Neue MSI-Intel-Boards mit P67
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Neue MSI-Intel-Boards mit P67  (Gelesen 29705 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Elementarteilchen

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #40 am: 07. Januar 2011, 10:06:19 »

Zitat von: \'puntarenas\',\'index.php?page=Thread&postID=768285#post768285\'
4) Was in aller Welt verbirgt sich denn hinte \"7.1 THX\" für ein Soundchip. Die Bilder der P67-Platinen zeigen ja Realtek und deren Implementierung galt bei MSI bislang ja als sehr gelungen. Nur ein neuer Marketingbuzz für bewährten OnBoard-Sound oder wurde teilweise ein neuer Codec verbastelt?
Das kannst du getrost ignorieren. THX ist keine Technik oder ein Codec, sondern ein Qualitätssiegel, das bestimmte Mindeststandards garantiert.

Wie sieht es eigentlich mit Updates für das EFI aus? In der PCGH gab es da ja kräftig auf den Deckel.
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.740
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #41 am: 07. Januar 2011, 10:46:09 »

Zitat
In der PCGH gab es da ja kräftig auf den Deckel.

in welcher Ausgabe?
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

Elementarteilchen

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #42 am: 07. Januar 2011, 10:59:22 »

Die aktuelle, also 02/2011. Beim Mainboard-Test haben sie beim P67A-GD65 und C45 (andere MSI Boards wurden nicht getestet) den Leistungstest wegen EFI Problemen ausgelassen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1294394498 »
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.740
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #43 am: 07. Januar 2011, 11:04:18 »

Ok, die habe ich noch nicht gekauft.
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.376
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #44 am: 07. Januar 2011, 11:06:06 »

PCGH hat dort Speicher eingesetzt, der recht ungebräuchlich ist. MSI hat selbst Probleme, diesen Speicher zu beschaffen, um das EFI-BIOS entsprechend anzupassen. Deshalb wurden in dem Test die Boards von MSI noch nicht bewertet.
MSI wird mit Sicherheit zeitnah ein BIOS-Update herausbringen, das auch den dort eingesetzten Speicher in vollem Umfang unterstützt. Das ist der \"Nachteil\" wenn Vorserienmodelle von Zeitschriften getestet werden.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Elementarteilchen

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #45 am: 07. Januar 2011, 11:20:43 »

Was haben sie denn verwendet? Angegeben ist nur \"4.096 MiByte DDR3-1333-Ram (7-7-7-21, 2T)\".
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1294395679 »
Gespeichert

puntarenas

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #46 am: 07. Januar 2011, 19:50:59 »

Zitat von: \'der Notnagel\',\'index.php?page=Thread&postID=768297#post768297\'
MSI baut zwar derzeit seinen Internetauftritt um, aber die Seiten der P67- und H67-Boards sind zu erreichen:
Ein Blick auf die Seite vom P67A GD65 beantwortet bereits einen Teil: http://de.msi.com/index.php?func=proddes?=1&prod_no=2225
Vielen Dank, zuletzt liefen die Geizhals-Links zu den MSI-Seiten noch ins Leere und seither habe ich nicht mehr nachgeschaut.

Sehr aufschlussreich, nicht zuletzt auch die von dir angehänkte Broschüre. Die DrMOS MOSFETs wurden jetzt in die nicht minder marketingträchtige \"Military Class II\" Umgebung eingebettet. Naja, hauptsache sie sind noch da, gefällt mir wesentlich besser als massenhaft \"weniger wertige Phasen\" auf Boards zu klatschen.

Mein einziges Problem ist jetzt eigentlich nur noch das Boarddesign. Unten, wo die PCI-Plätze ihr Legacy-Leben fristen, würde ich viel lieber einen kleinen PCIe-Steckplatz für meine TV-Tunerkarte sehen. Alternativ könnte ich dann vom GD55 auf das GD65 schwenken und die Karte oberhalb der Grafikkarte verbauen, aber da herrschen unschöne Temperaturen.

Ist aber mein persönliches Problem und andere werden die PCI-Slots, sowie deren Positionierung, sicher zu schätzen wisse. Geschmacksfrage und designtechnische Zwickmühle. Sehr schöne Boards, etwas viel \"Blablubb\" für meinen Geschmack, aber dahinter scheint nichtsdestotrotz ordentliche Technik zu stecken.  :-)
Gespeichert

alterjager

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #47 am: 08. Januar 2011, 16:38:04 »

Hallo,
vielleicht habe ich es ja überlesen, aber ich habe bisher nichts darüber gefunden, ob die P67 Mainboards von MSI noch einen Anschluß für ein Discettenlaufwerk haben. Bei Gigabyte gibt es die nicht mehr. Da ich XP als Dualboot-System nutze brauche ich ein Diskettenlaufwerk. Wenn ich berechne, das ein passendes USB-Laufwerk, das von XP erkannt wird, auch noch mal 30 € kostet, kann ich dieses Geld besser in ein besseres Mainboard investieren.
Vielleicht kann mir da ja jemand mit einer Info helfen?
Danke schon mal.
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.740
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #48 am: 08. Januar 2011, 16:44:52 »

Diskettenlaufwerk wirst du wohl auf so gut wie keinem neuen Board mehr finden. Mein P55 Board hat auch keines mehr.

Die P67 Boards haben also keinen Anschluß für Diskettenlaufwerke und für IDE Laufwerke.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1294501595 »
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.376
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #49 am: 08. Januar 2011, 17:59:09 »

Die Frage ist, wieviele nutzen noch ein Diskettenlaufwerk? Ich habe noch drei in der Ecke liegen und werde sie in den nächsten Tagen entsorgen. Meine alten Disketten haben immer mehr Lesefehler. Die aktuellen BIOS-Versionen passen auf keine Diskette. Warum dafür Platz auf einem Board verschwenden?

Es gibt aber Diskettenlaufwerke, die über USB angeschlossen werden.

Per F11 kann man es dann auswählen.

Aber warum willst/kannst du keinen USB-Stick verwenden?

Für IDE gibt es auch PCIe-Karten

Also gibt es für die weitere Nutzung entsprechender Geräte Alternativen. Aber warum zum Teufel PATA wenn wir im SATAIII Zeitalter sind?
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

alterjager

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #50 am: 08. Januar 2011, 18:54:32 »

Hallo,
erst einmal danke für die Antworten.
Ich möchte das Floppy-Laufwerk für die Einbindung der Treiber bei der Windows XP-Installation mittels F6 Taste nutzen.
Dabei funktionieren aber nicht alle USB-Floppy-Laufwerke.
Und da nutzt mir auch kein USB-Stick.
Oder gibt es auch noch eine andere einfache!!! Lösung?
Ich hatte nur gedacht, wenn es ASROCK mit seinen Billigmainboards anbietet, wäre auch bei MSI sowas dabei.
Eigentlich wollte ich von Gigabyte (Sockel 775) nach MSI wechseln. Oder mache ich da was falsch?
Grüße
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.740
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #51 am: 08. Januar 2011, 18:58:00 »

Binde doch deine Treiber mit einem Programm wie Nlite direkt in eine WindowsXP Installations-CD ein. Dann hast du bei der Installation von XP keine Probleme.

http://de.wikipedia.org/wiki/NLite
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1294509538 »
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.376
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #52 am: 08. Januar 2011, 20:15:30 »

Wenn du auf ein Sandy Bridge-Board wechselst, solltest du XP vergessen. Für diese Chipsätze gibt es keine Win XP-Treiber. M$ selber stellt den Support demnächst ein. Warum nutzt du für gewisse \"Restanwendungen\" nicht virtuellPC
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #53 am: 08. Januar 2011, 20:37:05 »

Wenn ich mir die Downloads bei MSI und Intel anschaue, gibt es aber schon noch Chipsatztreiber für XP, dessen Support übrigens erst im April 2014 endet; dauert also noch ein wenig mit dem \"Einstampfen\"  :kaffee

Gespeichert
Thomas

alterjager

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #54 am: 08. Januar 2011, 20:49:46 »

Hallo Notnagel,
sicher gibt es noch Chipsatztreiber für Sandy-Bridge für Windows XP.
Und als Nostalgiker möchte ich gerne mal zwischendurch noch alte Spiele die auf Windows XP aber nicht mehr auf Windows 7 laufen gerne noch spielen. Warum auch nicht, wenn die möglichkeit besteht. Windows XP und die entsprechenden Spiele sind doch vorhanden. Warum wegwerfen???
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #55 am: 09. Januar 2011, 11:56:21 »

Zitat
Und als Nostalgiker möchte ich gerne mal zwischendurch noch alte Spiele die auf Windows XP aber nicht mehr auf Windows 7 laufen gerne noch spielen.

Für das \"gerne mal zwischendurch\" wäre es sogar komfortabler Windows XP innerhalb der Windows-7-Umgebung zu virtualisieren.  Windows 7 Professional, Enterprise und Ultimate beinhalten sozusagen von Haus aus eine vollständige und lizensierte Distribution von Windows XP SP3, die sich virtuell aus Windows 7 in einem Fenster starten lässt. Innerhalb der anderen Windows-7-Versionen lässt sich per Virtual-PC das ganze aber ebenfalls aufsetzen (virtuell installieren).  Insofern kommt hier auch der \"Nostalgiker\" durchaus zu seinem Vergnügen.  Das ist aber sicherlich eine andere Schublade als die Frage nach der F6-Treibereinbindung ohne internes Diskettenlaufwerk.

Mal abgesehen davon, dass die Einbindung benötigter Treiber, wie Dalex schon sagte, via NLite oder XP ISO BUILDER in ein maßgeschneidertes CD-Image letztendlich sowieso die komfortablere Option ist (kostenlos, schnell, einfach, kein großer Aufwand), lässt sich auch hinsichtlich der USB-Floppy-Unterstützung nachhelfen:

--> http://www.msfn.org/board/topic/82711-using-a-f6-driver-with-usb-floppy/
--> http://forum.mindfactory.de/windows/39179-how-usb-floppy-windows-installation.htmlhttp://forum.mindfactory.de/windows/39179-how-usb-floppy-windows-installation.html

Insofern wäre auch das ein durchaus lösbares Problem.

Ich habe zwei billige USB-Diskettenlaufwerke, die ich irgendwann mal für sehr wenig Geld im Mediamarkt erstanden habe.  Keines davon hat je bei einer XP-Installation Probleme gemacht und Treibereinbindung war in jedem Fall ohne Sorgen möglich.

--------------------

In jedem Fall ist die Abwesenheit eines internen Floppy-Anschlusses bei neueres Boards auch hinsichtlich der Treiber-Einbindung nicht wirklich ein ernstzunehmendes Hindernis, das nun unüberwindbar eine XP-Installation verunmöglicht.  Hier gibt es hinreichend viele und letztendlich auch einfache alternative Möglichkeiten.  Als maßgebliches \"Kaufkriterium\" macht die Frage eines onboard FDD-Anschlusses also im Endeffekt nicht allzu viel Sinn, zumindest dann nicht, wenn der Knackpunkt nun wirklich die F6-Geschichte während des Setups sein soll.
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.740
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #56 am: 09. Januar 2011, 15:33:53 »

Virtuelles XP ist ja gut, aber leider wird dabei eine für Spiele völlig unbrauchbare Grafikkarte emmuliert. Deshalb halte ich die parallele Installation so lange wie technisch (Treiberfrage) möglich für sinnvoller.
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

alterjager

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #57 am: 09. Januar 2011, 16:33:06 »

Hallo,
ich habe mir gerade ein passendes USB-Diskettenlaufwerk bestellt.
Nochmals Danke für die Antworten.
Ich werde mir wohl im März ein neues Mainboard kaufen. Ich weiß nur noch nicht welches. Es sollte gut zum Übertakten des Prozessors sein und Sli können, obwohl ich am Anfang nur eine GTX 580 einbauen werde. Aber man weiß ja nie.
Grüße
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.376
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #58 am: 13. Januar 2011, 20:25:00 »

Zitat von: \'Elementarteilchen\',\'index.php?page=Thread&postID=768343#post768343\'
Wie sieht es eigentlich mit Updates für das EFI aus? In der PCGH gab es da ja kräftig auf den Deckel.
Gestern war der Tag der Wahrheit. Im Ergebnis gibt es ein gefixtes EFI-BIOS. Das konnte dann auch das Testteam von PCGH überzeugen. (Ich habe es aber noch nicht.)
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Patric

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 53
Neue MSI-Intel-Boards mit P67
« Antwort #59 am: 15. Januar 2011, 13:27:11 »

Hat man schon was von einem P67 µATX-Board von MSI gelesen?
Überlege auf Sandy umzusteigen, will aber µATX und da ich mit meinen H55M zufrieden bin/war, würde ich mir gerne wieder ein MSI holen.

Ob es Q67-Boards geben wird, würde mich auch interessieren. Weiß jemand was? Danke
Gespeichert
Main i3-530 * H55M-ED55 * 4096 MB DDR3 * X25-M * HD5770
Arbeit i5-2400 * H67MA-E45 * 8192 MB DDR3 * XLR8 Plus
Datenhalde E4600 * G45M-FIDR * 2048 MB DDR2 * 4x WD1001FALS * 2x  5K3000
Ökokiste Q07R * i3-530 * DH57JG * 4096 MB DDR3 * PicoPSU
Bruder
E6750 @ 3.2 GHz * P45-Platinum * 4096 MB DDR2 * ATI 1950GT]