P45 Neo3-FR PCB 1.0 mit PCB 1.1 BIOS geflasht
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: P45 Neo3-FR PCB 1.0 mit PCB 1.1 BIOS geflasht  (Gelesen 1473 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TheSedated

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
P45 Neo3-FR PCB 1.0 mit PCB 1.1 BIOS geflasht
« am: 27. Oktober 2010, 16:21:06 »

Ja, ganz einfache Sache. Nachdem ich immernoch Probleme mit dem Board habe (Freeze und danach disk read error bis zum Teil mehrmals cmos reset gemacht wurde. Das Problem wurde hier im Forum auch vor circa einem Jahr besprochen, aber leider nicht gelöst. Die empfohlenen Maßnahmen wurden alle durchgeführt.). Jetzt gehe ich auf die Website von MSI und was ist: Ich sehe eine neue BIOS Version! Also BIOS geflasht (per USB unter DOS) und erst danach gesehen, dass es sich ja um verschiedene PCBs handelt. Hatte die ganze Zeit A7514IMS.1A0 als BIOS in Betrieb, habe mit A7514IMS.260 geflasht. Auszug aus den Infodateien:
Zitat
MS-7514 PCB 1.0 = 601-7514-010 = P45 Neo3-FR = BIOS version 1xx
MS-7514 PCB 1.0 = 601-7514-020 = P43 Neo3-FR = BIOS version 1xx
MS-7514 PCB 1.0 = 601-7514-030 = P45 Neo3-F = BIOS version 1xx
MS-7514 PCB 1.0 = 601-7514-040 = P43 Neo3-F = BIOS version 1xx
MS-7514 PCB 1.1 = 601-7514-050 = P45 Neo3-FIR = BIOS version 2xx
MS-7514 PCB 1.1 = 601-7514-060 = P45 Neo3-FR = BIOS version 2xx
MS-7514 PCB 2.1 = 601-7514 = P45 Neo3-FR V2 = BIOS version 4xx
Auf dem Karton des MB ist die Nummer 601-7514-010xxxx angegeben. Somit bräuchte ich wohl eine BIOS Version 1xx. CMOS reset wurde bereits gemacht, erster Start (noch ohne HD und DVD) verlief problemlos. Im Moment ist der Rechner aus.

Kann ich das so lassen, oder soll ich zurückflashen auf 1A0? Ich habe die Hoffnung, dass es eventuell meine Probleme löst in Bezug auf freeze etc. Mein Board scheint Probleme mit 1TB SATA-Platten zu haben, da die freezes nur bei großen Datenmengen auftreten. Ausreichend groß dimensioniertes Netzteil usw. ist vorhanden. Die Unterstützung für 1TB-Platten wurde zwar in Version 160 (glaube ich ^^ ) eingeführt, die Pobleme blíeben aber. Jetzt ruht meine Hoffnung halt auf der Version 260, auch wenn es nicht für diese PCB-Version ist. Ansonsten bleibt mir wohl echt nurnoch der Austausch.

Mfg,
TheSedated

Edith: Habe gerade gesehen, dass der Thread garnicht or circa einem Jahr war, sondern im Mai dieses Jahres. Link
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1288195080 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
P45 Neo3-FR PCB 1.0 mit PCB 1.1 BIOS geflasht
« Antwort #1 am: 27. Oktober 2010, 18:51:35 »

Zitat
Kann ich das so lassen, oder soll ich zurückflashen auf 1A0?

Es hat normalerweise einen triftigen Grund, warum verschiedenen BIOS-Versionen bei unterschiedlichen Board-Varianten zum Einsatz kommen.  Insofern würde ich sagen:  Mach das BIOS rauf, was auch für Dein Board gedacht ist.  Das sollte Dich allerdings nicht daran hindern, mal zu schauen, ob die Freezes momentan (mit dem falschen BIOS) auch noch auftreten.

Zu den Freezes im Allgemeinen:  RAM-Probleme durch DDR2-1066-Betrieb oder sowas sind nicht zufällig mit im Spiel?
Gespeichert

TheSedated

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
P45 Neo3-FR PCB 1.0 mit PCB 1.1 BIOS geflasht
« Antwort #2 am: 27. Oktober 2010, 20:15:22 »

Also RAM-Probleme schließe ich aus, da bereits mit mehreren verschiedenen Riegeln von verschiedenen Herstellern und in verschiedenen Konfigurationen, was den Takt angeht, getestet. Weiterhin diese Probleme. Der Rechner ist momentan noch runtergefahren, werd ihn dann morgen mal starten und nach Möglichkeit einen freeze provozieren und mich mit dem Ergebnis dann melden.

Edith: Im englischen MSI-Forum habe ich eine Fehlerbeschreibung gefunden, die ich auf Englisch genauso beschrieben hätte, also ich bin ziemlich sicher, dass es mindestens ein ähnlicher Fehler ist.  Am Ende des Threads war dann von \"Bad SATA port\" die Rede. Die Ports habe ich bereits alle durchprobiert, bei allen tritt das Problem auf.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1288203731 »
Gespeichert