Star-USB3/SATA6
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Star-USB3/SATA6  (Gelesen 25275 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Chaos Engine

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 442
Star-USB3/SATA6
« Antwort #60 am: 09. Oktober 2010, 17:50:25 »

@Zecken 01
-Cmos reset gemacht?
-Aktuelles Bios?

gruss
ce
Gespeichert
[align=center][/align]

Zecken01

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Star-USB3/SATA6
« Antwort #61 am: 09. Oktober 2010, 20:10:22 »

Ein Cmos reset? Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Ich habe schon etwas tricksen müssen, um die Lüfter leise zu bekommen und regelmäßige Abstürze wegen Arbeitsspeicher in den Griff zu bekommen. Da muss ich erst mal alles aufschreiben....
Das BIOS sollte up-to-date sein. Aber das werde ich auch nochmal prüfen.
Vielen Dank
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Star-USB3/SATA6
« Antwort #62 am: 09. Oktober 2010, 21:47:17 »

Du kannst im BIOS Einstellungsprofile speichern und die dann anstelle der \"Optimized Defaults\" laden.
Gespeichert

gonzos-revenge

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
Star-USB3/SATA6
« Antwort #63 am: 09. Oktober 2010, 23:37:09 »

@Zecken01
Hatte die MSI Karte in meinem P45 zusammen mit der C300. Booten war kein Problem.
Am besten die SSD zuerst am onboard controller lassen und nur die Karte einbauen und von Windoes korrekt erkennen und einrichten lassen. Dann Rechner ausschalten und die SSD an die Karte hängen, neustarten, das wars.
Das ganze funktioniert bei mir auch mit der Asus Karte die jetzt wieder drin ist.
Du musst nur gegebenenfalls nach umstecken der SSD an die Karte im Bios von deinem board die boot Reihenfolge ändern, sodaß die SSD wieder an erster Stelle steht.
Die MSI Karte hat die Raid Version des Marvell controllers drauf und auch ein entsprechendes eigenes Bios.
Beim Post deines Rechners sollte sich die Karte dann mit der entsprechenden Anzeige melden. Dort sollte auch stehen, daß die C300 mit SataIII angeschlossen ist.
Denk dran, das mit den Marvell Treibern bei der C300 kein Trim funktioniert.
Das ganze funktioniert bei mir ohne Cmos reset o.ä. und unter Win7-64.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1286660324 »
Gespeichert
P67A-GD65(B3), 2600K, 4x8GB Crucial 1600, Crucial m4-256; C300-128, GTX760 Twin Frozr, X-Fi Titanium, Seasonic X650,Lian Li A70FB

Zecken01

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Star-USB3/SATA6
« Antwort #64 am: 10. Oktober 2010, 21:19:27 »

Vielen Dank für Eure Antworten.
Es gab tatsächlich in der Zwischenzeit ein neues Bios. Das habe ich draufgebügelt und siehe da - plötzlich gab es beim booten auch ein Marvel BIOS und die an die Karte angeschlossene C300 konnte im Bootmenü gewählt werden :thumbup:
Die Grundidee beim Kartenkauf war, den Bootvorgang und später auch die Arbeit mit der SSD zu beschleunigen. Das muss ich aber beerdigen. Seit die Karte beim Hochfahren erkannt wird braucht der Computer vom Einschalten bis zur Auswahl der Nutzerkonten 63s. Ohne die Karte macht er das in 40s. Er braucht also fast 40% länger statt kürzer. Zudem ist der Performancegewinn eher gering. Die C300 ging von durchschnittlichen 175 MB/s auf 200 MB/s Lesegeschwindigkeit. Der größte Unterschied war beim Burst zu erkennen, doch der beim Arbeiten nicht wichtig.
Nach all der Arbeit werde ich mich wieder von der Karte trennen, da sie die für mich wichtigen Vorteile nicht bringt. Ich hätte eben gleich ein Mainboard mit SATA6 kaufen sollen. Beim nächsten Mal dann....
Gespeichert

stna1981

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
Star-USB3/SATA6
« Antwort #65 am: 16. Oktober 2010, 13:55:32 »

Moin,

suche auch den Star-USB3/SATA6, gibts noch Quellen oder verkauft jemand seinen?
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.355
Star-USB3/SATA6
« Antwort #66 am: 16. Oktober 2010, 14:54:36 »

Gibt es noch immer im MSI-Shop zu kaufen. Aber denk dran: Es ist kein RAID-Controller!
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

stna1981

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
Star-USB3/SATA6
« Antwort #67 am: 16. Oktober 2010, 15:00:20 »

Es gibt doch auch so eine Karte von Asus, ist die besser oder vergleichbar mit der von MSI?
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.355
Star-USB3/SATA6
« Antwort #68 am: 16. Oktober 2010, 15:47:24 »

Von den technischen Daten her ist sie vergleichbar. Laut ASUS ist sie aber nur mit einigen bestimmten ASUS-Boards verwendbar. Diese Einschränkung hat die MSI-Karte nicht.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

stna1981

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
Star-USB3/SATA6
« Antwort #69 am: 16. Oktober 2010, 15:49:39 »

Die Asus-Karte läuft den Berichten bei Geizhals zufolge auch mit Boards von MSI, Gigabyte, EVGA und Foxconn, ich denke die Einschränkung seitens Asus gibt es nur, um sich lästige Supportanfragen vom Hals zu halten ;)
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.355
Star-USB3/SATA6
« Antwort #70 am: 16. Oktober 2010, 15:52:25 »

Mag sein. Vor allem kann der Händler es auf das Board schieben, wenn mal eine Karte nicht funktioniert, und der Käufer ist trotzdem sein Geld los. Und das kann Dir mit der MSI-Karte nicht passieren. Zumal sie ja mittlerweile auch erhältlich ist.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1287237163 »
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

onlahm

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Star-USB3/SATA6
« Antwort #71 am: 02. November 2010, 12:21:01 »

Jetzt ist wieder eine weniger im Shop :-D
Bin mal gespannt auf das Teil. Wie sind eigentlich so die Erfahrungswerte mit den Lieferzeiten?
Gespeichert
Mich wird ein Computer nie ersetzen! Ich kann immerhin bis zwei zählen :thumbsup:

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 6.744
Star-USB3/SATA6
« Antwort #72 am: 02. November 2010, 15:49:00 »

Die Lieferzeiten sind sehr kurz.
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

onlahm

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Star-USB3/SATA6
« Antwort #73 am: 03. November 2010, 17:16:55 »

Zitat von: \'dalex\',\'index.php?page=Thread&postID=762255#post762255\'
Die Lieferzeiten sind sehr kurz.

Stimmt, gestern bestellt, heute angekommen.  :thumb

Allerdings kriege ich das Teil nicht in Betrieb genommen weil es nicht erkannt wird  ?(  .
Wo waren nochmal die neusten Treiber? Sind das die von der MSI-Seite?
Gespeichert
Mich wird ein Computer nie ersetzen! Ich kann immerhin bis zwei zählen :thumbsup:

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 6.744
Star-USB3/SATA6
« Antwort #74 am: 03. November 2010, 17:18:39 »

Ich habe sie in einem PCIe X16 Steckplatz mit den Treibern von der CD in Betrieb genommen.

Dazu muß eventuell der Marvel oder Jmicron Controller im Bios deaktiviert werden.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1288801162 »
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

onlahm

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Star-USB3/SATA6
« Antwort #75 am: 03. November 2010, 22:43:43 »

Tja,  soweit komme ich gar nicht. Nach Einbau der Karte in einen x16-Slot bleibt der PC im Boot hängen. Es steht da noch \"Marvell 88SE91xx .. Bios 1.0.0.10.13  und  Initializing...
Weiter geht es nicht.
Einen x4 oder x8 Slot habe ich nicht. Auch ein weitere x16-Slot (eigentlich für die zweite Graka bei SLI) verhält sich nicht anders.

Einen Marvel oder Jmicron Controller zum deaktivieren habe ich nicht (gefunden).
Evtl. ist das ein Chipsatzproblem. Ich probiere mich an einem alten Asusboard mit nforce680i SLI.
Es ist nur ein \"Silicon Image SiI 3132 SATALink Controller\" vorhanden. Ich habe 2 SATA II Festplatten drin. BS ist XP.
Gespeichert
Mich wird ein Computer nie ersetzen! Ich kann immerhin bis zwei zählen :thumbsup:

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 6.744
Star-USB3/SATA6
« Antwort #76 am: 04. November 2010, 04:53:54 »

Schau mal nach einem Extra Raid/IDE Controller. der müße unter  Integrated Peripherials zu finden sein. Den abschalten.
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

stna1981

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
Star-USB3/SATA6
« Antwort #77 am: 04. November 2010, 05:33:19 »

tst es nicht so, dass manche Boards in den PEG-Slots ausschließlich Grafikkarten zulassen?
Gespeichert

onlahm

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Star-USB3/SATA6
« Antwort #78 am: 04. November 2010, 12:52:39 »

Hier mal die evtl. relevanten Sachen aus dem MB-Handbuch (MB ist ASUS Striker Extreme):

Eigentlich würde ich sagen, der zweite blaue x16-Slot ist wirklich nur für Grakas, aber ich habe ihn trotzdem mal getestet...

Ich habe den mittleren (weißen) x16-Slot und den unteren blauen x16-Slot (eigentlich für SLI-Betrieb) frei.
Stecke ich die Karte in den weißen Slot, kommt es zum \"Initializing-Freeze\" beim booten  X-(

Wird die Karte in den zweiten blauen x16 gesteckt, wurde sie einmal(!) erkannt. In Windows angekommen wurde die neue Hardware entdeckt und es wurden eine menge Sachen von Windows installiert. Das war soviel, ich kam gar nicht mit beim lesen. Stichwörter wie PCI-Bridge, PCI-IDE-Contrller tauchten recht oft auf. Dann konnte ich sogar die NEC- und Marvelltreiber von der CD installieren. Im Gerätemanager tauchten die neuen Geräte sauber auf. Ich war kurz glücklich und führte einen Neustart durch  :-) .  Der PC bootete sauber hoch, doch die Geräte waren im Geräte-Manager komplett verschwunden  ?-( . Ein USB-3.0-Stick wurde am 3.0-Port auch nicht erkannt (Stromversorgung war aber gegeben, da die LED des Sticks on war).  :brech

Ich dachte nagut, machen wir das ganze nochmal. Es war dann egal, in welchen Slot ich die Karte steckte. der PC bootete immer sofort durch und in Windows war nichts von der Karte zu sehen. Auch die Treiber der CD hätten nicht installiert werden können, war kein Controller gefunden wurde und so die Buttons im CD-Menue ausgegraut waren  :S

Ich dachte, na toll, habe ich jetzt die Karte gehimmelt obwohl ich immer \"spannungsfrei\" rummgefummelt hatte?  8o
Darauf hin habe ich ein Image von vor der Karteninstallation zurückgespielt. Und siehe da, bin soweit wie vorher.
Im weißen x16-Slot kommt wieder das Initializing-Problem.  ;(
Im blauen x16-Slot ebenfalls das gleiche Problem (Installation klappt,  nach neustart alles weg)  :kratz

Zu einem RAID-Controller finde ich im Gerätemanager unter \"SCSI- und RAID-Controller\" nur den einzelnen Eintrag zum \"Silicon Image SiL 3132 SATALink Controller\". Dieser scheint aber nur für die eSATA-Anschlüsse zu sein.

Das Bios gibt auch nicht viele Auswahlmöglichkeiten her...
Integrierten SATA-Controller: En/Disabled  (ist enabled)
Integrierter RAiD-Controller: En/Disabled  (ist disabled)
RAiD-Funktion für die 6 internen SATA-Anschlüsse (einzeln konfigurierbar): alle disabled
Gespeichert
Mich wird ein Computer nie ersetzen! Ich kann immerhin bis zwei zählen :thumbsup:

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 6.744
Star-USB3/SATA6
« Antwort #79 am: 04. November 2010, 15:59:20 »

Welches OS nutzt du?
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!