MSI X58 OEM (Acer Predator G7710 CrusaderIII) SPDIF Pin-Belegung
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI X58 OEM (Acer Predator G7710 CrusaderIII) SPDIF Pin-Belegung  (Gelesen 6549 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ArtMooney

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5

Hallo @all,

seit ein halbes Jahr besitze ich ein Predator G7710 Crusader III Desktop. Neulich habe ich es ebenso erfahren, daß es die Möglichkeit gibt die Digitalton von Mainboard (SPDIF) über die Grafikkarte \"durchschleifen\" lassen mit der DVI-D bzw. HDMI signal direkt zum TV oder Soundanlage. Soweit alles gut. Meiner Suche ergab leider keiner \"Treffer\" hier im bezug auf folgendes Problem: Als \"Hauptbildschirm\" benutze ich ein 40\" Bravia LCD Fernseher ist und daher zwanghaft mit der PC verbunden (Kabel: DVI auf HDMI) UND zusätzlich ein TOSLink zum Anlage. Meine Plan ist, daß ich nur ein einzige Kabel (inkl. Tonspur) für PC - TV verwende und dann kann ich TV - Soundanlage ganz normal mit TOSLink verbinden. (TV und Anlage haben jeweils nur ein Optische Anschluss, somit bräuchte die PC keiner Anschluss oder Wechsler) Hier kommt das Problem: Die Anschluss an der GTX285 ist nicht besonders schwer zu finden, direkt neben die Stromanschlüsse, eine weiße 2-Pin Buchse. Auf die Mainboard (OEM-Version von MSI X58 ist laut Handbuch bzw. Aufkleber ist ja auch ein SPDIF Anschluss vorhanden, aber der hat leider 9 Pins auf 5 Sockeln!!! Nun die Frage: wo wird was gesteckt? Ich brauche eigentlich \"nur\" 2 Pins für die Grafikkarte (SPDIF-Out und Masse). Da wären die restlichen 7 Pins wahrscheinlich falsch. Richtig hilfreich wäre ein belegungsplan was im Handbuch zwar vorhanden ist, aber nicht für diese Anschluss. Was mir aufgefallen ist, daß da ein andere (optionale Anschluss) zwar beschrieben ist, aber weiß nicht ob der was mit SPDIF zu tun hat. ACER Support hat anscheinend keiner Ahnung, der Mitarbeiter war völlig planlos, konnte auch kein Auskunft geben außer \"probieren sie mal an den Steckern rum\". Ich fragte dann, ob die Garantie noch besteht wenn da was durchbrennt? Natürlich nicht!!! So viel zum kompetenten Beratung. Ausserdem sitz die angebliche Anschluss unter die SLI-Verbund, also Probieren heißt gleich Komplettausbau die Karten. Es wäre schön zu wissen welche Pin da womit belegt ist. Als Anhang poste ich ein paar Bilder aus der Handbuch und der Sticker von der innere des Seitenwands. (Legende an Sticker und Handbuch sind nicht identisch, aus der Handbuch fehlt die SPDIF-Anschluss komplett, ich würde mich eher an die Aufkleber verlassen.)
Ich würde gerne seriöse Antworten erwarten, also bitte kein Spam von wegen \"keiner Ahnung\", nur um die Statistik zu verbessern.
MfG

[attach=16390][/attach][attach=16391][/attach][attach=16392][/attach][attach=16393][/attach]
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1276547445 »
Gespeichert
ACER Aspire Predator G7710 Crusasder III; MSI X58 OEM; Intel i7-950 @3,04GHz; 2x GTX285 SLI; 12GB DDR3 RAM; Win7 HP x64

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI X58 OEM (Acer Predator G7710 CrusaderIII) SPDIF Pin-Belegung
« Antwort #1 am: 14. Juni 2010, 22:37:02 »

Zitat
aber der hat leider 9 Pins auf 5 Sockeln!!!

Kannst Du genauer erklären, was Du damit meinst bzw. worauf Du Dich beziehst?  \"9 Pins\" verstehe ich, aber bei \"auf 5 Sockeln\" steige ich gerade aus.

-------------

Dann:

Auf Deinem zweiten Bild steht was von \"JSPI1\" und daneben in der Spalte \"Description\" was von SPDIF.  Das kann eigentlich gar nicht stimmen.  \"JSPI1\" ist im Grunde ein Wartungsanschluss, genauer: das Programmierinterface zum BIOS Chip (SPI steht für Serial Peripheral Interface und had nichts mit mit SPDIF zu tun).  Vielleicht ist das einfach ein Fehler im Handbuch.

Von X58 OEM mal abgesehen, welche Modellnummer hat Dein Mainboard?

Der Pin-Header, den Du brauchst, ist üblicherweise mit JSP1 gelabelt (nicht JSPI1) und er sollte auch nur 2 pins haben.  Wenn das Handbuch bereits solche Fehler enthält, dann würde ich auch auf die Skizze nicht vertrauen.  Hast Du auf dem Board selbst mal alle Header in Augenschein genommen, die nur 2 Pins haben und dann die Bezeichnungen gecheckt?
Gespeichert

ArtMooney

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
MSI X58 OEM (Acer Predator G7710 CrusaderIII) SPDIF Pin-Belegung
« Antwort #2 am: 14. Juni 2010, 22:52:07 »

Hi Jack,

danke erstmal für deine schnelle Antwort. Ich dachte die ganze zeit die bilder wären nicht sichtbar, aber anscheinend doch. Also die 9 Pins sitzen auf 5 Sockeln in dem Sinne, daß es jeweils 2auf ein Bank und auf der letzte Bank ist nur 1 Pin. Sieht genau so aus wie die Serial Port Connector (JCOM1). Genau die von dir erwähnte Tatsache ist ja mehr als verwirrend. Es steht auf der Stick im PC, es sei SPDIF; im Handbuch steht nichts weder über JSPI1 (angeblich SPDIF laut Aufkleber) oder sonstiges (JCI1). Aber gerade wo du es sagst ist es mir noch garnicht aufgefallen, daß ausgerechnet zum diese JCI1 nichts steht obwohl es durchaus sein könnte. Modellnummer ist nicht bekannt... Welche MSI-Board wäre dazu am nähesten, damit ich mal in ein \"richtige\" Handbuch nachschlagen kann?

MfG

P.S: Wenn wirklich diese \"JCI1\" die SPDIF sein  sollte, dann welche Richtung wird die Stecker aufgesteckt?
(2 Adern: Blau und Schwarz)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1276548935 »
Gespeichert
ACER Aspire Predator G7710 Crusasder III; MSI X58 OEM; Intel i7-950 @3,04GHz; 2x GTX285 SLI; 12GB DDR3 RAM; Win7 HP x64

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI X58 OEM (Acer Predator G7710 CrusaderIII) SPDIF Pin-Belegung
« Antwort #3 am: 14. Juni 2010, 22:59:55 »

Zitat
Also die 9 Pins sitzen auf 5 Sockeln in dem Sinne, daß es jeweils 2auf ein Bank und auf der letzte Bank ist nur 1 Pin.

Okay, dann weiß ich, was Du meinst.  Vergiss den Pin-Header.  Das ist der Programmieranschluss, von dem ich sprach.  Egal was Du da SPDIF-technisch raufsteckst, es wird nicht funktionieren (kaputt gehen, kann dabei allerdings auch nichts, also probier, soviel Du willst, wenn Du magst...  ;-)  ).

Zitat
Modellnummer ist nicht bekannt...

Die sollte auf dem Board selbst stehen (MS-xxxx).

Zitat
Welche MSI-Board wäre dazu am nähesten

Dazu müsste ich die Modellnummer wissen.  \"X58\" meint ja nur den Chipsatz und hat mit dem Boardmodell erstmal nichts zu tun.  In der Retail-Board-Gruppe gibt es da mindestens 7-8 verschiedene Modelle.

Alternativ:  Schau mal in diesen Thread und geh die Optionen zum Herausfinden der BIOS-Version durch:

Wichtige Angaben zum System und der verbauten Komponenten

--> unter: 2. Welche BIOS-Version ist derzeit installiert?

Der Zeichenstring im roten Kästchen enthält auf folgendem Beispielbild auch die Modellnummer:



CPU-Z könnte Dir diese Info ebenfalls unter \"Mainboard\" -> \'Model\' anzeigen.  

Schau einfach mal...

--------------------

/EDIT:

Okay, vergiss es.  Ich habe mir gerade mal das auf der Acer-Produktseite angebotene BIOS für Dein System heruntergeladen und angeschaut.  Die Modellnummer des Boards müsste MS-7570 sein (BIOS ID ist A7570IAE).

Das Boardmodell wurde ausschließlich für den OEM-Markt (in diesem Fall für Acer) produziert und es gibt vom Layout her im Grunde kein vergleichbares Retail-Modell.

---------------------

Das bedeutet:

Schau Dir die Platine Quadrat-Centimeter für Quadrat-Centimeter genau an und schau bei allen Pin-Headern, die nur zwei Pins (nicht einen einzigen mehr) haben genau an.  Auf der Platine selbst müsste in der Nähe jedes Pin-Headers eine Bezeichnung stehen.  Wenn Du die Bezeichnung JSP1 (nicht JCI1 und insbesonder nicht JSPI1, sondern dezidiert JSP1) gefunden hast, dann hast Du Deinen Pin-Header.
Gespeichert

ArtMooney

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
MSI X58 OEM (Acer Predator G7710 CrusaderIII) SPDIF Pin-Belegung
« Antwort #4 am: 14. Juni 2010, 23:55:38 »

Also in zwischen habe ich herausgefunden, daß bei der JCI1 Anschluss um die Gehäuse-Kontakt handelt (laut MSI-Handbuch Siehe Bild) Gefunden habe ich den trotzdem nicht.
Edit: Habe nur die unbelegte Lötstellen für JCI1, JCI2 und JCI3 gefunden

CPU-Z schreibt beim Board: Model:Aspire G7710
Bios: AMI

Laut Everest:
Motherboard ID   66-2776-009999-00101111-042209-TYLSBURG$A7570005_THIS BIOS IS EXCLUSIVELY FOR ACER ONLY R01-A4 COPYRIGHT 2002-2009 BY ACER INC. BIOS DATE: 04/22/09 14:15:25 VER: 08.00.15 (04/22/2009)

Auf dem Board steht: MBSBP01001912****EE01

Gibt es überhaupt ein SPDIF-Anschluss auf diese Board?
[attach]16394[/attach][attach]16395[/attach]
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1276552911 »
Gespeichert
ACER Aspire Predator G7710 Crusasder III; MSI X58 OEM; Intel i7-950 @3,04GHz; 2x GTX285 SLI; 12GB DDR3 RAM; Win7 HP x64

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
MSI X58 OEM (Acer Predator G7710 CrusaderIII) SPDIF Pin-Belegung
« Antwort #5 am: 15. Juni 2010, 07:03:51 »

nein es muss nicht zwingend einen spdif anschluss geben.
dann wirst du wohl um eine soundkarte nicht herumkommen.
Gespeichert

ArtMooney

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
MSI X58 OEM (Acer Predator G7710 CrusaderIII) SPDIF Pin-Belegung
« Antwort #6 am: 15. Juni 2010, 22:25:34 »

Leider ist es so, daß wirklich keiner Pins vorhanden sind, nun ist die Frage, welche Soundkarten haben interne Pins für SPDIF? Könnte jmnd. solche Soundkarten empfehlen?
Gespeichert
ACER Aspire Predator G7710 Crusasder III; MSI X58 OEM; Intel i7-950 @3,04GHz; 2x GTX285 SLI; 12GB DDR3 RAM; Win7 HP x64

Schnidde

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.473
MSI X58 OEM (Acer Predator G7710 CrusaderIII) SPDIF Pin-Belegung
« Antwort #7 am: 16. Juni 2010, 17:15:05 »

hast du hinten am sound onboard kein orangen spdif ausgang? sonst könntest du da n klinke adapter selbst bauen, und bräuchtest keine karte extra kaufen. die erfordert aber ein gewisses verständnis für die thematik. also nicht einfach loslegen!!! und ich übernehme keine haftung!!!
Gespeichert

ArtMooney

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
MSI X58 OEM (Acer Predator G7710 CrusaderIII) SPDIF Pin-Belegung
« Antwort #8 am: 17. Juni 2010, 00:00:35 »

Ich glaube daraus wird ebenso nichts, weil es auch keiner \"externe\" SPDIF Ausgang gibt ausser die optische TOSLink. (siehe Bilder) Die gute Nachricht ist, daß ich in zwischen ein perfekt geeignete und günstige Soundkarte gefunden habe mit passende Pin-Header: ASUS Xonar DS 7.1 (~45€) Die Frage ist nun welche Standards können so durchgeschliffen werden? Schliesslich heißt es beim ASUS:
\"World´s most welcomed surround audio at your service - DTS Interactive™
Turns every audio into sensational 7.1 DTS Digital surround via S/PDIF output – feed your AV receiver the best surround sound available!!\" -Da frage ich mich welche SPDIF-Out auf der Karte gemeint ist intern oder extern?
http://www.asus.de/product.aspx?P_ID=wcFuNdxM0I4Sf10X&templete=2
Mir würde 5.1 DTS schon ausreichen ;)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1276725956 »
Gespeichert
ACER Aspire Predator G7710 Crusasder III; MSI X58 OEM; Intel i7-950 @3,04GHz; 2x GTX285 SLI; 12GB DDR3 RAM; Win7 HP x64