Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: P6n Sli Platinum bootet nicht mit 4GB RAM  (Gelesen 2608 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Xf1re

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
P6n Sli Platinum bootet nicht mit 4GB RAM
« am: 02. Juni 2010, 18:15:39 »

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem. Heute hab ich mir 2 weitere Speicherriegel, der Firma GeiL, PC2-6400(GX21GB6400UX), zugelegt. Diese laufen einwandfrei. Mein Problem fängt erst an, wenn ich die beiden \"alten\" Riegel mit einbaue. Das sind 2x1 GB GeiL PC2-5300(GX22GB5300SDC).
Wenn ich also die 4 Riegel einbau bootet mein Rechner nicht mehr.

Hier mal mein komplettes System:

msi p6n Platinum Biosversion 1.7
Windows 7, alle Updates installiert
RAM, siehe oben
Graka Nvidia 8600 GT, ebenfalls neuste Treiber installiert

Bitte um Hilfe! :)

Vielen Dank im voraus.

MfG

X
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.773
P6n Sli Platinum bootet nicht mit 4GB RAM
« Antwort #1 am: 02. Juni 2010, 18:20:00 »

Es könnte daran liegen, dass Du Riegel unterschiedlicher Geschwindigkeiten einsetzt.

Stelle mal im BIOS dan RAM Takt fest auf 667 ein und teste dann nochmal.
Hebe noch etwas die DRAM Voltage auf 1,9 Volt an.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1275495646 »
Gespeichert

[align=center]

Xf1re

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
P6n Sli Platinum bootet nicht mit 4GB RAM
« Antwort #2 am: 02. Juni 2010, 18:33:28 »

Hi, danke für die schnelle Antwort.
Ja, daran hab ich auch schon gedacht. Leider hab ich im Bios nichts gefunden, wo ich die Geschwindigkeit einstellen kann. Ledigich wird mir angezeit das der Speicher auf 667/800 mHz läuft... kann auch sein, das ich blind bin... :)


« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1275497783 »
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.773
P6n Sli Platinum bootet nicht mit 4GB RAM
« Antwort #3 am: 02. Juni 2010, 18:35:06 »

Schaue mal im Cell Menü.
Dort kannst Du den FSB/RAM Teiler setzen.

Stelle diesen so, dass die RAMS auf DDR667 stehen.
Gespeichert

[align=center]

Xf1re

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
P6n Sli Platinum bootet nicht mit 4GB RAM
« Antwort #4 am: 02. Juni 2010, 18:56:40 »

okay, hab es gefunden. auf 667 umgestellt, speicher rein, alle erdenklichen varianten ausprobiert und siehe da... der pc bootet nicht!
hilfe! :wall
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.738
P6n Sli Platinum bootet nicht mit 4GB RAM
« Antwort #5 am: 02. Juni 2010, 19:06:31 »

Ich habe hier das gleiche Board mit 2x2GB Speicherriegeln. Damit bootet es einwandfrei.

Lösung:
Gib die neu gekauften zurück. Verkaufe die zwei alten und besorge dir ein 4GB Kit bestehend aus 2x2GB.
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
P6n Sli Platinum bootet nicht mit 4GB RAM
« Antwort #6 am: 03. Juni 2010, 10:29:52 »

Zitat
Schaue mal im Cell Menü.
Dort kannst Du den FSB/RAM Teiler setzen.

Stelle diesen so, dass die RAMS auf DDR667 stehen.

Nur als Hinweis:  Nicht zuletzt aufgrund des NVIDIA Chipsatzes ist der RAM-Takt bei diesem Board nicht notwendigerweise an den FSB-Takt gekoppelt.  Eine Einstellung für \"FSB/DRAM Ratio\" gibt es deshalb nicht.  Die beiden Taktwerte lassen sich unabhängig voneinander einstellen:

--> Testbericht MSI P6N SLI und MSI NX8800GTS T2D320E HD OC



---------------------------------

Zitat
alle erdenklichen varianten ausprobiert

Meinst Du damit BIOS-Einstellungen oder die Art und Weise wie die Module auf die Slots verteilt werden?

Was passiert, wenn Du testweise nur zwei Module verwendest? (ein altes Modul mit einem der neuen kombinierst (langsameres Modul im ersten Slot)

Hast Du die NB-Voltage testweise auch mal einen Tick angehoben (z.B. +0.1V)?

Mal abgesehen davon, dass derartige Mischkonfigurationen grundsätzlich ein hohes Problempotential mit sich bringen, kann es ja immer noch sein, dass einer der Riegel defekt ist.  Hast Du jedes der Module mal einzeln mit Memtest86+ getestet?
Gespeichert