. Ganz vorsichtige Naturen entfernen sogar alle RAM Riegel bis auf einen und auch alle anderen nicht notwendigen Laufwerke und Erweiterungskarten. Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Erfolg...
Gruß,

Volker  :-)
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

BlueG6o

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #34 am: 27. Dezember 2010, 20:44:52 »

So, hab mir dann gerade mal eine 2TB WD Platte bei Alternate geholt und in nen 5,25\" Adapterrahmen eingebaut. Läuft gut, jetzt habe ich über 3TB :-D Hoffe das reicht ne Zeitlang.

Muss nochmal was zu SetFSB usw fragen,

Ich habe jetzt den FSB auf 297 hochgeschraubt, ergibt irgendwas um die 2,66Ghz. und er läuft soweit gut. Hatte auch mal das Prime95 laufen und auch da läuft er.

Nun wollte ich mal wissen, muss ich das SetFSB immer laufen lassen, bei jedem Systemstart auch wieder starten oder kann ich das auch zumachen und er merkt sich die Werte? Kannst du mir ein Systemüberwachungstool empfehlen mit dem man die Werte der Sensoren, Lüfter usw anzeigen lassen kann? Spiele gerade ein wenig mit SiSoft Sandra rum. Aber vielleicht gibts noch was besseres. Everest zeigt mir z.B. nicht die richiten Lüfterdrehzahlen an. Und auch die CPU Temp wird dort nicht angezeigt.

Fragen über Fragen ;-)

MFG Cris
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #35 am: 27. Dezember 2010, 21:04:11 »

Zitat von: \'BlueG6o\',\'index.php?page=Thread&postID=767282#post767282\'
So, hab mir dann gerade mal eine 2TB WD Platte bei Alternate geholt und in nen 5,25\" Adapterrahmen eingebaut. Läuft gut, jetzt habe ich über 3TB :-D Hoffe das reicht ne Zeitlang.
Glückwunsch, klingt nach dem \"Fuchs\"  ;-), der läuft bei mir auch...(ich habe neulich eine WD20EARS im Drive2go Gehäuse verbaut)

Zitat von: \'BlueG6o\',\'index.php?page=Thread&postID=767282#post767282\'
Muss nochmal was zu SetFSB usw fragen,

Ich habe jetzt den FSB auf 297 hochgeschraubt, ergibt irgendwas um die 2,66Ghz. und er läuft soweit gut. Hatte auch mal das Prime95 laufen und auch da läuft er.

Nun wollte ich mal wissen, muss ich das SetFSB immer laufen lassen, bei jedem Systemstart auch wieder starten oder kann ich das auch zumachen und er merkt sich die Werte? Kannst du mir ein Systemüberwachungstool empfehlen mit dem man die Werte der Sensoren, Lüfter usw anzeigen lassen kann? Spiele gerade ein wenig mit SiSoft Sandra rum. Aber vielleicht gibts noch was besseres. Everest zeigt mir z.B. nicht die richiten Lüfterdrehzahlen an. Und auch die CPU Temp wird dort nicht angezeigt.
Du erzeugst eine Verknüpfung zur SetFSB.exe. Dann lässt Du dir die Eigenschaften dieser Verknüpfung anzeigen. Unter \"Ziel\" siehst Du dann so etwas:
\"(Dein Pfad zu setfsb)\\setfsb.exe\"
Dort änderst Du den Eintrag in \"(Dein Pfad zu setfsb)\\setfsb.exe\" -sXYZ -cg[ICS9LPRS910BKL] -q
wobei \"XYZ\" der Wert für den FSB darstellt der jetzt stabil bei Dir läuft, \"cg[ICS9LPRS910BKL]\" bezeichnet den Clock Generator Chip und \"q\" lässt das ganze quiet (soll heißen ohne Fenster) ablaufen. Diese Verknüpfung kopierst Du in den Autostart Ordner im Startmenü. Solltest Du irgendwann auf Win 7 (ich empfehle Ultimate 64 Bit mit 8 GB Hauptspeicher) wechseln würde ich Dir dann erklären wie man es dort cool mit der \"Aufgabenplanung\" hinbekommt.
Als Programm das jedenfalls bei mir korrekt ausliest kann ich HWMonitor empfehlen.
Gruß,

Volker

EDIT: ich bin nicht genau auf deine Frage eingegangen. SetFSB ändert den FSB Takt dauerhaft (also auch wenn das Programm danach wieder geschlossen wird) wenn Du nach Änderungen auf \"Set FSB\" klickst, aber nur bis zum nächsten Neustart. Dann kümmert sich aber die generierte Verknüpfung als sogenannte \"faceless application\" darum und setzt wieder den gewünschten Wert.
Was mich aber ein wenig wundert; gestern hattest Du von einem Takt von 350 MHz und ca. 2,7 GHz gesprochen aber heute erreichst Du mit 297 MHz 2,66 GHz? Eigentlich liegt der FSB ungeändert bei 333 MHz...
OK, ich habe eben gesehen daß der Q6600 266 MHZ FSB hat. Dann war der Versuch mit 350 MHz auch arg optimistisch und die jetzt erreichten 297 MHz doch schon nicht schlecht...  :-D
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1293482102 »
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

BlueG6o

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #36 am: 27. Dezember 2010, 21:35:06 »

Danke erst mal für die vielen Infos. Was das ändern des FSB angeht kann ich dir nur sagen was ich ablese. Vielleicht habe ich auch gestern was falsches gelesen. Allerdings muss ich auch sagen das der Wert von 2,66Ghz nicht wirklich stabil war. Nachdem ich gerade ne Folge \"Hör mal wer da hämmert\" schauen wollte ist mir der PC nach 2 Minuten schauen mit nem Bluescreen abgeschmiert.

Übrigens sind bei mir 2x1GB 666er Swissbit mit 5-5-5-15 und 2x 512MB Swissbit mit 5-5-5-15 verbaut.

Ich weiss nicht was das für ein RAM ist, kann kein besonderer sein. Noch nie davon gehört.

Übrigens habe ich auch eine WD20EARS gekauft. War vom Preis her einfach Top.

MFG Cris

edit: Hab noch was vergessen, in SetFSB habe ich unten neben dem Schieberegler so ein grünes Feld, da steht im Moment 240/760. Beim \"Current FSB\" steht allerdings 290.

Ist das ein Fehler oder muss das so sein?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1293482587 »
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #37 am: 27. Dezember 2010, 21:43:27 »

Zitat von: \'BlueG6o\',\'index.php?page=Thread&postID=767291#post767291\'
...übrigens habe ich auch eine WD20EARS gekauft. War vom Preis her einfach Top...
Wenn Du die EARS einfach unter XP formatierst und partitionierst handelst Du Dir starke Performanceprobleme ein! Du musst unbedingt auf das korrekte Alignment achten. Googel mal nach WD20EARS, 4K Sektoren und Alignment wenn Du das nicht schon gemacht hast.
Gruß,

Volker

EDIT: 240/760 ist nur das Teilerverhältniss mit dem SetFSB rechnet. Wichtig für Dich ist die erste und zweite Angabe unter Current FSB/DDR das ist der momentane (ausgelesene) Takt des Front Side Bus und des RAM Takts. Wenn Du diesen Takt mit dem (festen) Multiplikator der CPU multiplizierst (in Deinem Fall 9) kommst du auf die CPU Taktfrequenz. Der RAM Takt unterliegt bordintern noch einmal einem anderem Teiler (bei mir 5:6). Soll heißen, bei mir zeigt SetFSB 699 MHz an dividiert durch 5= ca. 140 mal 6= ca 840 MHz anstatt vorgesehener 800 MHz.
Mit SelectFSB bekommst Du eine Vorschau auf die Werte die nach der Änderung wirksam wären.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1293483891 »
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]

BlueG6o

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #38 am: 27. Dezember 2010, 21:52:53 »

Also ich habe gerade mal das ATTO Benchmark laufen lassen und habe Zugriffsgeschwindigkeiten von ~120MB/s. Was ich nicht schlecht finde. Allerdings ist die Platte noch leer. Partitioniert wird die sowieso nicht, die bleibt komplett so wie sie ist als reines Datenmedium.
Gespeichert

VHau

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 189
  • Ich schaue hier gerne mal rein
MS-7502 BIOS-MOD (Medion OEM Board Sockel 775)
« Antwort #39 am: 27. Dezember 2010, 22:06:48 »

Zitat von: \'BlueG6o\',\'index.php?page=Thread&postID=767297#post767297\'
Also ich habe gerade mal das ATTO Benchmark laufen lassen und habe Zugriffsgeschwindigkeiten von ~120MB/s. Was ich nicht schlecht finde. Allerdings ist die Platte noch leer. Partitioniert wird die sowieso nicht, die bleibt komplett so wie sie ist als reines Datenmedium.
Wichtig sind die Schreibgeschwindigkeiten bei --->verteilten Zugriffen<-- und dies vor allem wenn schon Cluster teilweise belegt sind. Beim Lesen tritt das Problem nicht auf sondern nur beim Schreiben. Wenn Du irgendwann bei halbvoller Platte in das Problem rennst ist es nur sehr umständlich zu beheben! Und partitioniert ist die Platte auch aber eben nur mit einer Partition...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1293484302 »
Gespeichert
Medion MD8828 Tuned-Up [Q9550 @ 3 GHz, MSI N760 TwinFrozr 2GD5/OC, Seasonic X-650, Corsair H50, Crucial C300 256GB, WD2001FASS] | 8GB Ram [4x G.SKILL] | Windows7 Ultimate SP1 [64Bit] | Server 2012 R2 [Hyper-V]