MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSi FXA-gd70 unter suse 11.1  (Gelesen 6393 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #20 am: 18. September 2010, 21:19:20 »

Zitat
ich sende das mb nach frankfurt.

Wenn Du damit MSI meinst, dann wird man es Dir wieder zurück schicken, ohne es auch nur anzuschauen.  Reklamationen musst Du an Deinen Händler richten.  Wenn der in Frankfurt sitzt, dann passt es ja.

Zitat
. mache hier 3tage rum um ein system zum laufen zu bringen.

Naja, systematisches Testen kann schon mal so lange dauern.  Und woran es liegt, weißt Du letztendlich immer noch nicht.  Vielleicht liegt\'s an Linux (noch nicht gut genug auf den Chipsatz angepasst)?  Vielleicht liegt es am Prozessor und das Board ist i.O.?  Im letzteren Fall schickt es Dir der Händler nach einem Test eventuell mit dem Vermerk \"keine Fehler gefunden\" wieder zurück und dann stehst Du wieder am Ausgangspunkt.

Zitat
hier mit schliesse ich diesen treat-

Nö, tust Du nicht.  :D
Gespeichert

iconi

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #21 am: 09. Oktober 2010, 23:42:41 »

hallo zusammen,

lassen wir es wieder angehen.....

habe diesen MB nun 5wochen und bringe kein BS zum laufen. das system besteht z.Z aus folgender hardware.

4x2GB geil 1600 ddr3 speicher auf 1,6volt
1x 3ware 9750 x8i sas- controller
1x highpoint 2640x4 sas- controler
1x NV grforce 285GTX grafik
4x hitachi 1TB HDD 6gb
2x Hitachi sas hdd 6gb
1x 1000watt netzteil

hier nun das problem:
setze ich den higpoint sas-controller in einen der unteren 4 pci-express-slots ein so friert das system einfach nach dem contollerscan (bios-initalisierung) ein!

beim 3ware controller installiert sich auch nichts! obwohl er dann schon bis zum dvd-LW das beliebige system booten kann. friert aber nach fertigstellung erneut ein!
.
wenn man nun die 4x s-ata HDD´s an den system-controller installiert bassiert das selbe wie beim 3ware-controller.

1. frage- wie sind die 5x pci-e steckplatze belegt und wie sind sie geschaltet- 16x 8x 4x -- bei welcher besteckung!


2. frage- soll ich mal lieber eine biosbeta installieren. aktuelles bios 1.6

3. und wichtigste frage. bekommt am das sys überhaupt stabiel zum laufen??????????


WICHTIGER ZUSATZ: habe das sys auf biosversion 1.72 aktuallisiert. trotz des versprochenen fixes bleibt der courser immernoch vorm bootpromt stehen, zumindest beim higpoint sas-controller mit 4x pci-e. werde das gefühl nicht los das sich die 5x pci-e slots gegenseitig im wege stehen........


danke für eure tips

iconi

ps: habe jedesmal beim HW-Wechsel cmos clear ausgeführt!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1286663467 »
Gespeichert
NT Antec CP-1000Watt, MSi MEG X299 Creation, 64Gb DDR4-4200 Quad-Kit, Intel i9 7900X, MSi Seahawk 2080, 6x Intel 6000p als Vroc-Raid, 2x Samsung EVO Plus als Raid 0, BS: Win 10 und Debian 9.9, Monitor 3xSamsung SyncMaster 2233BW HDMI, :thumb

iconi

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #22 am: 16. Oktober 2010, 13:13:54 »

hallo msi-board,

nach langem hin und her habe ich wohl die lösung gefunden.

des rätzels lösung sind die 5x pci-express steckplätze. mir scheint das 16x und 8x möglich sind und kein 4x. somit friert das system irgend wann ein!

mein bios ist auf 1.8xx geflasht und habe nur eine HDD installiert. sowie ich über 2Terra komme fängt das problem wieder an. in AHCI- modus des 3ware- controllers läuft das system stabiel, schnell, also ohne probleme. so bald ich nun auf eine raid variante gehe .......... is wohl kar was nun kommt!

kann man die pci- slots irgend wie einstellen oder optiemieren?

habe im bios leider nichts gefunden. weiss wer rat oder hat eine lösung??

dankbar für jeden tip

iconi
Gespeichert
NT Antec CP-1000Watt, MSi MEG X299 Creation, 64Gb DDR4-4200 Quad-Kit, Intel i9 7900X, MSi Seahawk 2080, 6x Intel 6000p als Vroc-Raid, 2x Samsung EVO Plus als Raid 0, BS: Win 10 und Debian 9.9, Monitor 3xSamsung SyncMaster 2233BW HDMI, :thumb

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #23 am: 16. Oktober 2010, 13:30:27 »

Zitat
des rätzels lösung sind die 5x pci-express steckplätze. mir scheint das 16x und 8x möglich sind und kein 4x. somit friert das system irgend wann ein!

PCI_E4 unterstützt laut Spezifikationen PCIE x4.

Zitat
in AHCI- modus des 3ware- controllers läuft das system stabiel, schnell, also ohne probleme.

 :thumb

Zitat
so bald ich nun auf eine raid variante gehe .......... is wohl kar was nun kommt!

Die Frage bleibt hier immer noch, inwieweit das auch ein Problem mit dem Controller sein könnte.
Gespeichert

iconi

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #24 am: 16. Oktober 2010, 13:48:54 »

danke jack,

                                               
Zitat von: \'Jack\',\'index.php?page=Thread&postID=760604#post760604\'
   in AHCI- modus des 3ware- controllers läuft das system stabiel, schnell, also ohne probleme.



:thumb

warum bestätigst du AHCI des HW-Conrollers????? wenn es ein software- raid wäre würde ich es unterstützen. aber ich denke auch das die kompatibilität vom 3ware zum MB nicht die beste ist.

der vierte- express slot --->soll  von oben oder von unten gewählt werden>??

dann teste ich diese einstallungen und installiere dan den 4x express ...... bin mal gespannd. beim letztenmal ist das system schon beim aufbooten eingefroren. mal sehen was das neue bios bringt!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1287229800 »
Gespeichert
NT Antec CP-1000Watt, MSi MEG X299 Creation, 64Gb DDR4-4200 Quad-Kit, Intel i9 7900X, MSi Seahawk 2080, 6x Intel 6000p als Vroc-Raid, 2x Samsung EVO Plus als Raid 0, BS: Win 10 und Debian 9.9, Monitor 3xSamsung SyncMaster 2233BW HDMI, :thumb

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #25 am: 16. Oktober 2010, 13:53:14 »

Zitat
warum bestätigst du AHCI des HW-Conrollers?????

?

Du schreibst, dass es wunderbar funktioniert und ich nehme das mit einem \"Daumen hoch\" zur Kenntnis.  Was gibt es da weiter zu begründen?

Zitat
der vierte- express slot --->soll von oben oder von unten gewählt werden>??

Die Slots sind sowohl auf der Platine als auch im Handbuch (Layout-Abbildung) gelabelt.  Einfach mal schauen.
Gespeichert

iconi

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #26 am: 16. Oktober 2010, 14:00:30 »

Zitat von: \'Jack\',\'index.php?page=Thread&postID=760607#post760607\'
Du schreibst, dass es wunderbar funktioniert und ich nehme das mit einem \"Daumen hoch\" zur Kenntnis. Was gibt es da weiter zu begründen?

mein ziel ist es den controller als raid laufen zu lassen. sonst hätte ich mir das viele geld auch sparen können. zu mal der kontroller von suse und debian mit 100%  (vom kernel) unterstützt sind. komisch ist nur das es soviel arbeit macht und das simple \"einfach einstecken und gut\" nicht funktioniert!

schlimmer ist noch das man den grund nicht wirklich erkennen kann, denn das frustriert ungemein.
Gespeichert
NT Antec CP-1000Watt, MSi MEG X299 Creation, 64Gb DDR4-4200 Quad-Kit, Intel i9 7900X, MSi Seahawk 2080, 6x Intel 6000p als Vroc-Raid, 2x Samsung EVO Plus als Raid 0, BS: Win 10 und Debian 9.9, Monitor 3xSamsung SyncMaster 2233BW HDMI, :thumb

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #27 am: 16. Oktober 2010, 14:07:23 »

Zitat
mein ziel ist es den controller als raid laufen zu lassen. sonst hätte ich mir das viele geld auch sparen können.

Schon klar, aber ich dorf doch trotzdem, Deinen AHCI-Befund mit einem \"Daumen hoch\" zur Kenntnis nehmen ohne das weiter begründen zu müssen, oder?  ;-)

Ich würde das Ding auch mal auf einen anderen Board testen, nur um zu sehen, wie sich das Ganze dort verhält.
Gespeichert

iconi

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #28 am: 08. November 2010, 11:39:37 »

habe mein system nun endlich zum laufen gebracht, mit wiederwillen!

nach dem Biosflash 1.82 wird der 3ware kontroller nun mühelos erkannt aber dieser meldet immer wieder ich soll das bios erneuern. mit dem 870FXA-GD70 stimmt was nicht in sachen PCI-Express oder 3ware kommt nicht damit klar. stecke ich nun den zweiten controller hinnein friert mir der rechner schon im bootup, vor der controllererkennung ein. UND, dass schon seitdem ich das MB besitze!!!

ich frage mich wenn etwas auf dem absoluten höhepunkt der kompatibilität ist- warum dann in aller welt klappt nichts?

wenn ich einen goldesel hätte wurde ich auf intel umsteigen, nein, eher die xeon- variante. vermute mal das da der 3ware- controller besser aufgehoben ist....

verstehe aber nicht warum amd da nicht mitzieht oder ähnlich kompatibel wird/ oder darf nicht?? keine ahnung!


was mir auch aufgefallen ist das win7 nicht in der lage ist den e-sata korrekt an zu steuern, d.h. schnelligkeit von USB1.1- ich lache mich echt tot! beim 3ware- controller dasselbe.... trotz 6GB/ HDD´s nur 6.2 leisung lt. win7 (sollte man ja nix drauf geben--:)

aber schon komisch das eigendlich der 3ware-kontroller das system zusätzlich ausbremst. dumm nur das er das auch mit dem onboard-kontroller von amd so macht. das gleiche gilt natürlich auch für den highpoint 2640 x4- controller.

wie ich es drehe und wende. ICH BEKOMME KEINE PERFORMANCE VON DEM SYSTEM, in keinster weise......

weiss garnicht wie oft ich mich unter den tisch bücken musste um C-MOS- clear auszuführen :wacko: :|

ich schreibe gerade von diesem system und mache gerade ein backup über e-sata hier die datenübertragung:

schlappe 41,5MB/s. Da war das vorgängersystem mit 125,00MB/s einwenig schneller--:)

wieleicht sollte ich mal in den gelben seiten kucken, und einen fragen der sich mit sowas auskennt--:)

haut rein

iconi
Gespeichert
NT Antec CP-1000Watt, MSi MEG X299 Creation, 64Gb DDR4-4200 Quad-Kit, Intel i9 7900X, MSi Seahawk 2080, 6x Intel 6000p als Vroc-Raid, 2x Samsung EVO Plus als Raid 0, BS: Win 10 und Debian 9.9, Monitor 3xSamsung SyncMaster 2233BW HDMI, :thumb

Chaos Engine

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 442
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #29 am: 08. November 2010, 12:17:31 »

Zitat
wenn ich einen goldesel hätte wurde ich auf intel umsteigen, nein, eher
die xeon- variante. vermute mal das da der 3ware- controller besser
aufgehoben ist.
Was hat eine AMD CPU mit deinem Problem zu tun :kratz

Zitat
trotz 6GB/ HDD´s nur 6.2 leisung lt. win7 (sollte man ja nix drauf geben--:)
Im \"hier und jetzt\" zeigt eine normale HD einen Leistungsindex von 5,9 an.
Was erwartest Du etwa eine 7, 5?Wenn es Dir so wichtig ist besorg Dir eine SSD.

Zitat
wieleicht sollte ich mal in den gelben seiten kucken, und einen fragen der sich mit sowas auskennt--:)
Jap..........dass denke ich auch :thumb


gruss
ce
Gespeichert
[align=center][/align]

iconi

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #30 am: 08. November 2010, 12:52:14 »

Zitat von: \'Chaos Engine\',\'index.php?page=Thread&postID=762905#post762905\'
Was hat eine AMD CPU mit deinem Problem zu tun :kratz
wie wäre es mit kompatibilität zur Hardware!

Zitat von: \'Chaos Engine\',\'index.php?page=Thread&postID=762905#post762905\'
Jap..........dass denke ich auch :thumb
genau, denn du bist ja auch keine hilfe--:)

Zitat von: \'Chaos Engine\',\'index.php?page=Thread&postID=762905#post762905\'
Im \"hier und jetzt\" zeigt eine normale HD einen Leistungsindex von 5,9 an.
Was erwartest Du etwa eine 7, 5?Wenn es Dir so wichtig ist besorg Dir eine SSD.

ich verstehe einfach nicht warum das 870FXA-GD70  system nach den neuen standards langsamer (performance) ist als das DKA790GX Platinum. auf, erkläre mal

iconi
Gespeichert
NT Antec CP-1000Watt, MSi MEG X299 Creation, 64Gb DDR4-4200 Quad-Kit, Intel i9 7900X, MSi Seahawk 2080, 6x Intel 6000p als Vroc-Raid, 2x Samsung EVO Plus als Raid 0, BS: Win 10 und Debian 9.9, Monitor 3xSamsung SyncMaster 2233BW HDMI, :thumb

Chaos Engine

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 442
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #31 am: 08. November 2010, 14:00:59 »

Zitat
wie wäre es mit kompatibilität zur Hardware!
&


Zitat
ich verstehe einfach nicht warum das 870FXA-GD70 system nach den neuen
standards langsamer (performance) ist als das DKA790GX Platinum. auf,
erkläre mal
Was soll ich erklären?Ich weiss ja nicht was Du wirklich alles versucht hast.Und nochmal- Mir geht es mehr darum wieso man der AMD CPU die schuld zuweist.Du schreibst ja selber von dem DKA790GX und dort werkelt ja auch eine CPU von AMD......Ich muss gestehen ich habe nicht alle Beiträge von Dir gelesen habe (Nur von dieser Seite)

Was mir spontan & banales dazu einfällt:
-Die richtigen Sata-Kabel in Verwendung?
-Nimm mal andere (Wenn Du noch hast von deinem DKA790GX) und vergleiche die performance.
Im Bios auf Sata 6GB^s auch wirklich umgestellt?

p.s.
Sind es per Zufall diese Geil Rams?
Brachte diese nie 100% auf meinem GD-70 zum laufen...........


Zitat
genau, denn du bist ja auch keine hilfe--:)

Aus diesem Grunde ist ja dein Vorschlag mit den Gelbenseiten vortrefflich.

gruss
ce
Gespeichert
[align=center][/align]

iconi

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #32 am: 08. November 2010, 15:57:02 »

Zitat von: \'Chaos Engine\',\'index.php?page=Thread&postID=762912#post762912\'
-Die richtigen Sata-Kabel in Verwendung? org. multilane kabel von 3ware und die org. kabel vom highpoint 2640 x4
-Nimm mal andere (Wenn Du noch hast von deinem DKA790GX) und vergleiche die performance.
Im Bios auf Sata 6GB^s auch wirklich umgestellt?
ja, aktiv

Zitat von: \'Chaos Engine\',\'index.php?page=Thread&postID=762912#post762912\'
Sind es per Zufall diese Geil Rams?
benutze diese hier: http://www.alternate.de/html/solrSearch/toArticle.html?articleId=410284&query=gup34gb1600c7dc%2C+ultra%2B&referer=topseller&link=solr%2Fsearch%2Fresult.productDetails 8GB insgesamt auf 1,6Volt

Hier mal mein komplettes system:

Antec cp-1000 netzteil
MSI 890FXA-GD70
speicher siehe link
cpu AMD Phenom II X6 1090T
3ware 9750SA http://www.alternate.de/html/solrSearch/toArticle.html?articleId=147201&query=3ware&referer=topseller&link=solr%2Fsearch%2Fresult.productDetails
6x WD 1TB s-ata 3
2x Sas http://www.alternate.de/html/product/Festplatte/Hitachi/HUS156030VLS600_300_GB/408134/?tn=HARDWARE&l1=Festplatten&l2=SAS&l3=3%2C5+Zoll

was alles schon getestet wurde hier im board: MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1289228269 »
Gespeichert
NT Antec CP-1000Watt, MSi MEG X299 Creation, 64Gb DDR4-4200 Quad-Kit, Intel i9 7900X, MSi Seahawk 2080, 6x Intel 6000p als Vroc-Raid, 2x Samsung EVO Plus als Raid 0, BS: Win 10 und Debian 9.9, Monitor 3xSamsung SyncMaster 2233BW HDMI, :thumb

Chaos Engine

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 442
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #33 am: 08. November 2010, 16:58:45 »

Zitat
benutze diese hier: http://www.alternate.de/html/solrSearch/….productDetails 8GB insgesamt auf 1,6Volt
Die sehen ja wirklich \"geil\"aus :-P


Zitat
Hier mal mein komplettes system:
Hast Du schon mal dem Support von 3Ware dein Problem geschildert?


gruss
ce
Gespeichert
[align=center][/align]

iconi

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #34 am: 08. November 2010, 17:13:06 »

ja, die verweisen einen auf die neusten treiber/firmware. die waren aber schon vorher installiert. also keine hilfe!

ich bin ja wirklich nicht auf den kopfgefallen und verkaufe diese produkte von msi schon seit über 6jahren. beim dka 790 gab es zwar auch probleme, aber nicht so hardneckig wie dieses brett. ich werde diese woche noch herum bekommen dann baue ich mir wieder mein altes ein,dass flitzt wie die sau. e-sata mit über 150MB/sec und die Controller sind unmessbar--:). da kann ich gerne auf USB3 und S-ATA 3 verzichten und wieder wech von windows.....

werde wohl das nächste brett abwarten müssen bis die technik ausgereift ist. haste gesehen schon wieder en neues bios?? das gabs früher öffter bei Asus und die system waren nicht spabiel zu bekommen. aber geil aussehen tut das 890FXA-GD70.

iconi
Gespeichert
NT Antec CP-1000Watt, MSi MEG X299 Creation, 64Gb DDR4-4200 Quad-Kit, Intel i9 7900X, MSi Seahawk 2080, 6x Intel 6000p als Vroc-Raid, 2x Samsung EVO Plus als Raid 0, BS: Win 10 und Debian 9.9, Monitor 3xSamsung SyncMaster 2233BW HDMI, :thumb

Chaos Engine

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 442
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #35 am: 08. November 2010, 18:02:44 »

Zitat
ja, die verweisen einen auf die neusten treiber/firmware. die waren aber schon vorher installiert. also keine hilfe!
Schade...........
Zitat

ich bin ja wirklich nicht auf den kopfgefallen und verkaufe diese
produkte von msi schon seit über 6jahren. beim dka 790 gab es zwar auch
probleme, aber nicht so hardneckig wie dieses brett. ich werde diese
woche noch herum bekommen dann baue ich mir wieder mein altes ein,dass
flitzt wie die sau. e-sata mit über 150MB/sec und die Controller sind
unmessbar--:). da kann ich gerne auf USB3 und S-ATA 3 verzichten und wieder wech von windows.....
Wäre trotzdem interessant wo es hackt.Es gibt noch zig Möglichkeiten dazu.

Zitat
werde wohl das nächste brett abwarten müssen bis die technik ausgereift
ist. haste gesehen schon wieder en neues bios?? das gabs früher öffter
bei Asus und die system waren nicht spabiel zu bekommen. aber geil
aussehen tut das 890FXA-GD70.
Also mein erster PC mit einem Asus A7-N8X E Deluxe läuft nach wie vor stabil.Habe nie ein Bios-Update gemacht.
Auch wenn einige Mainboard-Hersteller schon wieder ein neues BIOS-Update rausbringen,zeigt es mir dass sie sich um den Kunden bemühen,und nicht im Regen stehen lassen.Und dazu gehört auch MSI + dieses geniale Forum wo ich immer
wieder etwas neues lernen kann :thumb

gruss
ce
Gespeichert
[align=center][/align]

iconi

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #36 am: 09. November 2010, 11:43:50 »

Zitat von: \'Chaos Engine\',\'index.php?page=Thread&postID=762937#post762937\'
Also mein erster PC mit einem Asus A7-N8X E Deluxe läuft nach wie vor stabil.Habe nie ein Bios-Update gemacht.
Auch wenn einige Mainboard-Hersteller schon wieder ein neues BIOS-Update rausbringen,zeigt es mir dass sie sich um den Kunden bemühen,und nicht im Regen stehen lassen.Und dazu gehört auch MSI + dieses geniale Forum wo ich immer wieder etwas neues lernen kann :thumb
Recht haste
Recht haste.
Zitat von: \'Chaos Engine\',\'index.php?page=Thread&postID=762937#post762937\'
Wäre trotzdem interessant wo es hackt.Es gibt noch zig Möglichkeiten dazu.


was kann man denn noch testen?? Alles zusammen gesteckt läuft das MB nicht wirklich/ garnicht! Einzeln gerade so. Er zeigt des öffteren Lahmungserscheinungen an. Bin schon am überlegen ob ich mir noch ne ATI 6870 Grafikk. zulegen soll. warum???? weil eigentlich ist es ein Gamer - PC und kein HI- END mit teurem Inhalt. Mich hätte es gefreut mal nen megaschnellen PC zu besitzen der sich nicht nur für spiele sehr gut geeignet. Als musiker brauche ich einen guten schnellen Rechner wg. Musik, Bild, und Video- Bearbeitung.
im Windowssystem werden auch keine Fehler angezeigt. Nur eine CAPI2 macht zicken mit fehlercode 4107, Sicherheitsinfo!

könnte ich etwas übersehen haben?? hier noch mal meine Tests:

c-mos sehr oft resetet
Hardward nach und nach eingebaut und auch ohne d.h nur grafikkarte und nur einen speicher. selbst hier war die installation eine qual.

kabel getauscht und neue besorgt. mehrkosten über 50€
komplett neue festplatten geholt in S-ATA3 und SAS3
neues Netzteil mit 1000W, combindpower 840Watt geholt danach den speicher von 1.6V auf 1,615V gestellt. sonst nix übertaktet. Sämtliche SAS-Kanäle laufen auf 6GB wobei ich glaube das keine große verbesserung zwischen S-ATA 2 und 3 liegt-> scheien nur maximale messwerte zu sein.

und zu guter letzt werde ich mal den 3ware- controller zurück senden. denn der lässt sich nur nach drücken der Entfernen-Taste mit ALT-3 editieren. Ist schon komisch jetzt erkennt er nicht einmal die SAS-Platten. der ist wohl hin vor lauter test und probirerei. Mist, und keine HDD´s mehr zum umclonen................
Gespeichert
NT Antec CP-1000Watt, MSi MEG X299 Creation, 64Gb DDR4-4200 Quad-Kit, Intel i9 7900X, MSi Seahawk 2080, 6x Intel 6000p als Vroc-Raid, 2x Samsung EVO Plus als Raid 0, BS: Win 10 und Debian 9.9, Monitor 3xSamsung SyncMaster 2233BW HDMI, :thumb

Chaos Engine

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 442
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #37 am: 09. November 2010, 13:12:38 »

Zitat
Bin schon am überlegen ob ich mir noch ne ATI 6870 Grafikk. zulegen
soll. warum???? weil eigentlich ist es ein Gamer - PC und kein HI- END
mit teurem Inhalt. Mich hätte es gefreut mal nen megaschnellen PC zu
besitzen der sich nicht nur für spiele sehr gut geeignet. Als musiker
brauche ich einen guten schnellen Rechner wg. Musik, Bild, und Video-
Bearbeitung.
Zitat
und zu guter letzt werde ich mal den 3ware- controller zurück senden.
denn der lässt sich nur nach drücken der Entfernen-Taste mit ALT-3
editieren. Ist schon komisch jetzt erkennt er nicht einmal die
SAS-Platten. der ist wohl hin vor lauter test und probirerei. Mist, und
keine HDD´s mehr zum umclonen................
hmmmm...... :kratz

Also wenn die teure Karte eh zurück geht,wie wäre es als Alternative mit einer SSD ?
Für dass Geld was Du für die Karte zurück bekommst könntest Du locker eine 265GB SSD besorgen.
Und glaub mir, dass sind Welten im Vergleich zu einem HD-Raid.Deine 2 HD`s könntest Du ja für deine Musiksammlung,Bilder &Videos etc. normal weiter
nutzen.Solch eine Konstellation sollte auch problemlos laufen. ;-)

gruss
ce
Gespeichert
[align=center][/align]

iconi

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 389
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #38 am: 09. November 2010, 13:41:14 »

Zitat von: \'Chaos Engine\',\'index.php?page=Thread&postID=762986#post762986\'
Also wenn die teure Karte eh zurück geht,wie wäre es als Alternative mit einer SSD ?

solid state! Ist halt nur en chip--:) habe ich hier im Netbook und es ist sogar die schnellste auf dem markt. schnell ist halt was anderes. gehe aber davon aus, dass der controller wieder zurück kommt, entwerder repariert oder ersetzt wurde. sollte das nicht der fall sein, ist das MB, der speicher oder gar die cpu.

installiere gerade auf onboard raid vom System. kiste ist mir schon3x mit bluescreen begegnet. win 7 macht nen scann auf 100% und startet neu. treiber sind alle aktuell und installiert. des ding macht mich noch fertig! das liegt sicherlich am speicher. wasmeinst du/ihr??
Gespeichert
NT Antec CP-1000Watt, MSi MEG X299 Creation, 64Gb DDR4-4200 Quad-Kit, Intel i9 7900X, MSi Seahawk 2080, 6x Intel 6000p als Vroc-Raid, 2x Samsung EVO Plus als Raid 0, BS: Win 10 und Debian 9.9, Monitor 3xSamsung SyncMaster 2233BW HDMI, :thumb

Chaos Engine

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 442
MSi FXA-gd70 unter suse 11.1
« Antwort #39 am: 09. November 2010, 13:46:31 »

Was steht denn beim Bluescreen?

gruss
ce
Gespeichert
[align=center][/align]