PC startet nach Lüftertausch nicht mehr
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: PC startet nach Lüftertausch nicht mehr  (Gelesen 6644 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dbetsch

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
PC startet nach Lüftertausch nicht mehr
« am: 15. November 2010, 11:21:55 »

Hallo Leute
Ich habe heute bei meinem PC den Standartlüfter meiner Corsair H50 mini wakü gegen 2 Noiseblocker NB Multiframe M12P-PWM ausgetauscht, die beiden neuen PWM-Lüfter sind mit einem Phobya Y-Kabel 4Pin auf 2x 4Pin PWM mit dem 4Pin PWM-Anschluss an meinem MSI p55-GD80 verbunden. Zusätzlich habe ich alle restlichen Gehäuselüfter (4 stück) an eine Scythe Kaze Q3.5-Lüftersteuerung angeschlossen, die Lüftersteuerung bezieht Strom vom Netzteil.
Wenn ich nun den Einschaltknopf am PC drücke, passiert nichts... Auch wenn ich direkt auf dem Mainboard die Power-Taste drücke, fährt der Pc nicht hoch. Es leuchtet lediglich rasch das blaue Lichte oberhalb der Power-Taste auf dem Mainboard auf. Ich habe auch schon nur einen der Noiseblocker-Lüfter direkt am PWM-Anschluss des Mainboards angeschlossen, doch der PC fährt immer noch nicht hoch ?-( Wo könnte das Problem liegen? Angeschlossen sollte alles korrekt sein, und vor dem Lüftertausch und dem Einbau der Lüftersteuerung funktionierte der PC tadellos.
Liegt es evtl. daran, dass ich den einen Gehäuselüfter zuvor über die BIOS-Einstellungen heruntergeregelt hatte, und dieser Lüfter nun nicht mehr am Mainboard sondern an der Lüftersteuerung angeschlossen ist?
Den original Corsair PWM-CPU lüfter hatte ich auch über das BIOS heruntergeregelt, müsste man das zuerst wieder auf Auto stellen, bevor man den Lüfter tauscht?
Vielen Dank für Hilfe!
Gespeichert

Percy

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.471
PC startet nach Lüftertausch nicht mehr
« Antwort #1 am: 15. November 2010, 11:34:04 »

Zitat von: \'dbetsch\',\'index.php?page=Thread&postID=763535#post763535\'
Den original Corsair PWM-CPU lüfter hatte ich auch über das BIOS heruntergeregelt, müsste man das zuerst wieder auf Auto stellen, bevor man den Lüfter tauscht?
Wenn du nun ein CMOS Reset durchführst müssten die Einstellungen der Lüftersteuerung wieder auf AUTO stehen. Ob es daran liegt glaube ich aber nicht.

Hast du schon kontrolliert ob noch alle Stromstecker fest auf dem Board stecken?
Gespeichert

Kein Support über ICQ, Mail oder PN![/b]
[align=center]

Camera

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 777
PC startet nach Lüftertausch nicht mehr
« Antwort #2 am: 15. November 2010, 11:40:09 »

Hallo dbetch,

also ich tippe mal auf Deine CPU. Ich würde die komplett ausbauen und noch mal neu einsetzen. Wahrscheinlich hat die sich beim Ein/Ausbau gelöst und sitzt nicht mehr richtig.

Gruß

Camera
Gespeichert
Blame "was" the Matrix! Denglisch für Anfänger ;-)

dbetsch

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
PC startet nach Lüftertausch nicht mehr
« Antwort #3 am: 15. November 2010, 11:55:22 »

danke für eure schnelle hilfe!
Stromstecker sind alle korrekt angeschlossen, habe alle überprüft..
@ camera: wie kann die CPU ihren halt verlieren, wenn der Corsair H50 kühler bombenfest verschraubt draufliegt? Die CPU wird ja auch mit diesem klammer-system auf dem sockel festgemacht, bevor der lüfter draufkommt.. (also ist das überhaupt möglich?)
pc springt immer noch nicht an ;-(
Zitat von: \'Camera\',\'index.php?page=Thread&postID=763539#post763539\'
Hallo dbetch,

also ich tippe mal auf Deine CPU. Ich würde die komplett ausbauen und noch mal neu einsetzen. Wahrscheinlich hat die sich beim Ein/Ausbau gelöst und sitzt nicht mehr richtig.

Gruß

Camera


Dann werde ich nach dem Mittag wohl oder übel mal die CPU ausbauen und wieder einbauen. hoffe das hilft weiter!
so, CPU lüfter demontiert, CPU aus sockel entfernt und wieder korrekt eingesetzt, CPU lüfter drauf, festgeschraubt und angeschlossen, PC startet leider immer noch nicht ;-(
Wo kann den nun noch ein fehler sein? ich meine es wurde ja nichts grossartig verändert am system, nur die lüfter ausgetauscht ?-(
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.740
PC startet nach Lüftertausch nicht mehr
« Antwort #4 am: 15. November 2010, 12:33:26 »

Ist viel arbeit, aber ich würde mal alles außerhalb des Gehäuses auf einer nicht leitenden Unterlage testen. Geht es außerhalb, dann alles wieder korrekt einbauen.
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

dbetsch

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
PC startet nach Lüftertausch nicht mehr
« Antwort #5 am: 15. November 2010, 13:24:30 »

danke für eure tipps, ich habe nun sämtliche kabel entfernt und nun wieder alle kabel angeschlossen, der pc springt nun endlich wieder an! :lol: ich vermute der kleinere der beiden stecker, weleche das netzteil mit dem mainboard verbindet, war nicht ganz angeschlossen und hatte keinen kontakt...
vielen dank für eure hilfe!!!
hab mich leider zu früh gefreut, als ich die kabel neu angeschlossen hatte und wieder den standart corsair-lüfter angebracht hatte, fuhr der pc hoch. Dann habe ich den corsair-lüfter wieder demontiert und die 2 neuen noiseblocker angeschlossen, nun läuft wieder gar nichts mehr... ?-( jetzt habe ich halt wieder den corsair-lüfter montiert, doch der pc will mal wieder nicht hochfahren X-( und die kabel habe ich nun wieder neu angeschlossen, doch nichts tut sich, das ist echt zum verzweifeln...
ich konnte den pc in seiner ursprünglichen konfiguration nun plötzlich hochfahren, nachdem ich ca. 10min gewartet habe mit einschalten. allerdings hatte ich die grafikkarte (gtx470) nicht angeschlossen, deshalb musste ich den pc wieder herunterfahren. ich teste dieses vorgehen nun mal mit angeschlossener grafikkarte, kann es sein dass das Netzteil einen defekt hat falls es mit angeschlossener grafikkarte nicht klappt mit hochfahren? habe ein ca. 5 monate altes bequiet 600w PCGH special edition netzteil...
sorry für die vielen posts, aber langsam kommen wir der sache näher:
Wenn die Grafikkarte am Netzteil angeschlossen ist, fährt der pc nicht hoch. Wenn die grafikkarte vom Netzteil getrennt ist, fährt der PC hoch...
Ich habe das verbindungskabel zwischen netzteil und grafikkarte bereits ausgetauscht gegen ein neues, jedoch ohne erfolg.
Was ist nun defekt, die grafikkarte oder das Netzteil (graka-stromanschluss am netzteil?). Ich habe leider momentan keine ersatzgrafikkarte zum testen zur verfügung, kann man das irgendwie sonst herausfinden?
`
Gespeichert

diditech

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
PC startet nach Lüftertausch nicht mehr
« Antwort #6 am: 15. November 2010, 14:55:04 »

Hast du mal versucht mal nur ein PWM Lüfter ohne Y Adapter anzuschliesen?

Wenn es Funktioniert den anderen Lüfter probieren. Sollte es da auch gehen, vermute ich mal, dass es an den Lüfter Drehzahlerkennung liegt. Das ist der 3. Pin, da müsste von ein Lüfter das Kabel vom dritten Pin getrennt werden, so dass nur von ein Lüfter die Drehzahl gelesen wird. Da es die selben Lüfter, ist es ja kein Problem, da sie identisch sind.

Probiere die Lüfter einzeln ohne Adapter aus, dann siehst du weiter.
Gespeichert

dbetsch

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
PC startet nach Lüftertausch nicht mehr
« Antwort #7 am: 15. November 2010, 15:03:08 »

also das mit der graka hat sich erledigt, ich habe nun die graka am 2. pci-e anschluss am netzteil angeschlossen, jetzt funktioniert es einwandfrei!
nun teste ich die neuen lüfter, melde mich obs mit dem y-kabel klappt.
Zitat von: \'diditech\',\'index.php?page=Thread&postID=763563#post763563\'
Hast du mal versucht mal nur ein PWM Lüfter ohne Y Adapter anzuschliesen?

Wenn es Funktioniert den anderen Lüfter probieren. Sollte es da auch gehen, vermute ich mal, dass es an den Lüfter Drehzahlerkennung liegt. Das ist der 3. Pin, da müsste von ein Lüfter das Kabel vom dritten Pin getrennt werden, so dass nur von ein Lüfter die Drehzahl gelesen wird. Da es die selben Lüfter, ist es ja kein Problem, da sie identisch sind.

Probiere die Lüfter einzeln ohne Adapter aus, dann siehst du weiter.


hallo diditech, ich habe nun beide lüfter montiert und mit diesem Y-Kabel (Verwende dieses hier: http://www.aquatuning.ch/product_info.php/info/p7943_Phobya-Y-Kabel-4Pin-auf-2x-4Pin-PWM---1x-3Pin-30cm.html) an den PWM-Anschluss vom Mainboard angeschlossen. Nun habe ich über das BIOS eingestellt, dass falls die CPU Temp unter 40 Grad ist, der lüfter nur halb so schnell drehen soll. Das scheint jedoch nur bei einem der beiden der fall zu sein oder bei gar keinem, auf jeden fall dreht der vordere lüfter 100% (macht ordentlich krach). Wie meinst du nun genau kann ich erreichen, dass beide lüfter gleichmässig per pwm-signal heruntergeregelt werden?

Im BIOS wird angezeigt: CPU FAN: 1950 rpm (entspricht 100% beim Noiseblocker), obwohl ich CPU SMART FAN TARGET: 40grad und CPU FAN MIN SPEED: 50% eingestellt habe und die TEMP im moment bei 37 grad liegt..
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1289834422 »
Gespeichert

dbetsch

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
PC startet nach Lüftertausch nicht mehr
« Antwort #8 am: 16. November 2010, 11:27:29 »

Also ich vermute mal das 4pin zu 2x 4pin PWM kabel ist nicht dasselbe wie ein 4pin pwm zu 2x 4pin PWM.

Ich habe jedoch nun nur 1 Noiseblocker pwm an den PWM anschluss angeschlossen und im BIOS die PWM funktion eingestellt (CPU temp target 40grad; CPU min fan speed 37.5%), jedoch läuft auch dieser eine Noiseblocker welcher direkt angeschlossen ist konstant 100%! ?-( ist jetzt etwa der PWM-Anschluss am mobo defekt??
Gespeichert

diditech

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
PC startet nach Lüftertausch nicht mehr
« Antwort #9 am: 16. November 2010, 14:42:02 »

Hallo, hast du versucht jeden Lüfter einzeln ohne Adapter ans Mainboard zu hängen, dann müssten die Lüfter gleich reagieren. Sprich den ein Lüfter probieren dann den anderen probieren, also beide getrennt ohne Adapter. Sollte nur einer langsamer drehen, dann denke ich,dass der andere der mit 100% läuft, dass am Lüfter das PWM Signal defekt ist. und es nicht mehr am Board liegen kann.

Sollten aber beide mit 100% laufen, bitte schauen im Bios ob man bei CPU Fan von 3Pin auf 4Pin einstellen kann.

Der Adapter scheint ok zu sein, dabei nur die 4Pin Anschlüsse benuten. Denn bei den 3 Pin Anschluss liegen die ganzen 12Volt dran und der Lüfter läuft auf hundert %. Bei 4 Pin liegen die 12Volt auch an aber dabei wird der Lüfter durch das PWM SIgnal gesteuert.

Die Pinbelegung ist folgende:

1 ist schwarz = masse

2 ist rot = 12Volt

3 ist gelb = Tacho (drehzahl im moment)

4 ist violett = PWM.

Wenn jetzt 2 Lüfter paralell auf diesen Adapter laufen, muss ein gelbes Kabel getrennt werden am Adapter, damit nur einmal ein Tachosignal vorhanden ist. Da es die gleichen Lüfter sind, haben auch beide die selbe Drehzahl.

Ich würde das gelbe Kabel von den einzelnen 4 Pin trennen, da auf den anderen 4 Pin noch ein 3 Pin weiter geschliffen wird.

Trenne das gelbe Kabel mittig am Strang, so hast du die Möglichkeit, diese wieder zusammen zu fügen bei bedarf.
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
PC startet nach Lüftertausch nicht mehr
« Antwort #10 am: 16. November 2010, 16:03:46 »

trenne es garnicht! mit einem spitzen gegenstand kannst du einen pin aus dem stecker entnehmen! diesen dann nur ordentlich isolieren, das er keinen kurzen verursachen kann! also nimmste quasi von einem lüfter den stecker und ziehst den gelben pin aus dem stecker. dann alles an den adapter und fertgi. aber bevor du das machst, teste bitte beide lüfter einzeln, oder am besten nich den corsair-lüfter um einen defekt der lüftersteuerung auszuschließen!
Gespeichert