Hilfe! Notebook GX720 von MSI kaputtrepariert?
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Hilfe! Notebook GX720 von MSI kaputtrepariert?  (Gelesen 1565 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

bucksy

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Hilfe! Notebook GX720 von MSI kaputtrepariert?
« am: 19. Oktober 2010, 17:54:33 »

Hallo, ich habe am 24.09.2008 bei www.alternate.de ein MSI GX720 Gamer-Notebook für 1107,95 € gekauft.


Ich war am Anfang sehr zufrieden mit der Leistung da es
sowohl für Business als auch Gaming ausreichend Leistung hatte. Nach ca. einem
Jahr überhitzte der Netzstecker beim Turbo-Modus (Übertaktung auf Knopfdruck)
und fing an zu schmelzen. Dies führte zu immer schlimmeren Kontaktproblemen
zwischen Netzteilstecker und Ladebuchse. Ende Juni 2010 entschloss ich mich
daher das Gerät zur Reparatur zu schicken. Das Gerät wurde bei Alternate
überprüft, der Luftkanal wurde von Staub befreit, Bios aktualisiert, die
Temperaturen wurden unter Volllast (CPU & GPU) als normal eingestuft. Das
Gerät kam zurück, der Stecker vom Netzteil überhitzte weiterhin nach ca einer
halben Stunde Spielen im Turbo-Modus. Eine Woche später schickte ich das Gerät
wieder an Alternate, diesmal wurde es an MSI weitergeleitet. Dort wurde laut
Prüfbericht das Mainboard instandgesetzt und der CPU-Lüfter gewechselt. Das Netzteil
mit dem verschmorten Stecker wurde nicht getauscht. (Warum der CPU Lüfter
getauscht wurde konnte ich nicht in Erfahrung bringen!?) Diesmal wurde beim
ersten Hochfahren neue Hardware erkannt (Grafikkarte) und Win7 installierte
auch sofort einen Treiber. Spielen ging ab diesem Zeitpunkt selbst im
Turbo-Modus überhaupt nicht mehr. Also Gerät wieder eingeschickt, diesmal wurde
gar nichts geprüft sondern nur ein neues Netzteil mitgeliefert. Mit
verschiedenen Tools (Everest, CPUz usw.) stellte ich schließlich fest das die
CPU unter Vollast sofort einbrach, es bestand ein Überhitzungsproblem. Notebook
diesmal direkt an MSI mit genauer Fehlerbeschreibung eingeschickt, diesmal wurde wieder
der CPU-Lüfter und das CPU Thermal Modul getauscht. Das Gerät kam zurück und siehe da
die CPU lief wieder ganz normal.
Spielen war allerdings immer noch nicht möglich da die Grafikkarte
jetzt nur noch im 2D Betrieb lief und beim starten des Spiels nicht mehr in den
3D Modus umschaltete. Das heisst die Karte lief dauerhaft maximal nur auf
halber Leistung. Ich persöhnlich gehe also davon aus das die Grafikkarte schon
beim ersten Reparaturversuch beschädigt wurde oder aufgrund der fehlerhaften
CPU-Lüfter Befestigung überhitze. Habe das Gerät also noch mal mit
Fehlerbeschreibung an MSI gesendet. Ca. 3 Wochen später kam wie aus heiterem
Himmel eine email von Alternate mit einer Herstellergutschrift über 620,47 €.
Auf Nachfrage bei MSI sagte man mir das Gerät sei wohl schon in China und werte
dort Restverwertet. Alternate beruft sich auf seine AGBs und begründet damit
die Höhe des Restwertes mit besagten 620,47 € als Gutschrift, Kulanz ist
Gesetzestechnisch auch nicht möglich. Auch bei MSI ist ein vergleichbares Gerät nicht
zu bekommen, bzw kann die Überweisung der Herstellergutschrift an Alternate
nicht rückgängig gemacht werden. Ich bin nach diesen Vorgängen von MSI und Alternate
schwer entäuscht, schließlich ging es im großen und ganzen nur um die Reparatur
der Strombuchse und eventuellen Tausch des Netzteils. Stattdessen wurde alles
andere Kaputtrepariert. Die Gutschrift habe ich mittlerweile als Überweisung
angefordert, dies wurde auch schon bestätigt. Trotzdem bin ich absolut
unzufrieden mit dem Verlauf dieser Reparatur-Orgie und hoffe das vielleicht
noch jemand hier im Forum den ein oder anderen
Rat zwecks Schadensbegrenzung für
mich hat.

Gruß bucksy
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1287504035 »
Gespeichert

MBurner

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 84
Hilfe! Notebook GX720 von MSI kaputtrepariert?
« Antwort #1 am: 20. Oktober 2010, 10:34:37 »

Das Problem ist, dass bei drei verschiedenen Reperaturen durch den Hersteller jedes Mal unterschiedliche Sachen geändert wurden. Wäre jedes Mal das selbe Problem vorhanden gewesen, hätten Sie dir anbieten sollen / müssen, das Gerät entweder gleichwertig auszutauschen oder dir eine entsprechende Summe zu zahlen. Das Problem ist jetzt aber wiederrum, dass du es hast über Alternate laufen lassen, da Alternate ein Händler ist und kein Händler selbstlos ist, haben die sich vermutlich auch selber noch was abgezwackt und dir anscheinend sogar die Entscheidung mit dem Ersatz abgenommen. Aber wie gesagt, es war nicht drei mal der selbe Fehler, daher kenn ich auch die genaue Rechtslage in diesem Fall nicht, aber auf jeden Fall hätten Sie dir vorher die Wahl lassen müssen zwischen Ersatz und Rückzahlung.
Gespeichert
-All Your Base Are Belong To Us-