Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [wiedereröffnet] P55-GD65 - BIOS Update fehl geschlagen // M-Flash Recovery  (Gelesen 17647 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

diNovoM

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28

Entschuldigung dafür, dass ich den Thread missbrauche aber war der erste unter meiner google Suche und denke das könnte auch allen helfen die danach suchen und wo diese Boot-Recovery Methode startet aber probleme mit dem weiterkommen haben. [EDIT] Beitrag wurde aufgesplittet - Original gibts hier: Bios update fehlgeschlagen [/EDIT]. Wer einfach nur an einer Recovery-Lösung interessiert ist - die steht im Beitrag #15!

Also ich hab ein P55-GD65 bei dem das BIOS Update schief gegangen ist und er nach 3-4 Sek wieder neustartet also gar nicht mal BIOS hochfährt. Hab hier http://www.msi-computer.de/index.php?func=downloaddetail&type=bios&maincat_no=1&prod_no=1846 wieder das BIOS - nun vom Laptop aus - geladen, in \"A7583IMS.190/A7583IMS.ROM/AMIBOOT.ROM\" umbennannt, auf frisch FAT formatierten USB-Stick kopiert sowie auf CD (langsam und möglichst kompatibel) gebrannt, Festplatten, sonstige USB geräte etc. abgesteckt, USB Stick eingesteck, nach dem einschalten CD eingelegt und STRG+POS1 gedrückt.

So, beim ersten Start hab ich dann noch gemerkt, dass ich auf der USB und nicht der PS/2 Tatstatur drücke ^^. Hab dann die andere genommen die auch angeschlossen ist, mittlerweile hat er wieder neu gestartet, STRG+POS1 gedrückt und er hat 4 mal gepiepst. Nach einer kurzen Wartezeit (er hat dann nicht mehr neu gestartet) hat er dann bis zu dem Recovery Fenster gebootet. Soweit sogut, das Problem: Ich kanns nicht lesen - die Buchstaben sind alle zur unkenntlichkeit zersetzt. Man erkennt ganz wenig wie ev. F6: Optimized Defaults aber das wars dann schon. Links oben steht wohl I-Flash - Enter drücken hat aber wohl nichts gebracht.

Nun wollte ich eben fragen ob mir wer schriftlich oder per screenshot erklären kann, wie ich nach dem STRG+POS1 vorgehen muss damit das BIOS nun hoffentlich wieder korrekt geflasht wird? (Kann ja auch sein dass ich noch vor dem Recovery Tool was hätte drücken müssen).
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1283290307 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340

Zitat
Also ich hab ein P55-GD65 bei dem das BIOS Update schief gegangen ist

Welche BIOS-Version hast Du vorher verwendet, welche Version genau hast Du versucht zu flashen, wie wurde das BIOS Update durchgeführt und gab es irgendwelche Anzeichen dafür, dass etwas nicht stimmt (von den Problemen nach dem Flash mal abgesehen)?

Warum hast Du ein BIOS-Update durchgeführt?  Gab es irgendwelche Probleme?

Wurde nach dem Flash ein CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker durchgeführt?

----------

Dann: wie sieht die Systemkonfiguration aus (CPU, RAM, GraKa, Netzteil)?

Zitat
Soweit sogut, das Problem: Ich kanns nicht lesen - die Buchstaben sind alle zur unkenntlichkeit zersetzt. Man erkennt ganz wenig wie ev. F6: Optimized Defaults aber das wars dann schon. Links oben steht wohl I-Flash - Enter drücken hat aber wohl nichts gebracht.

Kannst Du mal ein Photo davon machen (mit Kamera/Handy) und das hier reinstellen?
Gespeichert

diNovoM

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28

Zitat
Welche BIOS-Version hast Du vorher verwendet, welche Version genau hast Du versucht zu flashen, wie wurde das BIOS Update durchgeführt und gab es irgendwelche Anzeichen dafür, dass etwas nicht stimmt (von den Problemen nach dem Flash mal abgesehen)?
Ich habe (mittels USB Boot STick) zuvor schon ein paar erfolgreiche BIOS Updates eingespielt, letzte war v1.7. Bei dem Update jetzt gabs auch keine Anzeichen - wie üblich \"Program ended normally\".

Zitat
Warum hast Du ein BIOS-Update durchgeführt? Gab es irgendwelche Probleme?
Jep, Anzeigefehler mit ner neuen Festplatte und v1.8 soll das beheben, dachte aber ich geh gleich auf 1.9.

Zitat
Wurde nach dem Flash ein CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker durchgeführt?
CMOS Reset mit naja hab ne Steckdosenleiste die ich dabei abgeschalten hab.

Zitat
Dann wie sieht die Systemkonfiguration aus (CPU, RAM, GraKa, Netzteil)?
Core i5 750, 4x2048 MB G.Skill Trident DIMM (F3-16000CL9D), Asus Radeon HD 5850, Corsair HX 750W ATX 2.3 ganz im Detail stehts wenn du dir mein Profil ansiehst und auf einen der Links klickst ;). Aber da sich das ja mal ändern wird is es eh nicht schlecht hier die Hauptkomponenten anzuführen.

Zitat
Kannst Du mal ein Photo davon machen (mit Kamera/Handy) und das hier reinstellen?
Kann ich: http://s5.directupload.net/file/u/17743/fdqnsq95_jpg.htm
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340

Zitat
Jep, Anzeigefehler mit ner neuen Festplatte

Was für \"Anzeigefehler\" waren das und inwiefern hast das was mit der Festplatte zu tun (was ist das für eine Festplatte?)?

Zitat
Aber da sich das ja mal ändern wird is es eh nicht schlecht hier die Hauptkomponenten anzuführen.

Es ist niemals schlecht, die Hauptkomponenten einer Systemkonfiguration anzuführen, wenn es mit genau diesen Komponenten oder in Zusammenhang mit diesen, irgendwelche Probleme gibt.

Zitat
Kann ich:

Versuch es mal mit nur einem Speichermodul (im ersten schwarzen Slot), stell sicher, dass die GraKa richtig sitzt, wiederhol den CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker und schau mal, ob sich die Sache mit Bildsalat dann ändert.
Gespeichert

diNovoM

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28

Zitat von: \'Jack t.N.\',\'index.php?page=Thread&postID=756772#post756772\'
Was für \"Anzeigefehler\" waren das und inwiefern hast das was mit der Festplatte zu tun (was ist das für eine Festplatte?)?
Ist das nicht eig. egal? Geschehen ist geschehen, HDD sind nun auch abgeklemmt. Geht jedenfalls um den Fix in v1.8 - \"Fixed system report incorrect HDD size in AHCI mode.\"

Zitat von: \'Jack t.N.\'
Versuch es mal mit nur einem Speichermodul (im ersten schwarzen Slot), stell sicher, dass die GraKa richtig sitzt, wiederhol den CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker und schau mal, ob sich die Sache mit Bildsalat dann ändert.
Hat teilweise geklappt - das USB Image konnte ich nun mal \"senden\" aber beim Neustart war wieder Buchstabensalat:
http://s1.directupload.net/file/u/17743/ksff639h_jpg.htm
http://s3.directupload.net/file/u/17743/dge7vvvs_jpg.htm
Man erkennt irgendwas von \"ID: is damageg\" aber welche genau und was nun daher heisst?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1283254525 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340

Zitat
Ist das nicht eig. egal?

Du hast einen Screenshot gepostet, auf dem schwerer Bildschirmsalat zu sehen ist und sprichst gleichzeitig davon, dass Du das BIOS-Update durchgeführt hast, weil es irgendwelche Anzeigefehler gab.  Das ist entweder purer Zufall oder die Sachen stehen in einem Zusammenhang.  Ob sie in einem Zusammenhang stehen, lässt sich letztendlich nur beurteilen, wenn Du die Frage nach den Anzeigefehlern beantwortest.  Insofern ist das vielleicht nicht egal.

Zitat
wieder Buchstabensalat:

Kannst Du mal eine andere Grafikkarte testen?

Zitat
Man erkennt irgendwas von \"ID: is damageg\"

Wenn ich mich nicht irre, steht vor ID was mit \'s?  XXXXXcard\'s ID?

Gespeichert

diNovoM

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28

Zitat von: \'Jack t.N.\',\'index.php?page=Thread&postID=756776#post756776\'
Du hast einen Screenshot gepostet, auf dem schwerer Bildschirmsalat zu sehen ist und sprichst gleichzeitig davon, dass Du das BIOS-Update durchgeführt hast, weil es irgendwelche Anzeigefehler gab.  Das ist entweder purer Zufall oder die Sachen stehen in einem Zusammenhang.  Ob sie in einem Zusammenhang stehen, lässt sich letztendlich nur beurteilen, wenn Du die Frage nach den Anzeigefehlern beantwortest.  Insofern ist das dezidiert nicht egal.
Naja ich meinte damit nur eben dass die größe wirklich im AHCI mode falsch angezeigt wurde, nicht mehr nicht weniger. Dass nachdem die Festplatte nun weg ist so ein Buchstabensalat draus wird kann ich mir nur sehr sehr schwer vorstellen, also denke nicht das es zusammenhängt und wenn wüsste ich auch nicht wies weiterhilft wo die jetzt nicht mehr angeschlossen ist? Oder sehe ich das falsch?

Zitat
Kannst Du mal eine andere Grafikkarte testen?
Leider nein. Ich könnte mal statt DVI VGA verwenden und an nen anderen Monitor. Aber sowohl HTPC als auch Notebook haben integrierte Grafikeinheiten und sonst eine habe ich nicht hier. Bisher lief die Grafikkarte aber auch einwandfrei und ich (hoffe, vor allem aber) denke doch, dass es nicht an der liegt.

Zitat
Wenn ich mich nicht irre, steht vor ID was mit \'s?  XXXXXcard\'s ID?

Ne, ich habs - hab nochmal Screens gemacht mit Stativ und der Buchstabensalat hat sich geändert man erkennt es nun deutlicher: http://s1.directupload.net/file/u/17743/ovobhzv4_jpg.htm

Your motherboards BIOS is damaged
System will xxtx setup to update BIOS
Press any key to continue ... Xs

http://s1.directupload.net/file/u/17743/9ugiuzi8_jpg.htm ist das nächste Bild, zeigt nur wie der Stick erkannt/konfiguriert wird, alles scheinbar ok.

http://s1.directupload.net/file/u/17743/hylmmuy8_jpg.htm ist dann der letzte zum M-Flash. Die frage ist nun eben - wie muss ich hier weiter in M-Flash vorgehen?

EDIT: oh, hab gerade noch getestet in den 5 sek \"irgendeine Taste\" zu drücken - anstelle des M-Flash Fensters ist es nun einfach schwarz. Möglich, dass er hier flasht - nur seh ich nicht wanns fertig ist - wie lange sollte ich den warten um ihn dann neuzustarten?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1283257833 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340

Zitat
Naja ich meinte damit nur eben dass die größe wirklich im AHCI mode falsch angezeigt wurde, nicht mehr nicht weniger.

Mehr wollte ich ja auch nicht wissen.  Wenn Du ohne Erklärung von \"Anzeigefehler\" sprichst und man dann ein Bild sieht, auf dem fiese Anzeigefehler zu sehen sind, dann ist das erstmal eine offensichtliche Parallele.

Zitat
EDIT: oh, hab gerade noch getestet in den 5 sek \"irgendeine Taste\" zu drücken - anstelle des M-Flash Fensters ist es nun einfach schwarz. Möglich, dass er hier flasht - nur seh ich nicht wanns fertig ist - wie lange sollte ich den warten um ihn dann neuzustarten?

Ich würde einfach mal einen Kaffee trinken gehen oder eine rauchen, und dann mal schauen.  Beides sollte lange genug sein.
Gespeichert

diNovoM

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28

Zitat von: \'Jack t.N.\',\'index.php?page=Thread&postID=756783#post756783\'
Mehr wollte ich ja auch nicht wissen.  Wenn Du ohne Erklärung von \"Anzeigefehler\" sprichst und man dann ein Bild sieht, auf dem fiese Anzeigefehler zu sehen sind, dann ist das erstmal eine offensichtliche Parallele.

Ich würde einfach mal einen Kaffee trinken gehen oder eine rauchen, und dann mal schauen.  Beides sollte lange genug sein.

Ok, war vl. unklar ausgedrückt.

Leider bin ich weder Kaffetrinker noch raucher ;) :P :D aber hab halt einfach etwas gewartet bzw. mit meiner Katze gespielt. Leider gleicher Fehler beim nächsten start (bootet alle 3 Sek neu).

Aber ich hab nciht gleich aufgegeben und nochmal versucht - wie ich jetzt irgendeine Taste gedrückt hab bin ich in ein M-Flash Fenster gekommen aber ein völlig neues:

http://s7.directupload.net/file/u/17743/m2oujjko_jpg.htm
http://s10.directupload.net/file/u/17743/v9d7rq66_jpg.htm

Diese wellige Anzeige hatte ich zuvor auch schon 2 mal (mit dem alten M-Flash Fenster) - je nachdem wies dem MB grad taugt - mach mir aber nicht unbedingt zu große sorgen drum. Nur kann ich das was da jetzt steht erst recht nicht lesen oder brauch mal etwas zu entziffern. Oder wie gehts jetzt genau weiter?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340

Zitat
Nur kann ich das was da jetzt steht erst recht nicht lesen

Ich leider auch nicht.   :(

Aber:  M-Flash kann prinzipiell genau drei Dinge für Dich tun:

1. ein Backup des momentanen BIOS auf einen USB-Stick sichern
2. einen BIOS-Flash durchführen
3. ein BIOS von einem USB-Stick laden/booten (ohne es zu flashen)

Wenn ich mir dieses Bild hier z.B. anschaue:



... dann steht da unten: \"Booting to USB BIOS Image\".  Wenn das sprachlich nicht unbedingt ein Formulierungsfehler ist (Stichwort: chinesisch sprechende BIOS-Programmierer), dann könnte das bedeuten, dass sich M-Flash im 3. Modus befindet und Du willst ja eigentlich jetzt Modus #2.

Kannst Du hier:



... eventuell die Einstellungen ändern und gucken, ob sich irgendwas besser lesen lässt, so dass wir irgendwie herausfinden, welchen Modus Du an der Angel hast?
Gespeichert

diNovoM

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28

Aja, ich schau mir grad das Handbuch (Engl. 3-27) an. Kann es sein, dass es zuerst versuch den Modus 3 [BOOT] durchzuführen - entdeckt dass das BIOS defekt ist und versuch dann den Modus 2 [BIOS Update - vom USB Stick]. Dort sollte ich vom Stick im Root-Verzeichnis das BIOS-File auswählen. Gut ich klicke \"USB Mass Device 2.0\\Part O: NoName\" und dann hängt sich M-Flash auf. Daher meine Vermutung: v1.9 klappt einfach irgendwie nicht und ich versuche nun das ganze mal mit v1.8.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1283260669 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340

Was ich meine ist, dass M-Flash bei Dir im Recovery-Modus momentan versucht, das BIOS zu booten.  Es soll es aber nicht booten, sondern es flashen und genau das sollte gehen, ohne dass das BIOS vorher gebootet werden muss.

Das Booten einer BIOS-Version vom USB-Stick ist quasi ein seperates Features und hat erstmal nichts mit dem Flashen zu tun.  Als solches funktioniert diese Funktion (also das Booten) erfahrungsgemäß leider noch nicht in allen Fällen perfekt. Dass es mit dem Booten nicht klappt, heißt nicht, dass es deshalb mit dem Flashen nicht klappen könnte.
Gespeichert

diNovoM

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28

Ha - ich habs geschafft! Folgendes probiert/Lösungsweg:

- V1.8 nimmt er nicht an (da bereits v1.9 drauf ist und die neuer ist)
- Name: A7583IMS.ROM/AMIBOOT.ROM ignoriert er A7583IMS.180 nimmt er wie gesagt nicht, nur A7583IMS.190
- Habe zwischenzeitlich von FAT auf FAT32 formatiert - einziger Unterschied den ich bemerkt hab: Das auslesen (bis completed angezeigt wird) dauert länger mit FAT32

- Das Problem warum er wohl nicht von USB Stick mit M-Flash Flashen konnten war das 3 BIOS Files (A7583IMS.190/A7583IMS.ROM/AMIBOOT.ROM wie in dem Thread vorgeschlagen) oben waren - Nur mit der 190er konnte ich nun endlich mit \"Load BIOS Source\\USB Flash Drive\\Partition O: NoName\\\" auch \"A7583IMS.190\" auswählen - er hat mich gefragt ob ich flashen will: NO/YES. Nach dem Flash Neustart von alleine und wie das Logo angezeigt wurde sowie F1/F2 wegen checksum - wusste ich - jetzt hats geklappt.

Werde noch testen ob eh alles wieder geht/muss es ja neu einstellen usw. aber sieht mal gut aus und für den Fall das es passt wirds das wohl gewesen sein und ich bedanke mich recht herzlich bei dir Jack. Hoffentlich ist der Thread auch für andere mal brauchbar wenns so ein Problem gibt. Da es wie gesagt in der Suche ganz oben war - machts dir was aus wenn ich in dem original Thema noch nen Link zu diesem reinhau und hiermit umgekehrt? - OK Kann ich nicht - hast du gesperrt, aber wenn ich dich drum bitten drüfte?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1283263355 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340

Glückwunsch!  :thumb

Zitat
Da es wie gesagt in der Suche ganz oben war - machts dir was aus wenn ich in dem original Thema noch nen Link zu diesem reinhau und hiermit umgekehrt? -

Ruhig rein mit dem Link.

Zitat
OK Kann ich nicht - hast du gesperrt

Den hatte ich nur vorübergehend geschlossen, während ich Deinen Thread abgekoppelt habe.  Ist der nicht wieder auf? [Jetzt ganz bestimmt... ]
Gespeichert

diNovoM

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28

Alles klar. Hab nun auch alles im BIOS eingestellt und hochgefahren sieht soweit wirklich gut aus. Sollte dennoch was sein weiß ich ja jetzt wies geht. ;) Verlinkt habe ich nun auch im anderen Thread und ja damit wäre es das dann wohl wirklich.

EDIT: Hab nun noch etwas weiter getestet mit verschiedenen Kombinationen - lag doch nicht an den 3 BIOS Files sondern am FAT statt FAT32 format des Sticks. Zusammengefasst also die Recovery Lösung für den Fall, dass man nicht mehr ins BIOS kommt, das MB aber noch reagiert (zumindest derzeit aufm P55-GD65):

1.) USB Stick FAT 32 Formatieren und BIOS File in dem Namen in dem es runtergeladen wird, derzeit also A7583IMS.1XX (XX jeweilige Version).
2.) Es können beliebige Versionen enthalten sein also A7583IMS.170/A7583IMS.180/A7583IMS.190/A7583IMS.1A4 ^^ alles kein Problem. Kaum ist es frisch FAT formatiert und enthält auch nur 1 File hängt M_Flash sich trotzdem auf während man nach dem File \"browst\".
3.) WICHTIG ist aber dass mindestens ein File das gleich oder höher der aktuell geflashten (defekten) BIOS Version ist, denn wärend er versucht vom BIOS zu booten sucht er scheinbar nur nach gleichen oder höhreren Versionen. In M-Flash kann dann eine niedrigere geflasht werden.
4.) Alle USB Geräte und Festplatten abhängen, CMOS Reset, PS/2 Tastatur und USB Stick einstecken und einschalten.
5.) Entweder piepst er nun von selber 4x oder man muss CTRL+POS1 beim Start gedrückt halten bis er das tut.
6.) Nun versucht er vom USB Stick zu booten. Dabei muss man nichts weiter tun als zu warten bis er neu- und letztendlich M-Flash startet. (Sofern bei dem Auslesen des Files nichts schiefging was nicht der Fall sein sollte wenn man 2. und 3. beachtet hat - und ev. auch nur saubere Files direkt von MSI geladen hat)
7.) Nun Enter (M-Flash wird geöffnet)\\Pfeil Runter (Load BIOS)\\Enter\\Pfeil Runter (auf Update BIOS)\\Enter\\*Zu dem Flashfile navigieren (müsste Enter\\Pfeil Runter\\Enter\\Pfeil Runter sein) und Enter*\\Pfeil runter auf YES\\Enter
8.) Jetzt sollte er den Flashvorgang starten - bootet von alleine neu - sicherheitshalber hier nochmal abschalten und CMOS Reset, danach BIOS konfigurieren - fertig.

Ubrigens um normal zu flashen (also wenns keine Probleme gibt/man ins BIOS kann) sind nur die Punkte 1.) 2.) 4.) [hier nach dem Einschalten F1 drücken - geht hier ja - und zu M-Flash navigieren)] 7.) 8.) zu beachten.

So ne Anleitung hätt ich mir gewünscht, dann wäre das ganze schneller gegangen. ;) ^^
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1283291298 »
Gespeichert

diNovoM

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
[wiedereröffnet] P55-GD65 - BIOS Update fehl geschlagen // M-Flash Recovery
« Antwort #15 am: 01. September 2010, 12:55:03 »

Oha, nach ein paar Stunden kann man nicht mehr editieren? Ist ja generell etwas mühsam das Board wie - wo sonst gibt es ein captcha bei der Anmeldung (meine nicht Registrierung).

Jedenfalls hab ich noch ein paar Ergänzungen zur Recovery Lösung mit M-Flash:

ad 1/2.) Hat man ein anderes Board als das P55-GD65 kann es sein, dass eine andere Namensgebung erforderlich ist. Um sicher zu sein kopiert einfach die gewünschte Version sowie -wenn nicht zutreffend- die Version des defekt geflaschten BIOS oder höher in den Namensgebungen \"AMIBOOT.ROM / AXXXXIMS.ROM / AXXXXIMS.XXX (X= Modell/Versionsnummer - so wie ihr es herunter geladen habt)\" drauf.

Also wollt ihr z.B. v1.80 flashen und habt 1.90 defekt auf dem MB dann bräuchtet ihr \"A7583IMS.180 / A7583IMS.190 / A7583IMS.ROM / AMIBOOT.ROM\" (die beiden letzten kann man natürlich nur von einer Version haben, hier dann 1.90 - sind ja auch nur wichtig für den Bootvorgang - denn M-Flash braucht in jedem Fall A7583IMS.180)

Verwendet man eine Diskette (was in dem Fall wegen der Größe eh nicht mehr möglich ist) müsste man die einzelnen Dateinamen durchprobieren - jedenfalls soviele Files draufkopieren wie Platz ist. CD soll angeblich auch funktionieren - drüfte aber Boardabhängig sein - bei mir gings nicht - er hat nur USB Stick angenommen.

ad 6/7.) möglicherweise ist hier der Bildschirm sogar schwarz oder wie bei mir unleserlich - sollte aber mit der Anleitung nun kein Problem sein - einfach bei 6. warten (darauf dass der PC neustartet und dann ca. ne halbe Minute/bis keine Aktivität mehr zu sehen ist) und dann die Tastenfolgen eingeben. Oder - wer das lesen will was bis zum Neustart passiert kann auch einfach versuchen alle ausser einem RAM zu entfernen.

Oder aber bei manch anderen Boards wird bei CTRL+POS1 nicht gebootet sondern direkt geflasht - dann ist der Vorgang mit M-Flash hinfällig - Details dazu derzeit schon in der FAQ.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1283346204 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
[wiedereröffnet] P55-GD65 - BIOS Update fehl geschlagen // M-Flash Recovery
« Antwort #16 am: 01. September 2010, 14:24:48 »

Zitat
Oha, nach ein paar Stunden kann man nicht mehr editieren? Ist ja generell etwas mühsam das Board wie - wo sonst gibt es ein capatacha bei der Anmeldung (meine nicht Registrierung).

Das hat alles seinen Sinn und Zweck.  Nach einem Hacker-Angriff und einigen Spam-Attacken, hat die Mühsamkeit von der Du da sprichst, nicht nur seinen Grund, sondern auch seinen Sinn und Zweck.  Die drei/vier Sekunden, die man zum Eingeben des Captchas braucht, kann, denke ich, jeder im Interesse der Sicherheit und damit der Allgemeinheit verkraften und ja, es gibt eine Editiersperre nach Ablauf einer gewissen Zeit.
Gespeichert

diNovoM

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
[wiedereröffnet] P55-GD65 - BIOS Update fehl geschlagen // M-Flash Recovery
« Antwort #17 am: 01. September 2010, 14:33:01 »

Ja aber ist das nicht gefakte sicherheit - ich mein ich weiß nicht obs das schon fürn browser gibt (da ich wegen mangelnden Bedarfs nicht danach gesucht hab) aber es gibt doch bereits tonnen von anti-captcha tools. Das einzige was es IMHO verursacht ist mehr Last am Server, also ich denke auf sowas könnte verzichtet werden, da gibts wichtiger Sachen um einen Server abzusichern, aber ist ja nicht mein Server.

EDIT: Es gibt z.B. NoCaptcha und ich weiß nicht was genau Directus mit Captchas macht.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1283347590 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
[wiedereröffnet] P55-GD65 - BIOS Update fehl geschlagen // M-Flash Recovery
« Antwort #18 am: 01. September 2010, 14:38:26 »

Zitat
Ja aber ist das nicht gefakte sicherheit -

Wie man das nun sicherheitstechnisch beurteilt und welche Spekulationen und Wenns und Abers hinsichtlich der Effektivität man nun dazu anstellen kann, ist eine andere Sache.  Fakt ist, dass der Captcha bleibt und auch die Editierzeit.  Darüber brauchen wir nicht zu diskutieren.  Das ist im Vorfeld alles schon ausführlichst geschehen.  Allen recht machen kann man es sowieso nicht.  

Zitat
Das einzige was es IMHO verursacht ist mehr Last am Server, also ich denke auf sowas könnte verzichtet werden, da gibts wichtiger Sachen um einen Server abzusichern, aber ist ja nicht mein Server.

Mach Dir mal um den Server keine Sorgen.  Der verträgt weitaus mehr als ein Captcha.  ;-)
Gespeichert

diNovoM

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
[wiedereröffnet] P55-GD65 - BIOS Update fehl geschlagen // M-Flash Recovery
« Antwort #19 am: 03. September 2010, 21:42:52 »

Ach du Schande ... ich bin ja ein ... was weiß ich ^^. Hab ich jetzt noch glatt zu testzwecken von 1A4 auf 170 zurückgeflasht aber unter M-Flash (wobei eh dabei steht, dass man AFUD verwenden soll weil sich M-Flash ändert) und jetzt - wenn ich ihn aufdrehe läuft gleich alles an (normalerweise bleibt er noch ca. 2 Sec. ausgeschalten), alle 6 APS LEDs leuchten, das wars dann aber auch schon. CTRL+POS1 funktioniert nicht mehr (also es bleibt auch nicht nur der Bildschirm schwarz, weil ich ja schon weiß, was er da normalerweise macht, wie lange es dauert etc. Jedenfalls bootet er nicht von dem USB Stick).

CMOS Reset habe ich im übrigen zuvor und danach durchgeführt und beim Flash gabs noch keine Anzeichen dafür. Alle RAM ausser einem sind schon drausen auch sonst habe ich alles unnötige abgehängt. Kann ich nun noch irgendwas tun (andere Tastenkombinationen, Hardwaremäßig, etc.?) oder brauch in nen neuen vorab geflashten BIOS-Chip? Wenn ja - ich hab sowas noch nie gemacht - wo krieg ich das denn am besten (wohne in Ö) und ich hab irgendwo mal gelesen, dass man damit auch den defekten Chip wiederherstellen kann - wie geht das?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1283543218 »
Gespeichert