Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???  (Gelesen 4360 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tarsonis

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« am: 28. November 2010, 16:40:30 »

Hallo,


bitte um Rat. Hab hier wohl Stress mit meinen Samsung Platten die an einem MSI P35 Neo2 FR (ICH9R and Marvell® 88SE6111 chipest) angeschlossen sind. Habe heute ein Backup von meinem Project Daten gestartet. Jetzt läuft das schon über 2 Stunden und mir wird noch mehr als eine 1/2 Stunde benötigte Zeit angezeigt.
Etwas merkwürdig bei einer angeblichen Übertragung von 300MB/sec. o_O

Es wird kein RAID benutzt. Ich habe auf beiden Platten unterschiedliche Daten und jeweils 1 Betriebssystem.
Das kopieren erfolgt auf einen XP Pro System.

Geht um die HDDs

500GB SpinPoint T166
750GB SpinPoint T166

Kein Klacken oder sonstige Geräusche. Bitte um Rat.


Also ich habe 3xPrimäre IDE Kanäle und ebenso 3xSekundäre IDE Känale. Auf allen ist \"DMA, falls verfügbar\" eingestellt.

Auf Primäre 1 steht Datenträger 0 / 1
\"nicht anwendar\" für D 0/1
Auf Primäre 2 steht Datenträger 0 / 1
\"Ultra-DMA-5\" für D 0
\"nicht anwendar\" für D 1
Auf Primäre 3 steht Datenträger 0 / 1
\"nicht anwendar\" für D 0/1

Auf Sekundär 1 steht Datenträger 0 / 1
\"nicht anwendar\" für D 0/1
Auf Sekundär 2 steht Datenträger 0 / 1
\"PIO Mode\" für D 0
\"nicht anwendar\" für D 1
Auf Sekundär 3 steht Datenträger 0 / 1
\"nicht anwendar\" für D 0/1

Da stimmt doch was nicht oder?! Es fehlt der Status für den Datenträger 1. Beide Platten sind auf dem ICH9R Chipset angeschlossen (Port 3/4) und haben jeweils 2 Partitionen.

Hoffe ihr könnt mir helfen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1290960282 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #1 am: 28. November 2010, 17:24:05 »

Zitat
Also ich habe 3xPrimäre IDE Kanäle und ebenso 3xSekundäre IDE Känale. Auf allen ist \"DMA, falls verfügbar\" eingestellt.

Auf Primäre 1 steht Datenträger 0 / 1
\"nicht anwendar\" für D 0/1
Auf Primäre 2 steht Datenträger 0 / 1
\"Ultra-DMA-5\" für D 0
\"nicht anwendar\" für D 1
Auf Primäre 3 steht Datenträger 0 / 1
\"nicht anwendar\" für D 0/1

Auf Sekundär 1 steht Datenträger 0 / 1
\"nicht anwendar\" für D 0/1
Auf Sekundär 2 steht Datenträger 0 / 1
\"PIO Mode\" für D 0
\"nicht anwendar\" für D 1
Auf Sekundär 3 steht Datenträger 0 / 1
\"nicht anwendar\" für D 0/1

Wo wird Dir das so angezeigt?

An welchen SATA-Ports sind die Platten jeweils angeschlossen?

Arbeitet der ICH9R SATA Controller im AHCI oder IDE Modus?

Zitat
Etwas merkwürdig bei einer angeblichen Übertragung von 300MB/sec. o_O

Was für ein Tool zeigt Dir diesen Wert für die momentane Datenübertragung an?

-------------

Welche BIOS-Version verwendest Du momentan?
Gespeichert

tarsonis

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #2 am: 28. November 2010, 18:36:18 »

Zitat
Wo wird Dir das so angezeigt?
Im Gerätemanager bei den Eigenschaften der jeweiligen primären/sekundären IDE Kanäle


Zitat
An welchen SATA-Ports sind die Platten jeweils angeschlossen?
3 & 4 laut Handbuch

Zitat
Arbeitet der ICH9R SATA Controller im AHCI oder IDE Modus?
Also im CMOS Feature werden beide als Platten auf Sata 1 und 2 angezeigt.
Im \"Integral Peripherals\" Menü ist aktiviert \"Extra IDE Controller\" - Im \"ATA Devices\" Submenü ist
PCI IDE BusMaster [Disabled]
On-Chip Sata Controller [Enabled]
RAID Mode [IDE]
Zu der letzten Einstellung. Ich wollte keinen Raid Modus. Deswegen dachte ich das wäre die richtige Einstellung. Kann das der Fehler sein?
Zitat
Was für ein Tool zeigt Dir diesen Wert für die momentane Datenübertragung an?
Das Windows Kopierfenster. Die Übertragung hat insgesamt echte 2 Stunden und 20 Minuten gedauert.


Zitat
Welche BIOS-Version verwendest Du momentan?
V. 1.8 012408
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1290966365 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #3 am: 28. November 2010, 18:41:10 »

Woraus bestanden die 32GB? Vorwiegend aus vielen kleinen Dateien oder vorwiegend aus großen?

Wenn Du jetzt einfach eine sehr große Datei (>500 MB) auf die andere Platte kopierst, wie lange dauert das?

-------------

Kannst Du die Platte(n) mal mit einem Diagnosetool des jeweiligen Herstellers auf Fehler prüfen?
Gespeichert

tarsonis

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #4 am: 28. November 2010, 18:50:33 »

Also es waren überwiegend kleine Audiosample und etwas größere Wave Dateien.

HAb den Test gemacht. Die Datei war 430MB groß und es hat 1:40 Min gedauert. (4,3MB/sec kann man ja nicht high perfomance nennen)

Wenn ich den AHCI Modus aktiviere, startet weder XP noch win7. Es kommt ein Bluescreen.
Wie gesagt will keinen RAID Modus fahren, da ich beide Platten unterschiedlich nutzen will und selber bestimmen möchte was wo hinkopiert wird.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1290966695 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #5 am: 28. November 2010, 19:00:18 »

Zitat
Wenn ich den AHCI Modus aktiviere, startet weder XP noch win7. Es kommt ein Bluescreen.

Das ist normal.  Windows kann nicht so ohne weiteres den Treiber umstellen.  

---------------

Das Problem liegt wohl eher hier:

Zitat
Auf Sekundär 2 steht Datenträger 0 / 1
\"PIO Mode\" für D 0

... und dürfte folglich nur eine der beiden Platten betreffen.  Wenn Du im allgemeinen Windows-Betrieb keine Performance-Probleme hast, dann dürfte es wohl die Platte sein, auf der sich das Betriebssystem nicht befindet.

Häng die Platte mal testweise an einen anderen ICH9R-SATA-Port und tausche gegebenenfalls mal das SATA-Kabel.  Und wie gesagt, wenn das auch nichts ändert, dann teste das Ding mal mit einem Diagnosetool des Herstellers.
Gespeichert

tarsonis

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #6 am: 28. November 2010, 19:23:38 »

Ja, das mit dem Umstöpseln der Platten ist nicht so ne gute Idee für mich, da meine XP Version nicht mehr erkannt wird und er nur noch Win7 startet.

Jedoch ist XP mein Hauptsystem auf der Datenträger 0 (C:\\) und meine wichtigen Daten liegen auf D: (Datenträger 1). Ebenso die Auslagerungsdatei liegt auf D0. Diese werden extrem häufig abgerufen und müssen dies auch sehr schnell. Deswegen das Crosssystem.

Mit dieser Latenz habe ich schon länger Probleme. Das OS läuft sehr gut, aber der Zugriff auf meine Projektdaten ist miserable. Jetzt wo ich das Backup gemacht habe, weiß ich auch nun woran das liegen kann.



Vorhin habe in XP von D: (Datenträger 0) auf G: (D 1) kopiert. Der Datenträger 0 ist im PIO Modus. Also müßte schlussfolgernd mein XP auch langsam laufen.

Oder wie kann man dieses \"nicht anwendbar\" und die Känale auf die Platten zuordnen?

Wenn ich AHCI aktiviert habe, läuft es dann mit den \"versprochenen\" 300MB/sec?

Ich probier es mit dem Kabel.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1290968655 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #7 am: 28. November 2010, 19:30:24 »

Zitat
Wenn ich AHCI aktiviert habe, läuft es dann mit den \"versprochenen\" 300MB/sec?

Das ist lediglich die maximale Bandbreite bzw. der maximale Datendurchsatz einer SATA-II-Schnittstelle, nicht jedoch der Datendurchsatz einer Platte (die liegt im Durchschnitt zwischen 50-100 MB/s (lesen) und deutlich geringer, wenn es um\'s schreiben geht).  Insofern ist das sowieso ein utopischer Wert (keine herkömmliche Platte schaft das auch nur im Ansatz).
Gespeichert

tarsonis

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #8 am: 28. November 2010, 19:36:53 »

OK. Bin aber trotzdem arg unter dem Leistungsoptimum.

Also egal wie oft, ich komme nicht über 4MB/sec von Platte zu Platte.

Von Partition zu Partition auf Datenträger 0 schaffe ich 10,6MB/sec. Das ist doch auch schon arg schwach. Die Spinpoints habe ich auf Grund ihrer Speed gekauft und Laufruhe.

//Edit: Ist aber das System im Allgemeinen schneller im AHCI Mode als in meinem jetztigen Zustand? Kann sonst irgendwie erzwinden dass die Platte über einen schnelleren Modus läuft??
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1290969535 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #9 am: 28. November 2010, 19:43:58 »

Zitat
Von Partition zu Partition auf Datenträger 0 schaffe ich 10,6MB/sec. Das ist doch auch schon arg schwach. Die Spinpoints habe ich auf Grund ihrer Speed gekauft und Laufruhe.

Bedenke, dass hier gleichzeitig gelesen und geschrieben werden muss.  Das bringt die Geschwindigkeit logischer Weise runter.  Für einen Performance-Test nutze mal HD Tach:  http://www.simplisoftware.com/Public/index.php?request=HdTach

Zitat
Ist aber das System im Allgemeinen schneller im AHCI Mode als in meinem jetztigen Zustand?

Nein, nicht um Welten.

Zitat
Kann sonst irgendwie erzwinden dass die Platte über einen schnelleren Modus läuft??

Die Frage ist erstmal, warum sie im PIO-Modus läuft (das sollte schon mal nicht der Fall sein). Hier liegt scheinbar erstmal das Problem.  Es geht nicht darum, einen schnelleren Modus zu finden, sondern herauszufinden, wieso an dieser Stelle schon was nicht stimmt.

-------------------

Wenn Du unter Windows 7 zwischen den Platten hin- und her-kopierst, wie sieht es dann aus mit der Geschwindigkeit?
Gespeichert

tarsonis

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #10 am: 28. November 2010, 20:11:18 »

Uiui, jetzt wird es kompliziert.

1. Also in Win7 von secundären Partionion von Platte 1 zu sec. Partition auf Platte 0
1. Durchlauf: 66,3MB/sec
2. Durchlauf: 88MB/sec

2. Aber in Win7 von Systempartion XP (D0) auf Systempartion Win7 (D1)
1. Durchlauf: 9,6MB/sec
2. Durchlauf: 147MB/sec

Test 2 umgekehrt
1. Durchlauf: 44MB/sec
2. Durchlauf: kein Ahnung, da er ab gewissen Status nicht fortgesetzt hat.

Test 1 umgekehrt
1. Durchlauf: 203MB/sec
2. Durchlauf: 178MB/sec


?-(
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #11 am: 28. November 2010, 20:17:07 »

Bitte checke zur Sicherheit erstmal beide Platten mit diesem Tool:

http://www.samsung.com/global/business/hdd/support/downloads/support_in_es.html
Gespeichert

tarsonis

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #12 am: 28. November 2010, 20:20:51 »

Würde ich gern machen, hab aber Panik, da eine Anmerkung zu lesen ist \"Ihre Daten können verloren gehen. Wir übernehmen keine Verantwortung\".

Hab jetzt keine Backup Platte zu Hand. Kann ich den Test durchführen ohne das es mir was löscht?



//EDIT: Habs jetzt gestartet und hoffe mir löscht es nicht die PLatte
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1290972900 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #13 am: 28. November 2010, 20:30:18 »

Normalerweise sollten keine Daten verloren gehen, was aber nicht heißt, dass es nicht doch passieren kann.  Sieh es mal so, Du kommst der Angelegenheit nicht ohne weitere Tests auf den Grund (sei es das Testen anderer Ports (also das Umstecken der Platten) oder das Testen der Festplatten selbst.  Die Gefahr, dass dabei etwas durcheinandergerät, besteht freilich, allerdings kommst Du anders schwerlich weiter mit dieser Angelegenheit.  Und pauschal und aus der Ferne zu sagen, wo der Fehler liegt, geht letztendlich nicht.

Wenn Du Dich mit einem Backup sicherer fühlst, dann mach vorher einst und verschieb die Tests auf später, wenn Du Deine Daten in Sicherheit weißt.  Ich persönlich habe es noch nicht erlebt, dass Daten bei einem solchen Test verloren gehen (es sei denn, die Platte ist/war sowieso schon im Eimer).  Insofern denke ich, dass ist eher ein allgemeiner Disclaimer als ein Versprechen einer akut bestehenden Datenverlustgefahr.
Gespeichert

tarsonis

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #14 am: 28. November 2010, 20:58:27 »

Habe jetzt beide Platten getestet und die Tests haben beide bestanden. Jetzt mache ich halt nur noch den langwierigen letzten Test (Read Surface Scan) bei beiden. Aber ich denke mal nicht, dass da noch was kommt. Dauert aber bis Gewissheit da ist bei insgesamt 1,25 TB.

Würde der Test auch bei einem defekten SATA Kabel anschlagen ? Denke schon oder?!

Da meine Test weit aus besser in WIN7 ausgefallen sind, müßten wohl irgendwelche Einstellungen corrupt sein. Vielleicht habe ich bei der nLite auch die falschen SATA Treiber genommen. Ist schon eine kleine Ewigkeit her...

Gibt es für das P35 Neo 2 FR SATA XP Treiber (kann da nix auf der Treiber Seite finden)??
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1290974360 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #15 am: 28. November 2010, 21:06:31 »

Solange der Controller im IDE-Modus (also nicht im AHCI- oder RAID-Modus) arbeitet, sind keine SATA-Treiber nötig (es gibt im Grunde gar keine).

Was Du mal probieren kannst, wäre eine Neuinstallation der Chipsatztreiber.

Und wie schon gesagt, ich würde die Platte mal an einen anderen SATA-Port stecken.  Die Auslagerungsdatei kannst Du ja für diesen Test mal auf die andere HDD legen.  Das ist im Endeffekt nicht aufwändig.
Gespeichert

tarsonis

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #16 am: 28. November 2010, 21:31:23 »

Erstmal danke für deine Mühe. Ich werde den Read Surface Test durchlaufen lassen und dann installiere ich den aktuellsten Chipsatztreiber von 2010-07-30. Den meiner ist zu 100% älter auf XP. Werde dann nochmal meine Tests durchführen.

Kann gut sein, dass ich unter W7 einen anderen Treiber laufen habe. Und mit der Performance in dem aktuellen Modus bei W7, sofern diese einigermaßen konstant ist, kann ich dann auch leben.

Ansonsten die D0 in einen anderen Port umstöpseln. Das Problem ist, ich muss dann wieder XP in den WIN7 Bootmanager integrieren. Das ist ein Krampf, weil es nicht immer geklappt hat bei gewissen Portkonstellationen und ich nur noch WIN7 laden konnte.
Gespeichert

tarsonis

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #17 am: 29. November 2010, 18:07:12 »

Ja, Festplatten sind in Ordnung. Haben alle bestanden. Wie auch immer. Chipset Treiber habe ich installiert unter XP und hat nichts gebracht. (BTW. Kam nichtmal ein Installation Status. Musste mich nur durchklicken) Gleiche 4MB/sec...

Umstöpseln ist auch keine Maßnahme, weil ich dann kein XP mehr starten kann und um XP geht es mir.
Jedesmal wenn ich umstöpseln startet nur noch W7 und trotz neukonfiguration vom Bootmanager wird W7 gestartet.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #18 am: 29. November 2010, 18:12:40 »

Eigentlich musst Du doch für einen einmaligen Test nach dem Umstecken der Platten nur die XP-Platte direkt über das BIOS-Boot-Menü zum Booten auswählen, um damit die W7-Platte zu umgehen.  Was Du da beschreibst, scheint mir ein Scheinproblem zu sei, oder?
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
Von SATA zu SATA bei 32GB über 2 Stunden Übertragung???
« Antwort #19 am: 29. November 2010, 18:45:35 »

Schan mal versucht die Treiber aus dem Gerätemanager rauszulöschen? Ansonsten würde ich AHCI aktivieren. Anleitungen zur nachträglichen AHCI Aktivierung gibt es im Internet sowie hier im Forum genug.
Gespeichert