MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10  (Gelesen 8523 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

andichen

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

Hallo MSI-Freunde ;)

Da ich mit meinen letzten MSI-Boards und MSI allgemein bisher immer ziemlich zufrieden gewesen bin, sollte es diesmal natürlich auch wieder ein MSI-Board sein. Das Board funktioniert bisher auch wie es soll, leider gibt es noch ein kleines, eigentlich mehr kosmetisches Problem im Gerätemanager. Nach der Treiberinstallation für das Intel Management Engine Interface lässt sich dieses Gerät einfach nicht starten, sondern verbleibt mit einem gelben Ausrufungszeichen im Gerätemanager (s. Bild). Zwischenzeitlich habe ich auch schon einige Leute gefragt, die dieses Board auch besitzen. Alle haben ebenfalls dieses Problem, sofern sie den entsprechenden Treiber installiert haben. Anderweitig habe ich leider auch keine Infos zu dieser Sache gefunden, außer, dass es anscheinend bei den P55-Boards und dem H57-Board von Asus mit diesem Treiber funktioniert. Treiberdatum ist der 17.09.09 und Version 6.0.0.1179.

Hardware insgesamt: i3-530, MSI H57M-ED65, IGP, Kingston 8GB PC3-8500U, LSI MegaRAID 9260-8i, 2x WD20EARS@Raid1, Intel PRO/1000 PT Desktop Adapter, Samsung SH-S223F, Fortron Zen FSP300-60GNF

Wäre nett, wenn da jemand einen Tipp hätte...

Danke im Voraus
Gespeichert

Camera

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 777
MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10
« Antwort #1 am: 21. Juni 2010, 17:07:26 »

Zitat von: \'andichen\',\'index.php?page=Thread&postID=749664#post749664\'
Wäre nett, wenn da jemand einen Tipp hätte...

Hi Andichen,

erst mal herzlich willkommen hier im Forum.

Die Frage ist welches Windows Du benutzt. Dazu muss dann der entsprechende Treiber installiert werden.
Soweit hast Du das ja schon gemacht.
Ich habe aber letztens irgendwo hier in einem Tread gelesen, dass da MSI wohl nachgebessert hat und einen neuen Treiber zu Verfügung gestellt hat.
Jetzt frage mich aber bitte nicht welcher Tread das gewesen ist.

Auf jeden Fall hier mal der Link wo Du die neuste Software downloaden kannst.
hoffe das hilft Dir?

Edit: Ich habe vergessen zu schreiben, dass dies übrigens nur unter Vista/Win7 funktioniert.

http://www.msi.com/index.php?func=downloaddetail&type=driver&maincat_no=1&prod_no=1968


Gruß

Camera
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1277133097 »
Gespeichert
Blame "was" the Matrix! Denglisch für Anfänger ;-)

andichen

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10
« Antwort #2 am: 21. Juni 2010, 17:21:54 »

Hmja...also als OS nutze ich Win7 Ultimate. Treibermäßig habe ich aber eigentlich schon alles durch, was ich bisher finden konnte. Von MSI, von Intel direkt usw. Hat irgendwie alles nichts geholfen... Dass das Gerät nicht gestartet werden kann, muss ja auch nicht unbedingt am Treiber liegen. Im Bios habe ich dazu aber auch keine geeignete Einstellung gefunden. Das letzte Bios ist übrigens auch drauf. Dachte, dass es hier jemanden mit diesem Board gibt, bei dem das läuft... ;) Anscheinend haben dieses Board (noch) nicht so viele....
Gespeichert

Camera

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 777
MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10
« Antwort #3 am: 21. Juni 2010, 17:44:51 »

Zitat von: \'andichen\',\'index.php?page=Thread&postID=749697#post749697\'
Treibermäßig habe ich aber eigentlich schon alles durch


Hi Andichen,

verstehe Deine Aussage irgendwo nicht. Du sagst, dass Du Treiber 6.0.0.1179 benutzt und ich schicke Dir den Link für den neuen Treiber 6.0.30.1203 und Du sagst Du hättest Treibertechnisch alles durch?

Was stimmt denn nun?

Ich hatte von diesen Problemen gelesen und auch dass MSI da nachgebessert hat, was ich auch geschrieben hatte, also ist das Problem sehr wohl bekannt. Denn wenn alles funktioniert muss nichts nachgebessert werden.

Gruß

Camera
Gespeichert
Blame "was" the Matrix! Denglisch für Anfänger ;-)

andichen

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10
« Antwort #4 am: 21. Juni 2010, 18:30:58 »

Hmm..also von etwaigen Nachbesserungen merke ich noch nichts... Die bei MSI angegebene Treiberversion stimmt übrigens weder mit den Treibern, noch mit anderen Sachen in diesem Paket überein. Woher diese Nummer stammt, weiß ich auch nicht. Die Version 6.0.30.1202 gilt auch nur für die Tools:

Tools Version Info

Kit Version: 6.0.30.1202

FITC: 6.0.30.1202
FPT (Windows): 6.0.30.1202
FPT (DOS): 6.0.30.1202
FWUpdLcl (Windows): 6.0.30.1202
FWUpdLcl (DOS): 6.0.30.1202
MEInfo (Windows): 6.0.30.1202
MEInfo (DOS): 6.0.30.1202
MEManuf (Windows): 6.0.30.1202
MEManuf (DOS): 6.0.30.1202
UpdParam (DOS): 6.0.30.1202


Die Treiberversion ist für sämtliche Chipsätze immernoch die, die ich momentan auch installiert habe:

DriverVer=09/17/2009,6.0.0.1179

Das habe ich mal aus der \"heci.inf\" rauskopiert, da sie nur dort zu finden ist.

Tjä..hm..was soll man dazu sagen..? Vielleicht bei MSI falsch verlinkt..?
Gespeichert

andichen

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10
« Antwort #6 am: 21. Juni 2010, 22:08:44 »

Danke für die Mühe. Das hatte ich auch schon probiert. Ist leider dasselbe in bunt bzw. mit nem anderen Dateinamen. Treiberversion ist 1:1 dieselbe, es ist nur außerdem noch ein Managementprogramm enthalten, was aber ohne ein funktionierendes Gerät auch nutzlos ist. Nun ja, wie es mir scheint, muss MSI da nochmal mit einem neuen Bios ran oder es findet sich jemand, der die Sache irgendwie in die richtige Bahn lenken konnte. Ich bin da irgendwie mit meinem Latein am Ende und ich hab nicht nur das kleine Latium... :rolleyes: Der Vorbesitzer des Boards hatte es übrigens auch nicht geschafft und es u.a. deswegen verkauft. Er hatte aber wohl außerdem noch Probleme mit dem Speicher. Glücklicherweise ist diese Sache nun keine relevante Funktionalität, aber als Besitzer von einigen Boards der Speedster- und Fuzzy-Serie bin ich da anderes gewohnt... ;)
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10
« Antwort #7 am: 21. Juni 2010, 22:10:22 »

Welche BIOS-Version verwendest Du genau?

Zitat
Nun ja, wie es mir scheint, muss MSI da nochmal mit einem neuen Bios ran
Zitat
Der Vorbesitzer des Boards hatte es übrigens auch nicht geschafft und es u.a. deswegen verkauft.

Mh, in Anbetracht der Tatsache, dass sich außer Dir weder in diesem Forum (noch im globalen MSI Forum) hinsichtlich so eines Problems zu Wort gemeldet hat (zumindest bisher nicht, besteht auch die Möglichkeit, dass es sich hier um einen singulären Fall handelt und somit ein defektes Board ebenfalls eine mögliche Erklärung ist.
Gespeichert

andichen

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10
« Antwort #8 am: 21. Juni 2010, 22:47:12 »

Hab das 1.2er Bios drauf, was ja auch das letzte sein sollte.

Daran, dass das Board defekt sein könnte, habe ich auch schon gedacht, allerdings ist es auch häufig der Fall, dass die Leute eigentlich gar nicht so recht wissen, was da im Gerätemanager los ist, weil ihnen ja praktisch nichts fehlt. Den letzten, den ich angesprochen habe, der das Board auch hat, hat das auch erst auf meinen Hinweis hin gesehen, dass da ja noch ein unbekanntes Gerät in der Systemsteuerung ist. Vielleicht sollte ich den daraufhin nochmal anspitzen...bzw. ihn die Treiber installieren lassen. Finds ja auch ziemlich komisch, dass es zu diesem Thema fast gar nichts gibt. Es ist ja nun auch nicht soo wahnsinnig einfach, den Treiber da in dem MSI-Paket zu finden. Vermutlich werden das die meisten Leute auch weglassen, denke ich mal...
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.825
MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10
« Antwort #9 am: 22. Juni 2010, 07:40:51 »

Mein P55M-GD45 hat so ein Interface gar nicht. Scheint ein Feature vom H57 Chipsatz zu sein.
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

Camera

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 777
MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10
« Antwort #10 am: 22. Juni 2010, 10:53:51 »

J
Zitat von: \'Jack t.N.\',\'index.php?page=Thread&postID=749735#post749735\'
Mh, in Anbetracht der Tatsache, dass sich außer Dir weder in diesem Forum (noch im globalen MSI Forum) hinsichtlich so eines Problems zu Wort gemeldet hat
Hallo Jack,

Bist Du Dir da sicher?

Ich bin mir ziemlich sicher dass ich darüber hier im Forum was drüber gelesen hatte. Ich meine es war im Februar diesen Jahres. Nun vielleicht war es aber auch in einer Zeitung? Ich lese ziemlich viel und kann manchmal nicht mehr zuordnen wo ich was gelesen habe. Vielleicht war es auch in einem anderen Forum, oder bei Microsoft selbst auf der Seite.

Schaue nochmal ob ich es finde und poste dann noch mal nach.

Edit: Habe was gefunden, das war aber nicht das was ich gelesen hatte. Setze es trotzdem mal rein:

http://www.overclockers.at/drivers_bios/intel_management_engine_interface_wird_nicht_erkan_181277

Gruß

Camera
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1277197465 »
Gespeichert
Blame "was" the Matrix! Denglisch für Anfänger ;-)

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10
« Antwort #11 am: 22. Juni 2010, 16:10:02 »

liegts bei dir vllt auch an den ram\'s? wie hast du deine gesteckt?
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.980
MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10
« Antwort #12 am: 22. Juni 2010, 16:24:10 »

Habt Ihr mal auf das Datum geschaut?
Die Beiträge sind aus 2007


Ich kann Dir sagen, dass bei meinem CX620 mit Intel Chipsatz, ich das Intel Management Interface auch installiert habe und dieses auch gestartet ist.

Vieleicht hilft ein Test des Downloads des CX620.
Sollte das Problem auch weiterhin bestehen, könnte es sowohl am Betriebssystem als auch am BIOS liegen.
Gespeichert

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10
« Antwort #13 am: 22. Juni 2010, 21:13:15 »

wofür ist dieses interface überhaupt? brauch man das?
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.825
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1277234537 »
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

andichen

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10
« Antwort #15 am: 22. Juni 2010, 22:44:05 »

Zitat
Wo hast du die Ram Riegel verbaut?
Natürlich im PCIe-Slot, damit sie optimal laufen... ;)

Nein, also den Thread, der hier mehrfach angesprochen worden ist, hatte ich auch schon gefunden und es macht keinen Unterschied, ob ich nur einen Riegel, zwei oder alle verbaue. Das habe ich auch schon getestet. Danke trotzdem für die Recherche. Es handelt sich auch um 4 Module des zertifizierten Kingston ValueRAM DIMM 2GB PC3-8500U CL7 (DDR3-1066) (KVR1066D3N7/2G). Diese laufen auch innerhalb ihrer Spezifikation. Daran sollte es eigentlich nicht liegen...

Bin gerade dabei, demjenigen, der auch dieses Board besitzt, zu erklären, wie man diesen Treiber installiert. Bin auf das Ergebnis gespannt...
Gespeichert

Looping

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10
« Antwort #16 am: 23. Juni 2010, 08:07:38 »

Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit einem Intel-Treiber für den SM-BUS. Wenn es bei der ersten Installation nicht klappte, scheiterten auch alle nachfolgenden Versuche. Erst bei maueller Installation klappte es dann. Mein Eindruck ist, daß es ein Problem mit der Installationsroutine von Intel gibt.

Versuch doch mal das Treiber-Paket von Intel mit 7zip in irgendein Verzeichnis zu entpacken. Dann gehst Du in den Gerätemanager und klicks das fragliche Gerät doppelt an. Dann \'Treiber aktualisieren\' und gibst den Pfad zum Treiber manuell an indem Du jedes Unterverzeichnis im gerade ausgepackten Treiberverzeichnis auswählst, solange bis er einen passenden Treiber gefunden hat. Das sollte meiner Erfahrung nach klappen. Sonst weiß ich auch keinen Rat mehr.
Gespeichert

andichen

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10
« Antwort #17 am: 24. Juni 2010, 00:21:20 »

Ok, Leute, braucht euch keine Gedanken mehr zu diesem Thema zu machen. Bei dem anderen läuft die Sache offenbar mit dem Treiber, weshalb ich leider davon ausgehen muss, dass mein Board defekt ist... :( Tjä, wieder viel Wirbel gemacht, aber manchmal will man der Tatsache eines Defekts nichts so recht ins Auge sehen, wenn alles andere einwandfrei funktioniert. Schon interessant, dass solche Boards auch mit Teildefekten noch so unauffällig gut funktionieren. Das ist jetzt schon mein zweites 99%-Board. Bei einem anderen Asus-Board war die Onboard-Netzwerkkarte defekt und das sogar noch schwer reproduzierbar. Das kann schon Nerven kosten... Da relativieren sich die paar Euro, die man durch einen Gebrauchtkauf spart. Um sicher zu sein, dass das Board 100%ig funktioniert, muss man offensichtlich jede einzelne Funktion prüfen...

Oki, danke für eure Mühe... ;)
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10
« Antwort #18 am: 24. Juni 2010, 02:06:05 »

Es scheint ja nicht so zu sein, dass der Treiber nicht passt, sondern das sich das Gerät, für das der Treiber schon installiert wurde, nicht korrekt gestartet werden kann.

Hattest Du einen CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker mal probiert?  Wenn das auch nichts ändert, würde ich mal versuchen, dass aktuellste BIOS unter DOS neu zu flashen (per USB Stick), Anleitung hier.

Bei den Flash-Parametern gibst Du dann zusätzlich zu den Standardparametern (/p /b /n /c) den Parameter /MEUF mit an.  Das sorgt dafür, dass die Intel ME Firmware mitgeflasht wird.  Vielleicht stimmt was mit der Firmware nicht und ein neuschreiben bügelt korrupte bits wieder aus.
Gespeichert

andichen

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
MSI H57M-ED65 und Intel Management Engine Interface -> Code10
« Antwort #19 am: 24. Juni 2010, 20:58:24 »

Ja, also am Treiber sollte es eigentlich auch nicht liegen. Das Gerät will einfach irgendwie nicht...

CMOS-Reset hatte ich auch schon getestet. Das ändert leider auch nichts.

Hm...hab das mal mit \"/MEUF\" getestet, es kam allerdings der Fehler: \"-Error: BIOS does not support ME Ignition Firmware update.\" Schon ulkig... Hab das Bios trotzdem noch einmal mit den anderen Parametern überschrieben, aber das hat leider auch nichts genützt. Ist schon kurios...
Gespeichert